Zum Wunschzettel hinzufügen
Different Gear, Still Speeding
 
Größeres Bild
 

Different Gear, Still Speeding

8. April 2011 | Format: MP3

EUR 7,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
4:15
2
3:20
3
3:35
4
2:57
5
3:27
6
3:39
7
2:16
8
4:43
9
2:53
10
6:39
11
3:09
12
4:44
13
6:04

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 25. Februar 2011
  • Erscheinungstermin: 25. Februar 2011
  • Label: Beady Eye
  • Copyright: 2011 Beady Eye Records Ltd.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 51:41
  • Genres:
  • ASIN: B004WBD2JO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 39.373 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von robert zimmermann on 27. Februar 2011
Format: Audio CD
diese platte ist mehr als gut hörbar. beady eye klingen wie oasis, wie oasis, die beatles und ne prise who - in meinen ohren in dieser reihenfolge. damit vermutlich besser, als von vielen erwartet. gleichwohl, jedoch nicht wie die neuerfindung vom rock'n roll. es wechseln straighte rocker, mit freundlichen beatleesken popsongs +texten, die mich weder beschäftigen noch beleidigen. wirklich nix zu meckern. die drei sterne sollen nur darauf hinweisen, das es liam und co gelungen ist, eine gute, aber keine herauragende, richtung weisende, beste platte seit..zu machen. liam ist ein meister im bedienen der presse und erzeugen von schlagzeilen. das man von dieser platte noch in 30 jahren sprechen wird, ist der größenwahn , den ich gerne lese aber nicht auch noch mit 5 sternen unterstreichen möchte. wie gesagt, die platte ist mehr als gut hörbar. ich reihe sie gerne in meine oasis sammlung ein. (die ich häufig übrigens auch nicht als genial sondern als prima empfinde;-)ich freue mich schon auf das bruderalbum (als die beste, größte Noelscheibe ever) und die vorberichte in der presse.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Diese erste Scheibe vom Rest der Oasisformation (ohne Noel) kommt rockig und melodisch daher. Der typische Gesang und die Verwendung einer Vielzahl von Instrumenten hält die Erinnerung an Oasis wach.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Neddi on 22. Februar 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich vermisse Oasis! Dieses ist für mich persönlich die beste Band der Welt, oder besser gesagt, war die beste Band der Welt.
Das Album ist ok und zu Beginn gibt es ein paar wirklich gute Songs, welche aber leider relativ schnell "totgehört" werden.
Bei den alten Oasis Alben gibt es so unglaublich viele Lieder, die ich mir heute noch zum gefühlt 100.ten mal anhören kann, dieses ist hier leider nicht der Fall.
Trotzdem ist das Album "nicht schlecht" somit 3 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von IC_Dedd_People on 26. April 2011
Format: Audio CD
Wie jemand so sehr den Sound John Lennons in der mannigfachen Ära zwischen 1963 und 1968 so kompakt bündeln kann, ist bemerkenswert. Liam Gallagher interpretiert die Stimme John Lennons auf so authentische und doch eigene (monoton bekannte Weise), daß ich beim hören von "Different Gear Still Speeding" Johnnies anerkennendes Kopfnicken vor mir sehe. "Bring The Light" eine schöne Live-Rock Nummer, "For Anyone" hätte JWL 1963 genauso schreiben können, "Kill For A Dream" reist einfach durch sein Flair mit, und "Wigwam" packt einen da, wo "Lucy In The Sky" angefangen hat.

Mir kommt das Gefühl auf, das sich die Gebrüder Gallagher bei Oasis selbst blockiert haben. Volle Punktzahl gäbe es noch, wenn Liam gesanglich nicht ganz so einfältig wäre - Nun, eben doch keine Beatles aber ein geiles Album das rockt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Maja und Hardy Lugerth on 7. März 2011
Format: Audio CD
Zuerst muss einmal erwähnt werden, dass die Idee, ein Album mit einer Vinylsingle im Rolling Stone Magazine zu bewerben, großartig ist. - Wenn es passt...- und hier passt es besser als alles andere!

Das Album ist die logische Weiterentwicklung des Brit-Pop.
Energiegeladen - aber harmonisch. ärgerlich - aber nicht aggressiv. kreativ - aber nicht avant garde.
The Roller klingt natürlich stimmlich schon sehr nach Lennon und auch das Arrangement könnte auf Walls and Bridges zuhause sein. Aber spätestens bei dem Song "Beatles and Stones" braucht man keinen Doktortitel mehr, um zu erkennen, dass Beady Eye sich nicht mit ihren Einflüssen verstecken sondern sich klar zur Tradition des Brit-Pop bekennen. Und das ist großartig.

Um aus meinem Blabla eine Rezension zu machen:

Empfehlenswert ist das Album für alle, denen die Freude am englischen Beat-Rock nicht abhanden gekommen ist.
Das Album macht Spaß und klingt frisch nach den 60ern.
Gut ist es natürlich auch für Beatles-, Stones-, (ja auch Oasis)-, etc. Freunde, aber das ist eigentlich klar.

Übrigens ist das Cover durch und durch so "sperrmüllig" oder "dachbodenfündig" gehalten und fühlt sich auch haptisch so an, als sei es 30 jahre alt.

Auf der DVD sind eine Doku und 4 Musikvideos. Nicht oscarverdächtig aber schön gemacht und für den minimalen Aufpreis absolut zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Malte Beutler on 21. April 2011
Format: Audio CD
Ich mochte und mag die Brüder wahrlich nicht, aber Oasis zu hören hat mir immer großen Spass gemacht!
Beady Eye ist eine Platte mit, für meinen Geschmack , schönen und eingehenden Melodien gelungen , klar erinnern jede Menge Songs an die Beatles, aber warum nicht?
Schliesslich sind sie doch Erben dieser Musik! Und für mein Empfinden sind "Wigwam" und "The morning son" sensationelle Nummer!
Jeder der Britpop ,die Beatles ,die Stones und Oasis mögen macht meines Erachten alles richtig sich dieses Album zu kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian on 28. Februar 2011
Format: Audio CD
Als rießen Oasis Fan war ich gespannt darauf wer zuerst sein neues Werk veröffentlicht.
Liam oder Noel. Beady Eye besteht ja noch aus der halben Oasis Crew und das hört man sofort am Sound des Albums. Einige Songs erinnern mich an die 60er Jahre, aber nicht das es abgedroschen klingt. Ich finde das es genau der richtige Sound zwischen "Brit-Pop" und dem guten Rock'n'Roll ist. Ebenso war ich gespannt wie sich Liam als Songwriter behauptet. Seine Singles Little James, Outta Time, Guess god think im able, fand ich schon zu Oasis Zeiten sehr gut. Dies waren eher ruhige Lieder, daher die erhofften Erwartung an ein ganzes Album, mit auch gutem Rock'n'Roll sound.
1 Meinung: Der Kauf lohnt sich. Alle die was anderes schreiben, haben keine Ahnung von Brit Pop oder Rock'n'Roll: Man darf es auf keinen Fall mit Oasis vergleichen. Man wäre Naiv zu glauben, Beady Eye fährt die Oasis schiene ohne GINIUS Noel weiter. Es ist ein neues Projekt, das klasse hat. Ruhige Songs, aber auch kraftvoll wie bring the light, lassen das Albumdebüt von Liam und co. zu einem echten Hit werden.
2. Meinung: Als Oasis (Liam) Fan ist die Platte ein Muss. Man sollte schätzen was er an Musik zu bieten hat und mit seiner unverwechselbaren Stimme der Menge gibt. Es ist sein Debüt album als Songwriter und Komponist. UND DAS IST EXTRA KLASSE
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden