Die kleinen Gärten des Maestro Puccini: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die kleinen Gärten d... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buecheresel
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Ausgabejahr:2008 * Buch kann leichte Anstossungen und Abriebe an den Kanten haben * Nachfragen werden beantwortet * Versendungen ins Ausland auf Anfrage ist möglich.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die kleinen Gärten des Maestro Puccini Gebundene Ausgabe – 25. April 2008


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90
EUR 10,00 EUR 0,85
63 neu ab EUR 10,00 25 gebraucht ab EUR 0,85 1 Sammlerstück ab EUR 11,49
EUR 19,90 Kostenlose Lieferung. Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Die kleinen Gärten des Maestro Puccini + Puccini: Biografie
Preis für beide: EUR 39,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 380 Seiten
  • Verlag: DUMONT Literatur und Kunst Verlag; Auflage: 1 (25. April 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3832179895
  • ISBN-13: 978-3832179892
  • Größe und/oder Gewicht: 14,9 x 3,4 x 21,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 307.650 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Helmut Krausser, geboren 1964, lebt in Berlin. Bei DuMont erschienen neben dem Gedichtband >Plasma< (2007) die Romane >Eros< (2006), >Die kleinen Gärten des Maestro Puccini< (2008), >Einsamkeit und Sex und Mitleid< (2009) >Die letzten schönen Tage< (2011) und >NIcht ganz schlechte Menschen< (2012) sowie die Tagebücher >Substanz< (2010) und >Deutschlandreisen< (2014) und der Kriminalroman >Aussortiert< (DuMont Taschenbuch 2011). Seine Romane >Der große Bagarozy< und >Fette Welt< wurden fürs Kino verfilmt.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Dass es dem Opern-Enthusiasten Krausser gelang, in jahrelangen Recherchen die bisher zweifelhafte Identität der Geliebten Camilla zu enthüllen, mag für die Puccini-Forschung eine kleine Sensation sein.
Der normale Leser darf sich hingegen an einem süffigen Musiker-Schmöker erfreuen. Denn Krausser spielt hier virtuos auf der Klaviatur seiner Erzählkunst.
(...) wenn einer wie Helmut Krausser sich der Doku-Fiction annimmt, geht eben beides zusammen: Kunst und Quote. - Vorhang zu, Beifall!« (tz München, 06.03.2008)

»Keine Biographie, sondern ein Spiel mit Biographie; ganz anders als die im vergangenen Jahr erschienene, fein polierte »Ravel«-Miniatur von Jean Echenoz, aber vergleichbar souverän.« (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.03.2008)

»Parallel zu einer nun schon seit Jahren andauernden Neubewertung seiner viel strapazierten Opern durch bedeutende Dirigenten und Musikforscher, sollen nun auch die letzten trüben Ecken im blühenden biographischen Puccini-Garten gelichtet und ausgeschnitten werden. Helmut Krausser vertikutiert hier durchaus professionell und bringt akkurat in Form. (...)
Wer nach dieser Lektüre weiter in den Melodietränen von Manon, Mimí und Minnie schwelgt, wird dies sicher mit anderen Ohren tun.« (Die Welt, 23.02.2008)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Helmut Krausser, geboren 1964, lebt in Berlin. Zuletzt erschienen bei DuMont der Roman »Eros« (2006) und der Gedichtband »Plasma« (2007). Seine Romane »Der große Bagarozy« und »Fette Welt« wurden fürs Kino verfilmt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Albert Rauch am 12. März 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Helmut Krausser gelingt ein beeindruckendes Porträt Giacoma Puccinis während 10 turbulenter Jahre seines Lebens. Man erhält Einblick in die Macht des Eros, der Eifersucht und der Liebe.
Dieser Dokumentarroman läßt Puccini auf eine Weise lebendig werden, das man beginnt zu begreifen, wie schwer ein großer Komponist seinem Leben, das am Ende so scheinbar leichte, abgerungen hat.
Aber auch die drei Frauen in diesem Buch, Quelle der Inspiration und des Unglücks zugleich, werden lebendig und in ihren Motiven begreifbar.
Puccini's Leben ist in dieser Zeit wie ein Roman und Helmut Krausser schreibt diesen Roman. Und man möchte sagen endlich. Denn wie Puccini in seinem Werk über sich hinaus weißt, so weißt auch Helmut Krausser in seinem Roman über das pure geschehen hinaus.
Ganz nebenbei schreibt Krausser noch ein Sittengemälde der Belle Epoche.
Und ohne ein tiefes Begreifen der Musik Puccinis, wäre der Roman gar nicht möglich.
Wer Puccinis Musik liebt, muß dieses Buch lesen und wer das Buch ließt, wird nicht umhinkommen Puccini hören zu wollen.
Für Liebhaber der Oper und Kenner der Literatur ein Muß
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gianna Brachetti-Truskawa am 11. März 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Unter all seinen Liebschaften haben drei Frauen im Leben des Giacomo Antonio Domenico Michele Secondo Maria Puccini bedeutende Rollen gespielt. Krausser lässt uns zu Begleitern des Maestros werden und uns beim Lesen gar das Parfum der Geliebten riechen und die Melodie der Bohème hören, erregt uns mit italienischer Seele: Eifersucht, Jähzorn, Begierde, Leidenschaft ...

Wir dürfen spannende, genussvolle Abende im hirnischen Filmtheater erwarten:
Wer waren Puccinis Vertraute? Warum hat er Elvira Bonturi so spät geheiratet? Welche Frauen trafen seinen Geschmack?
Und endlich erhält auch die bislang unbekannte, wohl wichtigste Geliebte Puccinis - Corinna! - Gesicht und Leben.

Krausser überzeugt als hartnäckiger Ermittler, glühender Musikliebhaber und außergewöhnlicher Schriftsteller. Schrieb Giacomo Puccini wohlklingende Geschichten mit dem Taktstock, so zeichnet Helmut Krausser mit wortgewandter Feder: Leben, Leid und Liebe eines echten Künstlers. Es ist Krausser dabei nicht leicht gemacht worden - nur seiner Geduld, Neugierde und unermüdlichem Ehrgeiz haben wir es zu verdanken, dass wir nun derart intime Einblicke in die Leidenschaften des Giacomo Puccini haben dürfen.
(Mehr über die Zustände italienischer Archive erfährt der interessierte Leser in "Die Jagd nach Corinna".)

Das aufregende Leben des Giacomo Puccini mit derart lebendiger Feder nachzukomponieren - das schafft keine Biographie. Dieser kühne Spagat kann nur einem wahren Wortkünstler gelingen. Ja, es IST möglich, Roman und Biographie in einem bewegenden Werk zu vereinen - und wenn es jemand wagen kann, die Liebschaften eines Komponisten in Worte zu kleiden, der Opern von wahrhaft überweltlichem Glanz geschaffen hat, so fiele mir kein Anderer ein als: Krausser, Krausser!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eiseisbaby am 11. März 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Mit diesem Roman hat Helmut Krausser aufs Neue bewiesen, dass er einer unserer Besten ist. Die kleinen Gärten des Maestro Puccini ist Literatur in seiner reinsten und gelungensten Form: Der Schreibstil ist leicht und präzise, kraftvoll und sicher. Krausser muss sich und der Welt nichts mehr beweisen - angenehm zurückhaltend stellt er seine erwiesene Sprachgewalt und Phantasie in den Dienst der Geschichten, der Tatsachen, der Leidenschaften und Lieben des auto- und frauenvernarrten Musik-Genies. Herausgekommen ist ein Dokumentar-Roman, der den Titel "Roman" auch wirklich verdient hat: die Figuren sind fein und kreativ gezeichnet, der Spannungsbogen stimmt aufs i-Tüpfelchen genau. Und vielleicht das Schönste dabei: dieses Buch ist zum Glück kein weiteres Machwerk für bildungsbürgerlich beflissene Geister geworden - nein: es macht Lust beim Lesen und Lust aufs Hören. Kleinen Gärten ganz groß.
*
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von karamalz am 12. März 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Was für eine Liebeserklärung an die Musik, das Leben, die Kunst - und auch an die Widrigkeiten. Beinahe zärtlich zeichnet Helmut Krausser zehn Lebensjahre Puccinis nach, wirft sein ureigenes Licht auf dunkel gebliebene Stellen und schafft gekonnt den Spagat zwischen (neuen) Fakten und literarischem Hochgenuss.

Dieses Buch ist nicht nur für Opern-/Puccini-/Krausserliebhaber, es erzählt vor allem eine verflucht gute Geschichte. Kaufen, lesen. Alle!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carl-heinrich Bock HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 5. April 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Die Themen der Bücher von Helmut Krausser sind sehr verschiedenartig. Bekannt geworden ist er mit der eklatanten "Hagen-Trinker-Triologie", von der das Kultbuch "Fette Welt" verfilmt wurde. Jetzt ist er in der Welt der Oper angekommen, in der seine Vorliebe scheinbar den Opern des Giacomo Puccini gilt. So ist eine Romanbiografie entstanden, in der Krausser das bizarre Leben dieses großen Opernkomponisten aufspürt. Das künstlerische Schaffen des Giacomo Puccini (1858 - 1924)erstreckt sich von 1884 bis 1924. Er ist einer der größten und begnadetsten Opernkomponisten, dem nicht nur zwölf Opern zu verdanken sind, sondern auch mit Manon, Madame Butterfly, Turandot, Tosca und Mimi vielleicht die schönsten und interessantesten Frauengestalten der Opernwelt.

Bis heute haben seine amourösen Lebensumstände immer wieder Anlass zu wilden Spekulationen gegeben. Krausser hat ausgiebig und tiefgründig recherchiert und nun mit "Die kleinen Gärten des Maestro Puccini" einen Roman, eine "Skandalöse Chronik", über die zehn ereignisreichsten Jahre dieses populären Opernkomponisten geschrieben. Dass Puccini unter Erotomanie litt, war bekannt, wie viele und welche Liebesaffären er tatsächlich hatte, davon berichtet nun der Autor in seiner fesselnden Romanstudie.

Zwanzig Jahre lebte Puccini "In wider Ehe" mit Elvira Bonturi. Während dieser Zeit hatte er vier Jahre lang ein Verhältnis mit einer siebzehnjährigen Corinna. Die Identität dieser Geliebten war ein streng gehütetes Geheimnis. Er hatte ihr immer wieder die Ehe versprochen, wollte deswegen Elvira, die sich vor Eifersucht zermarterte, zunächst verlassen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen