Die schwarze Seele des Sommers und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 4,73
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die schwarze Seele des Sommers: Commissario Montalbano blickt in den Abgrund. Roman Gebundene Ausgabe – 12. Dezember 2008


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 9,79 EUR 1,53
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 10,65
7 neu ab EUR 9,79 19 gebraucht ab EUR 1,53

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Verlag); Auflage: 2 (12. Dezember 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3785716176
  • ISBN-13: 978-3785716175
  • Originaltitel: La Vampa d'Agosto
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 12,8 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 462.923 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Bekannt geworden ist Andrea Camilleri, einer der meistgelesenen Autoren Italiens, durch seine Bestsellerkrimis um den Commissario Montalbano. Doch sein Werk hat noch eine ganze Reihe anderer Facetten. In vielen weiteren Romanen und Erzählungen beeindruckt er seine Leser, erscheinen sie nun in historischem oder kriminalistischem Gewand. Außerdem hat Camilleri Gedichte und Essays verfasst sowie als Regisseur und Universitätsdozent gearbeitet. Fast immer präsent ist dabei ein verbindendes Element: Camilleris Heimat Sizilien, wo er 1925 zur Welt kam. Auch wenn er in Rom lebt, ist der dreifache Vater seinen sizilianischen Wurzeln immer treu geblieben und holt sich die Inspiration für seine Werke immer wieder auch bei Spaziergängen durch seinen Geburtsort und Zweitwohnsitz Porto Empedocle.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dieduck am 19. Januar 2009
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Als bekennender Camilleri-Fan bin ich immer wieder überrascht, welche Wandlungen Kommissar Montalbano im Laufe der Jahre mitmacht. In jedem Krimi wird eine neue Facette des Kommissars aufgezeigt. Im neuesten Fall wird uns ein gereifter Montalbano vorgestellt, der zwar unter den Erscheinungen des Älterwerdens leidet, sich jedoch gerade deshalb von den Liebreizen der hübschen Schwester des Opfers verführen lässt. So steht eigentlich nicht die Lösung des Falls im Mittelpunkt des Buches, sondern die seelischen und körperlichen Freuden und Leiden des Ermittlers. Alles ist wieder mit so viel Witz und Ironie geschrieben, dass man als Leser seine reine Freude hat und das Buch nicht mehr zur Seite legen will. Am Schluss haben Montalbano und Fazio natürlich den Täter ermittelt - schade eigentlich, denn mit der überraschenden Lösung endet der Lesespaß viel zu früh.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
47 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hopfennarr am 11. September 2008
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch gestern von Amazon bekommen und es heute schon durchgelesen. Der Schreibstil von Camilleri ist wie immer fesselnd. Sein trockener Humor, möchte ich sagen, einzigartig. Trotz, dass es ein Krimi ist, mußte ich einige Male laut auflachen. Besonders mein Freund Catarella hat es mir angetan! Alle liebgewonnenen Figuren tauchen wieder auf. So auch Montalbanos Langzeitverlobte Livia, die mit einer befreundeten Familie in Montalbanos Nähe Urlaub machen möchte. Gut, Salvo mietet ein Haus und damit fängt der ganze Fall dann an, denn dieses Haus hat es in sich.... Nachdem Salvo eine Leiche entdeckt hat und dies nicht unverzüglich an Livia weitermeldet, reist der empörte und schockierte Freundesclan samt "unterkühlter" Livia ab. Eine Versöhnung ist erstmal nicht in Sicht, so dass Montalbano leider sehr empfänglich ist für eine reizend aussehende Zeugin.... und dazu kommt, dass es ein sooo heißer August ist, dass Montalbano kaum klare Gedanken fassen kann. Oder ist es sein Alter?!

Mehr möchte ich gar nicht verraten. Das Buch ist sehr flüssig und spannend geschrieben. Montalbanos Fans kommen hier wieder voll auf ihre Kosten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
35 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kundenrezensionen TOP 500 REZENSENT am 26. September 2008
Format: Gebundene Ausgabe
"Die schwarze Seele des Sommers" ist Andrea Camilleris 10. Fall mit Commissario Montalbano. Laut "Wikipedia" soll es noch weitere 5 Fälle geben (drei davon sind schon auf Italienisch erschienen), dann soll Schluss sein. Leise Wehmut macht sich breit, denn...
..."Die schwarze Seele des Sommers" ist sicherlich einer der besten Montalbano-Krimis. Selten spielte zB das Klima eine so wichtige Rolle wie in diesem Roman (Augusthitze rund um "Ferragosto"; sensationell die Dialoge, die an absurdes Theater erinnern; immer präsenter die Angst des Komissars vor dem Alter (er ist immerhin schon 55); wieder sehr deutlich die Kritik an den sizilianischen Zuständen; genial die Geschichte: Freunde aus dem Norden wollen kurzfristig Urlaub auf Sizilien machen (zusammen mit Livia, der Geliebten Montalbanos). Salvo gelingt es tatsächlich, kurzfristig ein Ferienhaus zu finden. Nur:innerhalb kürzester Zeit überschlagen sich die Ereignisse. Das Kind der Freunde (ein unmöglicher Bengel!) verschwindet (zusammen mit der Katze); eine Invasion von Schaben, Mäusen und Spinnen sowie der Fund einer Leiche in einer Koffertruhe bringen die Freunde sowie Livia dazu, überstürzt abzureisen. Zurück bleibt Montalbano, der sich an die Aufklärung des Falles macht - und dabei auch privat ganz schön ins Schleudern kommt...
Wie schon erwähnt, ein sensationeller Roman mit einer tollen Stimmung (und einigen neuen Kochrezepten). Hat man zu lesen begonnen, geht es einem wie vor vielen Jahren mit den Karl-May-Bänden: durch in einem Zug, ganz egal, wie spät (oder früh) es wird!
Höchste Suchtgefahr!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wortwerkstatt am 30. September 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Salvo Montalbano hat es in seinem neuen Fall nicht leicht: es ist August, die Sonne brennt, alle sind im Urlaub und die Frauen machen ihm das Leben schwer. Seine Langzeitverlobte Livia möchte mit einer befreundeten Familie in seiner Nähe Urlaub machen. Er mietet für die Urlaubsgäste eine Villa und damit beginnt der eigentliche Schlamassel.
Wenig später verschwindet der Sohn der Urlaubsfamilie spurlos und als sich Montalbano auf die Suche begibt, stellt sich heraus, dass sich unter dem Fundament der Villa eine Wohnung befindet. Glücklicherweise taucht der vermisste Junge wenig später wieder auf, doch macht Montalbano dort eine furchtbare Entdeckung. Das ist erst der Anfang einer dunklen Reise in die Vergangenheit. Montalbano unterlässt es, Livia und deren Urlaubsgäste von dem grausigen Fund zu unterrichten und als sie davon Wind bekommen, reisen sie voller Empörung wieder ab. So scheint eine Versöhnung für ihn mit Livia erstmal in weite Ferne gerückt. Die Verwirrung wird bei ihm noch dadurch gesteigert, dass eine reizend aussehende Frau, die etwas mit diesem Fall zu tun haben scheint, ihm den Kopf verdreht.

Commissario Montalbano und sein Erfinder Andrea Camilleri sind mittlerweile Garanten für literarische Krimis mit hohem Unterhaltungswert und psychologischem Tiefgang. Sie sind stets
humorvoll, geistreich und sehr charmant geschrieben. Auch in diesem neuen Krimi des mittlerweile 83jährigen Autors wimmelt es wieder von Geschichten und kleine Tragödien. Wie immer beschreibt er augenzwinkernd und fabulierend das menschliche Chaos seiner Protagonisten. Diese Qualität von Autor und Kommissar war bisher eigentlich nur bei Simenon und seinem Alter Ego Maigret zu finden. Jeder Freund des intelligenten und gleichzeitig spannenden Krimis kommt hier voll auf seine Kosten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden