Die sieben Königreiche, Band 2: Die Flammende und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 9,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die sieben Königreic... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die sieben Königreiche, Band 2: Die Flammende Taschenbuch – 24. Januar 2013


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 5,00
68 neu ab EUR 9,99 6 gebraucht ab EUR 5,00

Wird oft zusammen gekauft

Die sieben Königreiche, Band 2: Die Flammende + Die sieben Königreiche, Band 1: Die Beschenkte + Die sieben Königreiche, Band 3: Die Königliche
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Carlsen (24. Januar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551312044
  • ISBN-13: 978-3551312044
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Fire
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 4,1 x 18,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (120 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 62.476 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kristin Cashore studierte am Center for the Study of Children's Literature in Boston. Ihre Bücher "Die Beschenkte", "Die Flammende" und "Die Königliche" schafften sofort den Sprung auf die New-York-Times-Bestsellerliste, wurden bereits in 28 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

93 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tinka am 12. Januar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Gleich nachdem ich "Die Beschenkte" gelesen habe, suchte ich nach weiteren Büchern von Kirstin Cashore, da mir dieses so gut gefallen hatte.
Ich entdeckte "Fire" und nun endlich, wurde das Buch von ihr ins Deutsche übersetzt.
Seitdem der Erscheinungstermin feststand, habe ich mich auf diesen Tag gefreut! Und ich kann glücklicherweise sagen, dass meine Erwartungen nicht enttäuscht worden sind.

Kurz zum Inhalt (ich möchte nicht zu viel verraten ;-)):

"Die Flammende" spielt einige Jahre vor "Die Beschenkte" und zwar in der gleichen Welt, aber in einem anderen Königreich, nämlich in den Dells.
Dort sind schlechte Zeiten angebrochen, es droht Krieg...
Das Land wurde unter dem alten König heruntergewirtschaftet und der neue, junge König Nash versucht es nun, mit seinen Geschwistern zusammenzuhalten.
Allerdings gibt es Pläne von anderen Lords ihn zu stürzen.

Fire ist das letzte "Monster"(man erkennt sie an ihrem leuchtenden, außergewöhnlichen Haaren, bei Fire sind sie rot) in den ganzen Dells, nachdem ihr Vater gestorben ist.
Sie ist wunderschön und die meisten Männer verlieben sich bei ihrem Anblick in sie.
Außerdem hat sie die Gabe, in das Bewusstsein anderer Menschen eindringen zu können.

Deshalb, wird sie auch vom König angefordert, im Palast bei der Befragung von Spionen ihrer Feinde zu helfen. So sollen sie einen Vorteil, gegenüber ihren Gegnern bekommen.
Fire findet dort neue Freunde und erfährt viel Neues, über politische Dinge, aber auch über sich selbst.
Allerdings muss sie entscheiden, in wie weit sie ihre Macht einsetzen will bzw. kann, ohne diese zu missbrauchen.
Lesen Sie weiter... ›
11 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
44 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von tinkerbell am 2. Februar 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Da mir Die Beschenkte von Kristin Cashore so gut gefallen hat, musste ich natürlich auch "Die Flammende" lesen. Ich hatte mich sehr darauf gefreut und mit hohen Erwartungen angefangen zu lesen - um dann ziemlich enttäuscht zu werden.

Ich habe wirklich versucht, nicht zu sehr zwischen den Büchern zu vergleichen und "die Flammende" eigenständig zu betrachten. Aber egal, ob Folgeband oder nicht, diese Geschichte konnte mich nicht begeistern.

Über den Inhalt wurde ja bereits genug gesagt, ich beschränke mich auf meine Eindrücke.
Um zuerst die positiven Aspekte zu erwähnen: Ich hatte wirklich nicht nochmal die gleiche Geschichte in grün erwartet, wie in der Beschenkten. Von daher fand ich die Idee gut, die Geschichte zwar in der gleichen Welt wie "Die Beschenkte" spielen zu lassen, aber einige Jahre zuvor und in einem anderen Land. Auch die Idee mit den Monstern und Fire als einzigem menschlichem Monster fand ich gelungen. Schönheit als richtigen Fluch darzustellen, unter der die Hauptperson leidet, ist auch mal eine interessante Sichtweise.

Die Hauptperson Fire ist sanft, zurückhaltend und gütig. Zwar kann sie auch mit dem Bogen umgehen, muss aber das ganze Buch durch beschützt werden. Das ist ja auch nicht weiter schlimm. Die meiste Zeit ist ihr Charakter durchaus sympathisch und einigermaßen interessant, aber ihre "Güte" grenzt zeitweise schon an Selbstlosigkeit. Sie denkt immer zuerst an andere, ist nie verletzt, kennt keine Eifersucht und hat einfach weder Ecken noch Kanten.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lisa Leitner am 19. August 2011
Format: Gebundene Ausgabe
*********** Inhalt ***********

Fire lebt in den Dells, ein Königreich das westlich von Monsea hinter einem riesigen Gebirgszug liegt. Getrieben von Habgier und Machtgelüsten stehen die beiden einflussreichsten Lords Gentian und Mydogg jedoch kurz davor einen Krieg anzuzetteln. Spionage und Intrigen stehen schon längst an der Tagesordnung, und die Armeen werden mit Soldaten aus dem Nachbarland Pikkia aufgestockt. Der Schein vom Frieden wird nicht mehr lange halten.

Die siebzehnjährige Fire bekommt von alldem aber herzlich wenig mit. Denn sie lebt abgeschieden bei ihrem Freund Archer in einem Wald und führt ein recht normales Leben. Bis auf eine Kleinigkeit, denn Fire ist ein Monster. Monster sind farbenprächtige, erstaunliche Wesen, die sich rein äußerlich kaum von anderen Artgenossen unterscheiden. Innerlich jedoch besitzen die Wesen eine interessante Gabe: Sie können das Bewusstsein von anderen beeinflussen, ganz wie es ihnen passt.

Für Fire war diese Gabe aber nie etwas Besonderes. Denn eigentlich verabscheut sie es, ein Monster zu sein. Ihre Gabe benutzt sie nur in äußersten Notfällen und ihre leuchtend roten Haare versteckt sie immer unter einem Schal. Auch Kinder will Fire nie haben. Denn sie ist das letzte Menschenmonster, und will verhindern, dass es weitere gibt. Grund dafür ists ihr Vater Cansrel, der nicht nur äußerlich ein Monster war, sondern sich auch so verhalten hat. Er ist zum Großteil für die politischen Umstände in den Dells verantwortlich, weshalb Fire gelernt hat, ihn zu hassen.

Doch dann wird Fire von Prinz Brigan mit dem hasserfüllten Gesicht besucht, der sie nach King's City bringen soll.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen