Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Digitale Geschäftsmodelle... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Digitale Geschäftsmodelle richtig einschätzen Gebundene Ausgabe – 5. September 2013

4.6 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 39,90
EUR 39,90 EUR 30,99
60 neu ab EUR 39,90 4 gebraucht ab EUR 30,99

Reduzierte Malbücher
Entdecken Sie jetzt unsere bunte Auswahl an reduzierten Malbüchern für Erwachsene. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

  • Digitale Geschäftsmodelle richtig einschätzen
  • +
  • Think new! 22 Erfolgsstrategien im digitalen Business
  • +
  • Digital Business Modelling: Digitale Geschäftsmodelle entwickeln und strategisch verankern
Gesamtpreis: EUR 114,88
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Christian Hoffmeister ist geschäftsführender Gesellschafter der Bulletproof Media GmbH. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Beratung und Unterstützung von Unternehmen, die von Geschäftsmodell- und Technologie-Disruptionen betroffen sind.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Zahllose Startups, die sich "irgendwas mit Internet" auf die Fahnen schreiben, erblicken jedes Jahr das Licht der Wirtschaftswelt. Viele von ihnen überleben die ersten Monate nicht. Dabei fehlt es nicht unbedingt an dem langen Atem, um auch mal eine Durststrecke durchstehen zu können. Es mangelt vielmehr an einem tragfähigen Business-Plan, der klar regelt, wann und in welchen Summen Geld fließt. Christian Hoffmeister greift jungen Unternehmensgründern unter die Arme und bewahrt sie vor vorschnellen und teuren Fehlentscheidungen. Sein Buch "Digitale Geschäftsmodelle richtig einschätzen" erläutert sehr detailliert die Erfolgsrezepte der Major-Player im Internetsektor. Im gleichen Zug warnt Hoffmeister davor, die Business-Modelle der IT-Giganten einfach kopieren zu wollen. Der Schuss geht nach hinten los. An den Beispielen Google, Facebook, Apple und Co. belegt der Autor sehr genau, dass ein paar Wissenshäppchen aus Fachzeitschriften und Wirtschaftsportalen zu User-Zahlen, Online-Werbung oder vermeintlichen Killer-Apps nicht ausreichen, um selbst ein erfolgreiches Geschäft zu (be)gründen. Vielmehr sollten sich junge Unternehmer zunächst mit den ungeschriebenen Spielregeln der Märkte vertraut machen, die Hoffmeister erstklassig auf den Punkt bringt.

Vorsicht! Virtuelle Fans sind keine echten Kunden

Eine der häufigsten Fehlannahmen für vielsprechende "Free"-Angebote lautet: "Wenn ich mit meinem neuen Internet-Angebot nur möglichst viele Nutzer anlocke, rollt der Rubel von ganz allein. Facebook und Twitter machen es ja vor". Falsch!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Nach einem grundlegenden Einstieg, was Geschäftsmodelle überhaupt sind und warum das Thema gerade seit der Bedeutungszunahme des Internets so massiv an Thematisierung gewonnen hat, beginnt ein Streifzug durch die zahlreichen Strategie- und Geschäftsmodell-Thesen, die Interessierte und in dem Bereich Tätige mit Sicherheit alle kennen: „Follow the free“, Long Tail, Open Business-Models und Big Data (was im Buch unter „predictive Business Models geführt wird).
Anders als vermutet ist es keine erneute Beschreibung, was damit eigentlich gemeint ist, sondern vielmehr eine sehr kritische Auseinandersetzung mit jeder einzelnen These. Nach einer Definition der jeweiligen Idee hinter den Begriffen, erfolgen viele Praxisbeispiele, die gut recherchiert sind und für mich zum Großenteil einen hohen Neuigkeitswert hatten. Zum Schluss führt der Autor die Thesen zusammen, in einem aus meiner Sicht gelungenen Versuch eine Klassifizierung von Geschäftsmodellen zu vollziehen. Besonders die Idee, dass Geschäftsmodelle die Abbildung von Erfolgsregeln in Software-Algorithmen sind, finde ich einen innovativen Ansatz bei der Definition von Business Modellen.

Insgesamt ein gelungenes Buch mit einer guten Balance zwischen Theorie und Praxis und zwischen kritischer Sichtweise und operativer Handlungsempfehlung !
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
„Digitale Geschäftsmodelle richtig einschätzen“ beginnt mit einer Herleitung, was überhaupt Geschäftsmodelle sind und warum diese in der digitalen Welt so eine Bedeutung haben. Danach führt der Autor mit einem anderen und interessanten Blick durch die verschiedenen Strategie- und Geschäftsmodell-Thesen, wie „Follow the Free“ oder „The Long Tail“ . Diese werden genau und theoretisch fundiert analysiert und an Hand vieler Beispielen diskutiert. Aber nicht nur die Analyse existenter Thesen wird verfolgt, sondern vielmehr wird im Laufe der Kapitel mehr und mehr aufgezeigt, was man unter digitalen Geschäftsmodellen verstehen könnte. Besonders die Kapitel „Predictive Buisness Models“ und „Cognition to Code“ sind extrem hilfreiche Modell-Entwürfe, die auch greifbar und umsetzbar sind.

Fazit: Ein gut zu lesendes Buch mit spannenden und interessanten Einsichten
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Christian Hoffmeister gelingt eine systematische und sehr umfassende Abgrenzung digitaler Geschäftsmodelle, wie ich sie vergleichbar noch nicht gefunden habe. Seine Ausführungen sind auf einem hohen analytischen Niveau und leicht verständlich zu lesen. Den wissenschaftlich interessierten Lesern bietet er umfassende Literaturverweise; der fachlich versierte Praktiker kann sich an den Zusammenfassungen "FÜR SCHNELLLESER" schnell orientieren. Kurz: Ein Handbuch, das ich gerne nutze.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden