Die neue Anti-Krebs-Ernährung (GU Ratgeber Gesundheit) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die neue Anti-Krebs-Ern&a... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Broschiert, 1. Auflage 2014, Ecken und Kanten leicht berieben, leicht nachgedunkelt, Versand innerhalb von 24h. Luftpolsterverpackung, Rechnung inkl. ausgewiesener MwSt. liegt der Sendung bei
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,89 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die neue Anti-Krebs-Ernährung: Wie Sie das Krebs-Gen stoppen Taschenbuch – 6. August 2012

33 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 14,99 EUR 7,00
68 neu ab EUR 14,99 17 gebraucht ab EUR 7,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Die neue Anti-Krebs-Ernährung: Wie Sie das Krebs-Gen stoppen + Krebszellen mögen keine Himbeeren: Nahrungsmittel gegen Krebs. Das Immunsystem stärken und gezielt vorbeugen + Das Antikrebs-Buch: Was uns schützt: Vorbeugen und Nachsorgen mit natürlichen Mitteln
Preis für alle drei: EUR 37,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 144 Seiten
  • Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH; Auflage: 4 (6. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3833827319
  • ISBN-13: 978-3833827310
  • Größe und/oder Gewicht: 15,9 x 1,5 x 21,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.300 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von newbookman am 15. Oktober 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Man kann natürlich kritisieren, dass der Autor nicht ständig mit Fußnoten und Literaturhinweisen um sich wirft. Nur, welcher Laie liest denn die Literaturhinweise oder recherchiert sie gar in Pubmed & Co.? Noch dazu in englischer Sprache? Kaum einer. Und selbst wenn sie jemand nachliest: Bei der Flut an wissenschaftlichen Veröffentlichungen kann kein Laie (und auch kaum ein Fachmann) beurteilen, wie relevant die jeweils angegebene Quelle wirklich ist. Es gibt heute nun mal für alles die passende Studie. Man muss sie nur suchen...

(Ich habe parallel das Buch "Krebszellen lieben Zucker..." gelesen, das viel umfangreicher und besser belegt ist - aber im wesentlichen zu den gleichen Schlüssen und Empfehlungen kommt. Aber ich kenne - da ich "vom Fach" bin - auch die Gegendarstellungen aus der Zeitschrift für Onkologie. Es gibt also zu jeder Meinung auch eine Gegenmeinung.)

Als Lektüre für Laien ist das Buch sehr gut aufgebaut. Die enthaltenen Erkenntnisse über die Entstehung von Krebszellen und wie man deren Entstehen und weitere Entwicklung durch entsprechende Ernährung positiv beeinflussen kann entsprechen durchaus dem Stand der Wissenschaft. Ketogene Ernährung wird derzeit an vielen Universitäten erforscht und die Ergebnisse bestätigen Dr. Coy. Wenn das nicht allen Medizinern gefällt, so ist das nichts Neues: Es gibt eben viele, die nicht möchten, dass Laien selbst aktiv werden. Wo kämen wir denn hin, wenn die Leute nicht ständig den Doktor brauchen?

Die Vorgänge bei der Krebsentwicklung sind gut und verständlich dargestellt, die Ernährungsregeln und Beispielrezepte nachvollziehbar - und vor allem praktikabel.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Natalie Jansen am 12. November 2012
Format: Taschenbuch
Gut verständlich mit vielen wichtigen Tipps für Patienten und Therapeuten
Für mich ist das 4. Buch von Dr. Coy das beste. Hier wird dem Leser zunächst ein Überblick über den Tumorstoffwechsel und die Bedeutung der Ernährung gegeben. In den folgenden Kapiteln erläutert er sehr ausfühlich die verschiedenen Bestandteile der Ernährung: Kohlenhydrate, Fette, Eiweiß; gerade für den Laien sehr verständlich geschrieben, trotzdem kommt die Wissenschaft nicht zu kurz!
Am Schluss zeigen leckere Rezepte, dass die Ernährung auch schmackhaft und umsetzbar ist.
Die Ernährung sollte nicht nur bei Krebspatienten in die Therapie mit einbezogen werden, sondern ebenso bei vielen anderen chronischen Erkrankungen; insbesondere profitieren auch Diabetespatienten von dieser Ernährungsform!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Müller am 19. März 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Hier werden die neuesten Erkenntnisse und Zusammenhänge der Ernäherung und der Volkskrankheit Krebs erklärt. (Durchbruch in 2010/11). Noch heute werden diese Erkenntnisse von vielen so genannten Fachleuten ignoriert, weil sich das System Gesundheitswesen und Krankenhaus nicht anpassen will/kann und täglich weltweit tausende von Krebspatienten vorsätzlich falsch ernährt, was sie Stück für Stück dem Tod nähert bringt.

Also bei Krebs alle Zucker weg, auch Stärke (Kartoffel/Pasta/Brot) ist Zucker (Polysaccharide) nur noch 1 gr pro Tag pro kg Körpergewicht. Und eben Tipps, wie man im Alltag problemlos die Ernäherung in diesem Bezug umstellen kann, was relativ einach ist, wenn man die Lösungen kennt (gibt es in jedem Reformhaus)!

Ich habe das Buch aus Interesse gelesen, weil eine gesunde Ernäherung mir wichtig ist. Und jeder der Diät machen möchte und/oder dauerhaft) Gewicht reduzieren möchte sehr problemlos die meisten Tipps und Anregungen aus dem Buch eins zu eins auch anwenden kann.

Und...es sind hervorragende, einfach zu bereitende Rezepte für Speisen und zuckerfreie (!) Süßspeisen mit dabei und eine einfache "Ampel" für den Alltag!

Gehört eigentlich als Pflichtlektüre in die Grundschulbildung!

Viel Spaß beim Lesen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rousseau am 7. September 2013
Format: Taschenbuch
Das Buch erhält nur drei Sterne, weil es zu wenig auf die Stoffwechselvorgänge sowohl von Tumorzelle wie auch des Patienten eingeht. Wissenschaftlicher Stand ist übrigens, dies als Hinweis an alle "Kohlenhydratefanatiker", dass eine streng ketogene Diät die Glucoseaufnahme der Tumorzellen signifikant (ca. 20-25%) verringert (vgl. Holm 2007). Diesbezüglich ist das Buch zu inkonsequent, da lediglich eine hypoglykämische Diät mit Kohlenhydrataufnahme in g entsprechend Körpergewicht empfohlen wird, was für eine Ketose nicht ausreicht. Ansonsten entsprechend die Ernährungsempfehlungen in der Tat den derzeitigen Erkenntnissen einer sinnvollen Ernährung vor allem bei fortgeschrittenen Tumoren, insbesondere solchen, die in der Regel mit der Gefahr einer Auszehrung des Patienten einhergehen. Dass hierdurch Rezidive entstehen sollen, halte ich für nicht haltbar. Tumorzellen können nach herrschender Meinung weder Fettsäuren, Ketonkörper noch Proteine nennenswert energetisch ausbeuten, daher ideale Tumorpatientennahrung, ohne den Tumor zu fördern. Allerdings muss natürlich auf die richtige Zusammensetzung beider Nährstoffgruppen geachtet werden. Also, prinzipiell ganz guter Ansatz, wir warten gespannt, was es auf wissenschaftlicher Ebene zum Thema TKTL1 in den nächsten Jahren zu sagen gibt, denn da ist das Buch etwas dünne. Und Empfehlung für den Autor: Stoffwechselerkenntnisse konsequenter berücksichtigen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden