EUR 18,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die genialsten Erfindunge... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 8,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die genialsten Erfindungen der Natur: Bionik für Kinder Gebundene Ausgabe – 8. März 2012


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,95
EUR 18,95 EUR 18,94
60 neu ab EUR 18,95 3 gebraucht ab EUR 18,94 1 Sammlerstück ab EUR 24,95

Wird oft zusammen gekauft

Die genialsten Erfindungen der Natur: Bionik für Kinder + Was ist was, Band 122: Bionik + PROJEKT: Naturwissenschaften - Bionik: Die Natur als "Erfinder": Die Natur als "Erfinder"
Preis für alle drei: EUR 45,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Fischer Schatzinsel; Auflage: 5 (8. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596853893
  • ISBN-13: 978-3596853892
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 3,1 x 24,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.790 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Quallenartige Unterwasserroboter, Brücken aus Luft, Solarzellen wie Blütenblätter: Immer mehr Erfindungen werden heute nach Vorbildern in der Natur gemacht. Wir kennen alle den Klettverschluss, der nach dem Vorbild der Klette entwickelt wurde, oder Flugzeuge, für deren Tragflächen man sich Ideen bei Vogelflügeln abgeschaut hat. Aber das ist noch lange nicht alles, was wir von der Natur lernen und technisch für uns umsetzen können. Dieses Buch bringt Kinder und Erwachsene auf den neuesten Stand der Bionik: ausführlich, anschaulich (mit vielen Fotos und Zeichnungen) und verständlich.

Vorbilder aus der Natur suchen sich Wissenschaftler und Techniker heutzutage in vielen Bereichen, die hier in einzelnen Kapiteln behandelt werden. Sinne und Sensoren, Fliegen und Fahren, Haften und Kleben, Bauen, Energie gewinnen und sparen ... Zum Beispiel zeigen Knochen, Bienenwaben und Bambusrohre, wie man leicht und trotzdem stabil bauen kann. Von den Fischen kann man lernen, wie man sich energiesparend durchs Wasser bewegt, von den Eichhörnchen, wie ein Kletterroboter am besten beschaffen ist. Käferfüße dienen als Vorbild für Superkleber, der auch wieder ablösbar ist; Fell und Haut des Eisbären revolutionieren die Wärmedämmung.

Das alles wird in Wort und vielen Bildern so gut erklärt, dass LeserInnen ab zehn Jahren auch komplizierte Zusammenhänge nachvollziehen können. Und nicht nur das: Sie können darüber hinaus auch selbst zu Forschern werden. Dazu gibt es jede Menge Experimente und Bauanleitungen, die zum Mitmachen und Selberdenken anregen. Kinder – und neugierige Erwachsene natürlich auch! – können beispielsweise den Lotoseffekt bei verschiedenen Pflanzen testen, den Flossenstrahl eines Fisches oder ein verblüffend stabiles Bambusrohr aus Papier nachbauen, die Funktionsweise des Klettverschlusses ausprobieren oder einen Hubschrauber basteln, der wie ein Ahornsamen fliegt.

Eins der anschaulichsten und verständlichsten Bücher über die faszinierende Welt der Bionik – nicht nur für Kinder sehr empfehlenswert! -- Gabi Neumayer

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sigrid Belzer, geboren 1972, ist Diplom-Geologin und beschäftigt sich bereits seit ihrem Studium mit der Vermittlung von Naturwissenschaften an Schüler, Lehrer und interessierte Laien. Sie entwickelt und leitet Bionik-Veranstaltungen für Kinder, verfasst Unterrichtsmaterialien und erfindet auch mal Spiele, Modelle und Bastelsets, um Bionik verständlich zu machen.

Peter Braun ist Dozent für deutsche Literatur und Medien in Konstanz. In seinem Buch ›Die doppelte Dokumentation‹ (1997) untersucht er das Verhältnis von Fotografie und Literatur im Werk von Leonore Mau und Hubert Fichte.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Regina Károlyi (Media-Mania) TOP 500 REZENSENT am 13. Oktober 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Die meisten Kinder - und nicht nur Jungs -, aber auch Jugendliche interessieren sich für Technik, wenn diese ihnen nicht knochentrocken und langweilig serviert wird. Und gerade die Bionik eignet sich perfekt dazu, junge Menschen zu einem grundsätzlichen Verständnis technischer Zusammenhänge hinzuführen, sind doch die der Natur abgeschauten Erfindungen oft so scheinbar einfach wie genial. Klimatechnik à la Termitenbau, Roboter, die mit imitierten Geckofüßen unterwegs sind, oder futuristische Flugmaschinen mit unterschiedlichen natürlichen Vorbildern - all die von Sigrid Belzer aufgeführten und erläuterten Beispiele leuchten ein und machen neugierig auf weitere Entwicklungen.

Die Texte werden durch zahlreiche Fotos und Zeichnungen ergänzt; Infokästen bieten Informationen zu Naturkräften und Phänomenen, deren Verständnis für das jeweilige Kapitel von Nutzen oder notwendig ist, sowie weiter führende Angaben. Nicht zuletzt aber wird das Buch durch die angebotenen Experimente und Anregungen zu eigenen Überlegungen spannend, die man in speziellen "Kästen" findet. Anhand der Anleitungen können die Leser einige der geschilderten Effekte selbst auf recht einfache Weise kennen lernen und sich mit ihnen auseinandersetzen, eigenständig Erkenntnisse gewinnen und Erfahrung sammeln. So würde man sich naturwissenschaftlichen Unterricht in der Schule wünschen: anschauliche Vermittlung der Grundlagen, die Möglichkeit, weiter reichende Informationen zu erhalten, und schließlich die unmittelbare Umsetzung des Gelernten oder ergänzendes Erforschen mittels Experimenten, die oft auch eine gedankliche Transferleistung beinhalten.
Oder, um den letzten Satz griffiger auszudrücken: So macht die Auseinandersetzung mit Technik im Allgemeinen und Bionik im Besonderen riesigen Spaß - nicht nur Kindern und Jugendlichen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
39 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alanansie am 24. März 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Was soll ich sagen, ich bin begeistert! Endlich mal ein Bionik-Buch, das nicht nur die Basics wie Salzstreuer und Klettverschluss erklärt, sondern ganz neue Produkte aus dieser jungen Wissenschaft präsentiert und was man heute von den genialen Erfindungen der Natur lernen kann: Da steht der Kofferfisch Pate für ein aerodynamisches Auto, das mercedes bionic car, der Nebeltrinkerkäfer macht vor, wie man in der Wüste Wasser gewinnen kann, die Ölbiene zeigt, wie ausgelaufenes Öl aufgesogen und wieder verwertet werden kann, vom Baum kann man lernen, wie Knochenschrauben optimiert werden '

Das alles präsentiert und erzählt die Autorin überaus kurzweilig und kompetent, locker im Ton und gibt dazu noch viele Experimentiertipps zum Selbermachen. Ganz zu schweigen von den unzähligen Fotos, die Lust auf Natur machen oder detailliert zeigen, wie zum Beispiel die Ölbiene in ihren Beinhärchen Öl transportiert oder wie Perlmutt dank seiner geschickt gestapelten Kalkplättchen so stabil sein kann. Im Gegensatz zu anderen Bionik-Büchern ist 'Geniale Erfindungen aus der Natur ' Bionik für Kinder' bei aller Sachkompetenz nicht zu wissenschaftlich geraten und setzt auch nicht allzu viele Vorkenntnisse heraus ' außer Interesse und Leidenschaft an Natur und Technik. Kurzum: Ein tolles Buch, nicht nur für Kinder!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pero am 5. Oktober 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich bin auf meiner Suche nach für Kinder geeignete Versuche zum Thema Bionik auf dieses Buch gestoßen. Was man im Internet vielleicht auf 100 Seiten verteilt findet ist hier kindgerecht (und erwachsenentauglich) in einjem Buch zu sehen. Dabei wird Bionik nicht "erklärt" sondern mit vielen schönen Bildern sehr anschaulich dargestellt. Auch die Aufteilung in Fliegen, Wasser, Roboter, Haften/Kleben/Reinigen, Wunderbauten, leicht/stark und Energiesparen ist gut gelungen. Außerdem gibt es auch Experimente zum mitmachen und kleine Infoboxen mit weiterführenden Erklärungen (in dem Fall dann auch für die Erwachsenen die ja ohne Erklärung nicht auskommen :-))
Habe als promovierter Biologe (=studierter Besserwisser) und Techniklehrer (kann selbststaändig einen IKEA-Schrank aufbauen) auf sehr angenehme Weise eine Menge dazu gelernt.
Und zusammen mit den Kindern habe ich mich mit Begeisterung auf die Experimente gestürzt....
mit einem Wort: Pflichtlektüre für Bionik mit Kindern ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von vk86 am 20. Februar 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Sehr viel Text und auch z.T. schwierig ausgedrückt, also eher etwas für ältere, sehr interessierte Kinder oder Erwachsene. Die beschriebenen Experimente eignen sich teilweise ganz gut zur Veranschaulichung, andere lassen den Sinn für Kinder nicht ganz deutlich werden.

Insgesamt aber ein gelungenes Buch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Judy am 20. Februar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch habe ich meinen Sohn zum Geburtstag geschenkt. Es ist wirklich beeindruckend und verständlich geschrieben. Auch ich habe mitgelesen und war immer wieder erstaunt. Mein Sohn liebt die Natur und forscht gerne und dieses Buch hat er förmlich verschlungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden