Die letzte Spur: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,93

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die letzte Spur: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die letzte Spur [Taschenbuch]

Charlotte Link
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (294 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook --  
Unbekannter Einband --  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 13,00 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

8. März 2008
Fesselnd, abgründig, raffiniert – der sehnsüchtig erwartete neue Spannungsroman von Charlotte Link

Elaine Dawson ist vom Pech verfolgt. Als sie nach Gibraltar zur Hochzeit einer Freundin reisen will, werden sämtliche Flüge in Heathrow wegen Nebels gestrichen. Anstatt in der Abflughalle zu warten, nimmt sie das Angebot eines Fremden an, in seiner Wohnung zu übernachten – und wird von diesem Moment an nie wieder gesehen. Fünf Jahre später rollt die Journalistin Rosanna Hamilton den Fall neu auf. Plötzlich gibt es Hinweise, dass Elaine noch lebt. Doch als Rosanna diesen Spuren folgt, ahnt sie nicht, dass sie selbst bald in Lebensgefahr schweben wird ...


Wird oft zusammen gekauft

Die letzte Spur + Der fremde Gast: Roman + Der Verehrer: Roman
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 636 Seiten
  • Verlag: Goldmann; Auflage: 1. (8. März 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442464587
  • ISBN-13: 978-3442464586
  • Größe und/oder Gewicht: 18,4 x 11,8 x 5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (294 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.633 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre psychologischen Spannungsromane sind internationale Bestseller, zuletzt eroberte der Roman Das andere Kind einmal mehr den Spitzenplatz der SPIEGEL-Bestsellerliste. Allein in Deutschland wurden bislang rund 16,5 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Die Verfilmungen werden im Fernsehen mit enorm hohen Einschaltquoten ausgestrahlt. Zuletzt verfilmt wurde Das andere Kind von Urs Egger mit hochkarätigen deutschen und englischen Schauspielern wie Marie Bäumer, Hannelore Hoger, Fritz Karl und Clemens Schick. Die Verfilmung wird 2012 in der ARD ausgestrahlt.
Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Eine der ganz großen Erzählerinnen der Gegenwart.« (Journal für die Frau)

»Charlotte Link schreibt so gut und so britisch, dass selbst ihre englische Kollegin Minette Walters vor Neid erblassen würde!« (SWR)

"Suspense vom Allerfeinsten!" (TV Media)

"Charlotte Link erzeugt in ihrem Thriller eine beinahe Nerven zerfetzende Spannung. Kunstvoll verflechten sich die Handlungsstränge zu einem fesselnden Krimi-Meisterwerk." (Elmshorner Nachrichten)

Klappentext

»Eine der ganz großen Erzählerinnen der Gegenwart.«
Journal für die Frau

»Charlotte Link schreibt so gut und so britisch, dass selbst ihre englische Kollegin Minette Walters vor Neid erblassen würde!«
SWR

»Das können nur wenige: fast alles. Aber was Unterhaltungsliteratur angeht, ist Charlotte Link so eine. Sie kann historische Schmökerschinken. Und Gesellschaftsromane. Und ziemlich schlaue Thriller bringt sie auch zustande.«
Stern


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
42 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht ihr bestes, dennoch richtig gut 11. Juli 2008
Von Sandra P.
Format:Taschenbuch
Wenn man sich die Kritiken zu "Die letzte Spur" so ansieht, fällt sofort auf, dass von heller Begeisterung bis zu abfälliger Häme alles dabei ist.
Nun, ich muss den Kritikern teilweise Recht geben: Das Buch hat Längen, und auch ich dachte auf den ersten hundert Seiten, dass das diesmal nichts wird.
Doch dann geschah wieder das, was man fast schon als das "Charlotte Link-Phänomen" bezeichnen könnte: Man wächst in die Handlung und ihre Figuren hinein, wird regelrecht aufgesogen von der Dynamik der Geschichte und kann das Buch mal wieder nicht aus der Hand legen, bis man endlich damit fertig ist.
Bleibt für mich unterm Strich das Fazit: Charlotte Link versteht es spannende Bücher zu schreiben wie kaum ein anderer, und fünf Punkte muss ich auch für "Die letzte Spur" vergeben, obwohl es vielleicht nicht ihr bestes Buch ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mäßige Spannung für alle mit langem Atem 10. Juni 2008
Von Tempelton
Format:Taschenbuch
Eine junge Frau verschwindet auf ihrer Reise nach Gibraltar spurlos. Jahre später rollt eine Freundin den Fall für eine Klatsch-Zeitschrift wieder auf. Am Ende weiß sie, was ihrer Bekannten zugestoßen war.
Um diesen verhältnismäßig banalen Plot an den Leser zu bringen, braucht Charlotte Link satte 637 Seiten. Verschiedene Handlungsstränge stiften anfangs reichlich Verwirrung: Da ist die Protagonistin, die aus ihrer unglücklichen Ehe flieht und nach England reist, um dort nach der vor Jahren verschwundenen Freundin zu recherchieren und über sie zu schreiben. Im Hintergrund geistert ihr Stiefsohn, der den Konflikt mit dem eigenen Vater scheut und zu seiner leiblichen Mutter nach England reist, die er so erstmals kennen lernt. Da ist (drittens) der Bruder des Opfers, der, nach einem Unfall verkrüppelt und dementsprechend verbittert, zu wissen meint, wer seine Schwester umgebracht hat. Und viertens, der Hauptverdächtige: Der Mann, ein Anwalt, der der Vermissten am Flughafen vor fünf Jahren zufällig begegnete und ein Obdach über Nacht anbot, weil alle Flüge wegen Nebels gestrichen waren. Nicht von ungefähr ermittelt die Journalistin gemeinsam mit eben diesem Anwalt, der die Tote als letzter gesehen hat und damals unter Verdacht stand, sie umgebracht zu haben. Die Liebe kommt also auch nicht zu kurz. Weiterhin mit im Boot sind fünftens, sechstens und siebtens: Eine dem gesellschaftlichen Abstieg geweihte Arbeiterfamilie, deren Tochter Opfer einer Vergewaltigung wird. Eine Ex-Prostituierte auf der Flucht vor ihrem Zuhälter und dessen Freund. Und der richtungslose Bruder der Journalistin, der sich nach Fehlspekulationen in Aktiengeschäften auf der Suche nach einem Sinn gebenden Lebensinhalt befindet.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
70 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Regina Berger TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
"Die letzte Spur" liegt in allen Buchhandlungen ganz vorne aus und machen für einen Bücherfan den Weg drum herum kaum möglich. Selten ist ein aktueller Thriller so unterschiedlich empfunden und rezensiert worden wie dieser.
Mein Problem ist sicherlich, daß ich zu hohe Erwartungen an die Autorin hatte und der Text auf dem Cover (fesselnd-abgründig-psychologisch raffiniert) meiner Meinung nach keinesfalls dem Inhalt des Buches entspricht.
Die Journalistin Rosanna versucht eine vor fünf Jahren verschwundene Freundin wiederzufinden, und begibt sich auf der Suche nach ihr in ein mäßig spannendes Verwirrspiel.
Nach gewohnter Art der Autorin sind die verschiedenen parallel laufenden Handlungsstränge und die Charakterstudien der sauber gezeichneten Personen schlüssig; lediglich die Geschichte ist etwas farblos. Der Spannungsbogen ist anfangs vorhanden, flacht dann aber ab, und lässt dadurch die 640 Seiten viel zu lang werden. Mir haben die Zweifel gefehlt, die Charlotte Link sonst so geschickt im Leser weckt; das "Kopfkino" kam für meinen Geschmack zu kurz. Wer keinen Thriller sucht, sondern nur unterhalten werden möchte, kann das Buch durchaus zur Hand nehmen. All jenen, die nach einem Buch suchen, welches so richtig fesselt, würde ich aber eher abraten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von larapinta TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Nach mehreren Jahren las ich mal wieder einen Charlotte Link-Roman, der seltsamerweise schon lange im Regal stand und auf seine "Stunde" wartete. Weshalb er so lange warten mußte, bis ich ihn herausnahm, ist mir vollkommen unklar, nachdem ich nun den Inhalt kenne.

Eine absolut klasse Geschichte, spannend geschrieben aus Sicht von verschiedenen Protagonisten und in einer solchen psychischen Detailliertheit, daß man jede Emotion total nachempfinden und sich in sie regelrecht hineinspüren kann. Das ist große Kunst, so etwas derartig komprimiert und eingängig zu beschreiben! Jede Figur hinterließ bei mir ihre eigenen Seelenqualen in einer derartigen Deutlichkeit und Verzweiflung, daß ich fast eine Gänsehaut bekam.

Der Roman zieht sich über 2 Wochen im Februar 2008, in denen Rosanna Hamilton verzweifelt versucht herauszufinden, was das Schicksal von Elaine Dowson gewesen ist, die vor 5 Jahren in London spurlos verschwand. Je mehr die Journalistin in den Fall eintaucht, um so gefährlicher wird ihre Suche, denn mit ihren Recherchen und den Dingen, die sie herausfindet, löst sie eine gigantische Kettenreaktion aus, in die letztendlich sogar ihre Familienmitglieder verwickelt werden. Jeder auf seine Weise (Rosannas Bruder, Elaines Bruder, Rosannas Stiefsohn) und natürlich auch der seinerzeit Verdächtige Marc Reeve sind dafür verantwortlich, daß wie die fallenden Dominosteine Ereignisse herbeigeführt werden, die zum Schluß nicht mehr kontrollierbar sind.

Und welche Rolle spielt die mysteriöse Pamela Luke? Was weiß sie über Elaine oder ihr Schicksal?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Ganz gut
Recht gutes Buch, aber nicht nicht unbedingt der spannendste Link - Krimi.
Trotzdem lesenswert, habe vorher " Im Tal des Fuchses" gelesen und war davon mehr als... Lesen Sie weiter...
Vor 47 Minuten von Foto-Jadke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super spannendes Buch
Dieses Buch ist einfach super. Es ist spannend und geheimnisvoll geschrieben. Und zum Schluß kommt alles anders als ich erwartet hatte. Dieses Buch ist echt zu empfehlen.
Vor 26 Tagen von Meyer-Welz veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen neu ist was anderes
Ich gebe nur einen Stern da die Lieferung wirklich sehr schnell ging ,
das Buch wurde als neu verkauft, jedoch hat es eindeutige Gebrauchsspuren vom umblättern, die drei... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Angelika waßmuth veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannender Roman
Im Anfang etwas verwirrend weil die Schauplätze öfter wechseln, aber so nach und nach erschließen sich die Zusammenhänge
und es wird richtig spannend.
Vor 2 Monaten von Bernd Schäfer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen die letzte Spur
Super spannend geschriebenes Buch, kann ich nur empfehlen. Das ist ein Buch was man nicht mehr weg legt.würde immer wieder ein Buch von ihr kaufen
Vor 2 Monaten von wiebke veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Die letzte Spur
Dies ist das erste Buch von Charlotte, das mich etwas enttäuscht hat.
Teilweise nicht nachvolliehbare Passagen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Traudl veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Alles prima, Vielen Dank!
Alles prima, Vielen Dank!
wqfd sadf posjf sfodsa jfdsf dsapofdsa fdsfdsfds
safd dsaf sf sfd sdf fds sdafsadf dsf ds
Vor 2 Monaten von Jakob Thiessen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die letzte Spur
Das Buch habe ich zu Weihnachten verschenkt. Alles OK.Es war ein Wunsch. Mehr kann ich dazu nicht schreiben- noch 2 Wörter, das ist doch Blödsinn?????
Vor 3 Monaten von Seil Helga veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Die letzte Spur
Wieder ein guter spannender Roman,wie immer hervorragend geschrieben,kann das lesen kaum unterbrechen.Es bleibt spannend bis zum Schluss. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Helga Brühl veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die letzte Spur. Ein bis zum Schluss spannendes Buch von Charlotte...
Bis zum Schluss spannend. Man kann am Ende das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen. Wie immer baut Charlotte Link die einzelnen Figuren parallel zueinander auf. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Gertrud Jochum veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa854b954)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
sturmzeit-trilogie 1 09.10.2009
Charlotte Link England/Kanalinseln-Krimis 0 09.10.2009
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar