Die fremde Tochter: Roman (dtv Fortsetzungsnummer 0) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Statt: EUR 19,93
  • Sie sparen: EUR 0,15 (1%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die fremde Tochter (10:43... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die fremde Tochter (10:43 Stunden, ungekürzte Lesung auf 1 MP3 CD) MP3 CD – Audiobook, MP3 Audio

14 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
MP3 CD, Audiobook, MP3 Audio
"Bitte wiederholen"
EUR 19,78
EUR 15,51 EUR 4,77
19 neu ab EUR 15,51 5 gebraucht ab EUR 4,77

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Die fremde Tochter (10:43 Stunden, ungekürzte Lesung auf 1 MP3 CD) + Orangenmond (12:38 Stunden, ungekürzte Autorenlesung auf 1 MP3-CD) + Das Rosie-Projekt (Hörbestseller)
Preis für alle drei: EUR 51,10

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • MP3 CD: 1 Seiten
  • Verlag: RADIOROPA Hörbuch; Auflage: 1. (12. April 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3836806797
  • ISBN-13: 978-3836806794
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 0,3 x 14,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 301.923 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Die ungekürzte Lesung wird von Nadine Heidenreich vorgetragen, die durch musikalische Einspielungen unterstützt wird. Der Vortrag erfolgt flüssig und gut betont. (Der-hoerspiegel.de)

Nadine Heidenreich hat eine angenehme Erzählstimme und es gelingt ihr gut, die verschiedenen Stimmungen einzufangen. (Krimikiosk.de)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Anja Jonuleit wurde in Bonn geboren, wuchs am Bodensee auf und lebte einige Jahre im Ausland. Sie studierte Italienisch und Englisch und arbeitete als Übersetzerin und Dolmetscherin, bis sie anfing, Romane und Geschichten zu schreiben. Sie hat vier Kinder und lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Friedrichshafen.

Sprecherin Nadine Heidenreich absolvierte ihre Ausbildung an der Stage School Hamburg und am Lee Strasberg Institute New York. Die Schauspielerin und Sprecherin wirkte in zahlreichen Filmen, Radiospots, TV- und Hörbuchproduktionen mit. Außerdem ist sie Moderatorin für diverse Formate und Sängerin einer Hamburger Band.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Alle 14 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joko TOP 500 REZENSENT am 26. März 2013
Format: Broschiert
Als ich das neue Buch von Anja Jonuleit sah, musste ich es mir natürlich sofort kaufen, da mir ihr Vorgängerband "Herbstvergessene" mehr als gut gefallen hat. Und auch mit ihrem neuen Buch " Die fremde Tochter " hat die Autorin einen Volltreffer gelandet.Spannend, anrührend und absolut überzeugend präsentiert die Autorin ein Buch, das ich innerhalb kürzester Zeit verschlungen habe.

Monsieur Cho ist ein bekannter Teemeister, der nicht nur ein Kenner dieses Getränks ist, sondern sich auch in der Teezeremonie auskennt und sie auch mit Kunden zelebriert, Eines Tages sucht ihn ein junge Frau in seinem Pariser Teeladen auf und gibt sich als seine Tochter zu erkennen. Cho ist wie vor den Kopf geschlagen und versucht nun seinerseits heraus zu finden, wo seine Tochter lebt und ob ihre Mutter Emile noch am Leben ist. Doch sowohl Emile, als auch Lin scheinen wie vom Erdboden verschwunden. Seine Nachforschungen bringen ihn nicht nur zu einem versteckten Haus im Herzen von Paris, sondern offenbaren ihm ein schreckliches Familiengeheimnis.

Das Buch, das zu Anfang als Liebesgeschichte beginnt und den Leser in die Welt des Tee`s und seine Zeremonie einführt, entwickelt sich im Laufe der Geschichte zu einem Krimi, der einem das Blut in den Adern gefrieren lässt. Denn die Sachen, die da zu Tage treten, verschlagen einem die Sprache.
Die Autorin versteht es ausgezeichnet, den Leser in zwei Zeitsträngen in das Geschehen einzuführen und die Geschichte zum Ende hin durch diesen Erzählstil immens spannend zu gestalten.
Zu Anfang erfährt der Leser durch den Wechsel der Zeiten , wie Cho und Emile sich kennen lernten und ihre Liebe durch das Eingreifen einer dritten Person ein Ende fand und wie es danach mit Emile weiterging .
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sandra am 20. August 2013
Format: Broschiert
Eines Tages ändert sich für Monsieur Cho alles. Es ist der Tag, an dem eine fremde junge Frau zu einer Teezeremonie zu ihm in den Laden kommt und ihn direkt danach mit den Worten “Ich danke ihnen. Vater.” (*) wieder verlässt. Cho ist völlig verstört, denn die junge Frau kam ihm zwar merkwürdig bekannt vor, aber bis dahin wusste er nichts von einer Tochter. Erinnerungen überfluten ihn und er denkt zurück an Émilie, seine große Liebe, die er damals in China kennenlernte. Wegen ihr kam er vor Jahrzehnten nach Paris, denn er wollte sie finden und mit ihr zusammen sein. Er suchte lange nach ihr, doch fand sie nie. Statt dessen lebt er immer noch allein und eröffnete vor Jahren seinen eigenen Teeladen, vergessen aber konnte er Émilie nie.

Cho macht sich auf die Suche nach Lin, wie sich die junge Frau nannte, doch die ist plötzlich spurlos verschwunden. Laut ihrer Großmutter ist sie nach Asien gereist, aber Cho findet bei Nachforschungen und über andere schnell heraus, dass sie nie ein Flugzeug betreten hat. Warum lügt ihre Familie? Und warum verschwand auch Émilie so spurlos aus dem Krankenhaus?
Kreuz und quer ermittelt Cho, doch für eine Antwort kommen mindestens zwei neue Fragen auf. Dabei klammert er sich immer wieder an den Gedanken, dass er mit Lin vielleicht auch ihre Mutter und seine große Liebe Émilie wiedersehen würde. Doch niemand weiß, ob beide überhaupt noch leben oder was mit ihnen geschehen ist. …

---

Monsieur Cho führt ein sehr geordnetes und geregeltes Leben, doch Lin bringt alles in ihm durcheinander. Bilder und Erinnerungen tauchen wieder auf, die er längst vergessen glaubte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Monsieur Cho besitzt ein angesehenes Teekontor in Paris und ist Meister der Teezeremonie. Eines Tages nimmt eine junge Frau, Lin Berwanger, daran teil. Sie gibt sich als seine Tochter zu erkennen und geht wieder. Als Cho die Neuigkeit endlich realisiert, sucht er nach ihr. Sie ist die Erbin einer Teedynastie in Paris und die Tochter von Chos großer Liebe Emilie, die er seit über 30 Jahren nicht mehr gesehen hat. Da Lin nicht mehr aufzufinden ist, macht er sich auf die Suche nach ihr und gerät dabei in einen Strudel, der ihn in seine eigene Vergangenheit hineinzieht. Dabei erfährt er unglaubliche Dinge über Spuren, die auch sein Leben hinterließ.

Die Geschichte wird in zwei Zeitsträngen erzählt, einer führt in die Vergangenheit zu der Lebensgeschichte von Emilie und Cho. Der andere erzählt die Gegenwart, in der Cho nach Emilie und Lin sucht und das Ganze zu einem fesselnden Krimi werden lässt. Doch auch aus der Sicht von der Großmutter Adèle wird erzählt. Hierbei versteht es die Autorin mit einem unglaublichen Erzählfluss geschickt, die einzelnen Teile zu einer einfühlsamen Geschichte zu verbinden. Gespannt verfolgt man als Leser die häufigen Perspektivwechsel und fiebert der Aufklärung entgegen.

Dabei wird man zu diversen wunderschön beschriebenen Schauplätzen mitgenommen. Da sind einerseits die Teegärten und das einfache Leben im chinesischen Yunnan, wo das Kennenlernen zwischen Emilie und Cho beschrieben wird. Aber auch in Paris und der französischen Normandie reist man umher und sieht viel von der jeweiligen Szenerie.

Anja Jonuleits schöner, flüssig zu lesender Schreibstil hat mich von Anfang an begeistert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden