Dirty Deeds - Meine wilde Zeit mit AC/DC und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Dirty Deeds - Meine wilde... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,75 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Dirty Deeds - Meine wilde Zeit mit AC/DC Broschiert – 22. März 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 19,99 EUR 12,86
63 neu ab EUR 19,99 7 gebraucht ab EUR 12,86

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Dirty Deeds - Meine wilde Zeit mit AC/DC + AC/DC: Die Bandgeschichte + AC/DC High Voltage-Rock'n'Roll: Die ultimative Bildbiografie
Preis für alle drei: EUR 69,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 368 Seiten
  • Verlag: Hannibal Verlag; Auflage: 1 (22. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 385445368X
  • ISBN-13: 978-3854453680
  • Größe und/oder Gewicht: 16,1 x 2,8 x 24,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 249.973 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Mark Whitmore Evans, geboren am 2. März 1956 in Melbourne, Australien, war von 1975 bis 1977 Mitglied der Hardrock-Band AC/DC. Evans spielte die Bassgitarre auf den Alben High Voltage, Dirty Deeds Done Dirt Cheap und Let There Be Rock. Nach einem Streit mit Angus Young stieg er 1977 wieder aus und machte Platz für Cliff Williams. Danach spielte er in den Bands Contraband, Cheetah, Heaven und – aktuell – Tice & Evans. Insgesamt ist er auf mehr als 50 Alben zu hören, z.B. nahm er in 1990er Jahren ein Album mit The Zoo auf, der Band von Fleetwood Mac-Schlagzeuger Mick Fleetwood.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jürgen Weber am 26. März 2012
Format: Broschiert
AC/DC sind nicht gerade dafür bekannt, viel über ihr Privatleben bekannt zu geben - die unter anderem bislang erhältlichen Biografien AC/DC - Maximum Rock'n'Roll, AC/DC - Die Biografie oder der der opulente Bildband AC/DC High Voltage - Rock'N'Roll: Die ultimative Bildbiografie berichten zwar ausführlich über die Band, deren Konzerte und Alben, aber wenig persönliches über die Bandmitglieder. Und wer hoffte, dass sich dies mit der "Auto"-Biografie von Brian Johnson (Rock auf der Überholspur - Eine automobile Autobiographie) ändert, wurde eher enttäuscht, denn hier geht es wirklich nur um Autos und so gut wie gar nicht um AC/DC...

Doch nun meldet sich doch noch ein ehemaliges Bandmitglied mit seinen Erinnerungen zu Wort: Mark Evans. Er war nur in der Anfangszeit in der Band, aber immerhin doch für volle zwei Jahre (März 1975 - April 1977) und auf drei Alben am Bass zu hören: T.N.T. (australische Version, die zum großen Teil dann auch auf der internationalen Version von High Voltage zu hören ist), Dirty Deeds Done Dirt Cheap und Let There Be Rock. Während einer Europa-Tour und vor einer geplatzten USA-Tour wurde er schließlich durch Cliff Williams ersetzt. Die wirklich große Zeit von AC/DC hat Evans, der übrigens nur zufällig den gleichen Nachnamen trägt wie der erste Sänger der Band, somit verpasst, hat aber eben den stilprägenden Anfang begleiten dürfen. In Dirty Deeds - Meine wilde Zeit mit AC/DC berichtet er ausführlich über diese Phase, daher dürfte das Buch ein Muss für AC/DC-Fans sein.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von junior-soprano TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 10. August 2012
Format: Broschiert
60 Dollar bekam Bassist Mark Evans pro Woche bei AC/DC. Jedes Band-Mitglied erhielt den gleichen Anteil. Vorher hatte er 70 Dollar im öffentlichen Dienst verdient, in einer fast schon kündigungssicheren Stelle. Ein Leben lang den gleichen, langweiligen Job bis zu Rente? Damals war es leicht ohne viel Schulbildung einen Job zu finden. Damals ließ sich allerdings auch mit Musik gutes Geld verdienen, besonders dann wenn man in einer Band wie AC/DC war, die alles andere als ein One-Hit-Wonder waren.

Mitte der 70er Jahre war Mark Evans Bassist von AC/DC, er war an den Aufnahmen der Alben "TNT", "Dirty deeds done dirt cheap" und "Let there be rock" beteiligt und begleitete die Band um Gitarrist Angus Young und Sänger Bon Scott bei ihren frühen Konzerten durch Australien und Europa.

Das Buch widmet sich fast ausschließlich den AC/DC-Jahren. Zur Zeit davor und danach wird relativ wenig geschrieben. Als Kind lebte Evans in bescheidenen Verhältnissen, nach dem Rausschmiss aus der Band folgten Begegnungen mit George Harrison, Metallica und Mötley Crüe und KISS. Die ersten beiden Legenden waren für den Musiker Riesentalente, obwohl im Metallica eigentlich zu heavy sei. Die letzten beiden Bands kommen in seinem Urteil weniger gut weg. Über KiSS schreibt er auf Seite 145: KISS in London waren "das Albernste, was ich je gesehen habe". Und die Band um Tommy Lee ist für ihn die perfekte Rock-Parodie (S. 293). Ebenfalls grässlich fand er Marc Bolan, aber eigentlich liessen sich AC/DC ohnehin kaum von Größen der Musikszene abschrecken. In der Vorstellung waren so viele gigantische Musiker in London, in der Realität waren es dann oft Enttäuschungen, wie Evans mehrfach betont.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Alexander Hartmann am 12. Februar 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Mark Evans beschreibt sehr ausfühlich aus den anfängen von AC/DC bis hin zu der trennung von der Band. Auch aus dem restlichen Leben von Mark erfährt mann einiges. Für AC/DC Fans zu Empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Torsten Krah am 2. Oktober 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Bisher habe ich nur Bücher über ac/dc gelesen, die von Dritten über die Band geschrieben wurden. Die Sicht von Mark Evans zu den ersten Jahren liest sich ,zumindest als Fan, sehr interessant. Trotzdem ist es natürlich seine Biographie und nicht die der Band. Gutes Buch. Bin froh,es gelesen zu haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen