Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die siebte Geißel: Roman [Taschenbuch]

Ann Benson , Elke vom Scheidt
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (72 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Sondereinband --  
Taschenbuch EUR 8,00  
Taschenbuch, März 2004 --  

Kurzbeschreibung

März 2004
Spanien im 14. Jahrhundert: Alejandro Canches, ein junger Arzt, wagt im Kampf gegen die Pest ein Sakrileg - eine Autopsie. Von der Inquisition gejagt, begegnet er in der Papststadt Avignon Adèle, die in ihm die Hoffnung auf eine glücklichere Zukunft weckt. Siebenhundert Jahre später forscht Janie Crowe, Chirurgin und forensische Archäologin, auf den Spuren Alejandros. Bei ihren Recherchen stößt sie auf ein ungewöhnliches Tuch aus dem Mittelalter. Noch ahnt sie nicht, dass ihre Entdeckung eine tödliche Bedrohung für die Menschheit birgt ...

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 636 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (März 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442360110
  • ISBN-13: 978-3442360116
  • Originaltitel: The Plague Tales.
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 12,4 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (72 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.317.038 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ann Benson verknüpft zwei hoch spannende Geschichten zu einem fesselnden Leseabenteuer!" (Booklist)

"Eine einzigartige Erzählstimme!" (Publishers Weekly)

"Eine faszinierend erzählte Saga - fesselnd und farbenprächtig!" (Entertainment Weekly) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Klappentext

"Eine faszinierend erzählte Saga - fesselnd und farbenprächtig!"
Entertainment Weekly

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Pest auf Zeitreise 27. Mai 2001
Format:Taschenbuch
Ann Benson ist mit ihrem ersten Roman "Die siebte Geißel" genauso ein Glanzstück gelungen wie auch Donna Woolfolk Cross es mit der "Päpstin" geschafft hat. Es fesselt den Leser von Anfang an und man merkt kaum, wie dick das Buch eigentlich ist. Das Buch spielt an verschiedenen Schauplätzen, was es sehr abwechslungsreich gestaltet, so dass es nie langweilig wird.
14. Jahrhundert: Man erlebt mit, wie der junge jüdische Arzt Alejandro Canches von Spanien nach Avignon reist, dort vom Leibarzt des Papstes einen Schnellkurs in "Pestabwehr" erhält, um dann vom Papst nach England geschickt zu werden, um die Bewohner des englischen Königshauses vor der alles dahinraffenden Pest zu beschützen.
Sprung ins 21. Jahrhundert: Die Forscherin Janie Crowe entdeckt auf einem Feld bei Ausgrabungen ein Stück Stoff und erfährt erst sehr viel später, welch gefährlichen Fund sie dort gemacht hat. Ganz London ist plötzlich von der mittelalterlichen Pest bedroht!
Auf wunderbare Weise wird dem Leser nach und nach der Zusammenhang zwischen beiden Welten und Zeiten bewusst. Beim Lesen ist man von den Erlebnissen beider Hauptfiguren so eingenommen, dass es einen fast ärgert, dass gerade jetzt, wo es spannend wird, wieder ein Zeitsprung stattfindet.
Ann Benson schafft es auf wunderbare Weise, die moderne Neuzeit mit all seinen Weiterentwicklungen und Einrichtungen mit der mittelalterlichen Lebensweise zu verknüpfen. Im einen Moment fühlt man sich ins tiefste Mitteltalter zurückversetzt, im anderen Moment fühlt man sich nahezu erschlagen von der hochentwickelten Technik des 21. Jahrhunderts. Brave new World lässt grüßen!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spannendes Buch mit enttäuschendem Schluss 27. März 2001
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
"Die siebte Geißel" - ein Buch, das man nur schwer aus der Hand legen kann. Zu sehr möchte man immer wieder, wenn der Handlungsstrang wechselt, wissen, wie es weitergeht. Interessant sind beide Handlungsstränge erzählt. Mir wird jedoch oftmals zu sehr "berichtet" anstatt zu erzählen, und die Handlungsmotive der Personen und deren Gefühle kommen zu kurz. Wie schön, dass Personen in Büchern immer so schnell die große Liebe finden und ihr, ohne die andere Person näher zu kennen, gleich ihre größten Geheimnisse und Enttäuschungen anvertrauen können, wie es hier im Zukunftsstrang geschieht. Ob dies jedoch realistisch ist, bleibt die Frage. Die 3 Sterne geben ich dem Buch, weil es trotz der Dinge, die zu kurz kommen, wirklich interessant geschrieben ist. So ganz hat es meine Erwartungen jedoch nicht erfüllt - zu abrupt ist der Schluss, zu schnell "zu Ende geschrieben" - zu "groschenromanmäßig" die Schlussentwicklung im Mittelalterteil - zu schnell abgehandelt das Ende im Zukunftsteil, wo viele Fragen offen bleiben. Schade. Alles in allem ist "Die siebte Geißel" ein nettes Buch für spannende Stunden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Am Anfang hat mich die Seitenzahl etwas abgeschreckt, aber "Die siebte Geißel" ist so toll geschrieben, dass ich das Buch nur noch aus der Hand gelegt habe, wenns unbedingt sein musste. Durch den kapitelweisen Wechsel von Vergangenheit und Zukunft wirkt das Buch nie langatmig. Auch wenn es an einigen Stellen nervt, dass, wenn es gerade superspannend ist wieder mal ein "Zeitsprung" stattfindet. Ich war so begeistert von dem Buch, dass ich es mehreren Leuten zu lesen gegeben habe, die es alle in kürzester Zeit gelesen haben, weil sie es genauso wenig aus der Hand legen konnten wie ich. Lest dieses Buch und seit froh, denn das zweite Buch von Ann Benson ist erschienen und ihr müsst nicht ein Jahr darauf warten bis ihr mehr von dieser klasse Autorin lesen könnt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr unterhaltsam 10. August 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
"Die siebte Geißel" von Ann Benson ist ein sehr unterhaltsamer Roman, der in zwei verschiedenen Epochen, und zwar einmal in der (recht nahen) Zukunft und einmal in der (etwas weiter entfernten) Vergangenheit spielt; dabei geht es um die Krankheit Pest, wie man im Rahmen des Buches lernt im Fachbegriff yersinia pestis. Der Teil der Handlung in der Vergangenheit handelt vom "Original"-Ausbruch der Pest im Mittelalter; die Pest war eine unbekannte Krankheit, der ganze Städte und Landstriche zum Opfer fielen. "Die siebte Geißel" handelt nun vom verzweifelten Kampf einiger Menschen, die versuchen, der Pest zu entkommen, andere davor zu schützen, oder sie selbst oder bein anderen zu besiegen. Auf diese Art und Weise werden Zusammenhänge mit der Zukunft dargestellt, die dann im anderen Teil der Geschichte zum Tragen können. In der Zukunft ist die Erde bereits von mehreren Infektionskrankheiten heimgesucht worden, und dann kommt, trotz aller Vorsichtsmaßnahmen die Pest noch einmal zum Ausbruch; dabei sollen dann die Mittel aus der vergangenheit eine entscheidende Rolle im Kampf gegen deren Ausbreitung spielen. "Die siebte Geißel" ist sehr gut und geschickt konzipiert; das Zusammenspiel beider Zeiten ist wirklich interessant. Außerdem ist das Buch immer spannend; die Hauptcharaktere sind recht gut dargestellt. Alerdings mangelt es den Nebenfiguren ein bißchen an Plausibilität, und an manchen Stellen scheinen die Gründe für die Handlungsweisen der Figuren nur darin zu liegen, die Handlung weiterzuführen. Aber alles in allem lohnt es sich auf jeden Fall, "Die siebte Geißel" zu lesen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Historischer Roman trifft Science Fiction - vom Konzept her gut
Sehr interessant an diesem Roman ist der Aufbau mit zwei Parallelhandlungen: die eine angesetzt zur Zeit der Pest im Mittelalter, die andere zur (fiktionalen) Zeit der Pest in der... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Lumo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Definitiv eines meiner Lieblingsbücher!
WOW! Ich liebe dieses Buch! Mehr kann man dazu nicht sagen. Story super, sehr sehr spannend, Charaktere auch absolut authentisch und unglaublich detailreich dargestellt! Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Miriam Peuser veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die siebte Geißel...
In diesem Buch befinden sich zwei Geschichten: im 14. Jahrhundert ist der junge spanische Arzt Alejandro Canches von seiner Aufgabe beseelt, den Menschen zu helfen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Oktober 2011 von Penelope1
5.0 von 5 Sternen Einfach ein tolles Buch.
Einfach ein tolles Buch. Besonders gefällt mir der Wechsel von der 'Heute-Zeit' ins Mittelalter. Ich habe alle drei Bände und kann sie nur empfehlen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. April 2011 von Rasputin
3.0 von 5 Sternen Mal so für zwischendurch...
Auf intensives Drängen meiner Mutter hab ich das Buch jetzt auch gelesen. Eigentlich ist die Idee keine schlechte: Eine Person im Mittelalter erlebt eine bestimmte Zeit mit... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. April 2010 von Sophya
3.0 von 5 Sternen Potential verschenkt
Ich habe den Klappentext gelesen und dachte nur: "Wow, bestimmt spannend." Mal was anderes mit den beiden Parallelgeschichten im Mittelalter und Zukunft. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. August 2009 von Glasphiole
2.0 von 5 Sternen langatmig
wahrscheinlich keine schlechte story: pest-mikrobe aus dem mittelalter wird gefunden und wird (womöglich) zu einer katastrophe führen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Juli 2009 von leselust
1.0 von 5 Sternen Unverständliches Buch
...unverständlich weil: im Geschehen tauchen so einige Fragen auf, als z.B. in London dieses Pest-Bakterium auftaucht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. April 2009 von SueBlue
4.0 von 5 Sternen Eine spannende Zeitreise
ja, ich gebe es zu:es ist zwar nicht besonders anspruchsvoll geschrieben aber dennoch ist der Plot von einer fesselnden Spannung,die den Leser zwingt es am Stück... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Februar 2009 von Helen Burns
3.0 von 5 Sternen Mittelalter und Gegenwart in einem Buch
Ann Bensons Roman bietet zwei Geschichten in einem Buch. Zum einen wird die Geschichte des spanischen Arztes Alejandro erzählt, welcher im 14. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Januar 2009 von C. Mayer
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa95498f4)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Romane mit Thema Pest und/oder Hexenverbrennung 0 30.05.2012
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar