Gebraucht kaufen
EUR 19,90
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: ACHTUNG HIER 4. Auflage (1997). Aber identische ISBN/Cover/Seitenanzahl. Innen 'gut bis sehr gut': Etwa 3 Seiten mit Eselsohren. Keine Verschmutzungen, Einträge oder Markierungen gefunden. Außen 'gut': Einband leicht berieben/bekratzt. Hintere/untere Kante mäßig, sonst Ecken und Kanten leicht angestoßen, Ecken mit mäßigem Farbabrieb. Buchrücken mit leichtem Farbabrieb. Obere Buchrückenkante stark angestoßen. Schnitt leicht verschmutzt. Kein Mängelexemplar. Rechnung inkl. MwSt per e-mail. Bei diesem Kauf bieten wir Ihnen den vollen Amazon-Service: schneller/zuverlässiger Amazon-Versand, kompletter Amazon-Kundenservice und 30-Tage-Rückgaberecht mit einfacher Rückgabe über das Amazon-Online-Rücksendezentrum.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die fünfte Disziplin: Kunst und Praxis der lernenden Organisation Gebundene Ausgabe – September 2008


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, September 2008
"Bitte wiederholen"
EUR 39,95 EUR 13,86
3 neu ab EUR 39,95 16 gebraucht ab EUR 13,86
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 562 Seiten
  • Verlag: Klett-Cotta; Auflage: 10 (September 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3608913793
  • ISBN-13: 978-3608913798
  • Größe und/oder Gewicht: 23,5 x 16,2 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 200.183 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Die Fähigkeit, schneller zu lernen als die Konkurrenz, ist heute der vielleicht wichtigste Wettbewerbsfaktor. In seinem Klassiker, zu dem es auch ein Fieldbook gibt, beschreibt Peter Senge, Direktor des Center für Organizational Learning an der MIT Sloan School of Management, jene fünf Disziplinen, die Lernen im Team und in der Organisation ermöglichen. Harvard Business manager Professor Peter M. Senge hat Anfang der 1990er mit seiner Idee der "Lernenden Organisation" die Managementlehre beeinflusst. In einer Neuauflage seines Buches "Die fünfte Disziplin" wird ersichtlich, dass Klassiker eigentlich immer aktuell bleiben. Er greift damit überholte Begriffe von Arbeit und Lernen an. Seinen theoretischen Ansatz illustriert er mit guten Beispielen... wirtschaftsblatt.at getAbstract empfiehlt diesen modernen Klassiker allen Führungskräften im Management und in der Organisationsentwicklung sowie allen, die sich für die wirtschaftswissenschaftliche Grundlagendiskussion interessieren. getAbstract -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor

Peter M. Senge ist Dozent an der Sloan School of Management am MIT (Massachusetts Institute of Technology) und Gründer der Society of Organizational Learning (SoL). Er gilt als einer der großen Management-Vordenker unserer Zeit. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

56 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 23. November 1999
Die Theorie der "Lernenden Organisation" ist wohl eines der Schlagwörter der Unternehmensentwicklung in den 90ger Jahren.
In Peter Senges "Die fünfte Disziplin" wird eine lernende Organisation unter dem Kontext des Systemdenkens (eben der fünften Disziplin) vorgestellt. Die anderen vier von Senge als notwendig erachteten Disziplinen Mentale Modelle, Personal Mastery, eine gemeinsame Vision sowie das Teamlernen werden angerissen und sehr anschaulich dargestellt.
Der in dem Buch dargestellte kurze und allgemeine Abriss über systemisches Denken ist für Leser, denen die Problematik vollkommen neu ist, ein gelungener Einstieg. Grafische Darstellungen stellen die Problematik anschaulich dar.
Die Notwendigkeit einer lernenden Organisation wird von Senge eingehend erläutert, was fehlt sind Strategien zur Umsetzung. Angeschnittene Konzepte mögen sinnvoll sein, doch wo ist die Basis für eine solche "Revolution" im Unternehmen?
Lernen heißt wandeln, heißt tolerieren anderer Meinungen, das haben wir begriffen. Doch Senge geht dann (leider!) der Atem aus. Es genügt nicht, auf oberer Ebene die Notwendigkeit des Lernens zu begreifen - das Unternehmen als solches zu formen und neu zu kultivieren ist die Kunst, die der Leser dieses Buches noch lange nicht beherrscht. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Manfred Schröder am 20. September 2004
Verifizierter Kauf
Peter Senge ist es mit diesem Buch gelungen ein Sachthema „Lernende Organisation" so klar, belebend und durch seine relevanten und verständlichen Beispiele, spannend darzustellen, dass das Lesen eine rein Freude ist. Dieses Buch hat einen klar erkennbaren „Roten Faden", aber wie in einer Sinfonie wird das Thema immer wieder etwas variiert. Der Zusammenhang und die innere Logik der fünf verschiedenen Disziplinen ist gut dargestellt. Senge hat das Buch offensichtlich nicht für die professionellen Theoretiker von Management Modellen geschrieben, sondern für den interessierten Praktiker im Unternehmen.
Urteil: ein sensationelles Buch, Pflichtlektüre für jeden Manager in jeder Organisation
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 23. November 1999
Die Theorie der "Lernenden Organisation" ist wohl eines der Schlagwörter der Unternehmensentwicklung in den 90ger Jahren.
In Peter Senges "Die fünfte Disziplin" wird eine lernende Organisation unter dem Kontext des Systemdenkens (eben der fünften Disziplin) vorgestellt. Die anderen vier von Senge als notwendig erachteten Disziplinen Mentale Modelle, Personal Mastery, eine gemeinsame Vision sowie das Teamlernen werden angerissen und sehr anschaulich dargestellt.
Der in dem Buch dargestellte kurze und allgemeine Abriss über systemisches Denken ist für Leser, denen die Problematik vollkommen neu ist, ein gelungener Einstieg. Grafische Darstellungen stellen die Problematik anschaulich dar.
Die Notwendigkeit einer lernenden Organisation wird von Senge eingehend erläutert, was fehlt sind Strategien zur Umsetzung. Angeschnittene Konzepte mögen sinnvoll sein, doch wo ist die Basis für eine solche "Revolution" im Unternehmen?
Lernen heißt wandeln, heißt tolerieren anderer Meinungen, das haben wir begriffen. Doch Senge geht dann (leider!) der Atem aus. Es genügt nicht, auf oberer Ebene die Notwendigkeit des Lernens zu begreifen - das Unternehmen als solches zu formen und neu zu kultivieren ist die Kunst, die der Leser dieses Buches noch lange nicht beherrscht. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 21. Januar 2000
Senge - ein Kultautor der 90er Jahre - reisst viele neue und interessante Gedanken an. Sehr schön seine anschaulichen Stories und griffigen Schlagworte - das gehoert wohl zum Werkzeug eines Management-Gurus. Leider wiederholt er sich oft, zwei Drittel des Buchers waeren ohne Not zu streichen, aber der Rest ist pures Gold. Leider geht in der um woertliche Uebertragung bemuehten Uebersetzung manches Sprachjuwel aus dem Original in deutscher Schwerfaelligkeit unter.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden