Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,99

oder
 
   
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die dünne Frau [Taschenbuch]

Dorothy Cannell , Heidi Zerning
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch EUR 12,90  

Kurzbeschreibung

7. Oktober 2009
Ellie Simons ist Innenarchitektin, voller Selbstzweifel, humorvoll und übergewichtig. Um nicht allein zum Familientreffen zu müssen, mietet sie Mr. Bentley Haskell als männlichen Begleiter. Bald darauf erhält Ellie die Chance, ein Vermögen zu erben – sofern sie einige ziemlich haarsträubende Bedingungen erfüllt ... "Die dünne Frau" ist ein ebenso spannender wie komischer Roman über Tagträume und Gewichtsprobleme, der jede Leserin erfreuen wird – besonders wenn sie die Anziehungskraft einer Schachtel Pralinen kennt.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Wird oft zusammen gekauft

Die dünne Frau + Nur eine tote Schwiegermutter...: Elli Haskell-Krimi, Band 3 (Ein Ellie-Haskell-Krimi, Band 4)
Preis für beide: EUR 20,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Argument Hamburg; Auflage: 15., unveränd. Neuaufl. (7. Oktober 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3886195163
  • ISBN-13: 978-3886195169
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 11 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 264.084 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dorothy Cannell wurde 1943 in Nottingham (England) geboren. 1963 wanderte sie in die USA aus und lebt bis heute in Peoria, Illinois (USA). Sie scheut das Rampenlicht, aber ihre zahlreichen Familienmitglieder und Freunde fallen oft zum Teetrinken und Katzenstreicheln bei ihr ein. Längst ist sie Großmutter, doch ihre Krimis schreibt sie weiterhin in der Besenkammer neben dem Katzenklo. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Nette Menschen in aller Welt wissen, daß Familientreffen Anlässe harmlosen Vergnügens sind und mehr rechtschaffenes Behagen spenden als Wäscheschränke voller lavendelduftender Beitücher oder Speisekammern voll selbstgemachtem Brombeergelee. Darum hoffe ich, die Nachwelt wird mich nicht verurteilen, wenn ich gestehe, die Einladung in Merlins Schloß hatte auf mich die gleiche Wirkung wie eine amtliche Aufforderung, mich zu meiner Hinrichtung einzufinden. Der liebenswürdig formulierte Brief auf dünnem veilchenfarbenen Papier lud mich zu einem Sippentag auf den Stammsitz eines betagten Onkels. Mir wurde mit Schrecken bewußt, daß ich mein schändliches Geheimnis vor der Verwandtschaft, die ich in den letzten Jahren so sorgfältig gemieden hatte, nicht länger verbergen konnte. Die Werbung belegt solche wie mich mit dem beschwichtigenden Attribut 'vollschlank'. Aber machen wir uns nichts vor. Ein einfaches Wort mit vier Buchstaben sagt alles.

Gab es irgendeine Verschleierungstaktik? Nicht in Form neuer Garderobe (mein Vertrauen in Kleidungsstücke war dahin), sondern allenfalls in Gestalt eines breitschultrigen Mannes an meiner Seite. Zum Beispiel ein gutaussehender liebevoller Ehemann sowie eine Schar entzückender goldblonder Kinder, die stets mit geschlossenem Mund kauen und nie in Gegenwart Fremder unanständige Wörter benutzen. Mit deren Unterstützung konnte ich vielleicht dem Blick meiner deprimierend hübschen Kusine Vanessa standhalten. Ach alles Tagträume! Ich war natürlich alleinstehend und würde es auch - es sei denn, Zeus stiege plötzlich vom Olymp herab und machte mir einen Heiratsantrag aller Wahrscheinlichkeit nach bleiben.

Das Wetter an diesem Abend entsprach meiner Laune. Es war naßkalt und stürmisch, typisch für Ende Januar in London.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überzeug von einer anderen Art von Krimi 5. September 2003
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Tja, als leidenschaftliche Krimileserin hatte ich so meine Bedenken einen Krimi zu lesen, der nicht aus der Sicht der Polizei geschrieben wurde.
Dies ist ein Meisterwerk an trockenen Kommentaren, humorvollen Charakteren und vor allem an Verstrickungen des Alltags. Die Krimiheldin Elli ist eine Person die einem gleich ans Herz wächst und durch ihre Beständigkeit, Fehler und ihre Vergleiche einem das Gefühl gibt man wäre ihre beste Freundin bzw. Freund.
Das Buch handelt eher von dem alltäglichen mit einer Würze Unvorhergesehenem, das am Ende zu einer Vielfalt an Verstrickungen führt. Leser die nur auf blutrünstige Geschichten im Gangstermilieu stehen, sollten lieber die Finger davon lassen. Gedacht ist diese Buch eher für Leser die auf normalen Krimihelden stehen, die ihre "normalen" Probleme haben, aus denen sich allerdings auch wahre Krimis entpuppen können.
Da die Schreibweise der Autorin etwas besonderes ist, gibt es wohl nur Leser die entweder diese lieben oder hassen. Eine durchschnittliche Bewertung wird es wohl kaum geben.
Auf alle Fälle ist es ein Versuch wert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nett 13. August 2003
Von basssopran TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Ein Krimi, der nur von seinen Charakteren lebt. Ein bißchen weit hergeholt ist die Geschichte schon, aber sie hat was Klassisches: Erbonkel hinterläßt Testament, an das Bedingungen geknüpft sind, die vor Antreten des Erbes erfüllt werden müssen. Es gibt keinen Mord aufzuklären, sondern "nur" ein Geheimnis zu lüften, das dann allerdings nicht ohne ist. Außerdem müssen noch ein paar persönliche Ziele erreicht werden (wenn abnehmen so einfach wäre!!) Die Geschichte als "Romantic Thriller" zu bezeichnen geht allerdings zu weit. Die Hauptfigur verliebt sich zwar schon in ihren "geliehenen" Verlobten, aber besonders romantisch wird dieser Teil des Geschehens nicht erzählt.
Fazit: nette Geschichte mit einer schönen Atmosphäre und sympathischen Personen, ein bißchen spannend ists auch, ich werde in jedem Fall die anderen Bände der Reihe auch noch lesen (das nächste ist "Der Witwenclub").
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch macht einfach Spaß! 3. Juni 2002
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Ich habe dieses Buch vor 10 Jahren zum ersten Mal am Strand von Griechenland gelesen und die "Umliegenden" immer wieder durch laute Lacher bei ihrem Sonnenbad gestört.
Seitdem habe ich nicht nur ich es bereits mehrmals gelesen, sondern auch all meinen Freunde mussten dran glauben - und alle fanden es toll!
Die Nachfolgebücher kann man sich eigentlich sparen, meines Erachtens kommt keines an das erste heran - aber das ist ja Geschmackssache!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Lehrstück in Sachen Wort- und Dialogwitz 13. Juli 2006
Format:Taschenbuch
Elli, die Hauptfigur dieses Buches, hat ein Problem. Sie ist zu einer dieser Familienzusammenkünfte auf Onkel Merlins Schloss eingeladen, die sie auf den Tod nicht ausstehen kann, sieht sich aber außerstande, die Sache einfach abzusagen.

Da Elli zu den - wie sie sich selbst verächtlich nennt - vollschlanken Vertreterinnen ihres Geschlechtes gehört und bereits jenseits der Grenze ist, wo man mit geschickter Klamottenwahl noch etwas ausrichten kann, ist Kreativität gefragt. Um Eindruck zu schinden und von ihrem 'Problem' ein wenig abzulenken, mietet sie sich bei einer seriösen Begleitungsagentur einen 'Verlobten', den sie der Verwandschaft stolz zu präsentieren gedenkt - insbesondere um ihrer bildhübschen und strohdoofen Cousine Vanessa eins auszuwischen.

Was so harmlos anfängt, gewinnt ziemlich schnell an Tempo. Kurz nach dem Familientreffen segnet Onkel Merlin das Zeitliche und hinterläßt ein Testament, das viele Angehörige der - teils RICHTIG durchgeknallten - Sippe eiskalt erwischt. Elli und ihr 'Verlobter' werden mehr oder weniger als Alleinerben eingesetzt, allerdings ist das Antreten dieses Erbes an eine Liste von Bedingungen geknüpft, u.a. eine gewaltige (und notariell beglaubigte) Gewichtsreduktion von Elli, das sechsmonatige Zusammenleben von Elli und ihrem Verlobten auf dem Schloss und das Lüften eines Geheimnisses. Im Falle von Ellis Scheitern fällt der gesamte Besitz zu gleichen Teilen an die übrige Verwandschaft.

Soweit zur Geschichte. Das größere Vergnügen zieht man beim Lesen dieses Buches nicht unbedingt aus der Handlung selbst.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch ist der Hammer 11. Februar 2002
Von Ariane
Format:Taschenbuch
Durch Zufall bin ich auf dieses Buch gestoßen und es war ein Glück für mich. Noch nie habe ich eine so fazinierende Mischung aus Krimi und Komödie gelesen. D.C. ist schuld daran, dass mein ganzer Freundeskreis dieses Buch lesen mußte.
Das fazienierende an diesem Buch war, dass Ellie trotz ihrer Figur voller Witz steckt und garnicht so unglücklich ist, wie es alle schlanken gerne hätten.
Dieses Buch ist ein Muß für alle Menschen, die gerne Lachen und entspannende Geschichten lieben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach super witzig mit wundervollen Charakteren!!! 14. Januar 2007
Von Emilia
Format:Taschenbuch
Die dünne Frau ist eines, wenn nicht sogar DAS Lieblingsbuch das ich immer wider gerne aus dem Schrank nehme.

Die unglaublich bizarre Geschichte um Elli (damals noch) Simons, Bentley Hasklell und die irre Familie ist wundervoll mit viel witz und hier und da einer prise schwarzen humors erzählt.

Was mich immer wieder reizt dieses Buch zu lesen, sind die unterschiedlichen Charaktere die alle verschieden und einzigartige Persönlichkeiten ausdrücken.

Vorallem die Streitereien und Dialoge zwischen Elli und Ben bringen mich immer wieder zum lachen, da die beiden so unterschiedlich und doch irgenwie gleich sind.

In Elli kan man sich unglaublich gut hineinversetzten und leidet bei ihren Peinlichkeiten und Minderwertigkeitskomplexen mit. Ich habe die Charaktere schon beim ersten lesen ins Herz geschlossen, da diese so viele Facetten haben und richtig lebendig wirken.

Dieses Buch ist absolut empfehlenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Erbschaft, Schatzsuche und Gewichtsprobleme....
... so oder so ähnlich könnte man den Inhalt dieses witzigen Krimiromans beschreiben. Ellie, übergewichtige Innenarchitektin, wird zum ungeliebten Familientreffen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Februar 2010 von Christiane
5.0 von 5 Sternen Tolle Unterhaltung
Dorothy Cannell schafft es eine gekonnt Mischung aus Krimi, lustigem Frauenroman und Liebesgeschichte zu schreiben, nicht anspruchsvoll zu lesen und doch spannend genug sie nicht... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Juli 2009 von J. Schnellbach
5.0 von 5 Sternen Die Rückkehr zu einem meiner Lieblingsbücher
Vor vielen, vielen Jahren empfahl mir eine liebe (inzwischen ehemealige) Kolleginn dieses Buch - sie tat gut daran! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Juni 2009 von LucyWeston
5.0 von 5 Sternen Welch ein Lesevergnügen...
...für die grauen Herbsttage. Ein tolles Buch, gut geschrieben und jeden Cent wert. Man kann sich wunderbar in die Hauptperson Elli hineinversetzen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Dezember 2007 von S. Fein
4.0 von 5 Sternen Englischer Humor vom Feinsten
In "Die dünne Frau" von Dorothy Cannell gibt es zwar einen Toten, aber der entpuppt sich am Ende... - nein, wird natürlich nicht verraten. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. September 2005 von Rainer Leske
5.0 von 5 Sternen ...eins meiner Lieblingsbücher
..hab es bereits , daß 2.mal gekauft, da das Erste irgendwie bei einer Verleihaktion abhanden gekommen ist, und ich es unbedingt noch einmal lesen mußte. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Oktober 2002 von Tina Sch
5.0 von 5 Sternen Ein sanfter Sog aus Spannung und Humor
Ein fesselndes Buch, das von Onkel Merlins Einladung an die unförmig fette Nichte bis zur rasanten Gangsterjagd durch den Garten alles enthält was einen wunderbaren... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Februar 2002 von Edith Hummel
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0x9f3d2138)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar