Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen15
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:32,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Erster Eindruck: Vielschichtige Fälle mal drei

Nach einer wilden Schießerei, indem einer seiner Kollegen getötet wurde, ein anderer eine Querschnittslähmung davongetragen hat, zieht sich Vizekriminalkommissar Carl Morck immer weiter zurück. Auch die Scheidung von seiner Frau macht ihm noch zu schaffen. Als ihm dann die Leitung des Sonderdezernats Q angeboten wird, das ungelöste Fälle noch einmal aufrollt, kann er sich noch weiter abschotten – nur von seinem neuen Kollegen Hafez el-Assad nicht, ein übereifriger Assistent, der allerdings keine polizeiliche Ausbildung genossen hat. Gemeinsam wagen sie sich an die Fälle und erhalten mit Rose bald zusätzliche Unterstützung…

Jussi Adler-Olsen ist momentan einer der präsentesten und gefeiersten Autoren, insbesondere seine Kriminalromane um den Kommissar Carl Morck sind in aller Munde. Die ersten drei Teile dieser Reihe sind nun beim Audio Verlag in einer dicken Box als Lesung erschienen, ganze 17 CDs mit über 1300 Minuten Laufzeit sind darin enthalten – dabei handelt es sich sogar um gekürzte Lesungen. Die Charakterzeichnung gelingt Adler-Olsen außerordentlich gut, mit wenigen Worten kann er in sich stimmige Rollen erschaffen, die doch so vielseitig, komplex und voller Ecken und Kanten sind. Allen voran natürlich sein Kommissar Carl Morck, der hinter all de Schroffheit, dem Rückzug vor menschlichen Kontakten eine sehr weiche und verletzliche Seite durchscheinen lässt. Aber auch seine Mitarbeiter Assad und Rose sind sehr liebevoll und vielschichtig dargestellt, und dieses Muster zieht sich bis zu den Nebenrollen. Ebenso begeistern kann der Humor, der immer wieder eingebaut ist und meist aus den Beziehungen der Charaktere zueinander resultiert. Hier wird eine gewisse Lockerheit eingebracht, die eher untypisch erscheint, aber bestens mit dem Gesamtbild der Bücher harmoniert. Die drei hier geschilderten Fälle sind unglaublich spannend, haben aber einen sehr düsteren Hintergrund und sind von einer Härte durchzogen, die einen in Abgründe menschlichen Daseins blicken lässt. Dabei ist besonders die Vielschichtigkeit der Fälle beeindruckend, alles ist fein aufeinander abgestimmt, Logiklücken sucht man hier vergebens. Es sind die wuchtigen Momente, denen ein spannender Aufbau vorangeht, der sich dann explosionsartig zu entladen versteht, die diese Bücher so packend, fesselnd und unglaublich gut werden lassen, und auch in dieser feinen Umsetzung verlieren sie nichts an ihrer Wirkung. Man sollte immer vorsichtig sein mit dem Wörtchen „Muss“, doch hier wage ich zu behaupten: Dieses hier ist ein Muss für alle Krimi-Hörer!

Hervorragende Arbeit leistet Erzähler Wolfram Koch, der es versteht, die Spannung voll auf den Hörer zu transportieren, ihn auf die Folter zu spannen und die fein gelegten Spannungsbögen des Autors aufzugreifen. Doch dabei lässt er auch in der Charakterdarstellung nichts vermissen, durch seine lebendige Sprechweise erhalten diese eine ganz besondere Tiefe, die sie den Hörer näher bringt. Er liest langsam, bedächtig und sehr intensiv. Unterstützt wird er – zumindest im ersten Teil „Erbarmen“ - von Ulrike Hübschmann, die ebenso eindringlich intoniert, ihren Schwerpunkt auf die Charaktere legt und eine sehr gelungene Abwechslung zur düsteren Stimme Kochs darstellt.

Eine dicke Box aus stabiler Pappe ist als Verpackung gewählt worden, die vorherrschende Farbe ist hier ein tiefes schwarz, das die obere Hälfte des Covers und den Großteil der restlichen Gestaltung ziert. Die drei Titelbilder der Bücher (und natürlich auch Hörbücher) ist jeweils zu einem Drittel unten am Cover abgedruckt, die Motive sind einfach, aber sehr aussagekräftig. Das Innere hält neben den CDs in einfachen, dünnen Plastiktüten noch ein Faltblatt bereit, in dem die Produktionsinfos aufgelistet sind. Neben den üblichen Kurzinfos zu Autor und Sprecher sind allerdings keine weiteren Extras zu finden.

Fazit: Wuchtige Kriminalromane, von dunklem Humor durchzogen, geprägt von den außergewöhnlichen Charakteren und unglaublich fein gestrickten Spannungsbögen – Carl Morck gehört zu den interessantesten Ermittlern, diese Lesungen zu dem besten, was der Markt für Kriminalromane hergibt.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das Phänomen *Carl Mork* kannte ich bisher vor kurzem aus Bestsellerlisten und vom Hörensagen (also den vielen begeisterten Leserstimmen). Zum Lesen der Kriminalromane kam ich nie, doch schließlich war diese Hörbuch-Box verlockend günstig zu erwerben, da wurde ich doch noch schwach. Was für ein Glück!

Oftmals *fange ich Hörbücher an* und wenn mir Story oder Sprecher nicht in den Kram passt, kommt es auf den Stapel 2. Chance. Dieser 2-te-Chance- Stapel wächst und wächst; mit ihm sinken (meine) Erwartungen, denn gerade bei Krimis kommt mir oft in den Sinn, ich alles (Gute) bereits abgegrast zu haben.
Warum schreibe ich so lange drumherum?

Weil dies Carl Mork Serie mich richtig gut unterhalten hat. Ich wollte gar nicht mehr aufhören zuzuhören...

Selten, dass mich eine Serie gleich eingangs so überzeugt, wie diese.
Gleichwohl die Erzählmethode, dass in der Handlung Stück für Stück zurückgesprungen wird, mir nicht so sonderlich gefällt, also gleich am Anfang ist die Erwartung noch durchaus gedämmt...
Doch spätestens als diese völlig irre Trickserei mit dem Sonderdezernat Q aufs Tapet kommt, HAT mich der Autor. Da wird also ein unbeliebter Kollege sprichwörtlich *in den Keller* verbannt und das Beste:
Nach außen hin wird das für diesen Kollegen zum einen als Beförderung verkauft, nach innen wird dafür dem Staat noch ein Sonderetat aus den Rippen geleiert. - Was für ein Einfall. Niemand kann Carl Mork leiden und niemand erwartet Erfolge von ihm...
Und es wird noch viel besser. Wer zu Carl Morks *rechter Hand* mutiert, ist das nächste Vergnügen.

Dass diese Sonderermittlungsstelle überhaupt je einen Nutzen erfüllen wird, erwartet wohl erst einmal keiner, und so bekommt Carl Mork natürlich einen Stapel Fälle wo ohnehin niemand auf eine Lösung wartet...

Ich höre Krimis rein zur Unterhaltung --- und in der Hinsicht sind diese drei Carl Mork Fälle ---
ASTREINES und unbedingt empfehlenswertes KRIMIHÖRBUCHFRESSERFUTTER.

Die Aufmachung der Box, Karton mit einzelnen Audio-CDs in Plastikhüllen, hat mir auch gefallen. Fein wär's wenn der Verlag auch auf mp3s umsteigen würde, das würde das Materialvolumen reduzieren. Von der Qualität des Lesers/ Sprechers habe ich noch nichts gesagt. Wolfram Koch als Sprecher peppt Humor und Spannung unbedingt auf. Bewährter Sprecher, klare Stimme, etwas verwandlungsfähig (mir gefällt speziell der Tonfall in welchem Assad interpretiert wird) - nichts auszusetzen.

Wenn's ginge mehr als 5 Sterne!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2013
die Geschichten sind spannend und unterhaltsam.nichts für Langweiler.
Die beiden Assistenten von Carl sind genial.einfach klasse .
Handlungen logisch aufgebaut
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2015
Ich liebe Jo Nesbo und dachte daher, dass diese Reihe auch interessant sein könnte. Das war leider nicht der Fall. Die Charaktere sind allesamt unsympathisch, die Geschichten langweilig und haben für mich keine Relevanz, das Ende von "Erbarmen" ist belanglos, sodass man sich fragt, wozu man stundenlang durchgehalten hat (in der Hoffnung gleich kommt das, was Adler-Olsen zum Bestseller-Autor macht). Die anderen Geschichten habe ich nicht mal mehr zu Ende gehört. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich noch kein Buch von Adler-Olsen gelesen habe, sondern die Carl-Morck-Serie nur durch diese Hörbücher kenne. Daher mag es vielleicht sein, dass es an der Interpretation des Sprechers liegt, dass ich mit der Serie nicht warm geworden bin. Wobei ich dem Sprecher hier auch nicht unrecht tun möchte, da ich seine Stimme als sehr angenehm empfand und er ja auch "nur" vorliest, was geschrieben steht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2014
Rechtzeitig vor dem Film habe ich die CDs gehört, wirklich Gute und spannende Geschichten, sicher typisch skandinavisch durchgeknallte Mörder, aber ein interessantes Ermittlerteam, nicht so depressiv wie Wallander, empfehlenswert
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2014
Sehr spannender „Krimi“ zu empfehlen. Wer Stieg Larsson mag, dem gefallen auch diese Fälle. Die Stimme untermalt die Spannung – sehr gutes Hörbuch!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2014
Wahnsinnig spannende und gut recherchierte Krimis, die einen süchtig machen. Nach dieser Box werde ich die anderen Hörbucher sicher auch kaufen. Die Geschichten ähneln sich überhaupt nicht - jeder Krimi ein Meisterwerk
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2013
Noch nie was von Carl-Morck gehört, bin aber begeistert. Spannend, lakonisch, witzig, nachdenklich, manchmal auch eklig, aber immer großes Kino. Werde mir noch mehr davon antun.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2015
Schnell, unkompliziert, gerne wieder, zu empfehlen. Spannung pur, wer Krimis mag, dem empfehle ich Jussi Adler Olsen.
Geradew diese Serie.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2013
schön gelesen, ist sehr gut zu hören, schwimmt ein wenig auf der Stieg Larson-Welle, aber trotzdem spannend. Kann ich Krimifans empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden