oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,89 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
berlinius In den Einkaufswagen
EUR 24,49
sofort lieferbar In den Einkaufswagen
EUR 24,94
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Dirty Dancing - 25 Jahre Edition (Erstmals in brillantem 7.1 Sound und mit nie gezeigtem Bonusmaterial) [Blu-ray]

Patrick Swayze , Jerry Orbach , Emile Ardolino    Freigegeben ab 12 Jahren   Blu-ray
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (310 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Celynox und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 31. März: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Prime Instant Video

Dirty Dancing sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Herzensbrecher Johnny ist Tanzlehrer in einem Feriencamp und lehrt dort langweilige Standardtänze. Nachts jedoch rotieren seine Hüften im heißen, erotischen "Dirty Dancing"-Stil. Doch dann trifft die unerfahrene, 17jährige "Baby" mit ihren Eltern im Camp ein. Johnny wird Baby's Favorit im Tanzen und in der Liebe.

Amazon.de

Dirty Dancing spielt Anfang der 60er Jahre in Amerika, vor der Ermordung der Kennedys und vor dem Vietnamkrieg -- kurz, als die Welt noch in Ordnung war. Baby Houseman (Jennifer Grey, die Tochter Joel Greys, der den Master of Ceremonies in Cabaret spielte) fährt mit ihren Eltern in ein Ferienhotel in den Catskills. Sie langweilt sich unter all den Erwachsenen zu Tode und lernt Johnny Castle (Patrick Swayze, den deutschen Fernsehzuschauern vor dem Filmstart bereits aus der Serie Fackeln im Sturm bestens bekannt), den Tanzlehrer und Showtänzer des Hotels, kennen und lieben. Bis zum Happy End kommt der Zuschauer in den Genuß vieler Tanzszenen, die sich im Stil der 60er und 80er Jahre abwechseln. Außerdem müssen Konflikte sowohl unter den Jugendlichen als auch zwischen den Generationen gelöst werden.

Obwohl es MTV schon einige Jahre gab, griff Dirty Dancing optisch auf Filme wie Grease und American Graffiti zurück. Der Film löste eine Reihe von Nachahmungen aus: Salsa und Lambada schwammen auf der Welle der durch Dirty Dancing neu entstandenen Tanzlust. Die Filmmusik war ebenfalls so erfolgreich, daß eine zweite CD auf den Markt gebracht wurde. Besonders eindrucksvoll anzusehen ist eine der besten Tänzerinnen des modernen Tanzfilms, Cynthia Rhodes, in ihrer Rolle als Penny Johnson. Sie spielte und tanzte in Filmen wie Flashdance und Staying Alive. Dirty Dancing, eine Low-Budget-Produktion mit unerwartet großem Erfolg, war ein Film, den man sich 1987 einfach ansehen musste, manchmal sogar mehrmals. Auch heute ist der Film immer noch sehenswert, nicht nur für Liebhaber des Genres. --Ursula Steingaß

Movieman.de

"Ich habe eine Wassermelone getragen!" Wer erinnert sich nicht an solch legendäre Anmachen. Pünktlich zum 20jährigen Jubiläum kommt der Klassiker in einer Doppel-Disc-Edition mit zahlreichen Extras auf den Markt und man muss sagen, das Traumpaar Swazey und Grey tanzt noch immer hinreißend und schafft es, Teenie-Gefühle wieder aufkommen zu lassen.

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Anniversary Edition beinhaltet nicht nur reichhaltige Extras, sondern auch eine satte Tonausstattung. Das Bild bleibt nostalgisch und von Artefakten und sanftem Rauschen leicht beeinträchtigt.

Bild: In punkto Bild bietet die DVD eine solide aber immer wieder von Rauschen beeinträchtigte Arbeit. Farblich im guten Bereich liegend können außerdem Kontraste und Schärfewerte noch überzeugen, wenn auch keine außergewöhnlichen Werte geliefert werden und sich der Schwarzumfang in dunkleren Szenen etwas breiter geben könnte (Swazeys Anzug und Hemd, 00:11:02). Artefakte wie Doppelkonturen oder leichte Treppchenbildungen bleiben leider nicht aus (Raster auf gelbem Pullover, 01:03:46).

Ton: In punkto akustischer Raumauslastung werden sowohl was Breite als auch Tiefe angeht einwandfreie Werte geboten (Hall der Musik und Nachtgeräusche, (00:13:03). Die deutsche DTS-Fassung bietet dabei etwas mehr Saftigkeit und Präsenz als die DD-Fassungen, die durch ihren Extrakanal zwar minimal mehr Detail bieten, was aber nicht wirklich ins Gewicht fällt. Vor allem die Musikeinlagen gestalten sich in allen Tonfassungen äußerst satt und kraftvoll. Die Kulissenarbeit könnte hingegen ein wenig hintergründiger sein (Vogelzwitschern aus der Frnt, 01:19:46). Sprachlich bietet das Original mehr räumliche Verhaftung der Stimmen, wobei die deutsche Synchro in ihrer leichten Aufgesetztheit nicht unangenehm klingt.

Extras: Zu den Extras auf DVD 1 gehört ein Audiokommentar von Autorin und Co-Produzentin Eleanor Bergstein, ein weiterer von Choreographen Kenny Ortega, einer von Miranda Garrison, ein weiterer von Kameramann Jeff Jur, einer der Kostümbildnerin Hilary Rosenfeld und ein letzter von Ausstatter David Chapman. Außerdem kann "Trivia Track" angewählt werden. Die eigentlichen Extras der Anniversary Edition folgen auf DVD 2 und setzen sich wie folgt zusammen: Ein Mambo-Tanzkurs zeigt dem Zuschauer Grundschritte, Promenaden, Kicks, etc. (20:04 Min.). "Best Of Dirty Dancing, Live in Concert 1987" (55:09 Min.) bringt Ausschnitte der Original Show. Deutscher (1:48 Min.) und Original (2:01 Min.) Kinotrailer folgen bevor es mit Musikvideos ("Hungry Eyes", 4:00 Min.), "The Time Of My Life", 4:57 Min., "She´s Like The Wind", 3:50 Min.) und Produktionsnotizen in Schriftform weiter geht. Eine Fotogalerie und Interviews mit Jennifer Grey (11:12 Min.), Patrick Swazey (1:59 Min.), Cynthia Rhodes (2.10 Min.), Emile Ardolino (2:01 Min.), Eleanor Bergstein (18:36 Min.), Kenny Ortega (15:22 Min.) und Miranda Garriosn (13:17 Min.) hängen sich an. Abschließend gibt’s noch ein "Tribute to Emile Ardolino" (13:28 Min.) und Probeaufnahmen mit Jennifer Grey zu sehen (3:12 Min.). Insgesamt eine nicht nur umfangreiche, sondern auch informative Zusammenstellung an Extras. --movieman.de

VideoMarkt

Baby Houseman verbringt mit Eltern und Schwester den Sommer in einem Ferienhotel und lernt den dort angestellten Tanzlehrer Johnny Castle kennen und lieben. Sie hilft mit Geld aus, als die ehemalige Partnerin des virilen "Dirty-Mambo"-Tänzers schwanger wird, finanziert so die Abtreibung und springt sogar als Tanzpartnerin mit ein.

Video.de

Glänzend choreographierte Liebesgeschichte mit seichter Problematik, aber hinreißenden Tanzszenen.

Blickpunkt: Film

Baby Houseman lernt in einem Ferienhotel den Tanzlehrer Johnny Castle kennen und lieben. Glänzend choreographierte Liebesgeschichte mit seichter Problematik, aber hinreißenden Tanzszenen.

Synopsis

Herzensbrecher Johnny ist Tanzlehrer in einem Feriencamp und lehrt dort langweilige Standardtänze. Nachts jedoch rotieren seine Hüften im heißen, erotischen "Dirty Dancing"-Stil. Doch dann trifft die unerfahrene, 17jährige "Baby" mit ihren Eltern im Camp ein. Johnny wird Baby's Favorit im Tanzen und in der Liebe.

Rezension

Die neue Blu-ray-Version zum 25-jährigen Jubiläum. Ein MUST-HAVE für alle Dirty Dancing Fans. Mit herausnehmbarem Passepartout mit 3 frei wählbaren Motiven sowie 8-seitigem Booklet mit Hintergrundinformationen zum Film

Auf Blu-ray in noch nie da gewesenem 7.1-Sound.

Neue-Special Features: 1. Kellerman's: Zurück an die Drehorte 2. Dirty Dancing: Das Phänomen 3. Dirty Dancing zur Musik 4. Der Rhythmus des Tanzes 5. Nie gezeigte Foto-Galerie 6. Patrick Swayze Tribute 7. Fan Reel 8. Eleanor Bergstein's Drehbuch 9. Dirty Dancing mit Patrick Swayze 10. Deleted Szenen 11. Alternative Szenen 12. Erweiterte Szenen 13. Outtakes 14. Multi-Kamera Tanz Szenen 15. Weitere Probeaufnahmen mit Jennifer Grey (Angaben des Herstellers)
‹  Zurück zur Artikelübersicht