Die facebook-Falle und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die facebook-Falle: Wie d... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die facebook-Falle: Wie das soziale Netzwerk unser Leben verkauft Broschiert – 8. Februar 2011

21 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 9,95 EUR 2,11
46 neu ab EUR 9,95 14 gebraucht ab EUR 2,11

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Die facebook-Falle: Wie das soziale Netzwerk unser Leben verkauft + Der Facebook-Effekt: Hinter den Kulissen des Internet-Giganten
Preis für beide: EUR 41,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 352 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (8. Februar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453601807
  • ISBN-13: 978-3453601802
  • Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 3,2 x 20,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 252.394 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sascha Adamek arbeitet seit sechzehn Jahren als Journalist und Filmemacher für die ARD, u.a. für die Politikmagazine Monitor und Kontraste. Er ist Autor zahlreicher Fernsehdokumentationen und veröffentlichte zusammen mit Kim Otto die Bestseller Der gekaufte Staat und Schön reich. Zuletzt von ihm erschienen: die Bestseller Die facebook-Falle und Die Atom-Lüge.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Oliver Völckers TOP 500 REZENSENT am 5. Mai 2011
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Der Autor Sascha Adamek ist Journalist und WDR-Filmemacher, aber kein Techniker. Das merkt man, er schreibt lebendig und verständlich, aber macht keinen Versuch zu erklären, wie das Netzwerk Facebook funktioniert.

Sieben Kapitel widmen sich dem Privatleben im Internetzeitalter, dem Umgang mit Daten, dem Geschäftsmodell von Facebook, Geheimdiensten, Demokratie, Kriminellen und Nazis und einer denkbaren Facebook-Strategie. Es wird deutlich, dass das Unternehmen, das so viel von "Freundschaft" und "Offenheit" redet, selbst überhaupt nicht offen ist.

Hunderte von Millionen Menschen vertrauen ihre persönlichen Informationen mehr oder weniger ahnungslos einem Computernetz an, ohne die Konsequenzen abschätzen zu können. Der Autor kann auch nicht sagen, wohin das führen wird, aber immerhin stellt er sehr gute Fragen und bringt einige Erklärungen.

An manchen Stellen wirkt das Buch so, als wäre es zu hastig geschrieben worden. So übersetzt der Autor "non-classified information" mit "nicht klassifizierbar"(S. 183), dabei bedeutet es "nicht geheim". Am Schluss erwähnt der Autor KI-Techniken und den Computerpionier Jeff Hawkins, ohne zu erklären, was der eigentlich macht. Das wäre etwa in On Intelligence (auch auf deutsch als Die Zukunft der Intelligenz erhältlich) nachzulesen, hat aber mit Facebook wenig zu tun. Auch das Konzept der "Singularity" (S. 318) von Ray Kurzweil ist spannend, aber keineswegs neokonservativ und auch das hat mit Facebook wenig zu tun.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
37 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rudolf Siebenhofer am 14. März 2011
Format: Broschiert
Dieser hochaktuelle Band von Sascha Adamek sollte eingehend gelesen werden, bevor man facebook zu nutzen beginnt; ob aktiv durch ein eigenes facebook profil oder auch nur durch das Anklicken der "Gefällt mir" Buttons auf irgendeiner Webseite. Was der Autor hier zeigt, übersteigt das, was wir seit George Orwell oder A. Huxley's "Schöne Neue Welt" kennen, in dramatischer Weise.

Das jemand, der soziale Netze nützt, sich dessen bewusst sein muss, dass er/sie damit Daten seiner Privatsphäre der Öffentlichkeit preisgibt und dass das Nutzungsverhalten und Konsumverhalten von Internetnutzern heute von intelligenter Software nachverfolgt und zu Werbezwecken (oder gar kriminellen Zwecken) verwendet wird, sollte hoffentlich bald allgemein bekannt sein. Die Entscheidung das Internet zu nutzen und damit auch Daten und Informationen von sich mehr oder weniger öffentlich zu machen ist aber wesentlich noch eine autonome Entscheidung und wird besonders in Europa durch relativ strenge Datenschutzvorschriften ein wenig geschützt.

Was Adamek aber sehr eindrucksvoll zeigt ist, welchen "Quantensprung" an Agressivität facebook diesbezüglich macht, wo durch einen unbedachten "Klick" oder durch nicht abgeschaltete Funktionen nicht nur seine eigenen persönlichen Daten, sondern auch die Daten seiner Freunde oder Geschäftspartner an facebook übermittelt werden. Damit wird so ein facebook Anwender also vom "Opfer" der modernen Datensammelwut sogar (meist unbewußt) zum Täter, der Daten anderer ohne deren Zustimmung an facebook weitergibt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
58 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Kensok TOP 1000 REZENSENT am 8. Februar 2011
Format: Broschiert
Spätestens nach Sascha Adameks Buch ist mir klar, dass es sich bei facebook um mehr als um einen pandemische Virus handelt, sondern um einen "echtzeitigen" Mutationssprung im Austausch über das Internet. Wer auch immer sich im World Wide Web bewegt, ist bereits davon betroffen. Dieser unglaubliche "Freundschafts"-Wurm, den Sascha Adamek beschreibt, tut weit mehr, als die Welt offener zu machen, wie facebook-Gründer Mark Zuckerberg sagt. facebook sammelt mit einem ziemlich undurchschaubaren Algorithmus nahezu alles an Daten, was auf der Plattform passiert - und zusätzlich die Bewegungen der Nutzer im Internet. Kaum ein Unternehmen, das zukünftig bestehen will, kann es sich dabei leisten, facebook zu ignorieren.

So oder so wertet facebook Abermilliarden Bewegungen weltweit täglich aus und beansprucht dabei undurchsichtige Nutzungsrechte, die jeden Internetjuristen verzweifeln lassen: Die Datenschutzerklärung von facebook ist umfangreicher als die US-Verfassung (!) und mit so vielen Hintertürchen versehen, dass von Datenschutz nicht mehr die Rede sein kann.

Die Frage ist nur, für wen facebook die Welt offener macht, denn inzwischen bleibt auf über 40.000 Datenservern weltweit eine unglaubliche Menge Informationen hängen, die nicht nur von der Industrie für die gezielte Werbung aufgearbeitet wird. Auch der US-Geheimdienst CIA, der über eigene Investoren an facebook beteiligt ist, profitiert von den weltweiten Informationen im sozialen Netzwerk.

Für mich ist Sascha Adameks Buch ein Muss für jeden, der facebook nutzt, aber leider auch für alle, die es nicht tun.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen