Fashion Pre-Sale Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Wein Überraschung designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen53
3,7 von 5 Sternen
Größe: 200X|Farbe: Black|Ändern
Preis:16,99 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. September 2014
Die Kamera, die ich im zweisprachig chinesisch / englisch beschrifteten Originalkarton erhalten habe trägt die Typbezeichnung S01.
Auf der Packung ist die Auflösung korrekt mit 640x480 Pixel angegeben. Nach nochmaligen Lesen der Artikelbeschreibung wurde mir auch klar, dass die beworbenen "2.0 Mio" sich auf die Interpolation durch die mitgelieferte Software bezogen.
Da aber vermutlich bei so einer einfachen Kamera die erreichbare Schärfe sowieso der begrenzende Faktor bei der Auflösung ist, reicht 640x480 subjektiv vollkommen aus.

Ich habe die mitgelieferte Software nicht installiert, sondern die Kamera direkt ein meinen MacBook gesteckt. Die Kamera wurde ohne spezielle Treiber als "USB-2.0 Kamera" erkannt und ich konnte z.B. mit Photo Booth Aufnahmen machen.

Die Bedienung ist intuitiv, das Licht wird über einen Drehschalter im Kabel reguliert, der Fokus lässt sich bequem einhändig an einer Walze in der Kamera einstellen. Die erreichte Vergrößerung ergibt sich aus dem Abstand zum Objekt. Die beiden Tasten "Snap" und "Zoom" hatten ohne die spezielle Software allerdings keine erkennbare Funktion. Der Standfuß ist aus Metall und erstaunlich stabil, die Kamera lässt sich einfach arretieren und auch wieder entnehmen. Ein Plastikdeckel schützt die Kameraöffnung bei Nichtbenutzung.

Aufgrund der einfachen Handhabung hat die ganze Familie erstmal alles mögliche untersucht: Die menschliche Haut zeigt bei 100 facher Vergrößerung interessante, aber eher unappetitliche Details, tote Tiere von der Fensterbank werden zu Monstern, Geldscheine zeigen in ihren Sicherheitsmerkmalen erstaunliche Details. Auch einfache Staubflocken oder nur aufgeraute Oberflächen ergeben faszinierende Bilder. Und im Gegensatz zu einem "richtigen" Mikroskop ist die Handhabung dueutlich einfacher und auch dreidimensionale Gegenstände können in situ untersucht werden.

Ich wollte eigentlich nur ein Hilfsmittel für technische Arbeiten, gekommen ist ein Spielzeug für die ganze Familie.
Jedoch einen Punkt Abzug für die irreführende Auflösungsangabe.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2014
Jenseits der fünfzig wird es langsam ziemlich schwierig, die winzigen Bauteilbezeichnungen auf Diode & Co zu entziffern.

Abhilfe sollte diese kleine USB-Kamera bringen - und sie tut es!

Sogar unter Ubuntu 13.10 mit Cheese und guvcview (mehr habe ich noch nicht getestet). Die Treiber sind im Kernel bereits enthalten, sehr praktisch.

Was nervt, ist das mitgelieferte "Stativ", ein wenig erbauliches, instabiles und viel zu leichtes Teil, welches gerne umkippt. Ich habe mir in 10 Minuten Heimarbeit einen Holzhalter gebaut (Holzbrett auf 30mm gebohrt und konisch aufgeraspelt bis es passt), der wesentlich stabiler ist.

Sehr schön ist auch die einstellbare Helligkeit der Leuchtdioden mittels Drehrädchen, und die Qualität der Aufnahmen ist deutlich besser als erwartet.

Ein echtes Schnäppchen und mindestens fünf Sterne wert!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2013
"Nach gut einer Woche sicher in Luftpolsterverpackung aus China eingetroffen, bin ich sehr zufrieden.
Funktion trifft ganz meine Erwartung- schauen sie die Videorezension. "

Warum ab 50 aufwärts??? Leider lässt die Sehkraft in diesem Alter nach..spreche aus Erfahrung.
33 Kommentare|41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2015
Also ich bin von dem kleinen Ding vollkommen begeistert.
Mir ging es darum ein kleines Mikroskop für unterwegs zu haben, und dieses erfüllt meine Erwartungen vollständig.
Daher werde ich für alle die die dies auch beabsichtigen näher darauf eingehen wie man das ans laufen bekommt. Denn wie das an einem Laptop funktioniert steht hier ja schon genug.

Ich betreibe das Mikroskop an meinem Samsung Galaxy S5.
Dazu habe ich mir den "mumbi OTG USB Adapter Kabel (micro-B Datenkabel gewinkelt 11 cm)" bestellt damit ich das Mikroskop mit dem Handy koppeln kann.
Um zu schauen ob ein angeschlossenes Gerät vom Handy erkannt wird, habe ich die Software "USB Host Diagnostics v1.3" auf dem Handy installiert.
(Ob dies wirklich notwendig ist kann ich jetzt nicht mehr sagen, aber für den Fall das doch führe ich es hier mit an)
Nach einigen Versuchen eine vernünftige Software zu erhalten die mir nun die Kamerabilder anzeigt fand ich irgendwann die Software "Dashcam" von droidPerception. Nach der Installation hat die Kamera zwar erstmal noch kurz gezickt aber beim nächsten Start konnte ich einwandfrei das Bild des Mikroskops auf meinem Handy sehen.
Die Software ermöglicht sowohl die Aufnahme von Bildern wie auch von Videos.
Die Snapshot-Funktion am Mikroskop funktioniert zwar nicht aber das nehme ich gerne hin.

Anbei ein paar Bilder die ich mit dem Mikroskop gemacht habe.
Barthaar, Katzenfell, Oberfläche eines Paprikachips, Haut

Übrigens: All die die hier schreiben man bekommt es nicht scharf gestellt oder man sieht höchstens die Kratzer auf der Linse...meine Vermutung ist, ihr habt den Schutzstopfen nicht abgemacht. Denn die Kratzer waren auch das erste was ich zu sehen bekommen hatte. :-)
44 Kommentare|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2014
Nach langer Suche und ausprobieren verschiedener Modelle anderer Hersteller komme ich zu dem Schluß das dieses USB-Mikroskop im Preis/Leistung Verhältnis das Beste ist. Die Kamera hat für den Preis von 18,99€ inkl.Versand eine sehr gute Bildauflösung. Teilweise besser als hochpreisige(50€+) Geräte namhafter Hersteller. Das zoomen und fokussieren von Hand klappt einwandfrei. Das Stativ ist als ausreichend zu bewerten da es etwas zu leicht ist um immer festen Stand zu gewährleisten. Auch die mitgelieferte Mikroskop-Software ist zumindest unter Win7 nicht wirklich brauchbar, da einige Funktionen nicht abrufbar sind und zum teil noch mit chinesischer Schrift versehen ist. da sie im Normalfall von Win 7 auch ohne CD erkannt wird habe ich die Software wieder deinstalliert und betreibe die Cam jetzt mit dem "AVS Video Recorder". Diese Software ist kostenlos auf den Download-Plattformen der großen Computer-Fachzeitschriften in deutscher Sprache zu finden und funktioniert, zwar mit leichten Einschränkungen, aber dennoch recht gut mit der Kamera. So sind z.B. die beiden Knöpfe an der Kamera "Zoom" und "Snapshot" ohne funktion. Aber da man mit dem Snap-Button eh nie ein wackelfreies Bild hinbekommt verwende ich die Snap-Funktion der Recorder Software. Ob und wie der Zoom-Button etwas taugt kann ich nicht sagen da dieser weder unter AVS noch unter der mitgelieferten Software funktionstüchtig ist.
Alles in allem ein gut verarbeitetes Gerät welches mir als Botanikerin bei der Suche nach Schädlingen sehr hilft und vollkommen ausreicht.
Auch wenn das Gesamtpaket noch Mängel hat muss ich fair sein und kann nur das Hauptprodukt, die Kamera bewerten.
die Kamera 5*****,
das Stativ 3***,
die Original-Software 1*
Nachtrag: Das Mikroskop funktioniert nach über einem Jahr immer noch bestens. Ein Softwaretipp an jeden, welcher der englischen Sprache mächtig ist wäre die noch kostenlose Mikroskop-Software Micam. Damit holt man gegenüber den AVS Recorder, noch etwas mehr Bildqualität aus der kleinen Cam.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2014
Aus Neugierde habe ich mir dieses USB-Mikroskop bestellt. Obwohl ich keine großen Erwartungen an ein derart günstiges Produkt hatte, wurde ich dennoch enttäuscht. Doch der Reihe nach:

Die Lieferung erfolgt aus HongKong und dauert über eine Woche. Das Produkt kam ohne Versandschäden o.Ä. bei mir an. Das Gerät wurde einwandfrei unter Win7 x64 erkannt und mit Standard-Treibern installiert. Zur Anzeige des Bildes nutze ich die gebräuchliche Software AMCAP, die auch auf der beiliegenden CD-Rom enthalten ist.

Nun der große Haken: Das Produkt wurde defekt, mit einem Wackelkontakt geliefert, so dass während des Scharfstellens ständig die LED-Beleuchtung geflackert hat und damit ein sinnvolles Betrachten unmöglich macht.

Da ein Umtausch aufgrund des Verkäuferstandorts wohl ziemlich erfolglos sein dürfte und das Gerät mit diesem Defekt nicht zu gebrauchen ist, habe ich mich dazu entschlossen es zu öffnen und die Ursache für den Wackelkontakt zu suchen. Dabei bin ich auf eine kalte Lötstelle zwischen Treiber und LED-Ring gestoßen, die dank des umlaufenden Schärfe-Rings beim Scharfstellen jedesmal bewegt wurde.
Der LED-Ring ist offenbar mit zwei Messing-Stiften mit der restlichen Elektronik verbunden, ein Stift davon war leider komplett lose und kam mir beim Öffnen der Einheit schon entgegen geflogen. Ein Foto der Einzelteile habe ich hier auf Amazon hochgeladen, ich hoffe es wird angezeigt und nicht gelöscht.
Die Reparatur gestaltete sich dafür relativ einfach. Kurz die Lötstelle gesäubert und den Stift wieder gerade angelötet, schon lief das Mikroskop wie gewünscht.

Die Funktion des Mikroskops ist nun in Ordnung. Nicht berauschend, aber ok. Die Vergrößerung ist über das Schärferad in drei Schritten einstellbar einstellbar und nicht sehr präzise, oft verstellt man schon beim loslassen des Rads wieder die Schärfe. Die Halterung ist zudem sehr wackelig, Videoaufnahmen gestalten sich sehr schwierig . Ich hätte gerne das doppelte oder dreifache der Summe investiert und hätte damit ein hochwertigeres Gerät.

Auch wenn ein Produkt sehr billig produziert wird, muss es einwandfrei funktionieren und darf nicht defekt geliefert werden. Eine gebrochener Kontakt wie in meinem Fall ist auch für 20€ nicht akzeptabel. Zudem werden die meisten Käufer nicht genug Übung mit dem Lötkolben haben um ihr Exemplar selbständig zu reparieren, daher meine 1-Punkt-Bewertung.
review image review image review image review image review image
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2013
Diese Kamera leistet mir nun schon seit langer Zeit hervorragende Dienste,
alles funktioniert so, wie es soll. Bin zufrieden und würde sie wieder kaufen.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2013
Ein tolles Gerät für Einsteiger nur die CD war nicht lesbar, aber die Software wurde mir schnellstmöglich zugesannt. Ansonsten würde ich es immer wieder neu kaufen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2014
dieses kleine Mikroskop ist für die Registrierung von Krankheiten bei den Zitrus-Bäumen sehr wichtig. Man kann die Feststellungen und Entwicklungen gut archivieren und gleichzeitig auf CD laden oder per e-mail an die betreffenden Institute oder Behörden leicht weiterleiten, um deren Stellungnahmen zu erhalten. Von der Größe und Funktion her ist das Gerät besonders für die Zitrus-Frucht-Plantagen ideal. Der Vorteil bei diesem Gerät ist, dass man die Aufnahmen direkt im Computer speichern kann.
Falls sich weitere Fragen ergeben, werde ich mich bei Ihnen melden.

Mazhar Mühür Bodrum- Türkei 11 11 2014
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2014
Dies ist jetzt mein drittes USB-"Mikroskop". Ich hatte zuerst eins von Reflecta für 70€. das hat 2 Tage gut funktioniert, dann ist die Software abgeschmiert und hat nie wieder bei mir Funktioniert (win7x64). Vllt. irgendein böses Update, whatever....
Dann hatte ich eins von dnt für 100€ im Camcorder-Style mit eingebautem Display. Hat an sich funktioniert, allerdings wurde das Mikroskop von der PC-Software nicht erkannt (immer noch win7x64). Mittlerweile war ich resigniert und habe mir ein "richtiges" Stereomikroskop bestellt. Dann hab ich das hier gesehen und gedacht "Ach komm, die 20 Ocken...., probierste es halt nochmal..."
Eine Woche später war das Teil da und siehe, alles funktioniert perfekt.
Die Software ist sehr rudimentär, streckenweise noch mit Chinesischen Schriftzeichen, streckenweise mit Google-Translator-Deutsch, insgesamt aber intuitiv zu bedienen. Und am wichtigsten: Sie funzt bei mir...
Das Mikroskop an sich ist, bilde ich mir ein, in etwa gleichwertig mit dem teureren von Reflecta. Sowohl was Optik und Haptik, als auch was Vergrößerung und Bildqualität angeht. Der Fotoknopf am Gerät ist gewohnt nutzlos. Man muss die "capture"Funktion der Software nutzen wenn man keine verwackelten Bilder haben möchte. Das Stativ ist ebenfalls baugleich zu den teureren Modellen. Insgesamt nicht wirklich stabil, aber man kann damit arbeiten.
Und das Gesamtpaket für 20€, das würde ich nach meinen Maßstäben und im Vergleich zu den genannten teureren Modellen, als Schnäppchen bezeichnen. Wie lange die Kamera ihren Dienst tut wird die Zeit zeigen, aber insgesamt macht sie eher einen langlebigen Eindruck (Das Stativ weniger....).
Insgesamt klare Kaufempfehlung....
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)