Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Archiv des deutschen Alltagsdesigns

von Directmedia
Windows 98 / Me / 2000 / XP


Erhältlich bei diesen Anbietern.



System-Anforderungen

  • Plattform:   Windows 98 / Me / 2000 / XP
  • Medium: CD-ROM

Produktinformation


Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

Mit der Entwicklung des Industriedesign wurden im Verlauf des 20. Jahrhunderts mehrere Versuche unternommen, durch die Publikation von vorbildlich erachtete Design-Lösungen im Rahmen von Produktkatalogen die Entwicklung guten Designs zu fördern und den Geschmack der Nutzer zu bilden, ähnlich wie es heute noch - zumindest en passant - der Katalog der Versandfirma "Manufaktum" unternimmt.
Die CD enthält Faksimiles von allen Blättern der meist als Loseblattsammlungen publizierten Warenkunden des 20. Jahrhunderts, die der Herausgeber für diese Edition in verschiedenen Bibliotheken, Archiven und Privatsammlungen aufgespürt und zusammengetragen hat. Damit bietet die CD-ROM eine Material- und Datensammlung zur Entwicklung des deutschen Alltagsdesigns, über die in dieser Geschlossenheit und Vollständigkeit bislang niemand verfügen konnte.
Die rund 4.000 Faksimiles können in beliebigen Formaten einzeln ausgedruckt werden und erreichen dabei je nach eingesetztem Drucker und Material die Qualität der Originale. Erschlossen werden die Faksimiles sowohl durch eine Volltextedition, die zur freien Recherche einlädt, als auch durch eine systematische Auswertung der entscheidenden Produktdaten in einer variablen, frei sortierbaren Datenbank, die Angaben zum Material, zum Entwerfer, zum Hersteller enthalten. Auf den Faksimiles selbst finden sich neben den Produktfotografien außerdem genaue Maße, Preise, Fabrikmarken, Exkurse zu Firmengeschichten und andere Informationen.
In Einleitungen zu den einzelnen Warenkunden analysieren Designhistoriker Anliegen und Ziele der Publikationen und rekapitulieren deren meist mehrjährige Geschichte.
Die CD-ROM enthält im einzelnen folgende Titel:
- Deutsches Warenbuch. Herausgegeben vom Dürerbund-Werkbund, Hellerau bei Dresden 1915.
- Jetzt wird Ihre Wohnung eingerichtet. Das Warenbuch für den neuen Wohnbedarf von Werner Gräff. Potsdam 1933.
- Deutsche Warenkunde. Herausgegeben vom Kunst-Dienst Berlin, Alfred Metzner Verlag, Berlin 1 939-1941.
- Deutsche Warenkunde. Eine Bildkartei des Deutschen Werkbundes. Verlag Gerd Hatje, Stuttgart 1955-1961.
- Form und Dekor. Herausgegeben vom Institut für angewandte Kunst, Berlin 1955-1961.

Systemvoraussetzungen:
PC ab 486, 16 MB RAM, Windows 95/98/ME/NT/2000, Grafikkarte ab 640 x 480, 256 Farben.

Produktbeschreibung des Herstellers

Mit der Entwicklung des Industriedesigns wurden im Verlauf des 20. Jahrhunderts mehrere Versuche unternommen, durch die Publikation und Verbreitung sogenannter Warenkunden Einfluß auf die Entwicklung des Designs zu nehmen und den Geschmack sowohl der Hersteller als auch der Käufer und Nutzer zu bilden. Die meist in Form von Loseblattsammlungen veröffentlichten Warenkunden zeigen all jene Haushalts- und Einrichtungsgegenstände, deren Design die jeweiligen Herausgeber als vorbildlich erachteten, und informieren über den Gestalter und Hersteller, über Materialien und Fertigungstechniken, über Maße und Preise und vieles andere mehr. Die CD-ROM enthält nun zwei Warenbücher und drei äußerst seltene Loseblattsammlungen im Faksimile. Die einzelnen Blätter der meist nur unvollständig überlieferten Sammlungen hat der Herausgeber in mühevoller Kleinarbeit in verschiedenen Bibliotheken, Archiven und Privatsammlungen aufgespürt und zusammengetragen. Dadurch bietet die CD-ROM eine einzigartige Material- und Datensammlung zur Entwicklung des deutschen Alltagsdesigns, über die in dieser Geschlossenheit und Vollständigkeit bislang niemand verfügen konnte. Erschlossen werden die Faksimiles sowohl durch eine Volltextedition, die zur freien Recherche einlädt, als auch durch eine systematische Auswertung der entscheidenden Produktdaten in einer frei sortierbaren Datenbank, die u.a. Angaben zum Material, zum Gestalter und zum Hersteller enthält. Die 4.000 Faksimiles können einzeln oder in Gruppen ausgedruckt werden. In Einleitungen zu den einzelnen Warenkunden analysieren Designhistoriker Anliegen und Ziele der Publikationen und rekapitulieren deren meist mehrjährige Geschichte. Die CD-ROM enthält folgende Warenkunden im Faksimile: - Deutsches Warenbuch. Herausgegeben vom Dürerbund-Werkbund, Hellerau bei Dresden 1915. - Jetzt wird Ihre Wohnung eingerichtet. Das Warenbuch für den neuen Wohnbedarf von Werner Gräff, Verlag Müller und Kiepenheuer, Potsdam, 1933. - Deutsche Warenkunde. Herausgegeben vom Kunst-Dienst Berlin, Alfred Metzner Verlag, Berlin 1939-1941. - Deutsche Warenkunde. Eine Bildkartei des Deutschen Werkbundes. Verlag Gerd Hatje, Stuttgart 1955-1961. - Form und Dekor. Herausgegeben vom Institut für angewandte Kunst, Verlag Die Wirtschaft, Berlin 1955-1961. Systemvoraussetzungen: PC ab 486, 16 MB RAM, MS Windows (95, 98, ME, NT oder 2000) Grafikkarte ab 640 x 480, 256 Farben.

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Ähnliche Artikel finden