• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die ultimative Asterix Ed... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von IchKaufsAb
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die ultimative Asterix Edition 21: Das Geschenk Cäsars (Asterix Die ultimative Asterix Edition, Band 21) Gebundene Ausgabe – 6. März 2014


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 6. März 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 19,00
EUR 19,00 EUR 10,00
69 neu ab EUR 19,00 6 gebraucht ab EUR 10,00

Wird oft zusammen gekauft

Die ultimative Asterix Edition 21: Das Geschenk Cäsars (Asterix Die ultimative Asterix Edition, Band 21) + Die ultimative Asterix Edition 20: Asterix auf Korsika + Die ultimative Asterix Edition 22: Die große Überfahrt (Asterix Die ultimative Asterix Edition, Band 22)
Preis für alle drei: EUR 57,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 48 Seiten
  • Verlag: Egmont Comic Collection; Auflage: 1 (6. März 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3770436555
  • ISBN-13: 978-3770436552
  • Originaltitel: Le cadeau de César
  • Größe und/oder Gewicht: 26,3 x 1,5 x 34,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 211.281 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Von Highlightzone TOP 500 REZENSENT am 20. März 2014
Die 1974 zuerst in der französischen Zeitung Le Monde als Fortsetzung vorabgedruckte 21. Asterix-Geschichte spielt fast ausschließlich in der näheren Umgebung des kleinen Dörfchens. Dieses hat Cäsar dem nicht sonderlich diensteifrigen Legionär Keinentschluss zu seiner Pensionierung “geschenkt“, doch dieser besäuft sich gleich nach der Entlassung aus der römischen Legion und bezahlt die Zeche mit dem gallischen Dorf.

Der Gastwirt Orthopädix bricht daher mit Gattin Gelatine und Tochter Zechine nach Gallien auf, um sein Besitztum zu übernehmen. Doch bei den Bewohnern des Dorfes erntet er nur Gelächter als er mit seiner in Stein gemeißelten und von Cäsar unterschriebenen Besitzurkunde herumfuchtelt. Häuptling Majestix meint nur: “Man kann gar nicht verschenken, was einem nicht gehört! Julius Cäsar ist im Besitz ganz Galliens mit Ausnahme dieses Dorfes!“

Dennoch bietet Majestix dem Gastronomen an sich niederzulassen, da es im Dorf noch keine Taverne gibt. Das Haus, das Orthopädix mit seiner Familie bezieht, liegt neben der Hütte des Fischhändlers Verleihnix und daher riecht es dort etwas streng. Dies aber auch das arrogante Verhalten der Häuptlingsgattin Gutemine bewirkt bei Gelatine, dass sie ihren Gatten Orthopädix bedrängt doch Häuptling anstelle des Häuptlings zu werden. Bei dem daraus resultierenden Wahlkampf-Getümmel wird fast übersehen, dass die Römer sich mit neuen Kriegsgeräten zum Angriff auf das Dorf rüsten...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Frank TOP 500 REZENSENT am 6. März 2014
"Die ultimative Asterix Edition" ist nun bald komplett. Im Abständen von jeweils zwei Monaten werden die noch fehlenden Comics herausgegeben. Wenn dieses Tempo so bleibt, wird die Sammlung 2015 vollständig sein. Dann ziert das Rückenbild aller Bände die Regale der Comicsammler.

Zur Story:
Caesar hat sich etwas besonderes ausgedacht. Er schenkt dem versoffenen Legionär Keinentschlus zum Abschied das gallische Dorf, in dem Asterix und seine Freunde leben. Keinentschlus verkauft es jedoch an den Gastwirt Orthopädix, der unverzüglich mit seiner Familie in das Dorf reist, um es entgegenzunehmen. Die belustigten Einwohner des Dorfes stellen den Neuankömmlingen ein Haus zur Verfügung, in dem sie eine Gastwirtschaft eröffnen können. Nun möchte Orthopädix allerdings auch noch Dorfchef werden. Es kommt zu einem Wahlkampf zwischen Orthopädix und Majestix. Plötzlich greifen die Römer an und die Wahlgemeinschaften werden zur Einigkeit gezwungen. Dieser Asterix-Comic ist eine Parodie auf politische Wahlkämpfe und hat auch Fremdenfeindlichkeit zum Thema.

Es ist wieder einmal ein rundherum gelungener Asterix-Comic.

Ich kann den Kauf empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen