Die vier Federn 2002

Amazon Instant Video

(50)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich

England, im Jahr 1884. Der junge Soldat Harry Feversham erfüllt nach seiner militärischen Ausbildung alle Voraussetzungen für eine glänzende Karriere in der Armee. Auch privat hat er mit der jungen Adeligen Ethne Eustace, die er demnächst zum Traualtar führen wird, sein Glück gefunden. Mit der Nachricht, dass das Regiment in Kürze in den Sudan gesandt würde, ändert sich die Situation schlagartig.

Darsteller:
Wes Bentley, Mohamed Bouich
Laufzeit:
2 Stunden 7 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Die vier Federn

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama, Action & Abenteuer
Regisseur Shekhar Kapur
Darsteller Wes Bentley, Mohamed Bouich
Nebendarsteller Campbell Brown, Daniel Caltagirone, James Cosmo, Andy Coumbe, Angela Douglas, Karim Doukkali, Lucy Gordon, Megan Hall, James Hillier, Nick Holder, Djimon Hounsou, Kate Hudson, Alex Jennings, Heath Ledger, Micha
Studio TMG
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Holzwurm am 19. September 2005
Format: DVD
Die "Vier Federn" sind einer der Filme, die unverdienterweise im Kino keinen großen kommerziellen Erfolg hatten. Trotzdem gehört die DVD in jede Sammlung. Der Film schafft es, das Selbstverständnis der viktorianischen Engländer wiederzugeben und damit eine spannende Abenteuergeschichte aus den Sudanfeldzügen der Briten Ende des 19. Jahrhunderts zu verbinden. Die schauspielerischen Leistungen - Heath Ledger sei hervorgehoben - haben enormen Tiefgang. Die Landschaftsaufnahmen und Schlachtszenen sind schlicht atemberaubend. Einziges Manko bei der DVD sind die aus lizenzrechtlichen Gründen nicht ausblendbaren Untertitel, die den Filmgenuss in der Originalversion stören. Vielleicht wird das Problem in einer späteren Fassung der DVD mal behoben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 9. Dezember 2008
Format: DVD
Junge Menschen um 1880 im Viktorianischen Zeitalter: Es gibt nichts Grösseres als der Stolz auf das Empire und der Stolz der jungen Männer in der Armee zu dienen, Soldat zu sein und gegebenenfalls auch fürs Vaterland zu sterben. Individuelle Wünsche sind untergeordnet. Harry Faversham (Heath Ledger) und Jack Durrance (Wes Bentley) sind junge Leutnants der britischen Army, gute Freunde und lieben sogar die selbe Frau (Kate Hudson), die sich allerdings für Harry entschieden hat. Jack ist Gentleman genug, um dies wohlwollend zu akzeptieren.
Auf einem feierlichen Ball, bei dem der gesellschaftliche Rang und der militärische Stellenwert gemeinsam gefeiert wird, verkündet der Vater von Harry, ein General a.D. (Tim Pigott Smith) auch die Verlobung von Harry und Ethne. Gleichzeitig wird jubelnd die Nachricht vom Krieg gegen die Aufständigen des Muhammad Ahmad im Sudan gefeiert.
Das Regiment freut sich auf den kommenden Einsatz, nur Harry erlebt die spontane Sinnkrise: Er wurde von seinem ehrgeizigen Vater in die Militärkarriere gedrängt, die ihm nie wichtig war. Die Liebe zu Ethne soll Vorrang haben und ja, auch pazifistische Gedanken sind ihm nicht fremd und auch eine Angst kommt ihn ihm auf. Er quittiert am Folgetag seinen Dienst, wird vom Vater verstossen und von drei seiner enttäuschten Kameraden als Feigling angesehen, die ihm als Zeichen der Schande drei Federn als Symbol der Feigheit zukommen lassen. Nur Jack beteiligt sich nicht daran, die vierte Feder wird ihm dann von seiner enttäuschten Verlobten symbolisch verliehen...Jack verliert alles.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. Moench am 28. Februar 2004
Format: DVD
Ein junger Mann trifft eine schwere, unkonventionelle Entscheidung, wird dafür von seiner Familie und seinen Freunden ausgestoßen und beweist dann seinen Mut, indem er seine Freunde am Ende doch noch rettet.....Heath Ledger spielt den Helden sehr zurückhaltend, es gibt keine reißerischen Szenen und sehr angenehm fand ich, dass der Held sein eigenes Tun glaubhaft anzweifelt, denn seinen Freunden alleine in ein fremdes Land zu folgen, um sie zu retten ist doch ein ziemlich wahnwitziges Unternehmen.... Heath Ledger trägt zusammen mit Wes Bentley und Djimon Hounsou die Geschichte auf ganz wunderbare Weise und schafft es, dass man der Figur gerne folgt.
Leider ist die deutsche Synchro sehr viel schlechter als der Originalton (und das von einem Synchron-Fan!), die ausgezeichnet gesprochenen Dialoge verlieren leider im Deutschen zuviel und der Film wirkt mittelmäßig wie in einer anderen Kritik bemerkt. Wessen Herz nicht spätestens bei: "do I look that bad?" von Ledgers rauer Stimme voll und ganz für Harry Feversham schlägt hat keines.....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Reutter am 31. August 2003
Format: DVD
Es ist ein sehr rührender Film über Krieg, Liebe und Freunde! Das ganze spielt im Jahr 1884. Die britischen Soldatenfreunde sollen in den Krieg ziehen. Alle ziehn sie in den Krieg bis auf den kürzlich Verlobten Heath Ledger. Seine Freunde halten ihn für einen Feigling und senden ihn 3 weiße Federn, als Zeichen der Feigheit. Seine Verlobte hat mitgekriegt das er aus Angst nicht in den Krieg ziehen will und gab ihm selbst eine weiße Feder. Er beschloß kurz darauf allein in den Krieg zu ziehen, um zu beweisen das er kein Feigling. Später trifft er einen schwarzen Sklaven der ihm zur Seite steht... mehr möchte ich nicht verraten. Der Film ist sehr lohnenswert. Er bleibt auf ganzer Linie spannend und die Schauspieler machen ihre Arbeit super. Ich rate jeden Heath Ledger Fan und den Fans für Geschichtliche Verfilmungen zu diesem Film. Der Film ist ein muss! Er ist in etwa Vergleichbar mit: Der Patriot.
Ich hoffe ich konnte helfen. Euer Trendy Fox
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FW am 21. Juli 2004
Format: DVD
Es gibt Momente, da wird man noch überrascht: Die vier Federn gehören dazu. Mit 127 Minuten kein Film für Action-Fans, kein Film für Abenteurer und eigentlich auch kein Liebes-Film. Erzählt wird die Geschichte von Schuld und Sühne, von Freundschaft bis zum Tod, von Pflichterfüllung und dem Scheitern grosser Ideale, die im Wüstensand des Sudan ihr Ende finden. Der Film ist zutiefst subtil in seiner Kritik am Krieg und seiner Eindeutigkeit gegen jeden Rassismus. Dabei ist der Film sehr britisch. In seinem Selbstverständnis, seinem Hochmut und Grössenwahn. Filme entwickeln, wenn sie gut sind, eine eigene Atmosphäre. Die vier Federn führen den Zuschauer in eine Welt voller Widersprüche, Anteilnahme und Hoffnung. In eine Welt, die durch ihre Fehler besteht und aus ihnen letztlich nichts lernt. Ausser, dass jeder seinen persönlichen Preis zahlt. Nie wurde in einem Film besser der Beweis angetreten, dass es Feigheit nicht wirklich gibt. Und Angst nicht gegensätzlich zum Mut steht. Ein sehenswerter Film, bei dem man am Ende ein gutes Gefühl hat. Und genau deshalb sind die vier Federn so empfehlenswert..
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen