Die heimliche Sucht, unheimlich zu essen und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ralphs-shop
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Anderes Cover, leichte Vergilbung, leichte Gebrauchsspuren
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die heimliche Sucht, unheimlich zu essen Broschiert – 1995

11 Kundenrezensionen

Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 1995
EUR 4,50 EUR 0,01
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 7,19
3 neu ab EUR 4,50 25 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 3,95
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 336 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch (1995)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596127920
  • ISBN-13: 978-3596127924
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.915.394 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Maja Langsdorff, geboren 1956 in Heidenheim/Brenz, ausgebildete Balletttänzerin, Fotografin und Journalistin. Seit 1981 freiberuflich tätig als Journalistin und Sachbuchautorin, Schwerpunkte: Medizin, Psychologie, frauenspezifische Themen. Kuratoriumsmitglied des Bundesfachverbands Essstörungen und Mitglied der Arbeitskreise Essstörungen Bremen und Stuttgart. Lebt mit ihrem Mann in einer Kleinstadt bei Bremen. Weitere
Bücher: »Die Geliebte. Was es heißt, die Andere zu sein«, »Kleiner Eingriff - großes Trauma? Schwangerschaftskonflikte, Abtreibungen und die seelischen Folgen«, »Ballett- und dann? Lebensbilder von Tänzern, die nicht mehr tanzen« (mehr unter http://www.maja-langsdorff.de). -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

43 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 2. April 2001
Format: Broschiert
Ich habe schon einige Bücher zu dem Thema Bulimie gelesen, aber mit diesem Buch konnte ich mich am meisten identifizieren. Es ist locker-leicht und nicht oberflächlich geschrieben und sehr vielseitig vom Inhalt, da auch Experten, Ärzte und Betroffene über ihre Erfahrungen berichten; sodass es auch für Aussenstehende leichter sein wird, diese komplexe Krankheit nachzuvollziehen. Z. B. kann man ganz genau lesen, was in den Menschen mit dieser Erkrankung vorgeht, wie sie denken und fühlen (es sind eigene Bilder von Bulimikerinnen abgedruckt und beschrieben), wie sie sich mit dem Essen verhalten, was für ein Leben sie führen, was man tun kann, ob als Angehöriger oder Betroffener. In diesem Buch wird anderst darüber geschrieben, wie sonst üblich. Ich bin froh, durch einen Zufall dieses Buch entdeckt zu haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 21. Juli 2002
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist ein sehr guter Ratgeber für Betroffene und Angehörige.
Es lässt tief in die Psyche der an Bulimie erkrankten Personen blicken und erklärt ausführlich welchen Faktoren es bedarf um in den Teufelkreis zu kommen und ihm wieder zu entrinnen.Durch viele Beiträge von Therapeuten und Medizinern wird erläutert welche Maßnahmen es gibt,um wieder den rechten Weg ins Leben zu finden z.B.durch Ambulante-oder Gruppentherapie.
Auch berichten Betroffene wie sie Höhen und Tiefen auf dem Weg aus der Sucht,der oft von Rückschlägen geprägt wird,erlebt haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 3. Mai 2003
Format: Taschenbuch
Ich habe schon einige Bücher zu den Thema Bulimie und Eßstörungen gelesen. Ich fande dieses grundsätzlich sehr informativ und gut gegliedert geschrieben. Allerdings haben sich manche Kapitel sehr zäh lesen lassen weil sie mit wissenschaftlichen Untersuchungen und Umfrageergebnissen gefüllt waren.
Aber generell kann ich das Buch empfehlen wenn man sich über diese Krankheit informieren will oder (und) selbst betroffen ist. Es ist aber kein Ersatz für eine Therapie (wie man vielleicht beim Kauf hofft)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Elle am 9. September 2007
Format: Taschenbuch
Im Wesentlichen ist das Buch sicher besser als andere Bücher zu dem Thema, und es legt sehr klar die verschiedenen Seiten und Fascetten, den Werdegang, etc von Essstörungen dar. Jedoch muss ich sagen, dass ich es z.T. für veraltet halte, und vor allem ist es alles "Spekulation" (und Erfahrung). Das macht zwar den Reiz dieses Buches aus, weil es aus der Sicht eines nicht-Wissenschaftlers ist, aber einiges ist doch nicht so, wie hier dargestellt. Hier liegen die naheliegendsten Erklärungen vor, und das ist nicht immer hilfreich, denn es führt auch zu Fehlinformation von Interessierten und Angehörigen. Zwar fördert es Verständnis, auf emotionaler Ebene, weswegen ich das Buch jedem empfehlen würde, aber es verklärt auch einiges. Dessen sollte man sich beim Lesen bewusst sein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Charlotte am 11. Februar 2007
Format: Taschenbuch
Nachdem ich schon verschiedene Bücher über Essstörungen und unendlich viel Literatur über die Kunst des Abnehmens gelesen habe, ist dieses Buch für jemanden, der sich nicht eingestehen will, essgestört zu sein, eine ideale Erkenntnishilfe. Es hat mir geholfen auf kurzweilige, verständliche und doch fundierte Weise die verschiedenen Seiten von Essstörungen zu verstehen. Doch das Lesen diese Buches war auch schmerzhaft, denn dadurch bin ich zu der Erkenntnis gekommmen, was ich als erfolgreiches und immer funktionierendes Wesen alles verdrängt habe. Für mich ein hervorragendes Buch, das sicherlich in Verbindung mit guter psychologischer Betreuung eine enorme Hilfe darstellt, den eigenen Problemen und dem falschen Selbstbild als Ursache der fatalen Essstörungen erfolgreich entgegen zu treten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Dieser Ratgeber ist eine gute und umfangreiche Informationsquelle bezüglich Essstörungen.
Allen voran wird hier viel Aufklärungsarbeit zu Bulimia nervosa, oder kurz Bulimie, geleistet.
Die Ess-Brech-Sucht ist eine mittlerweile weit verbreitete Erkrankung, die wohl, durch die
Gesellschaft bedingt, immer mehr "um sich greifen" wird. Maja Langsdorff hat es (sogar als
Nichtbetroffene) gut hinbekommen, dem Leser einen eindrucksvollen Einblick in diese, bei
manchen Menschen mitunter Unverständnis hervorrufende, Krankheit zu gewähren. Sie bringt
Betroffenen, Angehörigen, oder aber einfach auch nur Interessierten, in ihrem Buch, Themen
wie Krankheitsentstehung, Auslöser, Trigger, Ausbruch, Rückfälle, Symptomatik,
Therapieansätze, Hilfsangebote, usw. näher. Zusätzlich gibt es einen Teil, und der war für mich
persönlich der interessanteste, in dem Betroffene, bzw. ehemals Betroffene selbst zu Wort
kommen, ihren Krankheitsverlauf schildern, Dinge, die ihnen bei ihrer Gesundwerdung geholfen
haben, kundtun und erzählen, wie sie schlussendlich aus der Suchtspirale des ewigen (Fr)essens
und Erbrechens ausbrechen konnten.
Gut, ich muss gestehen, einige Kapitel waren interessanter als andere, aber das lag wohl daran,
dass sich der Inhalt des Buches an eine breiter gefächerte Leserschaft wendet und nicht nur an
die rein Interessierten, so wie ich es einer bin. Ein größerer Teil darin beschreibt auch schon
ganz konkrete (auch akute) Hilfsangebote, die mir für meinen Geschmack schon etwas zu sehr
ins Detail gingen und die ich dann auch nur überflogen habe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen