oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
sentdirect In den Einkaufswagen
EUR 12,61
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,19
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Different Gear,Still Speeding (Special Edition / CD+DVD) [CD+DVD]

Beady Eye Audio CD
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 28. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,19 bei Amazon Musik-Downloads.


Beady Eye-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Beady Eye

Fotos

Abbildung von Beady Eye

Biografie

Liam Gallagher zurück bei Sony Music: Beady Eye, die Band um den Ex-Oasis-Sänger und -Frontmann, veröffentlicht ihr zweites Album "BE" hierzulande via Columbia Records. Ein erster Vorabsong mit dem Titel "Flick Of The Finger" feierte bereits am vergangenen Wochenende Premiere beim US-Radiosender KCRW, einige Tage später debütierte das Lied auch bei ... Lesen Sie mehr im Beady Eye-Shop

Besuchen Sie den Beady Eye-Shop bei Amazon.de
mit 6 Alben, 18 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Different Gear,Still Speeding (Special Edition / CD+DVD) + Be + Noel Gallagher's High Flying Birds
Preis für alle drei: EUR 26,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Be EUR 9,99
  • Noel Gallagher's High Flying Birds EUR 8,97

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (25. Februar 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: CD+DVD
  • Label: Beady Eye (Indigo)
  • Spieldauer: 76 Minuten
  • ASIN: B004FLKV8G
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 34.077 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Four Letter Word
2. Millionaire
3. The Roller
4. Beatles And Stones
5. Wind Up Dream
6. Bring The Light
7. For Anyone
8. Kill For A Dream
9. Standing On The Edge Of The Noise
10. Wigwam
11. Three Ring Circus
12. The Beat Goes On
13. The Morning Son

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ohne Noel, aber mit Band: Liam Gallaghers Comeback-Album.

Das Warten für alle Oasis-Fans hat ein Ende: Beady Eye, die neue Band von Liam Gallagher, veröffentlicht ihr Debütalbum. Beziehungsreicher Titel: "Different Gear, Still Speeding". Produziert wurde das Ganze von der Band zusammen mit Steve Lillywhite. Hinter Beady Eye verbergen sich neben Gallagher die ehemaligen Oasis-Mitglieder Gem Archer und Andy Bell an den Gitarren sowie Chris Sharrock am Schlagzeug. "Wir hätten nach dem Oasis-Split alle schön zu Hause hocken können", meint Andy Bell. "Aber das wär s nicht gewesen. Wir sind Musiker. Also waren wir nach ein paar Wochen wieder im Studio."

Das Album enthält 13 Songs, die im Herbst 2010 in London aufgenommen wurden. Die Einflüsse fasst der Song "Beatles And Stones" zusammen, mit Betonung auf die Letzteren. Und Captain Beefheart. Und The La s, The Hollies, Little Richard. Wie das klingt, durften die Fans bereits am 9. November 2010 hören. Für einen Tag konnten sie den Song "Bring The Light" downloaden und taten es 350.000-mal. Beady Eye beweisen, dass Oasis auch ohne Noel Gallagher funktionieren.

Die Special-Edition des Albums enthält eine DVD mit einer Dokumentation und drei Videos.

Amazon.de

Man kann ja nie wissen bei den heillos zerstrittenen Brüdern Liam und Noel Gallagher, aber vieles deutet auf das endgültige Ende von Oasis hin. Irgendwie können die beiden nicht miteinander. Sie, die als Kinder ein Zimmer teilten und unter dem gewalttätigen, alkoholabhängigen Vater leiden mussten. Aber können sie auch ohne den anderen? Erst einmal ja, denn Beady Eye, das sind Oasis der letzten Monate im Jahre 2009, also Liam Gallager, Andy Bell, Gem Archer und Chris Sharrock. Da befand sich die Brit-Rock-Ikone allerdings schon in den letzten Zügen, denn Leadgitarrist und Hauptsongwriter Noel war geflohen. Zwei egozentrische Großmäuler, das ging einfach nicht mehr, und nun muss der verhasste, große Bruder Liam alleine zeigen , was er kann. Immerhin zeichnet Noel für fast alle Lieder der besten Oasis-Alben Definitely Maybe, (What’s The Story) Morning Glory? und Be Here Now verantwortlich. Erst später steuerte Liam eigene Songs bei, aber mal ehrlich: Wie viele blieben davon hängen? Auch auf dem Debütalbum Different Gear, Still Speeding seiner neuen Band gelingt es ihm nicht nachhaltlich, aus dem Schatten des Bruders zu treten. Der Song „Beatles and Stones“ macht aber schon mal klar, wohin die musikalische Reise hier nicht ganz unerwartet geht: ins glorreiche England der späten Sixties, zu weiteren persönlichen Helden wie The Kinks und The Who, zu Psychedelic-Pop und Beat. Der vom Starproduzenten Steve Lillywhite (U2, Counting Crows, Morrissey, Simple Minds) begleitete Weg dahin besteht aus Höhen und Tiefen, völlig zugematschten Stücken wie „Four Letter Word“ und „Standing On The Edge Of Noise“ wirklich guten Pop-Songs wie „The Roller“ oder „The Beat Goes On“. Es wäre mal interessant, wie Different Gear, Still Speeding in der Presse und bei Fans abschneiden würde, handele es sich nur um eine britische Newcomer-Gruppe ohne übermächtige Vorgeschichte. --Sven Niechziol

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
Von Michael Krautschneider TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
Selten bin ich derart entspannt an das Verfassen einer Rezension herangegangen, denn: Ich bin kein Oasis-Fan, interessierte und interessiere mich für heiße Luft und Geschwafel und Oasis als Band - trotz einiger großartiger Perlen, keine Frage - nicht im geringsten. Bis heute bin ich dem Oasis-Hype, dem ein Teil meiner Generation im Besonderen (ich bin ein 85er-Jahrgang) verfallen zu sein schien, weitgehend entwichen. Ja, klar: Natürlich hab ich "Wonderwall", "The Hindu Times" und Co. etliche Male rauf und wieder runter gespielt. Mit dem Gesamtkonstrukt Oasis konnte ich aber nie so recht etwas anfangen - ob dies mit dem Herumgezanke, dem schnöden Geprahle oder sonst was zu tun hat, kann ich offengestanden nicht so recht beantworten. Jedenfalls sind mir die Gebrüder Gallagher - ganz ehrlich und nicht böse gemeint - herzlich wurscht. Und ihr bis hierhin geschaffener musikalischer Nachlass ist zweifelsohne gut, aber keinesfalls mega-überirdisch-unverzichtbar oder Ähnliches...
Ich, als Musiksammler, habe jedenfalls - und dafür geniere ich mich keineswegs - lediglich das Oasis-Best-Of namens "Time Flies..." zuhause in meinem CD-Regal stehen und das reicht mir völlig...

Soviel mal dazu und so viel zu dem ganzen Herumgejammere um Noel und Liam und "Als-es-Oasis-noch-gab-war-alles-viel-besser"-Gesülze... Alles wurscht.
Aus meiner Warte kann ich das Ganze problemlos auch so sehen: Wäre das Beady-Eye-Debütwerk zugleich ein Liam-Gallagher-Debütwerk, dann wäre es von Musikfreunden und dazugehöriger Fachpresse wohl euphorisch aufgenommen worden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen wirklich gut und trotzdem :3 sterne 27. Februar 2011
Format:Audio CD
diese platte ist mehr als gut hörbar. beady eye klingen wie oasis, wie oasis, die beatles und ne prise who - in meinen ohren in dieser reihenfolge. damit vermutlich besser, als von vielen erwartet. gleichwohl, jedoch nicht wie die neuerfindung vom rock'n roll. es wechseln straighte rocker, mit freundlichen beatleesken popsongs +texten, die mich weder beschäftigen noch beleidigen. wirklich nix zu meckern. die drei sterne sollen nur darauf hinweisen, das es liam und co gelungen ist, eine gute, aber keine herauragende, richtung weisende, beste platte seit..zu machen. liam ist ein meister im bedienen der presse und erzeugen von schlagzeilen. das man von dieser platte noch in 30 jahren sprechen wird, ist der größenwahn , den ich gerne lese aber nicht auch noch mit 5 sternen unterstreichen möchte. wie gesagt, die platte ist mehr als gut hörbar. ich reihe sie gerne in meine oasis sammlung ein. (die ich häufig übrigens auch nicht als genial sondern als prima empfinde;-)ich freue mich schon auf das bruderalbum (als die beste, größte Noelscheibe ever) und die vorberichte in der presse.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Oasis lässt grüßen... 18. November 2013
Format:MP3-Download|Verifizierter Kauf
Diese erste Scheibe vom Rest der Oasisformation (ohne Noel) kommt rockig und melodisch daher. Der typische Gesang und die Verwendung einer Vielzahl von Instrumenten hält die Erinnerung an Oasis wach.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider relativ schnell "totgehört" 22. Februar 2013
Von Neddi
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Ich vermisse Oasis! Dieses ist für mich persönlich die beste Band der Welt, oder besser gesagt, war die beste Band der Welt.
Das Album ist ok und zu Beginn gibt es ein paar wirklich gute Songs, welche aber leider relativ schnell "totgehört" werden.
Bei den alten Oasis Alben gibt es so unglaublich viele Lieder, die ich mir heute noch zum gefühlt 100.ten mal anhören kann, dieses ist hier leider nicht der Fall.
Trotzdem ist das Album "nicht schlecht" somit 3 Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hier hat jemand JWL's Sound verstanden 26. April 2011
Format:Audio CD
Wie jemand so sehr den Sound John Lennons in der mannigfachen Ära zwischen 1963 und 1968 so kompakt bündeln kann, ist bemerkenswert. Liam Gallagher interpretiert die Stimme John Lennons auf so authentische und doch eigene (monoton bekannte Weise), daß ich beim hören von "Different Gear Still Speeding" Johnnies anerkennendes Kopfnicken vor mir sehe. "Bring The Light" eine schöne Live-Rock Nummer, "For Anyone" hätte JWL 1963 genauso schreiben können, "Kill For A Dream" reist einfach durch sein Flair mit, und "Wigwam" packt einen da, wo "Lucy In The Sky" angefangen hat.

Mir kommt das Gefühl auf, das sich die Gebrüder Gallagher bei Oasis selbst blockiert haben. Volle Punktzahl gäbe es noch, wenn Liam gesanglich nicht ganz so einfältig wäre - Nun, eben doch keine Beatles aber ein geiles Album das rockt!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen viel besser als erwartet. 7. März 2011
Format:Audio CD
Zuerst muss einmal erwähnt werden, dass die Idee, ein Album mit einer Vinylsingle im Rolling Stone Magazine zu bewerben, großartig ist. - Wenn es passt...- und hier passt es besser als alles andere!

Das Album ist die logische Weiterentwicklung des Brit-Pop.
Energiegeladen - aber harmonisch. ärgerlich - aber nicht aggressiv. kreativ - aber nicht avant garde.
The Roller klingt natürlich stimmlich schon sehr nach Lennon und auch das Arrangement könnte auf Walls and Bridges zuhause sein. Aber spätestens bei dem Song "Beatles and Stones" braucht man keinen Doktortitel mehr, um zu erkennen, dass Beady Eye sich nicht mit ihren Einflüssen verstecken sondern sich klar zur Tradition des Brit-Pop bekennen. Und das ist großartig.

Um aus meinem Blabla eine Rezension zu machen:

Empfehlenswert ist das Album für alle, denen die Freude am englischen Beat-Rock nicht abhanden gekommen ist.
Das Album macht Spaß und klingt frisch nach den 60ern.
Gut ist es natürlich auch für Beatles-, Stones-, (ja auch Oasis)-, etc. Freunde, aber das ist eigentlich klar.

Übrigens ist das Cover durch und durch so "sperrmüllig" oder "dachbodenfündig" gehalten und fühlt sich auch haptisch so an, als sei es 30 jahre alt.

Auf der DVD sind eine Doku und 4 Musikvideos. Nicht oscarverdächtig aber schön gemacht und für den minimalen Aufpreis absolut zu empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen ich habe keine lust was zu schreiben ist doch alles gut fertig
ich habe keine lust was zu schreiben ist doch alles gut fertigich habe keine lust was zu schreiben ist doch alles gut fertig
Vor 14 Monaten von ralf udo schnitzler-klunk veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen - zu schlecht für eine Überschrift -
Dieses Album habe ich mir natürlich nicht gekauft, es aber vor einiger Zeit bei einer ausgiebigen Expedition durch den Plattenladen meines Vertrauens in fast voller Gänze... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Juli 2012 von Steffen Frahm
5.0 von 5 Sternen Großartig
Ein absolut großartiges Album das man von a bis z durchhören kann. Leider im pappcover, hab ich bei der Bestellung wohl übersehen.
Veröffentlicht am 6. April 2012 von Klick
5.0 von 5 Sternen Bestes Oasis-Album!
Sicherlich ist diese Überschrift für viele eine Provokation, aber ich habe auf jeder Cd so meine Dauerbrenner, die ich mir ständig anhören kann und davon sind... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Januar 2012 von dakiha
5.0 von 5 Sternen Gutes Werk, von einer guten Band!
Sehr gute Handgemachte Musik von der Nachfolge-Band Oasis.

Die Lieder sind gut abgestimmt und Liam Gallagher beweist sich als Songwriter. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Dezember 2011 von BA Fan
2.0 von 5 Sternen Kill For A Dream...
...so ging es mir nach der Auflösung von Oasis, dennoch musste ich mir dieses Album zulegen und feststellen das "Kill For A Dream" für mich das einzige Stück ist... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Juni 2011 von medicus
1.0 von 5 Sternen Nicht nur schlechter als erwartet, sondern schlecht
Lange haben Fans von Oasis gewartet und sich vor allem die folgende Frage gestellt: Ist eine Band um Liam Gallagher ohne Noel Gallagher möglich? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Juni 2011 von Klaus Baumann
4.0 von 5 Sternen Eine sonnige Nummer
Ein bisschen Beatles, ein bisschen Clash und ganz viel Liam Gallagher.Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich leider der Meinung bin, dass der liebe Herr sich Jahrelang mit OASIS im... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Mai 2011 von Alena
5.0 von 5 Sternen so will man doch Britpop!!!!
Ich mochte und mag die Brüder wahrlich nicht, aber Oasis zu hören hat mir immer großen Spass gemacht! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. April 2011 von Malte Beutler
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Coveridee ist geklaut 1 27.02.2011
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar