EUR 28,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 11,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 7 Bilder anzeigen

Die letzten Heldentaten am Herd: Koche nichts, wozu es keine Story gibt! Gebundene Ausgabe – 15. September 2012


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 15. September 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 28,00
EUR 25,00 EUR 24,99
51 neu ab EUR 25,00 4 gebraucht ab EUR 24,99

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Die letzten Heldentaten am Herd: Koche nichts, wozu es keine Story gibt! + Rauchzeichen - Das Spiel mit dem Feuer: grillen, kochen, räuchern + Deftig Vegetarisch - schmoren, backen, braten, rösten, panieren, grillen
Preis für alle drei: EUR 87,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: Becker Joest Volk Verlag; Auflage: 1., Auflage (15. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 393810080X
  • ISBN-13: 978-3938100806
  • Größe und/oder Gewicht: 24,6 x 2,8 x 28,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.533 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

textico.de

Ja, das IST ein Kochbuch. Aber entgegen der irrigen Annahme, dass Kochbücher immer mit Küchen zu haben haben müssen, ist dieses Kochbuch eines übers Essen. Über Gemeinschaft. Über den Garten. Über das Angeln. Freunde. Das Leben. Ein Hochbuch, das jedes Messerschleifen, jedes Grillen und Salzen zur Heldentat macht. Ein Männerbuch: "Die letzten Heldentaten am Herd: Koche nichts, wozu es keine Story gibt!"

Wir bauen einen Feuerkäfig und dazu den passenden Dönerspies samt Döner? Eben schnell Salbeichampions? Forellenterrine mit buntem Pfeffer? Tapastorte oder Turbopfeffermühle mit Akkuschrauber? Angelo Menta ist lässig, cool und hat Spaß, wobei ihn Klaus Arras mit seiner Kamera perfekt eingefangen hat. Viel Lagerfeuer, viel Freunde, viel spontan, viel lecker. Mann ist das entspannt.

Die letzten Heldentaten am Herd ist ein Aufruf: vergeudet keine Zeit und fangt sofort an, Zeit zu vergeuden. Genießt, probiert und vor allem: lasst euch begeistern, vom Feuer, Einfachheit, Geschmack, Freunden und dem Leben. Wunderbar, so machen wir's! --Wolfgang Treß/textico.de

Pressestimmen

Für experimentierfreudige Köche: das besondere Buch! (buch aktuell)

Kochen als Event, Essen als großer Action-Spaß, den man mit vielen Freunden teilen sollte (Beef 12/2012)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien


Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
20
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 20 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ralf am 10. Oktober 2012
...schon wieder ein Kochbuch... Das war auch mein erster Gedanke.
Aber: es lohnt sich!
Grundsolide Rezepte, gute Zutaten, Spaß beim Kochen und gemeinsamen Essen, das kommt auf jeder Seite mehr als deutlich rüber.
Ja, es ist ein "Männer"kochbuch. Leute, für die der glykämische Index des Frühstücksmüslis Tagesthema ist, werden daran eher keinen Spaß haben. Aber ich gebs zu, ich bin schon am Überlegen, wo ich eine Möglichkeit finde, das mit dem selbstgebauten Dönerspieß auszuprobieren...
Die Chiantiflasche für die Bohne steht schon bereit...
Teilweise etwas abgefahren, aber durchaus machbar, ein Buch, das zum Ausprobieren reizt, das den Spaß an Variation betont und schon allein von der Aufmachung Freude macht.

Für Menschen (beiderlei Geschlechts) die Freude am Kochen haben absolut empfehlenswert! Auch wenn man nicht unbedingt die Pfeffermühle an den Akkuschrauber anschließen möchte.... ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Foxy am 28. November 2012
Habe mich dabei ertappt, dass ich im Sessel saß, das Buch ansah und plötzlich langsam angefangen habe zu schmunzeln. Schöne, humorvoll betitelte Bilder, die mal endlich nicht nur das leckere Essen zeigen, sondern dass, worauf es eigentlich dabei ankommt: Der Spaß beim Kochen, die Passion dieses zu tun und natürlich die Freunde, mit denen man das Mahl teilen und geniessen möchte. Auch die Ausführungen und Beschreibung zum Bau des eigenen, individuell gefertigen Dönergrills, finde ich sehr gelungen (bitte unbedingt ansehen). Immerhin bringt es einen selbst dazu, bei der Essenzubereitung in der "Wildnis" Kreativität zu zeigen und macht Lust darauf nicht nur die Gerichte auszuprobieren (die Grillchampingons sind schnell zubereitet, lecker und stillen den Hunger nach einer Sporteinheit turboeffizient), sondern auch mal die verrückten Ideen, die man auf Eis gelegt hat in die Realität umzusetzten. Ich habe jetzt jedenfalls einen eigenen Räucherofen (Öfchen) und es mundet! Herzlichen Dank dafür nochmal an den Autor bzw. an das Buch!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Manila D. am 22. Dezember 2012
Hab es zum Geburtstag geschenkt bekommen und schreibe eigentlich hier nur, wenn ich total unzufrieden bin, aber bei dem Buch hier muss ich ne Ausnahme machen.
Zunächst zur Verpackung des Inhalts. Bin nicht der typische Kochbuchbesitzer, ich zehre da aus den Weiten des Internets, schön mit Bewertung und Kommentaren von mehr oder weniger begeisterten Nachkochköchen. Daher muss ich sagen, wenn schon ein Kochbuch, dann bitte ein Hardcover im Grossfromat wie hier, so dass die Seiten auch offen bleiben beim Kochen (für die, die kein Kochbuchhalter in der Küche haben...*räusper*). Es hat praktischerweise einen zusätzlichen Papiereinband, identisch mit dem Cover, dass man beim Kochen abnehmen kann, man sieht aber auch schon so, dass da gerne auch mal ein Spritzer auf das Buch kommen darf. Der Einband zeigt rundum einen Mega-Close-up eines öligwürzigen Bratpfannenbodens, sowas in der Art. Very funny.
"Ein Buch für ganze Männer (und Frauen) und Actionköche" steht hinten auf dem Einband. Ich musste schmunzeln, hab kein Problem damit in Klammern genannt zu werden, nicht, wenn es ums Kochen geht, soviel muss ich dem Autor recht geben.
Die Gerichte zu den Rezepten sind eher bodenständig bis mondän, zwischendurch kleine Ausreisser, aber keinesfalls experimentell, das macht den Reiz einer jeden Speise hier aus. Irgendwie weiss heutzutage jeder wie man balinesisches Lamm-Ghee-Curry-Mango-Chutney macht, aber an Roasbeef traut sich keiner ran. Das hier hat schon Hand und Fuss. Bei jedem Rezept stehen die Utensilien, die man zur Zubereitung benötigt - Dankeschön, geht doch!
Ich wollte auch wirklich viele Rezepte beim ersten Durchblättern sofort nachkochen, kann ich bestätigen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Misha Antonich am 11. Januar 2013
Verifizierter Kauf
Es gibt viele Gründe für Essens’ Entscheidungen: Gesundheit, Körpergefühl, Preise, Gewohnheiten. Dieses Buch fokusiert sich auf Genuss, und das damit zusammenhängende Verwöhnen der Gäste. Angeregt von den tollen Bildern und leckeren Zutaten, und angesteckt von der Abenteuerlust des Autoren (der wirklich vor nichts zurückschreckt und, nicht unähnlich MacGyver, sogar eine Bauanleitung für den outdoor Feuerkäfig und Dönerspiess entwickelt) machte Ich mich gleich am zweiten Weihnachtstag daran mein Heiligabend Geschenk auszuprobiern. Mit den Rezepten in diesem Buch konnte ich noch dazu die Eignenheiten all meiner Familienmitglieder befriedigen (und dazu gehören neben Fleischliebenden und Naschkatzen süsser Leckereien, sowohl Vegtarier, Veganer und sogar Rohköstler als auch Hosenmatz und Teenager). Und? Bombenresultat! Nicht nur waren alle hin und weg von den Geschmäckern – Angelo Menta’s Tips und Philosophie folgend, (“eines der wichtigsten Zutaten ist die Atmosphäre” und “ Kochen und Gäste ganz entspannt geniesen”) hatten wir alle, inklusive mir, einen richtig spassigen Abend. Allen, die unvergessliche Gerichte zaubern möchten, und die vielleicht wie Ich ganz vergessen haben wie viel Spass, Liebe und Geselligkeit beim Kochen aufkommen kann, empfehle Ich dieses Buch SEHR!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen