Die namenlosen Töchter: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die namenlosen Töchter: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die namenlosen Töchter: Roman [Taschenbuch]

Xinran , Michaela Grabinger
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 30. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe, Restexemplar --  
Taschenbuch EUR 8,95  

Kurzbeschreibung

1. Oktober 2009
»Wo Mädchen nicht einmal einen Namen wert sind«

Sechs Mädchen und kein einziger Sohn – Li, der unglückliche Vater, schämt sich vor der Dorfgemeinschaft. So sehr, dass er ihnen nicht einmal Namen gibt und sie einfach durchnumeriert. Doch Sanniu, das »Dritte Mädchen«, will beweisen, dass sie mehr wert ist, und flieht in die Stadt.

Wird oft zusammen gekauft

Die namenlosen Töchter: Roman + Himmelsbegräbnis: Die Geschichte einer großen Liebe
Preis für beide: EUR 17,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (1. Oktober 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 342663838X
  • ISBN-13: 978-3426638385
  • Originaltitel: Die namenlosen Töchter
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,4 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 138.255 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Xinran, 1958 in Beijing geboren, arbeitete jahrelang als Radiojournalistin. Ihre Sendung "Words on the Night Breeze" war in ganz China bekannt und berühmt. Auf der Grundlage dieser Sendung entstand ihr erstes Buch "Verborgene Stimmen. Chinesische Frauen erzählen ihr Schicksal." Der Titel war international ein großer Erfolg. Es folgten die ebenfalls erfolgreichen Romane "Himmelsbegräbnis" und "Die namenlosen Töchter". 2009 erschien "Gerettete Worte. Reise zu Chinas verlorener Generation". Xinran verließ China 1997 und lebt seither mit ihrem Sohn und ihrem Mann in England.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von miki101.Michaela TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
... denn schliesslich koennen sie als "Essstaebchen" nicht dazu beitragen, das "Dach der Familie" zu tragen.
Das bleibt den Soehnen, "Dachbalken" genannt, vorbehalten...

Die ist die Geschichte dreier Maedchen im China kurz nach Beginn des dritten Jahrtausends, in dem endlich auch die unerwuenschten Toechter von ihrem Vater die lange erhoffte, und ihnen zustehende Anerkennung bekommen duerfen.
Allerdings ist der Weg dorthin hart fuer Drei, Fuenf und Sechs - die namenlosen Maedchen, die von ihrem kleinen Dorf aus nach Nanjing gehen, um zu beweisen, dass sich mit Fleiss, Pfiffigkeit und Anpassungsvermoegen so einiges erreichen laesst.
Es spielt sich alles innerhalb eines Jahres ab; zum Fruehlingsfest - dem Chinesischen Neujahr - kehren die Maedchen heim. Jedes mit voellig unterschiedlichen Erfahrungen, und vor allem mit Erfolgen, die ihnen keiner im Heimatdorf zugetraut haette.

All das wird in einer Sprache erzaehlt, die sich dem jeweiligen Maedchen anpasst, dessen Werdegang wir Leser verfolgen. Jede der Drei hat Begabungen, die sie anzuwenden weiss. Es muss nicht immer die Belesenste sein, die sich am besten anpassen und entwickeln kann.
Es bleibt trotz aller Sorgen und Muehen Platz fuer Freude, Humor, Kameradschaft, Verliebtheit...

Eine interessante Lektuere, die besonders gute Einblicke in das Leben auf dem Lande und das in der Grossstadt Nanjing vermittelt. Langweilig war das Buch keinen Augenblick!
Im Anhang die wahren Geschichten der Maedchen, die Xinran als Vorbilder dienten, ein Kalender der wichtigsten chinesischen Feste, eine Uebersichtskarte Chinas und eine Detailkarte von Nanjing.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen auschlussreich 7. August 2008
Format:Gebundene Ausgabe
"Die namenlosen Töchter" sind sicher keine "grosse" Literatur, aber das Buch ist sehr aufschlussreich, weil es Westlern Einblick in das Leben einfacher Chinesinnen und Chinesen bietet. Vor allem rund um die Olympischen Spiele in Peking ist das Problem der WanderarbeiterInnen immer wieder angesprochen worden. In diesem Buch wird völlig unsentimental das Schicksal dreier junger Wanderarbeiterinnen und eines Wanderarbeiters (ihres Onkels) erzählt. Wer sich von dem Buch spannende Geschichten um Aufstieg, Liebe und Happy End verspricht, wird enttäuscht. Wer aber etwas über die Lebensbedingungen und die Werthaltungen der Bevölkerung ausserhalb der chinesischen Städte erfahren will, der erfährt es hier auf unterhaltende, informative und berührende Weise. Klar wird auch, wie gross inzwischen die Kulturunterschiede und die Unterschiede der Werthaltungen innerhalb Chinas sind und wie stark sich chinesische Haltungen von westlichen unterscheiden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bezaubernd, überraschend, klischeefrei! 29. Juli 2012
Format:Taschenbuch
Welch ein ungewöhnliches Buch!

Als ich es geschenkt bekam stieß ich innerlich erst mal einen kleinen Seufzer aus: schon wieder ein Schicksalsbuch, in welchem über das harte und ach so ungerechte Leben der chinesischen Frauen um Mitleid gefeilscht wird.
Doch weit gefehlt!
Schon die ersten Kapitel überraschen mit einer völlig unerwarteten Geschichte.
Entgegen der Ein-Kind-Politik Chinas entstammt das Mädchen "Drei" einer Familie mit sechs Töchtern. Um einer ungewollten Heirat zu entgehen macht sich das Mädchen auf den Weg in die Stadt und findet dort eine gute Arbeit. Zwei Jahre später folgen ihr die Schwestern Fünf und Sechs. Auch sie fassen Fuß in der großen Stadt, müssen aber immer wieder mit den Hürden des Stadtlebens kämpfen. Das Bauernland aus dem sie stammen kennt keine Technik, kaum Bildung, Freizeit oder gar Selbstverwirklichung. Und so begibt sich jedes der Mädchen mit ihrer je eigenen Persönlichkeit auf die Suche nach ihrem Weg.

Das Schöne an diesem Buch: es wird frei von Pathos erzählt, statt dessen mit viel Witz und Humor. Die Bilder, die wir im Westen normalerweise vom chinesischen Leben und Denken haben werden hier von einer ganz neuen Seite beleuchtet. Es ist faszinierend zu beobachten wie Land- und Stadtleben aufeinander treffen, wie selbst die Chinesen untereinander häufig Kommunikations- und Verständnisprobleme haben, und wie darüber hinaus die "Langnasen" - sprich die Nicht-Asiaten wahrgenommen werden.

Ein wirklich bezauberndes Buch, das Freude macht zu lesen und viel Stoff zum Staunen und Nachdenken bietet.
Uneingeschränkte Empfehlung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Bezaubernd 22. Januar 2014
Von Bergnebel
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Der Roman "Die namenlosen Töchter" von Xue Xinran gehört eigentlich nicht in mein übliches Genre, dennoch hatte ich sehr viel Freude bei der Lektüre.
Die Geschichte der drei Schwestern ist interessant und vermittelt mit viel Witz sowie Charme gute Einblicke in das Leben auf dem Land und in der Grossstadt Chinas.
Besonders die grossen Unterschiede im Bezug auf die Einstellungen und Lebensverhältnisse werden deutlich.
Langweilig war das Buch zu keinen Augenblick! Es erweitert den Horizont und regt zum Nachdenken an. Ein wirklich bezauberndes Buch!
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar