Die letzte Einheit: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,95 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die letzte Einheit: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die letzte Einheit: Roman [Taschenbuch]

John Scalzi , Bernhard Kempen
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 23,23 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

9. Dezember 2013
Science Fiction am Puls der Zeit

Das All ist besiedelt, und die Menschheit hat in den angrenzenden Sternensystemen Kolonien errichtet. Dort draußen, weit von der Erde entfernt, herrscht Krieg. Eine neue Art von Krieg – denn die Soldaten sind Klone mit implantiertem Bewusstsein. Neben diesen Klonkriegern gibt es jedoch auch noch eine Einheit von ungeklonten, dem Tod geweihten Menschen, die für besondere Aufgaben eingesetzt werden. Dies ist ihre Geschichte …


Wird oft zusammen gekauft

Die letzte Einheit: Roman + Die letzte Kolonie: Roman + Zwischen den Sternen
Preis für alle drei: EUR 28,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 624 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (9. Dezember 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453315162
  • ISBN-13: 978-3453315167
  • Originaltitel: The Human Division
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,8 x 4,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.189 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

John Scalzi, geboren am 10. Mai 1969, wuchs in Kalifornien auf. Er studierte und begann bald als Filmkritiker zu arbeiten. Mitte der 1990er-Jahre heiratete Scalzi und wechselte für rund drei Jahre zu dem US-amerikanischen Onlinedienst AOL. Dann machte er sich als Schriftsteller selbstständig. Im gleichen Jahr - 1998 - kam seine Tochter Athena zur Welt. Zwei Jahre später veröffentlichte er sein erstes Sachbuch, 2005 dann seinen ersten Roman. Auf seiner Internetseite hält der produktive Autor fast täglich Kontakt zu seiner Fangemeinde. Besonderen Zuspruch findet sein Essaygedicht "Being Poor".

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

John Scalzi, Jahrgang 1969, wuchs in Kalifornien auf. Nach dem College arbeitete er zunächst als Filmkritiker und später als Redakteur des Internet-Magazins America Online. Bereits sein Debütroman Krieg der Klone war so erfolgreich, dass John Scalzi sich von da an hauptberuflich dem Schreiben seiner Science-Fiction-Romane widmete. Nebenbei unterhält er schon seit Jahren seinen vielbesuchten Blog The Whatever. Mit seiner Frau und seiner Tochter lebt der Autor in Ohio.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Perry? Nein, Harry! 11. Dezember 2013
Von Effect
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Nachdem ich 2007 das erste mal einen Scalzi gelesen habe (Krieg der Klone) hat mich John Scalzi all die Jahre begleitet. Als reiner Science Fiction Leser ist John Scalzi für mich mittlerweile ein fester Name im Genre. Der neueste Roman "Die letzte Einheit" wurde eigentlich seperat online innerhalb 4 Monaten in 13 Episoden veröffentlicht. Daher liest sich meiner Meinung nach das Buch nicht gerade wie "ein" Buch. Man merkt, dass die einzelnen Episoden kleine Episoden für sich sind, auch wenn im Hintergrund weiter der rote Faden läuft.

In der Story dreht es sich diesmal um Harry Wilson (ehem. Begleiter von John Perry) und die Geschichte ist kurz nach "Die letzte Kolonie" angesiedelt. Nachdem die Erde nun erfahren hat, dass sie jahrhunderte lang unterdrückt wurde von der Kolonialen Union, gibt es eine unbekannte Macht, die diesen Krieg fördern will. Und so kommt es zu Anschlägen um ein politisches Wirrwarr zwischen Erde, Koloniale Union und Konklave zu stiften. Lieutnant Harry Wilson ist mit sein "B-Team" stets im Zentrum der Ereignisse und so nimmt die Geschichte ihren Lauf.... die leider ohne richtiges Ende endet. Zuviele Fragen bleiben offen und eigentlich wurde gar keine Frage beantwortet, weswegen ich stark davon hoffe und ausgehe, dass es einen nächsten Teil dazu geben wird. Nichtsdestotrotz läst sich das Buch schnell und flüssig durchlesen und der bekannte Sclazi Humor tritt an einigen Ecken stets auf.

Qualitativ würde ich den Roman im Mittelfeld von Sclazis Bibliografie legen.

4 Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zurück im Krieg der Klone Universum 18. Dezember 2013
Von Maxim TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Scalzi ist zurück in seinem ""Krieg der Klone" Universum. Die vorliegende Geschichte reicht zwar nicht ganz an jene heran, doch ist sie unterhaltsam, amüsant und überwiegend auch interessant und spannend geschrieben. Dem Autor gelingt es ganz gut, die Balance zwischen Klamauk und Ernsthaftigkeit zu halten. Und da mir sein Erzählstil gefällt, gibt es auch 5 Sterne.

Jeder Mensch auf der Erde kann sich, sobald er 75 Jahre geworden ist, rekrutieren lassen. Neuer Körper, neues Leben, man ist wieder Jung und Fit und ein Soldat der Kolonialen Union (KU), Gentechnik macht's möglich. Die Sterblichkeitsrate ist hoch, doch lieber so sterben als alt und senil dahin vegetieren. So denken viele und so hat die KU kein Nachschubproblem. Doch dann wird ein Keil zwischen Erde und KU getrieben. Keine Soldaten und Kolonisten mehr für die KU. Doch damit nicht genug, innerhalb der Konklave, ein Zusammenschluss von Aliens, gibt es Kräfte welche die Menschheit ausrotten wollen. Um das zu verhindern ist Diplomatie erforderlich. Von den Spitzenteams sind allerdings keine verfügbar, also muss das B Team ran. Und diese geben auch wirklich alles, und das nicht nur auf Diplomatischer Ebene. Die Zukunft der Menschheit hängt schließlich von ihnen ab. Die Aliens haben jedoch so ihre Eigenarten und so gibt es einige humorvolle Begegnungen der besonderen Art.
Ein Mitglied des Teams ist Harry Wilson, bekannt aus "Krieg der Klone" und "Geisterbrigaden".
Wie alles zusammen hängt und wer die Verschwörer sind, wird allerdings nicht wirklich aufgeklärt. So das es sicherlich noch eine Fortsetzung geben wird, auf die wir hoffentlich nicht ewig warten müssen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von staniy
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Vom ersten gelesenen Scalzi (Krieg der Klone) war ich überwältigt! Humorvoll, überraschend, kreativ, wortgewandt, spannend! Auch "Geisterbrigaden" und "Der wilde Planet" gefielen mir sehr gut. Dann kam mit "Redshirts" der absolute Flop, aber es war auch eine völlig andere Art des Romans. Als ich nun "Die letzte Einheit" las, habe ich mich gefragt, ob es vielleicht das letzte Buch von Sclazi ist, das ich gelesen habe. Die Charaktere sind bereits aus "Die letzte Kolonie" bekannt und die Story wird fortgesetzt. Es fehlt aber plötzlich alles, was man von Scalzi gewohnt ist. Im Buch sind keine Höhen und Tiefen zu finden. Die Gruppe um Harry Wilson begegnet recht zusammenhanglos einer Krise nach der nächsten und jedes Mal ist klar, das Harry durch irgendeinen KVA-Trick die Situation retten wird. Es wirkt als wären viele Kurzgeschichten mit einer dünnen Story zusammengeschrieben worden. Für mich war es weder kreativ, noch spannend oder humorvoll. Eigentlich schade, weil Scalzi bereits gezeigt hat, dass er es viel besser kann! Vielleicht wird es auch nur Zeit für eine neue Idee! Eine weitere Fortsetzung würde ich jedenfalls nicht kaufen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Besser als die letzten aber keine Geisterbrigarde 9. April 2014
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Nach dem Krieg der Klone und der Geisterbrigarde bin ich schnell zum Scalzi-Fan geworden. Leider waren die letzten Romane nicht mehr auf dem selben Level und mit Redshrits gab es einen Tiefpunkt.

Obwohl Scalzi ursprünglich nicht mehr in dem Universum schreiben wollte, hat er nun wohl erkannt, dass das Universum das er geschaffen hat ein Schatz ist, den man nicht wegwerfen sollte und so ist auch Die letzten Einheit entstanden.
Er kommt damit sicher nicht an seine ersten beiden Erfolgswerke heran, aber schafft zumindest einen soliden Roman den es Spaß macht zu lesen.

Worum geht es?
Die Handlung setzt nach der letzten Kolonie ein. Die Erde hat mich der KVA gebrochen und so fehlt es der KVA schnell an Soldaten und Kolonisten - die Situation ist sehr kritisch und somit kann man sich keine aggressives Vorgehen mehr leisten sondern setzt auf Diplomatie um zu überleben. Dieser Weg wird jedoch von unbekannten Gegenspielern sabotiert.

Was ist gut?
- Das Universum - ich liebe es ! Absolut stimmig und liebevoll
- Die Schreibe die man kennt und an Scalzi mag
- Die Handlung ist spannend da man wissen will wie es weiter geht
- Der Autor hat wie immer gute Einfälle

Was ist weniger gut?
- Das Ende ist unbefriedigend
- Man merkt, dass das Buch auch als Stückwerk verkauft wurde - es gibt viele Minigeschichten im Buch die spannend sind und auch die Hintergründe etwas lebendiger gestalten, aber das große Ganze fehlt mir einfach - vieles ist nicht so ausformuliert wie bei einem "richtigen" Roman der aus einem Guss ist.

Was ich mir wünsche?
So wie der Roman aufhört wird Scalzi weiter in dem Universum schrieben und das sollte er auch. Es sollte sich jedoch auch auf seine alten Stärken besinnen und eine spannende, runde und einfallsreiche Story schreiben - ohne Episodenverkauf. Dann klappts auch bald wieder mit einem Bestseller
-
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Der Weltraum...
Das Buch die "Letzte Einheit" von Autor John Scalzi entführt den Leser in den unendlichen tiefen Weltraum. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Metalhead81 veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Überzeugt mich nicht
Ich mag das John Scalzi Universum gerne, auch finde ich seinen Schreibstil und Humor Gut. Allerdings mag ich keine Kurzgeschichten. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von LinCom veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr unterhaltsam
Viele unterhaltsame Kurzgeschichten. Manche Szenen sind etwas unlogisch (warum hat ein Shuttle keine Raumanzüge an Bord?), aber trotzdem sehr gut.
Vor 2 Monaten von Robert Lechner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Letzte Einheit schade
Gut gemachte, Handwerklich hervorragende Science Fiction. Die Idee einer Zukunftswelt ist hervorragend ausgebaut und gezeichnet. Ich las es gerne. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das ist wieder SCALZi
So liest sich der Scalzi wie man IHN aus den Klonkrieger Sagas kennt. Einfach nach dem Motto : Rein und raus Geschichte mit viel Aktion und Witz wofür er so... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Jakob Peter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Keinesfalls der letzte Roman, den ich von Scalzi lese
Scalzi in Bestform, allerdings zeigt sich hier, dass das kapitelweise Veröffentlichen als Ebook auch so seine Tücken hat. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Max Lupin veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen der nächste Band ist wohl in Vorbereitung
Scalzi wie man ihn kennt, aber er kann sich diesmal nicht ganz für das Genre entscheiden: Weltraumkrieg oder die Beschreibung von diplomatischen Winkelzügen. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Dominik Könighaus veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gutes Thema !
Habe es am Kindle gelesen , war sehr gut , interessante neue Sifi-Ideen , war traurig , als das Buch zu Ende war , hätte gerne 1000 Seiten so weiter gelesen !
Vor 3 Monaten von Stefan Zipperer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen wieder mal super
ich gebs zu, ich bin anscheinend ein Scalzi Fan.
was wahrscheinlich daran liegt das seine Bücher auch wirklich gut und sehr unterhaltsam sind. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von harach veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gelungenes Stückwerk
Keine wirklich zusammenhängende Geschichte, aber ein sehr gut gelungenes Stückwerk von aneinander zu zueinander gehörender Einzelgeschichten. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Samara W. veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa29a6798)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar