Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die verlassene Geschichte: Ein phantastischer Roman [Taschenbuch]

Andrés Ibáñez
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

1. April 2006
Adenar, ein Prinz aus dem Land des Ewigen Augenblicks, reist in die Stadt Floria, um seine Seele zu suchen. Ihn hat die schreckliche Krankheit Langeweile befallen, alles erscheint ihm sinnlos, nichts bereitet ihm mehr Vergnügen. Doch in Floria muss er entdecken, dass seine gesamten Erinnerungen einem Kinderbuch zu entspringen scheinen, das alle Florianer kennen. Der Prinz ist verwirrt: Ist er nun der Adenar, an den er sich zu erinnern glaubt, oder ein Verrückter, der an Amnesie leidet und behauptet, eine Romanfigur zu sein? Auf der Suche nach der Wahrheit kommt Adenar einem Geheimbund auf die Spur, in dessen Zentrum die Autorin des Kinderbuchs steht. Er entdeckt den legendären Palast Turpestis, begegnet sprechenden Insekten in kunstvoll verzierten Palmholzkästchen, folgt den merkwürdigen Prophezeiungen eines Leierschwanzes - und kommt schließlich dem furchtbaren Geheimnis der Stadt Floria und ihrer Mächtigen auf die Spur. Doch dann stellt er fest, dass er den Schlüssel für den Sturz des Regimes, die Veränderung der Welt, in seinem Gepäck hat: Das alte Buch, das seine Mutter ihm vor langer Zeit schenkte.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: List Taschenbuch; Auflage: 1., Aufl. (1. April 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548605931
  • ISBN-13: 978-3548605937
  • Größe und/oder Gewicht: 18,4 x 12,4 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 651.158 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Adenar, Prinz von Amaula, könnte es gar nicht besser gehen. Er lebt in einer herrlichen Welt mit sprechenden Katzen, fliegenden Teppichen und freundlichen Drachen, in der es keine Zeit und kein Elend gibt. Auch die Schrift ist unbekannt, dafür hat jeder Mensch eine eigene innere Welt, in der er seine Erinnerungen verwahrt. Doch Adenar ist krank: In seine Erinnerungen brechen Insektenschwärme ein, und von da an erscheint ihm das ganze Leben schal und trist.

Ein Magier wird zur Hilfe gerufen. Er findet heraus, dass Adenar seine Seele verloren hat. Mithilfe einer von Elfen gesponnenen Kugel muss Adenar sich auf den Weg machen, um seine Seele zu suchen. Dafür reist er auf einen anderen Planeten – aber damit fangen seine Probleme erst an. Denn die Welt, auf der er landet, ist nicht nur gefährlich und fremdartig. Er muss auch herausfinden, dass er nicht mehr weiß, wer er ist. Denn Prinz Adenar ist dort zwar bekannt – aber nur als Märchenfigur aus einem Kinderbuch ... Auf der Suche nach seiner Identität lernt Adenar diese Welt kennen, in der nichts so ist, wie es scheint. Und er findet heraus, dass auch hier Insekten eine zerstörerische Rolle spielen, die die Gedanken der Menschen kontrollieren ...

Gleich zwei einzigartige fantastische Welten erschafft Ibánez in diesem Buch, dessen Fülle von Ideen man nicht einmal grob umreißen kann. Doch die besondere Magie dieser Geschichte liegt nicht nur in der außergewöhnlichen Fantasie des Autors, die manchmal an die der großen spanischen und südamerikanischen Erzähler erinnert, manchmal auch an Kafka oder Orwell. Die Geschichte ist außerdem so poetisch, kraftvoll, bildgewaltig und anrührend erzählt, wie man es nur ganz selten findet. Nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene, die diesen großartigen Autor mit seiner einzigartigen Stimme entdecken, werden dieses Buch als besonderes Geschenk empfinden – und sehnsüchtig darauf warten, mehr über Prinz Adenar und seine magische Reise zu erfahren. -- Gabi Neumayer -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»Der Autor wagt sich mutig in eine Welt, in der sich Traum und Wirklichkeit begegnen.« EL PAIS »Einer der brillantesten und phantasievollsten Romane der letzten Jahre.« DIARIO 16 -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Adenar im Wunderland 17. Februar 2007
Von Minnhera
Format:Taschenbuch
"Die verlassene Geschichte" ist ein langes, buntes spanisches Fantasy-Märchen, das ich für Kinder und Erwachsene gleichermaßen empfehlen würde. Es beginnt in einer zauberhaften Welt, in der das Leben viel zu leicht ist und alle Menschen glücklich sind. Der Prinz dieser Welt, Adenar, wird aber krank, d.h. unglücklich. Die Schönheit seiner Welt kann ihn nicht mehr erfreuen - er sieht überall das Chaos in sein Märchenschloß einbrechen. Also nimmt er die Hilfe eines Zauberers in Anspruch, um seine Welt zu verlassen und anderswo nach seiner verlorenen Seele zu suchen. Im Gegensatz zu konventioneller amerikanischer, nord- und mitteleuropäischer Fantasy sind die "normalen Menschen" in Adenars Welt diejenigen, die in ihrem Alltag ständig die Gesetze der Physik außer Kraft setzen und - im Gegensatz dazu - die Zauberer diejenigen, die statt auf fliegenden Teppichen umherzureisen, lieber mühsam von Ort zu Ort reiten, wie es gewöhnlich die "normalen Menschen" der uns geläufigeren Fantasy tun müssen. Die Rettungsmission, auf die Adenar sich begibt, dient denn auch weniger dazu, seine Welt vor dem Untergang zu bewahren, als vielmehr der Suche nach seinem persönlichen Glück. Abgesehen davon geht sie total schief, Adenar wacht, nachdem er durch Zauber seine Welt verlassen hat, auf dem falschen Planeten auf, vergißt seinen Auftrag, landet im Irrenhaus und muß erfahren, daß er gar nicht Prinz Adenar sein kann, weil diese Person in der Welt, in der er sich jetzt befindet, eine Märchenfigur aus einer populären Kinderbuchreihe ist. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eskapismus vom Feinsten 25. Juli 2005
Von Wanda1908
Format:Gebundene Ausgabe
Es gibt sie ja doch noch, die federleichen phantastischen Romane voller aberwitziger Einfälle, Witz und zugleich Tiefgang !
Die Geschichte an sich ist schnell erzählt: Ein Prinz verläßt auf der Suche nach seiner verlorenen Seele seine Welt - die fremde Welt aber, auf der er landet, erweist sich jedoch als Falle, und es wird sehr schwer werden, sie zu verlassen, um endgültig frei zu sein ...
Diese scheinbar so simple Handlung ist aber eingereichert mit so faszinierenden Dingen wie fliegenden Teppichen, Raumschiffen in Schloßform, Einradfahrern, Mondsüchtigen, Frauen, die sich in (Seelen-)Vögel verwandeln, dämonischen Insekten, Feenkugeln, Klosterschwestern, Bogenschützinnen, verrückten Jungmillionären und vielem mehr. Geblendet von diesen bizarren Bocksprüngen braucht es nun einige Zeit, bis man merkt, daß es in diesem Roman bei aller aberwitzigen Phantasie eigentlich um sehr ernste Dinge geht: um die Freiheit des Einzelnen in einer übermächtigen Gesellschaft, um Anpassung und Rebellion, um die Macht und Ohnmacht der Phantasie und endlich um die Flucht vor oder vielmehr den Ausbruch aus einer unerträglichen Wirklichkeit.
Das wäre nun Stoff für viele Tragödien - es ist m.E. aber eine der größten Stärken dieses Buches, daß es nie auch nur ins Melodramatische abgleitet, es bewahrt sich seine Leichtigkeit und seinen hintergründigen Witz und die genußvolle Freude an aberwitzigen Situationen (wer nimmt sich schon auf die Flucht vor der Wirklichkeit zwei Wale mit?).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Zeug zum Fantasy-Klassiker 5. Januar 2011
Von Simy
Format:Taschenbuch
Für mich ist dies eine grandios-geniale Geschichte, die Unterhaltungsliteratur und Erbauungsliteratur in einem ist - so soll es sein!

Meiner Meinung nach eine Mixtur aus "Der Kleine Prinz", "Die Unendliche Geschichte", "Jostein-Gaarder-Erzählungen" und "Siddhartha von Hesse".

Das Buch ist jung, und dennoch hat es mMn das Zeug, in den Olymp der großen fantastisch-klassischen Literatur aufzusteigen. Nicht einer unter Abertausenden von modernen Fantasy-Romanen. Auch wenn es unvermeintlich in heutigen Tagen zu sein scheint, dass vieles abgekupfert wurde; doch die Umsetzung, die Gestaltung, die Form zählt am Ende.

Ich würde beispielweise dieses Buch der Unendlichen Geschichte von Michael Ende vorziehen, welches glaube ich im Schulunterricht gelesen wird (bzw. wurde). Ebensolche Aussagekraft hat es.

Einfach ein fabelhaftes Werk!!

Für Jung und Alt.

PS: In meinem Kopf da wohnt ein Tier mit dem Namen Ego(n) ;-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar