In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Die schwarze Feder auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Die schwarze Feder
 
 

Die schwarze Feder [Kindle Edition]

Dean Koontz , Bernhard Kleinschmidt
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 1,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Seit einer schrecklichen Nacht in der Vergangenheit ist Howie Dugley auf der linken Körperseite entstellt. Der Elfjährige ist ein Außenseiter und Opfer grausamen Spotts, niemand will ihn zum Freund haben. Doch dann, eines Tages, lernt er einen Mann kennen, der noch grusliger aussieht als er selbst: Alton Turner Blackwood. Zum ersten Mal zeigt jemand außer seiner Mutter Verständnis für Howie. Obwohl der Junge sich vor dem Mann, der einen Raben zum Begleiter hat, ein wenig fürchtet, entspinnt sich eine zarte Freundschaft zwischen den beiden. Howie weiß nicht, dass der Rabenmann – anders als er selbst – auch innerlich ein Monster ist. Ein Monster auf der Suche nach neuen Opfern.


In seinem meisterhaften Kurzroman erzählt Dean Koontz, wie Alton Turner Blackwood zu seiner wahnhaften mörderischen Bestimmung fand. Seine weitere Geschichte ist nachzulesen in „Der Rabenmann“.



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2142 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 71 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (12. Oktober 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B005ML8N24
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #17.685 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fazit: Sehr gut! 18. Oktober 2011
Von Delta.94
Bei diesem "Buch" handelt es sich um einen Kurzroman von Dean Koontz, der ausschließlich als Kindle-Version zur Verfügung steht, und nicht in gedruckter Form gekauft werden kann!

Doch nun zum Inhalt:
Der Junge Howie Dugley (der durch einen Brand entstellt ist, und immer gehänselt wird), trifft eines Tages den Fremden Alton Turner Blackwood. Howie befreundet sich mit ihm an, und zum ersten mal in seinem Leben hat er einen Freund, doch in Alton lauert nicht nur Gutes sondern auch Böses....

Leider ist das Buch schnell zu Ende, jedoch sehr spannend und atmosphärisch geschrieben. Obwohl es "nur" ungefähr 60 Seiten umfasst, kann man sich trotzdem in die Charaktere hineinfühlen, und mit ihnen mitfiebern. Dean Koontz bleibt klar bei der Geschichte und schweift keinen Moment ab, und erzählt nichts Unnötiges, das den Lesefluss behindern würde.

Wichtig zu wissen ist noch, dass es sich bei diesem Buch um eine Vorgeschichte des Romanes "Der Rabenmann" handelt, der im Dezember erscheint. Auf jeden Fall freue ich mich schon auf den "Rabenmann".

Für Koontz Fans ein Muss! und natürlich auch für alle anderen sehr zu empfehlen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Was soll das? 28. Dezember 2011
Von Elicsan
Verifizierter Kauf
Eine nette Einführung und Vorauserzählung zu dem neuen Buch des Autors. Aber mehr als 'nett' ist das Ganze eben nicht und 'Nett' ist bekanntlich die kleine Schwester von... Deswegen ' wenn man es als reinen Prolog betrachtet, und mehr ist es letztendlich nicht ' finde ich den Preis massiv überzogen. 99 Cent wären möglicherweise ansatzweise fair gewesen und hätten für eine etwas ausführlichere 'Leseprobe und Einführung' auch gereicht.

Ähnlich wie bei 'Raststätte Mile 81' von Stephen King scheint der Heyne-Verlag hier eine neue Geschäftsidee gefunden zu haben: Eine sehr kurze, eher langweilige Kurzgeschichte eines bekannten und beliebten Autoren zum doch verhältnismäßig hohen Preis als 'vermeintliches Sonderangebot' an den Konsumenten zu bringen. Ich kann den Download NICHT empfehlen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super, spannend, empfehlenswert 10. November 2013
Tatsächlich seit langem das beste, was Koontz geschrieben hat. Kürzlich genoss ich noch Mondkind und war vollauf begeistert. Die schwarze Feder kann das locker topen. Ich bin wirklich positiv überrascht. Die Geschichte ist absolut spannend und souverän dargestellt. Auf den genauen Inhalt gehe ich nicht ein, das würde den Spass an dieser Kurznovelle nehmen. Eins sei nur gesagt, auch das Böse verliert irgendwann das Interesse, wenn es konsequent ignoriert wird.

Grandios Herr Koontz.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dean Koontz Fan 27. März 2013
Verifizierter Kauf
Auch dieses Buch wird den Leser und Liebhaber von Dean Koontz Bücher wieder fesseln. Ich habe schon über 40 Dean Koontz Bücher und kein einziges davon war nicht extrem spannend.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Toller Kurzroman 7. Juli 2014
Von Daniel L.
Verifizierter Kauf
Es zeigt sich aktuell der Trend, dass namhafte Autoren wie Dean Koontz (oder auch Stephen King) mehr und mehr dazu übergehen, Kurzromane zu veröffentlichen, die nur mittels des Kindles gelesen werden können. Wenn dies nun auch noch - wie in diesem Fall - eine Art "Vorgeschichte" zu einem kommenden Roman ist, dann ist das Marketing gelungen.
Wie auch diese Geschichte gelungen ist.

"Die Schwarze Feder" ist quasi das Prequel zu "Der Rabenmann".

Die Story ist in ihren Grundzügen unheimlich interessant und macht neugierig auf den Roman.
Natürlich kann ein Kurzroman nicht immer in die Tiefe gehen. Das muss er hier aber auch nicht (dazu folgt ja auch dann der Roman). Die Erzählung ist Unterhaltung pur. Wer auf Spannung steht, wird hieran seine Freude haben! Der Wechsel von vermeintlich gut zu böse ist unglaublich spannend.

Ich bin begeistert und sicher, den "Rabenmann" alsbald auch zu lesen, um zu wissen, wie es mit dem Plot weitergeht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden