EUR 9,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die dritte Ebene: Thriller Taschenbuch – 6. April 2009


Alle 9 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 3,44
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 0,91
42 neu ab EUR 9,95 16 gebraucht ab EUR 0,91 1 Sammlerstück ab EUR 0,94

Wird oft zusammen gekauft

Die dritte Ebene: Thriller + Tief + Der Rote: Roman
Preis für alle drei: EUR 29,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 736 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (6. April 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442470544
  • ISBN-13: 978-3442470549
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 5,3 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 98.740 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Ulrich Hefner, geboren 1961 in Bad Mergentheim, hat neben seiner Laufbahn als Polizeibeamter bereits vier Romane veröffentlicht. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt mit seiner Familie in Lauda, Baden-Württemberg. Er ist u.a. Mitglied in der Autorenvereinigung Das Syndikat und Die Polizei-Poeten und Gewinner des eScript Literaturpreises 2002 des ZDF.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Der Leser ist von der ersten Seite an gefesselt, und die Frage nach der Auflösung treibt ihn im Rekordtempo durch die 656 Seiten." (Rhein-Neckar-Zeitung)

Klappentext

"Mit 'Die dritte Ebene' legt Ulrich Hefner einen ebenso düsteren wie dramatischen Katastrophen-Thriller vor, ganz in der Tradition von Schätzings 'Der Schwarm' und Crichtons 'Welt in Angst'. ... 'Die dritte Ebene' ist ein durchweg spannender Thriller, dessen Lektüre man von der ersten bis zur letzten Seite genießen kann."
Zauberspiegel-online

"Der Leser ist von der ersten Seite an gefesselt, und die Frage nach der Auflösung treibt ihn im Rekordtempo durch die 656 Seiten."
Rhein-Neckar-Zeitung


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JoKo TOP 100 REZENSENT am 28. März 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das neue Werk von Ulrich Hefner braucht einen Vergleich mit Schätzings Schwarm nicht zu scheuen. Im Gegenteil, mir gefiel diese Geschichte besser, da Hefner sich im Gegensatz zu Schätzing nicht in wissenschaftlichen Erklärungen verliert.

Noch nie dagewesene Stürme und Monsterwellen suchen den amerikanischen Kontinent heim und hinterlassen hunderttausende von Opfern.Flugzeuge stürzen ohne ersichtlichen Grund vom Himmel und Schiffe versinken. Sind dies die Ergebnisse einer selbst zu verantwortenden Klimakatastrophe , oder steckt etwas anderes dahinter ?

Durchweg spannend ist dieses Werk und wird super gelesen. Ein unverleichlicher Ohrenschmaus.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Silke Schröder, hallo-buch.de am 12. Mai 2009
Format: Taschenbuch
Die dritte Ebene von Ulrich Hefner ist ein fulminanter Katastrophenthriller, der nicht kleckert sondern klotzt. Monsterwellen, Hurrikans, mysteriöse Weissagungen, militärische Verschwörungen und geheimnisvolle Wolken: Aus diesen Zutaten zaubert Hefner jenen Mix, der einen erstklassigen Thriller ausmacht. Mit kurzen, zum Teil wie Zeitungsmeldungen verfassten Abschnitten, die die parallelen Handlungen bestens darstellen, treibt er die Spannung auf hohem Niveau voran.

Und auch, wenn die Figuren bei der Darstellung all der dramatisch-düsteren Katastrophen-Szenarien ein wenig blass bleiben, hat "Die dritte Ebene" das Zeug zu einem echten Bestseller, der den Vergleich zu "Der Schwarm" von Frank Schätzig nicht scheuen muss. Spannung pur von der ersten bis zur letzten Seite.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MHE am 19. Dezember 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Idee ist Pfiffig
die Storyline ist abwechslungsreich
Der Umfang ist ordentlich

Die schriftstellerische Umsetzung aber, wie sag ich das wertschätzend, ist so unfassbar schlecht, dass ich mich nur mit allergrößter Mühe über Wochen da durch gequält habe.
Ich lese nicht gerade sporadisch, in den letzten Monaten über 10.000 Seiten. Ich habe aber in meinem Leben kein Buch gelesen, dass so voller haarsträubender, billiger, unglaubwürdiger Pseudo-Klischees, und so ausnahmslos vorhersagbar ist.
Ein Protagonist, der so eingeführt wird, dass er "mit seinem sonnengebräunten Teint aussah wie ein Hollywood-Schauspieler". Also bitte! Dem geneigten Interessenten empfehle Ich Otto Schumanns Klassiker "Schreibkunst" für angehende Autoren, und hier ganz am Anfang den Abschnitt "Wortwahl", in dem sich Schumann ausgeleierten Ausdrücken widmet. Herr Schumann kann all seine Beispiele ("Aus den dem braunen männlichen Gesicht lachten zwei blaue Augen") komplett streichen und seinerseits einfach auf "Die dritte Ebene" verweisen.
Meine Kritik ist hart, aber ich könnte wirklich sauer werden, dass ich hier einem als Thriller verpackten Schmacht-Groschenroman bis zur letzten Seite immer wieder eine Change gegeben habe.
Meine Schuld, ich hätte es ja beiseite legen können.

Fazit: Für den wirklich absolut anspruchsbefreiten Thriller-Fan empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von tabula_rasa2605 am 11. Mai 2009
Format: Taschenbuch
2004 wird Nordamerika bereits im Frühjahr, also lange vor Beginn der alljährlichen Hurrikansaison, von den ersten Wirbelstürmen erschüttert, die in ihrem Ausmaß alles bislang Bekannte in den Schatten stellen. Zur gleichen Zeit kommt es bei der Landung der Discovery-Raumfähre zu unerklärlichen Zwischenfällen, die 2 Astronauten in einem traumatisierten Dämmerzustand hinterlassen und die in der Folge ein Team von Psychologen auf den Plan rufen, die mysteriösen Ereignisse aufzuklären. Der dritte Teil der Handlung spielt sich schließlich in New Mexico ab, wo ein Sheriff immer mehr über rätselhafte Vermissten- und Todesfälle ins Grübeln kommt und den Eindruck nicht los wird, dass eine übergeordnete Institution um jeden Preis alles im Dunkeln lassen möchte.

Zum Titel des Buches: "Die dritte Ebene" (oder auch "das zweite Gesicht") handelt unter anderem von Visionen und Hellseherei, man braucht dennoch keine Bedenken zu haben, dass die Geschichte zu weit in den esoterischen Bereich abdriften könnte. In dieser Hinsicht beschränkt sich alles auf einen recht konventionellen Rahmen und weist letztlich im weiteren Verlauf lediglich den Weg zur Lösung der Probleme (die rein menschlich verursacht und keinesfalls spiritueller Herkunft sind).
Zu Beginn hat man immer wieder ein wenig das Gefühl, der Autor würde sich an einer leicht abgewandelten Variante von Schätzing's "Schwarm" versuchen. Kleinigkeiten wie die Mitwirkung eines amerikanischen Ureinwohners verstärken diesen Eindruck nur zusätzlich. Erst von dem Moment an, ab dem deutlich wird, worauf alles hinausläuft, gewinnt die Story mehr an eigenem Profil.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Harka Lasch am 12. Juni 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
...aber 19 CDs zieht sich die Story hin wie ein übermächtiges Kaugummi, um endlich, endlich zu platzen.
Ich habe einen Horror davor, Urlaubsfotos anschauen zu müssen, wo jemand Stunden lang ein Foto in der Hand behält, als wäre es ein alter Meister im Format 3 x 4 Meter, und man kann schauen, schauen, schauen. Aber auf dem Foto ist nur Erna im Urlaub, und Erna sitzt einem gegenüber...wie langweilig. Auch so entsteht Spannung, aber leider unter dem Motto: Wann geht es endlich weiter...das hatten wir doch schon. Und so scheint es hier auch. Der Verfasser mag ein gutes Gedächtnis haben für amerikanische Reißer, Serien u.ä.; denn alles wirkt sehr bekannt und in Richtung: Hoffentlich wird es verfilmt..geschrieben zu sein.
Ich würde es so machen: man nehme 10 Romane oder Filme, schreibe sie oberflächlich zusammen, nehme das als Arbeitsgrundlage und mache daraus einen neuen Roman. Ein bißchen hiervon ein bißchen davon, und schon ist der Konsument mehr als zufrieden. Die Brüche im Verhalten betimmter Personen werden nicht wahr genommen, denn schließlich ist das Leben auch nicht logisch. Wer triviale Literatur mag, ist mit diesem Buch gut bedient.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden