newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Gebraucht kaufen
EUR 3,01
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Happy-Book Kiel
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die gebundenen Füße Gebundene Ausgabe – 2002

15 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
16 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 7,50
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe
  • Verlag: List (2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3471794328
  • ISBN-13: 978-3471794326
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 14,6 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.353.600 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Ein bewegendes Frauenschicksal im alten China -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kathryn Harrison, geboren 1961, schreibt nicht nur von der amerikanischen Kritik hoch gelobte Romane, sondern auch für The New Yorker und Harper's Magazine. Sie lebt mit ihrer Familie in New York. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 27. August 2004
Format: Taschenbuch
Ich habe diesen Roman schon vor längerer Zeit gelesen und gebe diese Bewertung eigentlich vor allem ab, um ihn gegen die von anderen Lesern vorgebrachten Vorwürfe zu verteidigen. Mir persönlich hat er damals sehr gefallen.
Es wird von Vielen bemängelt, sie hätten May, die Hauptfigur, unsympathisch gefunden bzw. nicht verstehen können. Zunächst einmal kann es nicht Sinn und Zweck von Literatur sein, nur absolut vorbildliche Charaktere darzustellen. Das wäre ziemlich unglaubwürdig. Mays Charakter ist meiner Meinung nach von zwei einschlägigen Erfahrungen geprägt worden: die äußerst schmerzhafte Verkrüppelung ihrer Füße, unter deren Folgen sie ihr Leben lang zu leiden hat, und die Nichterfüllung aller Versprechungen, die ihr gemacht wurden, als man ihre gesunden Füße dem herrschenden Schönheitsideal opferte. Natürlich ist ihre spätere völlige Ablehnung der eigenen Kultur und ihre Fixierung auf westliche Männer etwas extrem. Asiaten könnten sich wohl darüber aufregen, zumal der Roman ja von einer westlichen Autorin verfaßt wurde. Mays Zynismus, ihre Opiumsucht und vor allem ihre Behandlung der ersten Tochter - alles das ist nicht gerade vorbildlich, doch aufgrund ihrer Erlebnisse meiner Meinung nach durchaus psychologisch glaubwürdig und vorstellbar. Sie versucht, trotz aller Benachteiligungen ihr Leben nach eigenen Vorstellungen zu lenken, was sie in meinen Augen wiederum recht eindrucksvoll macht. Es sei nicht genug auf das Thema der Fußverkrüppelung in China eingegangen worden, wie eine Leserin bemängelte? Das hier ist bitte ein Roman, der sich auf das Schicksal einer einzelnen Chinesin konzentriert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Beatrice Berger TOP 1000 REZENSENT am 4. Dezember 2013
Format: Taschenbuch
Das Buch scheint bei den Lesern zu polarisieren wie kein zweites: kaum Stimmen im Mittelfeld, entweder Daumen nach oben oder nach unten. Das ist merkwürdig, hat aber eine Ursache. Eine große Teilschuld daran liegt sicher am Titel (und nicht nur am deutschen, der englische ist auch nicht viel aussagekräftiger): in dem Buch ist definitiv etwas anderes drin als der Titel suggeriert. So was ist nie gut, sollte aber den Blick auf den Inhalt des Buches versperren.

Das Thema des Buches ist an sich das Thema "Freiheit“, Freiheit im Sinne der Frage, wie es Anfang des 20. Jahrhunderts mit der Freiheit von Frauen, ihr Leben selbst zu gestalten, bestimmt ist. Nicht sehr weit, die Antwort ist klar. Die Dame mit den Lotosfüßen ist da nur ein Beispiel. Interessanterweise gibt die Autorin keinen Wink und sagt auch keinen Piep zu diesem Thema, sie erzählt einfach ein Nebeneinander von ineinander verflochtenen Frauenschicksalen zwischen 1880 und 1927, zwischen Paris, London, Australien, Shanghai und schließlich Nizza:
- Da ist May, die Dame mit den gebundenen Füßen, die Ende des 19. Jahrhunderts als fünfzehnjährige Viertfrau vor ihrem Ehemann flieht und in Shanghais Vergnügungsviertel landet, bevor sie einen ihrer Kunden heiratet.
- Da ist Alice, ihre Nichte, die sich aus dem viktorianischen Korsett strenger englischer Tugenden befreit und in der Libertinage der Endzwanziger Jahre (die nicht auf Deutschland beschränkt war) und den Armen eines exilrussischen Arztes landet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "dorotheebruder" am 20. März 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe das Buch nur so verschlungen. Es gibt einem einen sehr interessanten Einblick über die Denkweise einer anderen Kultur und die damit verbundenen Eigenarten. Sehr anschaulich wird beschrieben wie eine -durch die gesellschaftenlichen Regeln verursacht- verkrüppelte Person sich ein neues Leben aufbaut und meistert. Wer gerne in eine andere Welt abtauchen möchte und sich von der Beschreibung des Alltags nicht abschrecken lässt, dem kann ich dieses Buch nur ans Herz legen!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 30. Dezember 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch wäre wirklich sehr interesant, eine wirklich tolle Geschichte. Was mir aber überhaupt nicht gefällt, ist der verwirrende Sprung zwischen verschiedenen Zeiten, was das lesen oft etwas anstrengend macht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. Oktober 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Ein wirklich sehr fesselndes und tragisches Buch über die kleine May, deren Füße verkrüppelt werden, damit sie dem gängigen Schönheitsideal entspricht.
Man leidet mit, staunt über diese unglaubliche Leidensfähigkeit und erlebt das Schicksal dieses Wesens atemlos mit.
Ich habe May vor allem für ihre Durchsetzungskraft ihre Zähigkeit bewundert.
Ein berührendes und tragisches Buch - sehr zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 23. Juli 2003
Format: Taschenbuch
Selte habe ich mich so zwingen müssen, ein Buch zuende zu lesen, aber ich wollte die Hoffnung nicht aufgeben, dass es möglicherweise besser wird.
Zum einen fand ich die Hauptdarstellerin May wenig faszinierend, eher unsympathisch.
Ausserdem störten die Zeitsprünge ungemein den Lesefluss und das Ende war absolut unbefriedigend.
Manchmal kam in mir das Gefühl auf, ob denn die Hauptperson noch ganz bei Sinnen sei, jedenfalls waren Gedanken oder taten ihrerseits oft schlecht nachvollziehbar.
Ich kann dieses Buch auf keinen Fall weiterempfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden