Die drei ??? Die Spur des Spielers (drei Fragezeichen) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,40 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die drei ??? Die Spur des Spielers Gebundene Ausgabe – 6. Februar 2013


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 4,34
60 neu ab EUR 8,99 6 gebraucht ab EUR 4,34

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Die drei ??? Die Spur des Spielers + Die drei ??? Dämon der Rache + Die drei ??? Der Geist des Goldgräbers
Preis für alle drei: EUR 26,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
  • Verlag: Franckh Kosmos Verlag; Auflage: 1 (6. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3440134822
  • ISBN-13: 978-3440134825
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 14 x 1,8 x 20,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.252 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
27
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 30 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

35 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aristoteles TOP 1000 REZENSENT am 17. Februar 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Nach einer langen Pause von 6 Jahren liefert André Marx, der Autor, der die Reihe seit den 90er Jahren mit Bänden wie "Das Erbe des Meisterdiebes" oder "Feuermond" wie kein zweiter geprägt hat, mit "Die Spur des Spielers" erstmals wieder einen neuen Band rund um die drei Detektive ab.

Thematisch geht es um ein Schachspiel, das auf dem Schrottplatz für eine unglaublich hohe Summe versteigert wird. Bald zeigt sich, dass eine ganze Reihe von Personen an dem unscheinbaren Spiel interessiert sind und denen offenbar jedes Mittel recht ist, um es zu bekommen.
Die Drei ??? versuchen, das Rätsel rund um das Schachspiel zu lösen und stoßen bald auf die Geschichte eines Profi-Schachspielers, der in den 70er Jahren auf rätselhafte Weise verschwand...

André Marx beweist mit diesem Band erneut, dass er ein Meister darin ist, Atmosphäre zu erzeugen. Das beginnt mit der Figurenzeichnung: Es treten gerade so viele Figuren auf, dass der Leser sie auseinanderhalten und miträtseln kann, in welcher Beziehung sie wohl zueinander stehen. Desweiteren sind die Figuren, anders als oft in Jugendromanen, mehrdimensional angelegt, sodass bis zum Schluss "Gut" und "Böse" nicht klar definiert sind.
Der zweite große Pluspunkt ist Marx' Fähigkeit, Schauplätze mit wenigen Worten so bildreich darzustellen, dass es sich gleich so anfühlt, als befänden sie sich in der direkten Nachbarschaft des Lesers. Endlich kommt beim Lesen eines Drei ???-Krimis wieder richtiges "Rocky-Beach-Feeling" auf, und zwar schon ab dem ersten Kapitel. Unterstützt wird dies durch das Auftreten bekannter Figuren wie Tante Mathilda, Onkel Titus oder Mrs.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
André Marx hat so ziemlich alles richtig gemacht bei seinem neuen Drei-???-Roman nach langer Zeit. Und das bringt erneut deutlich ans Licht, was viele der aktuellen Geschichten der drei Detektive sonst vermissen lassen: (1.) dicht beschriebene Szenen statt Geplänkel, doofen Witzchen, vermeintlich aufregenden Schauplätzen, fahlem Grusel oder überkonstruierten übersinnlichen Albernheiten. Eine Geschichte vor dem Leser ausbreiten, statt Marketing-sichere Versatzstücke aneinander reihen. Hier geschieht etwas! Damit im Zusammenhang steht (2.) der Verzicht auf unnötige Dialoge, die nur Seiten füllen, aber nicht die Handlung vorantreiben. Devise: Lieber mal etwas in ganzen Sätzen ausformulieren und zusammenfassen, dann passt mehr Handlung zwischen die Buchdeckel! Ebenfalls dienen (3.) alle Szenen "dem großen Ganzen", auch wenn sie vielleicht "nur" kleine Kabinettstückchen am Rande darstellen. Wenn sich also zum Beispiel Mrs. Eudora Kretchmer über die Versammlung zur Thanksgiving-Dekoration auslässt, ist das nicht nur Teil ihrer kleinbürgerlichen Charakterisierung, sondern deutet bereits ihre abendliche Abwesenheit an, die die drei Detektive für ihre Zwecke ausnutzen können. Wenn sie spöttisch über Tante Mathilda herzieht, legt das bereits den Grundstein, um ihr tatsächliches Aufeinandertreffen am Ende des Buches auch angemessen genießen zu können; das muss dann selbst gar nicht mehr detailliert beschrieben werden, um “lebendig“ zu werden.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jürgen Pern TOP 1000 REZENSENT am 18. Juni 2013
Format: Gebundene Ausgabe
_Zur Story_

Um die Umsätze etwas anzukurbeln und endlich auch mal ein paar olle Ladenhüter loszuwerden, hat Onkel Titus die glorreiche Idee eine zünftige Auktion auf dem Schrottplatz - pardon: auf dem Hof des Gebrauchtwarencenters - zu veranstalten. Die läuft wirklich ausgesprochen gut. Erst recht als ein vermeintlich minder wertvolles Schachspiel unter den Hammer kommt, entbrennt ein wilder Bieterstreit zwischen einem jungen Kerl, der wie ein Sportlehrer aussieht und einem älteren Herrn. Letzterer kann das Duell für sich entscheiden - siebentausend Dollar! Als der Mann bezahlt hat und den Hof verlässt, wird er kurz darauf vor dem Tor angefahren und so schwer verletzt, dass er ins Hospital gebracht werden muss. Das Schachspiel ist ebenso verschwunden, wie der Unfallfahrer. Ein schwaches "Sam Chiccarelli" kann er Justus noch zuflüstern, bevor er das Bewusstsein verliert und von den Sanitätern abtransportiert wird. Grund genug für die drei ??? herauszufinden wo das Spiel nun ist, woher es stammt und welches Geheimnis es bergen muss, wenn jemand eine solche Summe dafür hinblättert und ein anderer offenbar bereit ist, einen alten Mann einfach über den Haufen zu fahren.

_Kurz & Bündig_

Er kanns noch. Nachdem er in der Anthologie "Das Rätsel der Sieben" im Herbst 2012 schon eine Drei-???-Kurzgeschichte beisteuerte, bestand bereits Grund zur Hoffnung, dass Urgestein André Marx in der regulären Serie auch mal wieder über die volle Distanz geht. Herausgekommen ist dabei eine spannende, wenn auch nicht in allen Belangen originelle, Detektivgeschichte klassischer Prägung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen