newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch ssvpatio Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip
Die drei Lichter der kleinen Veronika und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die drei Lichter der klei... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die drei Lichter der kleinen Veronika: Roman Taschenbuch – 1. Juli 2005

43 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. Juli 2005
EUR 7,99
EUR 6,95 EUR 1,21
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
60 neu ab EUR 6,95 13 gebraucht ab EUR 1,21

Wird oft zusammen gekauft

  • Die drei Lichter der kleinen Veronika: Roman
  • +
  • Die Schlüssel zum Himmel: Und andere Kurzgeschichten von Manfred Kyber (Geschenkbändchen)
  • +
  • Das Manfred Kyber Buch. Tiergeschichten und Märchen
Gesamtpreis: EUR 32,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (1. Juli 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453401301
  • ISBN-13: 978-3453401303
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 1,7 x 18,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (43 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 203.687 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Manfred Kyber, geboren 1880 in Riga, wurde durch sein erstes Buch "Unter Tieren" bekannt. Nach dem Ersten Weltkrieg erschienen seine ersten Märchen. Er zählt zu den unaufdringlichsten Dichtern des 20. Jahrhunderts. In seinen Fabeln, Märchen und Romanen machte er sich zum Anwalt der Kinder- und Tierseelen. Manfred Kyber starb 1933.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

124 von 126 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolfgang Soshin Drechsler am 15. Februar 2004
Format: Taschenbuch
Ein Märchen von einer Tiefe und Wahrheitsliebe, wie man es ganz, ganz selten findet. Es entführt uns zurück in unsere Kindheit, in der wir noch nicht von unseren Urteilen und Benamsungen der Welt vorbelastet, die Welt und im speziellen die Natur sahen, so wie sie wirklich ist. Es geht aber noch viel, viel tiefer: Es zeigt uns einen Zugang zu diesem verlorenen Paradies und wie wir alle uns selber wieder dahin bringen können "mit den Augen der Tiefe" zu sehen.
Dieses Buch ist von Herz zu Herzen geschrieben und bringt unweigerlich jedem Menschen, der es offenherzig liest, eine Fülle and inspirierenden und Kraft gebenden Gedanken. Obwohl ich selber Buddhist bin, habe ich mit dem in diesen Buch vorgestellten christlichen Symbolismus nicht nur keine Schwierigkeiten gehabt, sondern auch erstmals seit langem wieder mein christliches Erbe in seinem echten Umfang (gänzlich von der Amtskirche unberührt) begriffen.
In den zwanziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts erstmals erschienen, ist dieses Werk in einer poetischen, ans Herz gehenden Sprache geschrieben, wie man sie heute nur noch selten antrifft.
Wenn ich mir nur zwei Bücher auf die Insel mitnehmen dürfte, es würden dieses Buch und das I Ging in der Übersetzung von Richard Wilhelm sein.
Dieses ist das beste belletristische Buch, welches ich je gelesen habe.
"Immer wieder und wieder
steigst Du hernieder
in der Erde wechselnden Schoß,

bis Du gelernt hast im Licht zu lesen,
dass Leben und Sterben EINS gewesen
und alle Zeiten zeitenlos.

Bis die muehsame Kette der Dinge
zum immer ruhenden Ringe
in Dir sich reiht
in Deinem Willen ist Weltenwille,
Stille ist in Dir
-
Stille
-
und Ewigkeit"
(Manfred Kyber 1918)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
65 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "trixy_mehlinger" am 28. November 2002
Format: Taschenbuch
Es ist weniger die Handlung, die in diesem Buch interessant ist, sondern eher die Message, die rüberkommt. Man kann solche esoterischen Bücher auch als Sachbücher schreiben, aber die funktionieren eher auf einer rationalen Kopf-Ebene. Ein Märchen ist ein besseres Vehikel das Herz der Menschen zu berühren, und genau das ist dem Autor Manfred Kyber vor 80 Jahren und bis heute mit diesem Buch gelungen. 1929 ist dieser Roman zum ersten Mal veröffentlicht worden, und er hat nichts an Aktualität eingebüsst.
Es ist ein Buch der Hoffnung, und in Gestalt der kleinen Veronika gibt Manfred Kyber uns allen ein Teil unserer Kindheit zurück, und verbindet uns gleichzeitig mit unserem eigenen inneren Kind, dem Teil in uns der neugierig und spontan ist, aus dem Buch heraus agiert, und sich total in einem Moment oder Augen-Blick verlieren kann. Und von dieser Verbindung kann auch der Erwachsenen in uns nur profitieren.
Wie immer bei Büchern, dei ein Stockwerk tiefer gehen, zieht der Leser das heraus, was ihn anspricht, was zu ihm spricht, und was ihn dort abholt wo er steht. Für den einen ist Kyber's Märchen nur eine schöne Fantasy-Geschichte, für die anderen ist es absolute Realität.
"Es ist eine Ferne, die war, von der wir kommen
Es ist eine Ferne, die sein wird, zu der wir wandern.
Und doch ist alle Ferne nah, wenn man es recht begreift.
Baut ihr Tempel und helle Hütten, zündet die Lichter an, ihr, die ihr atmet, und denkt daran: Mitternacht ist vorüber und es ist Morgen geworden."
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P. Moschner am 15. Mai 2008
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die 3 Lichter der kleinen Veronika ist ein sehr kostbares Buch für mich.
Ich tauche ein in den Zauber der Natur und lasse mich fallen in die
Welt eines kleinen Mädchens, das mir das Leben eröffnet.
Ich habe es verschenkt und werde es mir nochmals bestellen.
Für jeden, der sich nicht die Fertigkost der Filmindustrie reinziehen will
und ihn am anderen Tag schon fast wieder vergessen hat.
Für Jugendliche, reife Kinder und Erwachsene in jedem Alter, die noch
träumen können, wie es einmal war, als wir Kinder barfuss über die Feldstoppeln liefen, Käfer beobachteten und uns total vergassen -
heute gibt es dafür vergleichsweise teure trockene ZEN-Meditation, aus denen man dann völlig ernst und wieder allein nach Hause geht.
Aber die Veronika zeigt uns einen lebendigen Weg mit Anmut und in Einfachheit.
Viel Freude beim Lesen wünscht Renate-Birgit
weisse-eule@arcor.de
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolfgang Soshin Drechsler am 6. Juni 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Märchen von einer Tiefe und Wahrheitsliebe, wie man es ganz, ganz selten findet. Es entführt uns zurück in unsere Kindheit, in der wir noch nicht von unseren Urteilen und Benamsungen der Welt vorbelastet, die Welt und im speziellen die Natur sahen, so wie sie wirklich ist. Es geht aber noch viel, viel tiefer: Es zeigt uns einen Zugang zu diesem verlorenen Paradies und wie wir alle uns selber wieder dahin bringen können "mit den Augen der Tiefe" zu sehen.
Dieses Buch ist von Herz zu Herzen geschrieben und bringt unweigerlich jedem Menschen, der es offenherzig liest, eine Fülle and inspirierenden und Kraft gebenden Gedanken. Obwohl ich selber Buddhist bin, habe ich mit dem in diesen Buch vorgestellten christlichen Symbolismus nicht nur keine Schwierigkeiten gehabt, sondern auch erstmals seit langem wieder mein christliches Erbe in seinem echten Umfang (gänzlich von der Amtskirche unberührt) begriffen.
"Es ist eine Ferne, die war, von der wir kommen
Es ist eine Ferne, die sein wird, zu der wir wandern.
Und doch ist alle Ferne nah, wenn man es recht begreift.
Baut ihr Tempel und helle Hütten, zündet die Lichter an, ihr, die ihr atmet, und denkt daran:
Mitternacht ist vorüber und es ist Morgen geworden."
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden