Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Red Dirt Girl [Musikkassette] [Import]

Emmylou Harris Hörkassette
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.



Emmylou Harris-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Emmylou Harris

Fotos

Abbildung von Emmylou Harris
Besuchen Sie den Emmylou Harris-Shop bei Amazon.de
mit 57 Alben, 7 Fotos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Hörkassette (12. September 2000)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Nonesuch
  • ASIN: B00004WZOK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.777.099 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. The Pearl
2. Michaelangelo
3. I Don't Wanna Talk About It Now
4. Tragedy (Featuring Bruce Springsteen)
5. Red Dirt Girl
6. My Baby Needs a Shepherd
7. Bang the Drum Slowly
8. J'ai fait tout
9. One Big Love
10. Hour of Gold
11. My Antonia
12. Boy from Tupelo

Produktbeschreibungen

Aus der Amazon.de-Redaktion

Lassen Sie sich einmal diese Emanzipationserklärung von Emmylou Harris durch den Kopf gehen: Dieses Album bestätigt, dass die abenteuerlich dichte Atmosphäre von Wrecking Ball nicht nur irgendein Ausrutscher war, sondern die Ankündigung von noch radikaleren Veränderungen in der Zukunft.

Sie ist ja schon seit langem so eine Art Galionsfigur des traditionellen Flügels der alternativen Countryszene, und hier schreibt Harris ihre Songs gemeinsam mit Jill Cunniff von Luscious Jackson, singt ein Duett mit Dave Matthews("My Antonia") und bezieht Bruce Springsteen und Patti Scialfa mit ein, um Harmonien für die faszinierendste Ballade des Albums ("Tragedy") zu liefern.

Die Produktion von Malcolm Burn setzt Klangverarbeitungen von Rhythmus-Maschinen, glänzende Gitarrenpassagen und Stimmen-Echos ein, alles abgestimmt auf einen Songzyklus von Harris, der weitgehend originell und zutiefst persönlich ist, voller Traumbilder und auf der Suche nach spirituellen Welten. Beiträge wie "Michaelangelo" und "Bang The Drum Slowly" leiden zwar ein wenig an ihrer künstlerischen Plumpheit, aber: hat Emmylou Harris jemals ein Album aufgenommen, das ihr persönlich mehr bedeutet als dieses? --Don McLeese


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die ungewöhnlichste CD 28. August 2002
Von Michael_M
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Nach dem ersten zunächst nur kurzen Anspielen der Titel dachte ich mir: Scheibenhonig, falsche CD, schade um's Geld. Was soll das eigentlich sein? Country? Nein. Die CD gehört wieder verkauft! Dann hörte ich mir mal die CD wie gewohnt zu ruhiger Zeit in voller Länge an....
Und ich glaubte zu träumen. Emmylou verwebt traditionellen Country ihrer Art auf einfach geniale Art zu einem traumhaften, süchtig machenden mehr experimentellen Klangteppich, der verzaubert und mitnimmt auf bislang unerreichte Dimensionen. Nicht zuletzt auch die vom bisher Gewohnten abweichende Aufnahmetechnik spielt eine entscheidende Rolle. Die Titel schweben förmlich, reißen mit, betäuben die Sinne. Der traditionelle Country drängt sich nicht aufdringlich in den Vordergrund und ist doch da, untermalt die zauberhaften Titel. Vom heutigen sogenannten "Contemporary Country", der z.Zt. massenhaft in den entsprechenden Medien gedudelt wird, ist glücklicherweise nichts zu hören, Emmylou bleibt sich treu.
Emmylou - Du hast eine Wahnsinns-CD gemacht. Ich muß sagen, es ist die ungewöhnlichste CD, die mir nach 30 Jahren Musikhören zugekommen ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer jetzt kein Haus hat... 31. Oktober 2000
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
...baut sich keines mehr. So wie Rilkes Herbsttag, so kommt diese CD daher: traurig, melancholisch, ernst - und so voller wunderschöner Melodien, dass man es manchmal kaum aushalten mag. Im Gegensatz zu dem amazon-Rezensenten halte ich GERADE "Bang the drums slowly" neben "My Antonia" für das schönste Lied der CD. Aber das mag daran liegen, dass ich einen unheilbaren Hang zu sentimentalen Ohrwürmern habe. Und diese beiden Songs werden genau deswegen vom Laserstrahl meines Players derzeit mit Abstand am meisten malträtiert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Welch ein weiter Weg von "Roses in the Snow" oder "Elite Hotel" zu "Red Dirt Girl". Aber Emmylou Harris ist zum Glück eine Frau, die sich von den Plattenfirmen nichts vorschreiben läßt, sondern macht, was sie will und sei es von Album zu Album sehr gegensätzlich, sie ist sich dabei jedoch stets treu. "Red Dirt Girl" ist das Werk einer sehr gereiften Künstlerin. Der Titelsong bezieht sich auf die rötliche Erde von Alabama, woher Emmylou Harris stammt. "Bang the drum slowly" - dieser Song ist ihrem toten Vater gewidmet. Die Titel haben anspruchsvolle Texte, die Musik stimmt nachdenklich bis melancholisch. Die Musik dieser CD erschließt sich dem Hörer nicht beim ersten Mal Anhören. Jedoch muß man natürlich in einer gewissen Stimmung dafür sein. Aber beim zweiten oder dritten Mal Hören der CD wurde ich regelrecht eingelullt, als hörte ich ein Wiegenlied, ein "Lullaby", und ich wollte/konnte gar nicht mehr aufhören. Ein wunderschönes Duett mit Dave Matthews ist darunter ("My Antonia"). Wer Emmylou Harris mag, bei dem sollte diese CD in der Sammlung nicht fehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rotes Schmutzmädchen, ich liebe dich 3. September 2007
Von Hugo Humpelbein TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
Ich weiß noch genau, wie es mir beim ersten Hören erging: Nach dem Opener "The Pearl" dachte ich: Wow! Aber das wird wohl schon das beste Lied gewesen sein.
Dann folgte "Michelangelo" und ich dachte: Hups!? Das ist ja noch besser!
Nach Lied 4 konnte ich es langsam fassen: Ich wusste, das geht jetzt immer so weiter. Wie aus einem Guss entstanden wird sich nun Wunderwerk an Wunderwerk reihen, wie auf einer Kette aus Songperlen. Der CD-Kauf war der Glücksgriff des Jahres 2000. Mein persönliches "Gänsehaut-geht-gar-nicht-mehr-weg"-Highlight ist das Duett mit Dave Matthews: "My Antonia".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ......klingt noch immer nach daniel lanois ! 15. Oktober 2009
Von J. Fromholzer TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Emmylou Harris` 2000 erschienenes Album "Red dirt girl" klingt noch immer nach Daniel Lanois ("Wrecking ball") - obwohl dieser "Red dirt girl" nicht mehr produziert hat. Der "Sound" (die elektronische Klangkulisse) von Daniel Lanois hat Emmylou Harris gut getan.

Meine beiden Favoriten unter den 12 Liedern sind "Michelangelo" und der Titelsong "Red dirt girl". Damals, im November 2000, als dieses Album erschienen ist, war es ein nebeliger, naßer Herbst in Berlin - dazu hatten diese Songs optimal gepasst.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sublime sounds 10. August 2008
Format:Audio CD
Red Dirt Girl might be slightly better than the masterpiece Wrecking Ball. I always skip some tracks on that one, but this immaculate album is so consistently beautiful that one can safely ignore the one less than classic song (J'ai fait tout). The music is infused with a profound spirituality expressed in trenchant poetic lyrics, inspiring melodies and stirring arrangements.

The combination of vivid imagery and sweeping melody on Michelangelo is absolutely breathtaking, and is followed by the powerful moody rock of I Don't Wanna Talk About It Now. The next one, Tragedy, is a traditional country weepie but of course of the highest quality in both lyrics and execution, while the title track is country storytelling at its best.

The mournful My Baby Needs A Shepherd is joined by the equally sorrowful elegy to her father, Bang The Drum Slowly. The mood lifts with One Big Love that calls to mind those sensual ballads Blackhawk and Waltz Across Texas on her Wrecking Ball album. Hour of Gold contains some of her most moving romantic lyrics.

My Antonia, the beautiful duet with Dave Matthews, reminds me a bit of another song that Emmylou covered long ago on the album Cimarron: Spanish Is The Loving Tongue, whilst the sad but transcendent The Pearl reminds me of The Garden Hides The Jewel by Angels Of Light.

Judged by the tunes, lyrics, delivery and overall sound, Red Dirt Girl is an absolutely outstanding achievement. With Nick Lowe's
... Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar