Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli [Gebundene Ausgabe]

Andrew Sean Greer , Uda Strätling
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (55 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,95  
Audio CD, MP3 Audio EUR 24,95  

Kurzbeschreibung

15. Februar 2005
"Jeder von uns ist die Liebe im Leben eines anderen", beginnt Max Tivoli die unerhörte Geschichte seines Lebens, das sich in einem Detail von allen anderen unterscheidet: Als alter Mann wird er geboren, als Kind verlässt er die Erde wieder. Die Achse, um die sich sein Leben dreht, heißt Alice. Max liebt sie sein Leben lang, doch als sie jung ist, wirkt er alt. Erst viel später schlagen die Uhren der beiden für kurze Zeit im gleichen Takt, und ihre Liebe erhält eine zweite Chance. Selten wurde die Tragik und das Glück einer sich verfehlenden Liebe so packend inszeniert wie hier. DAISY steht für Digital Accessible Information System und ist der Name eines weltweiten Standards für Multimedia-Dokumente. Die DAISY-Hörbücher des Argon-Verlages verbinden Hörbücher im MP3-Format mit Textelementen des Booklets. Ein DAISY-Hörbuch besitzt weitreichende Navigationsmöglichkeiten: Der Benutzer kann etwa von Kapitel zu Kapitel oder von Satz zu Satz springen. Dabei kann die Sprechgeschwindigkeit reguliert werden, der Benutzer kann zudem beliebig viele Lesezeichen platzieren. DAISY-Hörbücher können entweder mit einem speziellen Abspielgerät oder über den Computer genutzt werden: Die Software DAISY-Leser ist eine Freeware und auf dieser CD enthalten. Die meisten handelsüblichen MP3-Player spielen DAISY-Hörbücher ebenfalls ab, allerdings ohne DAISY-Funktionalität.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: S. Fischer Verlag; Auflage: 1 (15. Februar 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3100278151
  • ISBN-13: 978-3100278159
  • Größe und/oder Gewicht: 20,2 x 13,6 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (55 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 561.384 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Als Max Tivoli im September 1871 in San Francisco geboren wird, raunen die Hebammen am Kindbett eine unheilvolle Ahnung „Wird wohl nicht zu halten sein, der Doktor meint, er ist nicht recht geraten“. Das schlechte Omen der Geburtshelferinnen und des Arztes kann nur der Vater etwas relativieren, indem er gegenüber der entsetzten Mutter auf die Mythologie seiner nordischen Heimat verweist: „Er ist ein Nisse! Das bedeutet Glück, Liebste.“ Aber der Ich-Erzähler, der hier von seiner Geburt berichtet, weiß es besser. „Es stimmte nicht mit dem Glück“, heißt es in Andrew Sean Greers großartigem Roman Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli: „Er meinte vielmehr, dass ich den kleinen greisen Kobolden glich, die in Dänemark unter den Hügeln lebten. Ich glich einem Gnom. Einem Monstrum. Und bin ich das nicht auch?“

Tivolis Biografie hat eine Tragik, die nur die Literatur gebären und plausibel erzählen kann: Als Greis geboren, verjüngt sich sein Körper unaufhörlich. Am Anfang sitzt Tivoli deshalb mit der Weisheit eines alten Mannes im Sandkasten und blickt zurück auf ein Leben, das sich in eine Formel pressen lässt: „Jeder von uns ist die Liebe im Leben eines anderen“. Bei Max ist diese Liebe Alice, die er ein Leben lang begehrt. Jedoch ist er alt, als sie erst langsam erwachsen wird. Erst zur Hälfte des Lebens erhält ihre Liebe eine Chance -- bevor sich ihre Wege durch zwei ungleich gepolte Lebensuhren wieder trennen müssen.

Es bleibt wohl festzuhalten, dass jemand, der derart sensibel von seinem Leben und seiner großen Liebe zu berichten weiß wie Greers Ich-Erzähler, kein Monstrum sein kann. Und es bleibt festzuhalten, dass einer, der so begnadet wie Greer erzählen kann, ein großer Dichter ist. Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli jedenfalls ist eine der wundervollsten Entdeckungen der letzten Jahre. Dass sie zeitgleich in 22 Ländern erscheint, ist nur gerecht. Bleibt nur zu hoffen, dass wir bald mehr von Greer erfahren. Denn der Autor hat einen Ton gefunden, der süchtig macht. --Stefan Kellerer

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Uda Strätling lebt in Hamburg und hat u.a. Sam Shepard, David Bowman, John Edgar Wideman und Andrew Sean Greer übersetzt.

Andrew Sean Greer gelang mit seinem Roman ›Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli‹ ein internationaler Bestseller und Kritikererfolg. John Updike zeigte sich begeistert und verglich Greers Erzählhaltung mit der Marcel Prousts. Als Fischer Taschenbuch liegt außerdem Greers erster Roman ›Die Nacht des Lichts‹ vor. Der Autor lebt in San Francisco.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Poetisches Rückwärtsleben 12. Oktober 2005
Von Felicitas
Format:Gebundene Ausgabe
"Jeder von uns ist die Liebe im Leben eines anderen" - das ist der Leitsatz des Buches und wenn auch nicht bald, so versteht der Leser zumindest am Schluss, was Andrew Sean Greer damit sagen wollte. Niemand ist allein oder wird es bleiben - der Kreis schließt sich irgendwann immer.
Max Tivoli lebt sein Leben rückwärts: bei seiner Geburt sieht er aus wie ein alter Greis und umso älter er wird, umso jünglicher wirkt er. Bis zu dem Punkt, als er im Sandkasten sitzt und sich als kleiner Junge ausgibt, obwohl es innerlich in ihm brodelt, er wütend auf sich und alles andere ist, weil er sein Wissen nicht weitergeben kann. Das Wissen, was ein alter Mann sein Leben lang angesammelt hat. Können wir uns vorstellen, in einem viel zu jungem Körper zu stecken, uns verstellen zu müssen? Zusehen müssen, dass man Tag für Tag jünger aussieht und damit alles, was man bisher gewonnen hat, auch wieder verloren geht? Dass Freunde gehen, ohne dass man sie aufhalten könnte, weil sie einen 'nicht mehr kennen'?
Max Tivoli kann es nicht, lebt aber jedes einzelne damit verbundene Gefühl. Als er 'sich entdeckt', sein eigenes Geheimnis durchschaut, erscheint ihm alles so aussichtslos: "Ich würde alt sein, bis ich jung wurde, und nicht umgekehrt."
Schon als 17-Jähriger verliebt er sich in seine Nachbarin, die schöne Alice, doch ihre Mutter hält ihn für einen Rentner und verführt den unbedarften Max im Garten. Alice lässt ihn aber nicht los, er will sie besitzen, über Umwege begegnet er ihr nicht nur einmal im Leben, denn er hat einen Vorteil: sein Leben, das gegen die Zeit läuft.
Und so erhält er bei jedem Treffen eine neue Chance; unerkannt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Idee verhaftet 2. August 2005
Von glupto
Format:Gebundene Ausgabe
Mythen, Märchen, Sagen oder Romane haben den unschätzbaren Vorteil, dass sie sich nicht an Natur-Gesetze halten müssen. Da wird es bei Ikarus immer heißer, je höher er fliegt, da erwacht ein Yankee aus Connecticut plötzlich im Mittelalter oder ein dreijähriger Oskar Matzerath kann sein Wachstum anhalten, um als blechtrommelnder und glaszersingender Gnom weiterzuleben.
Auch der junge amerikanische Autor Andrew Sean Greer verbiegt die Gesetze von Zeit und Raum, wenn er die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli erzählt. Sein Held kommt 1871 als Greis zur Welt, mit der ärztlichen Prognose 70 Jahre später als Säugling sterben zu müssen, er lebt also sein Leben verkehrt herum. Seine Eltern merken bald, was sie da geboren haben und versuchen das Monsterdasein ihres Kindes geheim zu halten. „Sei der, für den sie dich halten", beschwört ihn seine Mutter und Max Tivoli hält sich daran und spielt im Alter von zehn einen 60jährigen, weil er genau so aussieht.
Nur einer erfährt das Geheimnis und wird es ein Leben lang hüten: Hughie, der sich mit Max anfreundet, obwohl er findet, sein neuer Kumpel sehe aus wie Senator Roosevelt im Matrosenanzug. Hughie bleibt die eine große Konstante im Leben von Max Tivoli. Sie verändern sich gemeinsam aber spiegelbildlich der eine wird alt der andere jung - und sie erkennen dass beides einen ähnlichen Preis hat.
Zeitweise allerdings verlieren sie sich aus den Augen, schon deshalb weil Max häufig den Wohnsitz, die Arbeit und den Namen wechseln muss - immer dann nämlich, wenn der Umwelt nicht mehr klar zu machen ist, warum er ständig jünger aussieht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der schönsten Bücher der letzten Jahre 17. Oktober 2006
Von U. Peter
Format:Taschenbuch
Ich habe in den letzten Jahren kein so schönes, trauriges, interessantes, außergewöhnliches, nachdenkliches Buch gelesen. Die Spannung dieses Buches lebt von der Zeitreise des Max Tivolis, aufgeschrieben als circa 10-Jähriger (respektive 60-Jähriger)im Schatten seines gleichaltrigen Sohnes. Die Erzählweise ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn man mal "drin" ist, dann liebt man die Form. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen. Und ich bin mir sicher, dass es in wenigen Jahren von Hollywood verfilmt wird... diese "erstaunliche Geschichte" ist es wert ... mit Tom Hanks und Leonardo di Caprio als Hughie und Max :-))?
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
...allerdings kann man diese Bücher nur bedingt miteinander vergleichen. Denn "Max Tivoli" würde ich als anspruchsvolle Lektüre bezeichnen. Der Ich-Erzähler hat seine Lebensgeschichte im Jahr 1930 verfasst und dem Autor gelingt es tatsächlich, dies den Leser auf jeder Seite spüren zu lassen. Wer also auf Anhieb sagen kann, was ein Phaeton (nicht das Auto) oder ein Tete-a-Tete (nicht das Geschmuse) ist, ist bei diesem Buch goldrichtig. Ich gehöre jedenfalls nicht dazu. Mir war es teilweise zu anstrengend und zu zäh. Auch habe ich dem Buch die unglaublichen Zufälle nicht so ganz abgenommen, die dazu geführt haben, dass Max seine Alice immer wieder gefunden hat. Dennoch haben mich die letzten ca. einhundert Seiten gefesselt und ich würde es nicht als vergeudete Zeit bezeichnen. Eine fesselnde Liebesgeschichte war es für mich jedoch nicht. Da hat "Die Frau des Zeitreisenden" deutlich mehr zu bieten. Die Idee des sich verjüngenden Mann gab es im übrigen bereits. Im Jahr 1922 verfasste F. Scott Fitzgerald zu diesem Thema die Kurzgeschichte "The Curious Case of Benjamin Button". Zum Zeitpunkt der Rezension soll die Geschichte angeblich mit Brad Pitt in der Hauptrolle verfilmt werden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein Buch an das ich oft und gerne denke
Die Geschichte, oft zu unrecht mit Benjamin Button verglichen, ist wahnsinnig schön.
Das wirklich gute daran ist die Aussparung kitschiger Details.
Vor 1 Monat von anonym veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen lest lieber das original von fitzgerald
ziemlich peinlich dieser geklaute plot. wenn remix dann bitte mit referenzen! wem nichts eigenes einfällt, sollte vielleicht einfach kein schriftsteller werden.
Vor 5 Monaten von Susanna Fahle veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sei wofür sie dich halten
"Sei wofür sie dich halten" - an diesen Leitspruch seiner Eltern hielt sich Max TIVOLI notwendiger Weise Zeit seines Lebens. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von audiobookfan H. veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen tolle Geschichte...
Mich hat der Film "der seltsame Falle des Benjamin Button" sehr fasziniert und berührt. Wollte dazu dann das Buch lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Marlen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zeitreise
Zum Inhalt muss ich nicht mehr viel sagen. Als alter Mann geboren, wird der Protagonist immer jünger und trifft zu verschiedenen gelegenheiten im Leben seine Geliebte. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. März 2012 von Sylvie Spieß
5.0 von 5 Sternen Sei, wofür sie dich halten....
Man sollte doch nicht ein Buch lesen, nachdem man den Film bereits gesehen hat. So war das doch, oder? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Oktober 2011 von Joroka
5.0 von 5 Sternen Jeder von uns ist die Liebe im Leben eines anderen...
Jeder von uns ist die Liebe im Leben eines anderen...so beginnt einer der schönsten Romane um die Liebe. Die Geschichte des Max Tivoli ist romantisch und tragisch zugleich. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Dezember 2010 von E.Lautenschlager
5.0 von 5 Sternen Lieblingsbuch
Dies ist eines der besten Bücher, die ich jemals gelesen habe. Romantisch, traurig und voller Gefühl, ohne kitschig zu sein. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. September 2010 von Judith Brauneis
2.0 von 5 Sternen Eine gute Grundidee plus einzelne zauberhafte Sätze machen noch...
Die Grundidee, das Leben in einem alten Körper zu starten und in einem jungen wieder zu verlassen, könnte literarisch viel hergeben; verknüpft mit einer... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Juni 2010 von Bücherelfe
5.0 von 5 Sternen Einfach SUPER !!!
Noch ein Beitrag zum Bücherfrühling...

Weder hatte ich bisher jemals von Andrew Sean Greer gehört, noch hatte mir das Buch irgendjemand empfohlen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Juni 2009 von R. Zingler
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Benjamin Button 3 13.02.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar