newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Die verratene Generation und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die verratene Generation:... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von find-your-style
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Das Buch ist als Mängelexemplar gekennzeichnet, ist inhaltlich vollständig und ungelesen, hat jedoch leichte Lagerspuren ( z.B eingerissene Seiten abgestoßene Kanten Kratzer oder Flecken am Umschlag)- Lieferung mit Rechnung inkl. MWST
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die verratene Generation: Was wir den Frauen in der Lebensmitte zumuten Broschiert – 3. März 2014

5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 13,30 EUR 8,19
66 neu ab EUR 13,30 9 gebraucht ab EUR 8,19

Wird oft zusammen gekauft

  • Die verratene Generation: Was wir den Frauen in der Lebensmitte zumuten
  • +
  • Reich in Rente: Wie Frauen finanziell am besten vorsorgen
Gesamtpreis: EUR 25,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 256 Seiten
  • Verlag: Pattloch (3. März 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3629130488
  • ISBN-13: 978-3629130488
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 2,5 x 21,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 305.491 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Generation Wut: Viele Babyboomer-Frauen hatten sich ein Leben jenseits des Haushalts vorgestellt." STERN, 24.04.2014

"Eine erfrischende Lektüre für alle Frauen (und Männer!), die schon genug Ratgeber gelesen haben, die die Alleinverantwortung beim Individuum verorten." Wiener Zeitung.at, 07.04.2014

"Alles richtig, alles ausführlich recherchiert und alles genau belegt." taz, 22.03.2014

"...der realistische Einblick lohnt sich und wappnet für die Zukunft Deutschlandradio,, 21.04.2014

"Die verratene Generation“ heißt ihr Buch, und was Christina Bylow und Kristina Vaillant damit meinen, das ist ihre eigene Generation: Frauen in der Lebensmitte, die merken mussten, dass es mit Chancengleichheit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und anderen Versprechungen, mit denen sie in den Siebzigern aufgewachsen sind, nicht weit her war." Stuttgarter Zeitung, 28.03.2014

"Die verratene Generation" ist der wütende Appell an Politik und Wirtschaft, endlich die Augen für den unterschwelligen Sexismus zu öffnen, der vor allem die Frauen um die 50 in Deutschland massiv benachteiligt." www.huffingtenpost.de, 14.03.2014

"Die verratene Generation" setzt ein deutliches Signal, an den altbekannten Zuständen endlich etwas zu ändern. Der Freitag, 13.03.2014

"Auch wenn's weh tut: unbedingt lesenswert!" GiP - Gleichstellung in der Praxis, Juli 2015

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Christina Bylow, Jahrgang 1962, studierte Literaturwissenschaft und war viele Jahre Kulturredakteurin. Seit 1997 schreibt sie als freie Journalistin u.a. für die Berliner Zeitung, Vogue, Brigitte woman und ZEITmagazin. 2007 erschien ihr Porträtband Generation Großmutter; 2011 ihr Buch Familienstand: Alleinerziehend.

Kristina Vaillant, Jahrgang 1964, studierte Publizistik und Kunstgeschichte. Von 1999 bis 2005 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Deutschen Bundestag. Heute arbeitet sie als freie Journalistin in Berlin und schreibt über Themen aus Wissenschaft und Forschung. 2010 erschien ihr Reportageband Ideen täglich. Wissenschaft in Berlin.


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Roter Reiter TOP 500 REZENSENT am 15. März 2014
Format: Broschiert
Mit ihrem Buch "Die verratene Generation" haben die beiden Autorinnen Christina Bylow und Kristina Vaillant eine zornige Anklageschrift formuliert. Beschuldigt werden deutsche Politiker der Vergangenheit und Gegenwart, öffentliche Verwaltung und Entscheidungsträger der Wirtschaft. Die Vorwürfe lauten: "Strukturelle Benachteiligung", "falsche Versprechungen" und "unterlassene Hilfeleistung trotz besseren Wissens". Die Opfer sind die vielen "Frauen der geburtenstarken Jahrgänge 1958 bis 1968", denen im Jugendalter die Gleichberechtigung in Job und Partnerschaft versprochen wurde, sofern sie denn nur einen "anständigen Beruf erlernen" und ein selbstbewusstes Leben führen würden. Haben sie getan. Aber das Versprechen wurde nicht eingelöst. Stattdessen sind Frauen um die 50 besonders armutsgefährdet, wie die Autorinnen nachweisen. Denn eine durchschnittliche Rente von "533 Euro" wird kaum für ein würdevolles Altern reichen. Eine Existenz ganz nahe am Sozialhilfesatz droht, trotz "früherer Berufstätigkeit" und "höherem Bildungsstand".

Alte Geschlechter-Klischees im 21. Jahrhundert

Bylow und Vaillant suchen in "Die verratene Generation" die Gründe dafür. Fündig werden sie in überholten gesellschaftlichen Konventionen des letzten Jahrhunderts, nach denen die Frau noch immer Kinder zu erziehen ("es sind die Mütter, die dafür geradestehen müssen, wenn die Erziehung scheitert") und bei Bedarf auch die Eltern zu pflegen hat (manchmal gleichzeitig) - zugunsten des Mannes, der seine Karriere vorantreibt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K am 13. Juni 2014
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Selten habe ich strukturelle Probleme und gesellschaftliche Zusammenhänge, die Frauenleben betreffen, derart klar benannt und die Ursachen analysiert gesehen wie in diesem Buch. Daher würde ich das Buch gerade auch jüngeren Frauen ans Herz legen, damit sie die Dinge verstehen, damit sie für sinnvollere Strukturen kämpfen und ihre eigenen Lebensentscheidungen klug treffen können.

Mein einziger Kritikpunkt: Es wird zwar deutlich gemacht, dass die Mär von der Wahlfreiheit, Kinder selbst zu erziehen oder in Einrichtungen betreuen zu lassen, ein Betrug ist, aber die im Buch daraus abgeleitete Konsequenz, dass Frauen lieber dauernd Vollzeit arbeiten sollen als Teilzeit zu arbeiten oder gar eine Weile ganz zu Hause zu bleiben (auch wenn die Kinder noch sehr klein sind), weil daraus fast zwangsläufig Altersarmut folgt, kann ich so nicht wirklich unterschreiben. Die Bedingungen in den Kitas/Kindergärten/Schulhorten sind leider in der Regel nicht so, dass die Kinder dort gleich gut versorgt sind, wie von der eigenen Mutter. Zahlreiche Studien zeigen klar, welche schädlichen Folgen die schon sehr frühe "Auslagerung" der Kinder aus der Familie für die Kinder hat. Verhaltensauffälligkeiten, Depressionen schon im Kindergartenalter. Wer kümmert sich in der Regel wohl besser um ein Kind: eine Erzieherin, die für 15 ihr zunächst fremde Kinder verantwortlich ist oder eine Mutter, die meist nur für 1-3 eigene Kinder verantwortlich ist, die sie auch noch von Anfang an liebt. Außerdem *wollen* viele Frauen sich auch einfach verstärkt um ihre Kinder kümmern, solange diese noch sehr klein sind.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 23. April 2015
Format: Broschiert
In diesem informativen, aber auch immer wieder unterhaltenden Sachbuch ergänzen sich die beiden Autorinnen perfekt und schrieben mir (Jahrgang 1961) direkt aus der Seele. Antworten auf verstörende Fragen zu systemimmanenter deutscher Frauen-Demütigung, die spätestens nach der Erfahrungen eines Mutterdaseins (auch über Jahre alleinerziehend) auf bei mir Spuren hinterliessen, werden in diesem Buch mit erfrischender Logik beantwortet. Ob unsere Frauengeneration noch mehr leisten muss, ja in den verbleibenden Lebensjahren bis zu einer ungesicherten Rente jazzt bitte auch noch im Ehrenamt die Altenpflege stemmen sollte? Warum viele Frauen jeglichen Kontakt zu ihren Familien abgebrochen haben, sich als »unsichtbar« empfinden und verraten fühlen ... ? Es lohnt sich in dieses Sachbuch einzutauchen und auch das eine oder andere Kapitel ein zweites Mal zu lesen, um wirklich zu begreifen, dass endlich etwas geschehen muss. Dieses Buch steigert das Selbstwertgefühl! Uneingeschränkte Empfehlung - auch für jüngere Frauen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mawo am 26. April 2015
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Bestens recherchierte Fakten und unbequeme Erklärungen über die schwierige Lage der Frauen der Babyboomer-Generation. Absolutes Must-Read - das geht uns alle an!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Poell am 6. April 2015
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
sehr interessante Informationen aus der Sicht dieser Frauengeneration, was auf jedenfall zum Nachdenken anregt und das politische Versagen sehr gut zum Ausdruck bringt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden