Jetzt eintauschen
und EUR 3,45 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die dunkle Seite der Liebe. Roman. 21 CDs [Audiobook] [Audio CD]

Rafik Schami , Andrea Hörnke-Triess , Markus Hoffmann
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (60 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 24,90  
Taschenbuch EUR 12,90  
Audio CD, Audiobook EUR 14,24  
Audio CD, Audiobook, 15. Juni 2005 --  
Kalender --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 16,70 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

15. Juni 2005
Vom Autor erstellte Hörfassung


Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: steinbach sprechende bücher; Auflage: 1., Aufl. (15. Juni 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 9783886987535
  • ISBN-13: 978-3886987535
  • ASIN: 3886987531
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 13 x 6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (60 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 677.597 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

“Man kann die Geschichte und Gegenwart der Araber nicht verstehen”, hat Rafik Schami einmal gesagt, „ohne das Verbot der Liebe“. Hiervon erzählt der neue Roman des Dichters: von den Schwierigkeiten zwischenmenschlicher Zuneigung unter schwersten Bedingungen, unter dem Gesetzeszwang der Sippe. Aber erzählt noch wesentlich mehr. Er erzählt vom Leben im Schatten der Diktaturen, von zwielichtigen Geheimdienstoffizieren, redseligen Taxifahrern, verrückten Matrosen, einem ehrgeizigen Kommissar und einer schönen Witwe. Und er erzählt -- wie immer -- auch von der zauberhaften Stadt Damaskus, aus der Schami stammt und deren Gerüche und Geräusche er meisterhaft wie kein zweiter immer wieder neu heraufzubeschwören versteht.

Dreißig Jahre hat Schami an seinem Buch geschrieben, und dies merkt man ihm beileibe an -- und auch wieder nicht. Denn so weise und durchdacht komponiert es daherkommt, so sehr erscheint es doch aus einem, schnell heruntergeschriebenen Guss. So ist die Erzählung rund um Jasmin Schahin, die gegen den Willen der Familie einen Muslim heiratet, und um zwei Clans und deren Blutsfehde ein faszinierendes und verstörend fremdländisches Meisterwerk der Erzählliteratur von nahezu Shakespeare’schen Ausmaßen geworden, dass auf viel zu wenigen Seiten eine ganze Welt entfaltet und die Schicksale einzelner Menschen raffiniert mit der Geschichte Syriens verknüpft. Da kann man bei der packenden Lektüre sogar noch eine Menge lernen. --Isa Gerck -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Pressestimmen

- und diese Gabe macht seinen neuen Roman zu einer absolut unwiderstehlichen Familiensaga und zu einem mörderischen Krimi obendrein ... ein grandioser Roman." Brigitte, 15.09.04 "Ein opulentes Geschichten-Mosaik über ein Jahrhundert auf fast 900 Seiten." Cosima Lutz, Die Welt, 18.09.04 "Ein pralles, lebenssattes Opus Magnum! Einzigartig in der deutschsprachigen Literatur, denn Rafik Schami hat einen so fabulierfreudigen wie ironisch-distanzierten Ton gefunden, mit dem er auf all die Schrecknisse des Lebens in nachgerade fröhlicher Demut reagiert. ... Ein grandioses Buch - und eines der kühnsten, ergiebigsten und schönsten Welterfassungsprojekte der letzten Jahre." Florian Felix Weyh, DeutschlandRadio, 09.09.04 "Die Fremdheit der arabischen Welt wird in Schamis Roman sofort vertraut - auf 896 Seiten in 300 Geschichten zwischen Trauer und Schmunzeln, Krimi und Poesie." Süddeutsche Zeitung, 16.09.04"Eine Kaskade von Geschichten, die sich immer wieder flammend neu entzünden. Eine arabische Variante von Romeo und Julia mit einem glücklichen Ende, wunderbar leicht zu lesen. ... Ein modernes arabisches Sitten-Tableau, das die Distanz zum abendländischen Empfinden sinnlich werden lässt. Es ist zugleich die ungeheuere Liebeserklärung an Damaskus in seiner ostwestlichen Spannung, die vermutlich nur einem Exilierten gelingen konnte." Angelika Overath, Neue Zürcher Zeitung, 27./28.11.2004 "Rafik Schami führt den roten Faden seiner Erzählung so gekonnt durch die Kapitel hindurch, lässt ihn Schauplätze, Zeiten und Personen auf immer neue Weise zusammenführen, dass die Geschichte Syriens vom Ende des Osmanischen Reichs bis in die 1970er Jahre darin ebenso meisterhaft eingefangen und eingesponnen ist wie die seiner Protagonisten. ... Rafik Schamis Roman ist ein Fest für die Einbildungskraft, eine eher gottlose Komödie und ein großes tragisches Epos." Ulrich Baron, Süddeutsche Zeitung, 06.10.04 "Ein bunter Bilderbogen der syrischen Gesellschaft, manchmal schön, manchma -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
64 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Olivenbäume und Antworten brauchen Zeit 23. Februar 2005
Von H. P. Roentgen TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
„Glaubst du wirklich, dass unsere Liebe eine Chance hat?" fragt Farid seine Freundin Rana, in die er unsterblich verliebt ist - aber Rana gehört einer feindlichen Sippe an, den orthodoxen Schahins, ihr Clan liegt mit den katholischen Muschtaks von Farid in Blutfehde. Wenn ihre Familie von der Liebe erfährt, wird sie Rana umbringen, wie sie bereits ihre Tante umgebracht haben. Romeo und Julia sind in Damaskus allgegenwärtig.
Von den Anfänge der Blutfehde zwischen den Muschtaks und den Schahins im abgelegenen Dorf Mala bis in die siebziger Jahre erstreckt sich der Erzählbogen, der Sippe kann sich niemand entziehen und erst recht nicht dem Verbot der Liebe. Selbst wer in die Großstadt Damaskus flieht, bleibt der Sippe verbunden, auch wenn er sie hasst. Jugendliche werden von den Eltern verheiratet, eine Heirat zwischen Verliebten sei nicht gut, lautet das Dogma. Und so kommen, wenn wundert's, zahlreiche Zwangsehen in dem Roman vor, Liebschaften gehen meist unglücklich aus. Kein Wunder, dass die Hälfte der arabischen Lieder von der unerfüllten Liebe singen, erstaunlich, dass das nicht nur für die Mohammedaner gilt, sondern für die Christen mindestens ebenso.
Und zahlreiche Ehebrüche bevölkern das Buch, es wird gevögelt, dass die Schwarte kracht, nur nicht mit dem eigenen Ehemann und ich frage mich, ob da nicht auch kräftig übertrieben wird, vielleicht aus Rache gegen die Sippen, die die Liebe verhindern wollen?
Im mittleren Drittel des Buches scheint es sich in Anekdoten, Szenen, Erzählungen aus und über Damaskus und Syrien zu verlieren, das Thema Liebe blitzt nur noch selten auf.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Unterhaltung 20. April 2005
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Also, wer dieses Buch langatmig oder zäh findet, der darf einfach nicht so dicke Wälzer lesen! Ich bin absolut zufrieden mit dem Kauf, da ich lange nicht mehr auf so faszinierende, lebendige Art unterhalten worden bin. Man kann stundenlang in dem Buch lesen oder nur eines der kürzeren Kapitel, und immer ist die Lektüre interessant. So schillernd, schön, brutal, traurig und facettenreich ist das Leben nun einmal, ob in Syrien oder sonst wo. Ich kann mich jedenfalls den negativen Kritikern in keinster Weise anschließen, sondern werde dieses Forum dazu nutzen, alle Lesefreunde zum Kauf zu ermutigen. Von einem schlechten Schreibstil ist wahrlich auf den ganzen 900 Seiten nichts zu bemerken!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leben und Liebe in Arabien 25. September 2006
Von Tilo VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Kann die Liebe gegen den ausdruecklichen Wiederstaend der Gesellschaft bestehen? Romeo und Julia begehen am Ende Selbstmord. Magnun und Leila erleiden einen fruehen Tod, wenn auch nicht durch eigene Hand.
Auch die Liebespaare in Rafik Schamis Epos muessen Schlimmes erdulden. Sie kaempfen nicht nur gegen den Wiederstand verfeindeter Sippen, sondern gegen die Regeln einer archaischen, unaufgeklaerten Gesellschaft, in der die Menschen wie Gefangene leben. Das beste Beispiel hierfuer ist die Feindschaft zwischen den Sippen der Muschtaks und der Schahins, denen die Helden des Buches, Farid und Rana entstammen. Aus nichtigstem Grund entstand vor langer Zeit ein Streit, der zur Blutrache ueber Generationen fuehrt. Auch als keiner mehr weiss, warum man sich eigentlich bekriegt, geht das Morden weiter. Wer hier nicht mitmacht oder beiseite steht muss freilich mit dem Schlimmsten rechnen.
Die Gesellschaft, die der Autor beschreibt, ist ueberhaupt in viele feindliche Lager gespalten: Alte gegen Junge, Staedter gegen Doerfler, Reiche gegen Arme, Christen gegen Muslime, Feindschaft ueberall.
Auch die Politik spielt in diesem Zusammenhang eine Rolle. Die vielen Putsche und die wechselnden Diktatoren, die der Autor beschreibt, sind zwar frei erfunden, spiegeln aber genau die Realitaeten dieser Laender wieder.
Wie ist es aber nun mit den Liebenden die in so einem Kaefig leben muessen und doch so gerne ausbrechen wuerden?
Einige erleiden ein aehnliches Schicksal wie in den Klassikern und bezahlen mit dem Leben. Andere werden einfach aelter und passen sich den Gegebenheiten an, werden vielleicht noch schlimmer wie die Anderen (auch hier stimmt der Satz von den Konvertiten). Nur Farid und Rana, den eigentlichen Helden des Romans, gelingt am Ende die Flucht, und zwar nach Deutschland!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
65 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein grossartiger Roman 11. Februar 2005
Format:Gebundene Ausgabe
"Miserabler Stil" - das ist ein Vorwurf, den einer der Hobbyrezensenten dem Roman von Schmai auf dieser Seite macht. Man kann getrost davon ausgehen, dass der Betreffende intellektuell etwas überfordert war, denn tatsächlich handelt es sich um einen der besten Romane deutscher Sprache, die in den letzten Jahren erschienen sind. Der Rezensent gründet den Vorwurf des miserablen Stils darauf, dass der Autor zu sehr abschweife und sich ablenken lasse und gipfelt in der Bemerkung, "Hanni und Nanni"-Bücher pflegten einen besseren Stil. Hierbei wird aber übersehen, dass Schami auf eine uralte arabische Erzähltradition zurückgreift, nämlich um einen roten Faden herum (und das ist Eindeutig die Lebensgeschichte Farids) kleine Geschichten zu erzählen. Schon 1001 Nacht basierte auf diesem Prinzip. Wo aber beispielsweise ein Thomas Mann in auf zwei Seiten ausgedehnten Sätzen davon berichtet, wie jemandem die Gabel herunterfällt, pflegt Schami eine klare Sprache, erzählt wunderbare, lustige, traurige Geschichten - kurzum, er tut etwas, was reflektionssüchtigen deutschen Autoren sonst völlig abhold ist. Und das ist wunderbar! Der Vorwurf des "miserablen Stils" zeigt aber, dass man schon bereit sein muss sich auf ein solches Lesevergnügen wirklich einzulassen. Wer tatsächlich der Meinung ist, "Hanni und Nanni"-Bücher seien literarisch hochwertiger, sollte lieber gleich zu Pixi-Büchern greifen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Die dunkle Seite
...nicht mehr Erfahrungen als im Teil des Verkäufer-Feedbacks angekreuzt; was verlangte Rezensionen zum erworbenen Artikel angeht, so kann und will ich keine abgeben: das... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Dr. Dieter Redlich veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen brillanter Roman
Hörbuch, gesprochen von Andrea Hörnke-Trieß und Markus Hoffmann

"Glaubst du wirklich, dass unsere Liebe eine Chance hat? Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Gwyn veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen 26,5 Stunden Hörgenuss
Auf 2 MP3 CDs erhält man hier 26,5 Stunden Hörbuch, der Wahnsinn.
Ich habe dieses Hörbuch auf dem Weg zur Buchmesse gehört und war wirklich... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Frauke Steiner veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein faszinierender Roman zum Mitfiebern und Genießen
1962 wurde eine muslimische Frau umgebracht, weil sie sich in einen Christen verliebt hatte. Dieses Ereignis inspirierte Rafik Schami zu seinem Buch, an dem er schließlich... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Leseratte veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Spannende Geschichte, aber nicht so fesselnd, dass ich sie erneut...
Die Geschichte ist spannend (eher für Frauen), aber es ist kein Roman, den ich nach einiger Zeit noch einmal lesen würde.
Vor 7 Monaten von Ute Küppers veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Eine "Ode" an Damaskus
Ein Mammut-Hör-Projekt ist zu Ende gegangen. Ich habe dieses Buch in über fast 28 Stunden gehört! Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von monerl veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein so einfühlsames und gewaltiges Mosaik!
"Jeder diese Steine erzählt eine Geschichte, und wenn du sie gelesen hast, gibt sie dir ihre geheime Farbe, und sobald du alle Geschichten gelesen hast, siest du das... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Schoschana veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Buch, aber ich bin kein Schriftsteller, das ich viele...
Habe schnell in Amazon das richtige Buch gefunden.
Passt mir persöhnlich sehr gut ins Konzept.
Sonst nichts weiter zu beanstanden.
Vor 16 Monaten von Martin Körner veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Zu verwirrend
Das Buch ist von Markus Hoffmann, Andrea Hörnke-Triefa und ganz zum Schluss Rafik Schami, der die Entstehungsgeschichte erzählt, ganz hervorragend gesprochen. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Fliegenpilz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen wunderbares Buch, bezauberndes Hörbuch
Die vielen Fassetten der Liebe in Syrien. Es werden die faszinierenden Liebesgeschichten von zwei verfeindeten Familien in Syrien erzählt, ein Krimi und zahlreiche andere... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. März 2012 von Klinsmenn
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar