Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 14,83

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 5,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die wilde Seite der Fotografie 2.0: Neue Wege aus dem fotografischen Alltagstrott [Gebundene Ausgabe]

Cyrill Harnischmacher
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 29,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

12. Dezember 2012
Mit 'Die wilde Seite der Fotografie 2.0' steht Ihnen eine weitere Entdeckungsreise in fotografisches Neuland bevor. Wie bereits beim ersten Band der 'Wilden Seite' sollen die fotografischen Workshops dieses zweiten Buchs aufs Neue Ihre Kreativität wecken und Ihnen zeigen, wie Sie abseits des Mainstreams originelle fotografische Ideen und Visionen verwirklichen, ausgetretene Pfade verlassen und sich auf das Abenteuer Fotografie einlassen können. Die 20 neuen Workshops vermitteln Ihnen unkonventionelle Aufnahme- und Weiterverarbeitungstechniken, die zum Teil mit einfachsten Mitteln, teilweise aber auch mit höchster technischer Präzision umgesetzt werden.

Aus dem Inhalt:

- Momentaufnahmen von Tieren mit Highspeed-Technik
- Gigapixel-Bilder mit unfassbarem Detailreichtum
- 3D-Collagen in Photoshop
- Ausdehnen der Schärfentiefe mit Focus-Stacking
- Langzeitbelichtungen von Licht und Wasser
- Bewegungsabläufe einfrieren mit Stroboskopblitz und Bildmontage
- Lichtkugeln bei Nacht kreieren
- Illuminieren mit Fackeln und LED-Lampen
- Nachtaufnahmen mit Geistererscheinungen
- Traumhafte Bilder mit dem Subjektiv
- Effekte mit der Mehrfachbelichtungsfunktion
- Scanner an einer Großformatkamera adaptieren
- Digitalisieren von Dias mit einfachsten Mitteln
- Analogfotos auf Solar-Fotopapier belichten
- Bilderwelten aus alltäglichen Gegenständen
- Psychedelische Farbenstrudel erzeugen und in der Bewegung einfrieren

Wird oft zusammen gekauft

Die wilde Seite der Fotografie 2.0: Neue Wege aus dem fotografischen Alltagstrott + Die wilde Seite der Fotografie: Mit unkonventionellen Techniken eigene fotografische Ideen verwirklichen + Highspeed Fotografie
Preis für alle drei: EUR 93,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 220 Seiten
  • Verlag: dpunkt.verlag GmbH; Auflage: 1., Auflage (12. Dezember 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898647773
  • ISBN-13: 978-3898647779
  • Größe und/oder Gewicht: 25,6 x 20,6 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 184.413 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Cyrill Harnischmacher (1963) arbeitet als Grafiker und Fachbuchautor in Reutlingen. Neben seinen eigenen Buchprojekten schreibt er auch als Autor über digitale Fotografie und Bildbearbeitung für verschiedene deutsche und internationale Fachzeitschriften. Seine Bücher wurden bisher in Englisch, Französisch, Spanisch, Polnisch und Chinesisch übersetzt. Vier seiner bisher erschienenen Bücher wurden zum "Auswahltitel Deutscher Fotobuchpreis" prämiert.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Nach einem Studium der freien Kunst und einigen Jahren als angestellter Grafiker in unterschiedlichen Werbeagenturen hat Cyrill Harnischmacher sich 1997 als Grafiker selbstständig gemacht. Er schreibt seit vielen Jahren als Autor fu r Fachzeitschriften u ber Themen aus dem Bereich Fotografie und digitale Bildbearbeitung und gestaltet Bu cher fu r diverse Verlage. Beruflich kennt er beide Seiten der Fotografie, als Auftraggeber und als Fotograf. Sein Interesse gilt vor allem der Makrofotografie und unkonventionellen technischen Lösungen.

Bisher sind fu nf Bu cher von ihm erschienen, von denen vier mit dem Prädikat 'Auswahltitel Deutscher Fotobuchpreis' ausgezeichnet und in mehreren Sprachen veröffentlicht wurden. Seine letzte Veröffentlichung ist 'Tabletop-Fotografie mit Kompaktblitzgeräten'.

lowbudgetshooting.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen angeregt! 29. Januar 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Wilde Tiere bei Nacht, oder Insekten im Flug:
Welcher begeisterte Hobbyfotograf fühlt sich dadurch nicht angesprochen und hat nicht schon einmal überlegt, wie er ein solches Fotoprojekt realisieren sollte.
In Fotozeitschriften las ich gelegentlich höchst interessante Artikel, wie sehr hoch auflösende Panoramaaufnahmen von Städteansichten, Gebäuden, oder Monumenten angefertigt wurden. Aber wie geht das, ist das auch mit Amateuren verfügbaren Mitteln zu bewerkstelligen?
In diesem Buch bin ich mit Antworten fündig geworden.
Und prompt fiel mir die Werbung eines französischen Autoherstellers ein: „manchmal bekommt man mehr, als man eigentlich wollte“.
Insgesamt 20 fotografische Projekte und eines interessanter als das andere:
Außer dem bereits oben angesprochenen technischen Thema zur Lichtschrankenfotografie finden sich auch Projekte, die im Bereich des künstlerischen und des kreativen Arbeitens angesiedelt sind.
Sowohl die vorwiegend technischen Projekte, wie Erweiterung der Tiefenschärfe, Bau einer Großformat Scanner Kamera, Strobo-Blitztechnik, oder der Bau eines 10-Minuten-Diaduplikators, als auch die mehr kreativ-orientierten Projekte, wie Lichtmalerei, Nachtaufnahmen der anderen Art, sind alle Projekte griffig und verständlich beschrieben und mit tollen Bildbeispielen anschaulich illustriert. Man bekommt sofort Lust darauf, sich auch in den beschriebenen Projekten zu versuchen und sich das erforderliche Zubehör zu beschaffen, oder zu „basteln“, ohne dass die Gefahr besteht, dass man einfach nur eine Masche plump imitiert.
Dieses Buch ist wie ein Füllhorn mit tollen, neuen fotografischen Themen und Ideen und scheint mir auch gut geeignet zu sein, um angestaubten Foto-Clubs mit ewigen Bildbesprechungen wieder neues fotografisches Leben einzuhauchen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast so gut wie der Vorgänger 20. April 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Ich war gespannt auf "Die wilde Seite der Fotografie 2.0", denn der erste Band hat mich damals wirklich begeistert! Da waren brandneue Ideen, die simpel umgesetzt werden konnten und riesig viel Spaß machten. Kann der zweite Band mithalten?

Fast! Aber nicht ganz (da schließe ich mich in der Bewertung ganz einem meinem "Vor-Schreiber" an). Diesmal empfinde ich die Projekte als etwas zu komplex, zeitaufwändig und technikorientiert. Die "Großformat-Scanner-Kamera" beispielsweise schreckt mich in ihrer Komplexität erstmal ab - viel zu viel Aufwand und "Gefrickel"... Das ist allerdings nur subjektiv eine Einschränkung, denn der ein oder andere Leser hat vielleicht ausreichend Zeit und Geduld, sich den teilweise umfangreichen Projekten zu widmen.

Gut finde ich, dass sowohl Anleitungen im Bereich Software (Bildbearbeitung), als auch im Bereich "fotografisches Handwerk" Eingang in das Buch gefunden haben. Zwar ist das ein oder andere Thema mittlerweile schon etwas arg strapaziert worden (Langzeitbelichtung, Lightpainting...), aber die genaue Anleitung zur Erstellung hochauflösender Gigapixel-Bilder (auch für den kleinen Geldbeutel) ist super gelungen! Ich finde (hier mal im Gegensatz zu einem meiner Vor-Schreiber) auch das analoge Projekt "Sunprint" sehr spannend. Liegt vielleicht daran, dass für mich auch die Haptik und somit das gewählte Papier einer guten Fotografie zum Gesamteindruck gehört.

Beeindruckt, im Gegensatz zum eher langweiligen "Lightpainting", hat mich das Kapitel "Lichtkunst-Fotografie". "Ist doch das selbe wie Lightpainting", war mein erster Gedanke. Aber: die Ergebnisse der Lichtkunst-Fotografie haben mich im besten Sinne umgehauen!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2.0 von 5 Sternen Neuauflage mit deutlichen Schwächen 13. Februar 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Nach der recht interessanten ersten Ausgabe Die wilde Seite der Fotografie" waren die Erwartungen in die zweite Auflage mit gleichem Titel natürlich hoch gesteckt.
Und... sie wurden enttäuscht.
Die zweite Auflage gleicht im Aufbau der ersten: In 20 Kapiteln werden unterschiedliche Methoden vorgestellt, nicht alltägliche Bilder zu gestalten. Da wäre es wohl zuviel verlangt, würde man erwarten, dass jedes Kapitel die uneingeschränkte Zustimmung aller Leser findet. Dass ich dann aber nur 2-3 Beiträge gefunden habe, die etwas Inspirierendes gebracht haben, war dann doch ernüchternd.

Zu den Bildideen, die mir persönlich recht gut gefielen, gehört einmal Im Farbenstrudel". Hier werden per Langzeitbelichtung von bewegten farbigen Objekten expressionistisch anmutende Bilder erzeugt.

Ganz interessant auch das Kapitel Noising". Bewusst wird hier das Bildrauschen als Gestaltungsmittel eingesetzt. O. K. Ähnliches gab es schon in der Analog-Fotografie. Dort nennt man den Effekt Filmkorn.

Recht gut erklärt sind auch die Langzeitbelichtungen im Kapitel Licht und Zeit" Aber ist diese Bildidee wirklich neu?

Mehrfachbelichtungen und unterschiedliche Methoden der Lichtmalerei werden gleich in mehreren Kapiteln beschrieben.

Aber auch quälend langatmig, wie man Dias mit einer selbstgebastelten Vorrichtung duplizieren kann.

Wie man Aufnahmen mit dem Stroboskopblitz macht, ist eigentlich schon in der Bedienungsanleitung des Blitzgerätes beschrieben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xa7bb30d8)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar