Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 8,67

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 2,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die zwölfte Nacht: Historischer Roman [Taschenbuch]

Charlotte Lyne
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (53 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

13. Mai 2008
Die letzte Gemahlin von Heinrich dem VIII. ...

In den Wirren der Reformation in England kämpft eine starke junge Frau um Glück, Freiheit und die Liebe ihres Lebens!

England im 16. Jahrhundert. Die junge Catherine Parr hat zwei Herzenswünsche: Sie will eines Tages ein Buch schreiben – ein für eine Frau undenkbares Vorhaben! Und sie will Tom Seymour, ihren Freund aus Kindertagen, heiraten. Doch alles kommt ganz anders: Am Hof Heinrichs des VIII. geraten Catherine und ihr Liebster in den Strudel einer stürmischen Zeit. Freie Geister leben gefährlich in dieser Ära dramatischen Wandels, und so muss Catherine mit Klugheit und Geschick darum kämpfen, sich und Tom vor Kerker und Fallbeil zu bewahren ...

Ein großartiger historischer Roman: detailgetreu, farbenprächtig und mitreißend erzählt!



Produktinformation

  • Taschenbuch: 672 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (13. Mai 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442367174
  • ISBN-13: 978-3442367177
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 13,6 x 5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (53 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 119.003 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Charlotte Lyne, geboren 1965 in Berlin, studierte Germanistik, Latein, Anglistik und Italienische Literatur in Berlin, Neapel und London. Bevor sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern nach London zog, lebte sie einige Zeit in Glencoe, der schottischen Heimat ihrer Schwiegerfamilie. Charlotte Lyne arbeitet als Autorin, Übersetzerin und Lektorin.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Die Stärken von Charlotte Lynes Roman liegen in den poetischen Bildern, die sie durch ihre Sprache heraufbeschwört, und in ihrer Fähigkeit, den Leser in das 16. Jahrhundert zurückzuversetzen" (Schweizer Familie)

Klappentext

"Charlotte Lyne - neue deutsche Konkurrenz für Rebecca Gablé. Es ist ganz große literarische Kunst, wie intensiv und klar sie schreibt. 'Die zwölfte Nacht' ist ein Triumphmarsch, dem sich kein Liebhaber des Genres entziehen kann."
Alex Dengler in der BILD am Sonntag

"Die Stärken von Charlotte Lynes Roman liegen in den poetischen Bildern, die sie durch ihre Sprache heraufbeschwört, und in ihrer Fähigkeit, den Leser in das 16. Jahrhundert zurückzuversetzen"
Schweizer Familie


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
53 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen lassen Sie sich verzaubern 31. Mai 2008
Von robby lese gern TOP 100 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Auch ich habe mich gefangen nehmen lassen von der Geschichte der Catherine Parr, 6. Frau Heinrich VIII. und Verfechterin des protestantischen Glaubens.

Das Buch läßt eine interessante Epoche Englands neu aufleben und die sehr schöne,teilweise poetische Sprache der Autorin, habe ich als sehr passend für diese Zeit empfunden.Ich kann mir schon vorstellen, dass diese Sprache früher angewandt wurde und sie spricht neben der akribischen historischen Recherchearbeit , die dieser Roman wiederspiegelt, für die historische Authenzität dieses Buches.

Zum Inhalt haben meine Vorrezensenten schon vieles erzählt,eine Liebes,-und Lebensgeschichte der Catherine Parr, die drei Männer überlebte,sechste Gattin Heinrich VIII.war ubnd erst nach seinem Tod Erfüllung in ihrer wahren Liebe fand, die sie ihr ganzen Leben begleitet hat.

Was mich an dem Buch mehr als faziniert hat, waren neben den vielen Informationen über Heinrich VIII, der ja einen wahren Verschleiss an Frauen hatte und den interessanten Schilderungen über den Einzug des Protestantismus in England,die Fähigkeit der Autorin,durch ihren Schreibstil,den Leser in das Geschehen hineinzusaugen, sodass man alles ausblendet und das Gefühl hat, das 16. Jahrhundert in England live mitzuerleben.

Ein ungewöhnlich guter historischer Roman , von denen man sich mehr wünscht.

U n e i n g e s c h r ä n k t e m p f e h l e n s w e r t !!!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
31 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Rotoma
Format:Taschenbuch
England zur Regierungszeit Heinrich VIII, der gerade dabei ist, sich von seiner ersten Frau Katharina von Aragon zu trennen, weil er sich von Anne Boleyn einen Thronerben erhofft
Auf einem Gut in Wiltshire wachsen die Kinder des Sir John Seymour auf, von denen 3 in die englische Geschichte eingehen werden: Jane, als Heinrichs 3.te Ehefrau und Mutter seines Sohnes und ihre Brüder Eduard und Thomas.
Als Gast lebt für einige Monate auch die 6jährige Catherine Parr dort und damit beginnt die (zunächst fiktive) Geschichte der großen Liebe zwischen ihr und Tom Seymour.

Es wird aber fast 30 Jahre dauern, bis diese Liebe WIRKLICH ihre Erfüllung findet und Catherine ist dann nicht nur 3fach verwitwet, sondern sie war auch Heinrichs 6.te Frau und hat massgeblich daran mitgewirkt, dass sich das Gesicht Englands "für immer verändert" hat
SIE ist die erste "protestantische" Königin, die sich für das Recht auf eine englische Bibel eingesetzt und sogar selbst ein Buch mit englischen Gebeten verfasst hat. Mit ihrer Hilfe für verfolgte Reformatoren hat sie sogar ihr Leben riskiert, denn der Umgang mit ihrem misstrauischen und jähzornigen Gatten Heinrich, war oft eine "Gradwanderung" und einmal war sie wirklich in großer Gefahr, von ihren katholischen Feinden vernichtet zu werden.

Obwohl die Liebesgeschichte nicht GANZ stimmt...es ist nirgendwo zu finden, dass sich Catherine und Tom schon als Kinder gekannt haben...ist das Buch ansonsten sehr gut recherchiert. Die historischen Personen und Fakten sind sehr liebevoll und treffend dargestellt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
37 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Galarina
Format:Taschenbuch
Ganz selten erlebe ich, dass ich ein Buch entdecke, bei dem sich bereits nach kurzem Anlesen ein Gefühl einstellt, als hätten es die Autoren für mich geschrieben. "Die zwölfte Nacht" von Charlotte Lyne ist so ein Buch.

Nachdem mich die Autorin Charlotte Lyne mit der Wortgewalt ihres Debütromans "Die Glocken von Vineta" im letzten Jahr überrascht hat, habe ich mich sehr gefreut, dass ihr neuer Roman "Die zwölfte Nacht" die Reformationsbewegung des 16. Jahrhunderts zur Zeit Heinrichs VIII. thematisiert. Als ich dann aber noch feststellen durfte, dass sie diese interessante Zeit aus der Sicht von Catherine Parr und den Seymour-Geschwistern zeigt, wanderte das Buch sofort auf den ersten Platz meiner langen Wunschliste. Ich habe schon viele historische Romane rund um Heinrich VIII. verschlungen und habe mich immer gefragt, was eine hochintelligente Frau wie Catherine Parr dazu brachte, zunächst in eine Ehe mit Heinrich VIII. einzuwilligen und später Thomas Seymour, der häufig als Draufgänger beschrieben wird, zu heiraten. Thomas Seymour entstammt einer interessanten Familie, die maßgeblich an der politischen Entwicklung dieser Zeit beteiligt war. Was musste passieren, dass der Protektor Edward Seymour das Todesurteil über seinen eigenen Bruder Tom Seymour verhängte? Sie sehen, Zeit und Blickwinkel versprechen bei dem historischen Roman "Die zwölfte Nacht" informative und fesselnde Unterhaltung.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Schwer verständlich
Prinzipiell spannendes Thema, aber teilweise verwirrend und auch langatmig geschrieben. Die Hauptfigur(en) sind auch etwas blass. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Robyn veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Biographie der letzten Frau Heinrich VIII Katharina Parr
Ein Frauenleben im England des 16.Jhdts. einfühlsam erzählt. Geschichtliche Ereignisse werden geschickt eingebracht. Sehr flüssig zu lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Christa veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen König Henry VIII von England und seine Zeit....
Wieder einmal mehr ein guter historischer Roman aus der Zeit des großen Religionskrieges in England. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von schildkröte veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das perfekte Buch für graue Wintertage
Cathie wächst im Haushalt der Familie Seymour auf, während ihre Mutter im Haushalt von Königin Catalina weilt. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Beate Senft veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wundervoll!
Dieses Buch ist eines meiner Lieblingsbücher. Es ist toll geschrieben, liest sich gut und lässt einen in eine andere Zeit eintauchen. Unbedingt lesen!
Vor 22 Monaten von sarahvaleria veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ich bin begeistert
Und noch eine, die sich in den Reigen jener einreiht, die sich von Frau Lynes zwölf Zwölfnächten haben bezaubern lassen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Januar 2012 von roti canai
3.0 von 5 Sternen Zäh wie Kaugummi
Auch wenn ich angesichts der vielen positiven Rezensionen ein wenig an meiner Urteilskraft zweifele, kann ich mich den Lobeshymnen leider so gar nicht anschließen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. August 2011 von Leseteufel
5.0 von 5 Sternen Anspruchsvoll, gut recherchiert und sprachgewaltig
Der Roman beschäftigt sich mit der Regierungszeit Heinrichs VIII und der damaligen reformatorischen Bewegung, also der Abkehr von Rom und der Gründung der anglikanischen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Juli 2011 von €nigma
2.0 von 5 Sternen Der Hanfstock und das Zeisigweibchen
Nachdem ich 'die Schwester der Königin' und 'Das Erbe der Königin' von Philippa Gregory gelesen hatte, wollte ich etwas mehr über die sechste Frau von Heinrich VIII,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Juli 2011 von diffchen
4.0 von 5 Sternen Die Zwölfte Nacht
Das Buch beschreibt das Leben der letzten Frau Henry VIII, Catherine Parr.
Charlotte Lyne gelingt es, den Leser am Leben der Catherine Parr teilhaben zu lassen, an ihrem... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Februar 2011 von Buchliese
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0x9bc297a4)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Welche Afrika-Bücher haben Euch besonders gefallen und warum? 0 22.04.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar