oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Amazon In den Einkaufswagen
EUR 7,88
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Dirty Movie

Jeff Bridges , Ted Danson    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,56 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 12 auf Lager
Verkauf durch MasterDVD und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 2. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Prime Instant Video

Dirty Movie sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Dirty Movie + World Gone Mad
Preis für beide: EUR 16,50

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • World Gone Mad EUR 8,94

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jeff Bridges, Ted Danson, Lauren Graham, Joe Pantoliano, Patrick Fugit
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Filmconfect Home Entertainment GmbH (Rough Trade)
  • Erscheinungstermin: 3. Januar 2008
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 92 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000W74EHG
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.664 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Willkommen in Butterface Fields, der langweiligsten Kleinstadt der USA! Hier leibt der sympathische Verlierer Andy Sargentee, dem gerade Frau und Sohn davongelaufen sind. Andy hat endgültig genug davon, zu wenig zu besitzen, und schlägt seinen Kumpels deshalb ein atemberaubendes Projekt vor: Er will mit ihnen einen ebenso schmutzigen wie profitablen Amateur-Pornofilm drehen. Nach anfänglichen Bedenken begeistern sich Andys Freunde für seinen anrüchigen Plan. Sie helfen ihm, das Drehbuch zu entwickeln und die Filmtechnik in den Griff zu kriegen. Aber woher sollen die Amateur-Filmer ihre freizügigen Darstellerinnen bekommen? Und warum kann Hauptdarsteller Moose vor laufender Kamera nicht seinen Mann stehen?

VideoMarkt

Als der arbeitslose und frisch geschiedene Andy seinem Sohn nicht mal einen gescheiten Basketball zum Geburtstag schenken kann, wird ihm klar, dass die Zeit reif ist für einen kommerziellen Befreiungsschlag. Im Internet hat Andy vom Boom sogenannter Amateurpornos gelesen. Da er und seine Bierbrüder Amateure sind, beschließt man, einen Porno-Blockbuster zu drehen. Kameramann, Regisseur und Darsteller sind schnell gefunden, doch erweist sich in der Praxis vieles komplizierter als in der Planung.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht das, was der Titel verspricht. 28. Januar 2010
Format:DVD
Was dem bescheuerten deutschen Titel nach wie eine weitere, unlustige und pubertäre Komödie a la "Fantastic Movie" anmutet, ist in Wahrheit eine nette, leichte Komödie, die nicht versucht mit platten Kalauern oder aneinandergereihten Parodien auf andere Filme die Spielfilmlänge zu füllen.

Hier wird Wert auf sympathische Charaktere und deren Entwicklung, eine gut aufgebaute Story und Wortwitz gelegt.
Die Schauspieler machen ebenfalls ihre Sache gut.
Allen voran natürlich Jeff Bridges, aber auch u.a. William Fichtner ( Prison Break, The Dark Knight, Equilibrium ), Joe Pantoliano ( Unknown, Bad Boys ) und besonders Ted Danson spielen hervorragend.

Endlich mal wieder ein Film, bei dem man merkt dass die Filmcrew Spaß hatte und ihr Herzblut hineinsteckte, ohne mit dem moralischen Dampfhammer, ausgelutschten Kalauern oder lustlos agierenden Schauspielern konfrontiert zu werden.
Klasse, mehr davon!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der "Dude" ist wieder da... 28. Januar 2008
Format:DVD
...wenn auch in einem ganz anderen Film und ohne die Coen Brothers. Aber Jeff Brigdes, in der Rolle des Andy Sargentee, verkörpert alle Eigenschaften des "Dude" aus -The big Lebowski- in diesem Streifen. So ärgerlich und überflüssig das in anderen Machwerken ist, so sehnlichst habe ich auf eine Bridges-Rolle dieser Art jahrelang gewartet.

Andy Sargentee ist geschieden. Er lebt in der Kleinstadt Butterface Field, in der so gut wie gar nichts passiert. Andy ist ein Loser. Und seine Freunde, wie der altbackene "Some Idiot", der seltsame Otis oder der schwule Moose, sind in die Kategorie Versager, Träumer und Lebenskünstler einzuordnen. Andy will raus aus dem Dreck und sucht nach der Idee, die ihn nach oben bringt. Eines Tages, weiß er, was zu tun ist. Zusammen mit seinen Kumpanen will er einen Pornofilm drehen. Er weiß, dass er damit das große Geld machen kann. Gesagt getan, Andy legt los und hat bald alles zusammen. Okay, bis auf ein paar Kleinigkeiten. Als da wären: Das Drehbuch, das Geld, die Hauptdarsteller, die Drehorte, und...und...und.
Aber Andy wäre nicht Andy, wenn er sich dadurch entmutigen lassen würde. Zusammen mit seinem Kameramann Emmet legt er trotzdem los und nach und nach nimmt der Film Fahrt auf...

Eine wahnsinnig schräge Story, gespickt mit exzellenten Schauspielern. Ein leiser, aber sehr schöner Soundtrack rundet das Bild ab. Begleitet von einem wunderbaren Erzähler. -Dirty Movie- braucht ein paar Minuten, ehe man in den Stoff hinein kommt, aber dann gibt es kein Halten mehr. Keine billige Persiflage des -Big Lebowski- sondern ein eigenständiger, völlig aus der Spur geratener Film. Warmherzig, liebenswert; einfach genau meine Kragenweite.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Apicula #1 REZENSENT #1 HALL OF FAME REZENSENT
Format:DVD
Diesen Glücksgriff in Sachen "Feel-Good-Märchen, wie aus dem echten Leben" habe ich dem Rezensenten vor mir zu verdanken. Und der rundum sympathische loser, den Jeff Bridges in DIRTY MOVIE (Original "The Moguls") spielt, mitsamt den chaotisch-liebenswerten Freunden, die er um sich schart, erinnert tatsächlich ein bisschen an den Dude. Aber eben nur ein bisschen. ;-)

Im Grunde genommen ist die Handlung schnell und einfach erzählt. Andy Sargentee (Jeff Bridges) ist geschieden und pleite, - doch er hat eine Idee. Er will einen Porno-Film produzieren, und damit Geld verdienen. Seine Idee will er gemeinsam mit seinen Freunden, die sich da beispielsweise "Bloß ein Idiot" (im Original "some idiot", gespielt von Joe Pantoliano), oder "Elch" (im Original "moose", gespielt von Ted Danson) nennen verwirklichen. - Jedenfalls sind alle angetan von Andys Idee und steigen gleich voll ein "ins Geschäft" - auch wenn keiner einen Plan hat, was zu tun ist - und weit und breit keine Darsteller in Sicht! Doch auch dieses Problem scheint lösbar und so rückt die "Premiere" des Pornos in greifbare Nähe. - Und dann kommt alles vollkommen anders!

Wer "Kalender Girls" kennt, wird hier keine großen Überraschungen erleben, denn der Film besticht durch die Naivität der Beteiligten - und am Ende ... wird alles gut, und zwar nicht nur irgendwie.
Ein Haufen sympathischer Menschen und gut aufgelegte Schauspieler (das fällt jedenfalls positiv auf) in einem rundum vergnüglichen Streifen.
(((( Sollte jemandem das Thema PORNO-Film widerstreben, dann soll noch so viel gesagt werden: "Schmutzige" Szenen werden eloquent - ähm - umgangen! ;-p ))))

Irritierend mal wieder die deutsche Synchronisation.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Big Lebowski lässt grüßen! 29. November 2009
Von Michael Krautschneider TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD
Gleich hier Vorweg - eine ABsage an alle Kritiker mit der Frage: Welchen Film habt ihr euch eigentlich angesehen??
Natürlich: "The Big Lebowski" ist vielleicht ein recht hohes Maß, wenn man hier dirkete Vergleiche anstellen will.
Und trotzdem: "Dirty Movie" sprüht ebenso vor schwarzen Pointen und ist ebenso menschlich und lieblich und kultig wie sein großer Bruder!
Das dies so ist, liegt zu einem großen Teil mit Sicherheit an Jeff Bridges, der hier den ihm gegebenen Spielraum klasse nutzt und das Beste aus sich und seiner Rolle herausholt (ich bin mir ziemlich sicher, dass ihm das gar nicht allzu schwer gefallen sein wird). Aber auch das Drehbuch plus die sehr gut besetzten Nebenrollen sind höchst amüsant.

Im Grunde dreht sich "Dirty Movie" um sich selbst, was im Klartext (so in etwa) folgendes heißen soll: Ein arbeitsloser, geschiedener Vater, der seinem Sohn kein besonderes Geschenk zu dessen Geburtstag schenken kann, weil der neue Vater viel mehr finanziellen Background zu bieten hat, überlegt - wie so oft - wie er innerhalb kurzer Zeit zu viel Geld kommen kann...
Als er den Entschluss fasst, einen Amateur-Pornofilm zu drehen, sind all seine Freunde auf Anhieb begeistert und es fällt ihm nicht allzu schwer, sie zur Mitarbeit zu überreden. Viel schwieriger hingegen stellen sich die Suche nach geeigneten HauptdarstellerInnen und Drehorten sowie Drehbüchern dar.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Skurile Typen mit Herz in schräger Komödie
Dieser Film ist wirklich eine kleine Perle und hat mir mal wieder so richtig Spaß gemacht. Die Darsteller hatten offensichtlich auch ihren Spaß beim Dreh, denn der Film... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Andrea veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungen
Slapstik, Komik und Gefühl wechseln sich in dieser Komödie wundervoll ab.
Dieser Film ist jedem nur wärmstens zu empfehlen. Genial
Vor 3 Monaten von hl veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Na ja.
Die Idee des Films ist gut, wenn auch nicht ganz neu - wie mir überhaupt vieles an dem Film wie schon mal gesehen erschien. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von jfobg veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen "No guts, no glory"...
... lautet ein Zitat aus 'Dirty Movie': "Keine Eier, kein Ruhm."

Das dachten sich die Macher dieses kleinen Independent-Streifens offenbar auch, als sie den potentiellen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. März 2012 von Pe
4.0 von 5 Sternen Jeff Bridges in einer amüsanten und verrückten Komödie
Eine wirklich witzige und abgehobene Komödie über einen Porno-Filmdreh in einem kleinen amerikanischem Dorf. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Januar 2012 von Sunshine
5.0 von 5 Sternen sehr sympatisch!
Wirklich ein super Film !!! Wer auf "Der Dude" steht und Jeff Bridges solte sich "Dirty Movie" auf jeden Fall auch angucken! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Januar 2011 von E. Hemmann
5.0 von 5 Sternen haaatkoaaaahhhh!!!
Jeff Bridges ist ja eh über jeden Zweifel erhaben und so zeigt er auch in DIRTY MOVIE,was er draufhat.
Kaputte Typen stehen ihm. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Januar 2011 von Billy Klappstuhl
5.0 von 5 Sternen Kultiger Spaß mit Jeff Bridges!
Habe den Film eher durch Zufall gekauft, da ich ein großer Jeff Bridges Fan bin und von diesem Film vorher noch nicht viel mitbekommen habe. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Dezember 2010 von Filmfan
1.0 von 5 Sternen Trotz Jeff Bridges nicht zu empfehlen
Kurz zum Inhalt: Laien versuchen mit Hilfe eines selbstgedrehten Pornostreifens zu Geld und Ansehen zu kommen, ausgehend vom Protagonisten des Films: Jeff Bridges. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. November 2010 von Jan Jansen
1.0 von 5 Sternen Einfach nur eine große Enttäuschung
Der Film ist langweilig, öde und auf keinen Fall empfehlenswert.
Das beste an dem Film ist das Ende, denn dann hat man es geschafft.
Veröffentlicht am 4. Juli 2010 von Peter
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar