oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 6,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die blinden Flecken der Ökonomie: Wirtschaftstheorien in der Krise [Broschiert]

Bernd Senf
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 24,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert EUR 24,00  

Kurzbeschreibung

22. August 2007
Während im Zuge der Globalisierung immer mehr Lebensbereiche den wirtschaftlichen Sachzwängen unterworfen werden, ist das Bewußstsein für die "blinden Flecken" der Ökonomie bisher wenig entwickelt. Dabei haben die Wirtschaftstheorien in der Vergangenheit bei der Lösung von Krisen schon mehrmals versagt. Und heute? Vom blinden Glauben an den Neoliberalismus gehen erneut Gefahren aus, die es rechtzeitig zu erkennen gilt, bevor die Entwicklung zu neuen Katastrophen führt. Dazu gehören auch die bisher weitgehend verdrängten Gefahren des Zinssystems. Bernd Senf erläutert auf anschauliche Weise die Wirtschaftstheorien u.a. des Liberalismus, des Marxismus, der Freiwirtschaftslehre, des Keynesianismus und des Neoliberalismus. Er zeigt ihre Stärken, aber auch die jeweiligen "blinden Flecken" mit ihren verheerenden Konsequenzen auf und entwirft eine undogmatische Synthese der richtigen Erkenntnisse und ihrer Weiterentwicklung.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Die blinden Flecken der Ökonomie: Wirtschaftstheorien in der Krise + Der Nebel um das Geld: Zinsproblematik - Währungssysteme - Wirtschaftskrisen. Ein AufklArungsbuch + Der Tanz um den Gewinn: Von der Besinnungslosigkeit zur Besinnung der Ökonomie - Ein AufklArungsbuch
Preis für alle drei: EUR 65,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 303 Seiten
  • Verlag: Gauke; Auflage: 5., Aufl. (22. August 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3879984522
  • ISBN-13: 978-3879984527
  • Größe und/oder Gewicht: 23 x 16,2 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 188.618 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

»Eine lehrreiche Reise durch die Theoriegebäude der Ökonomie, die zu differenziertem Verständnis der Wirtschaftswissenschaften beiträgt.«›Allianz-Report‹

»Es ist eine lehrreiche und zugleich spannende Reise durch die Theoriegebäude der Ökonomie und ihre jeweilige historische und soziale Umgebung – auch wenn wir manchmal zu eigenwilligen Aus- und Einblicken gezwungen werden.« Das Historisch-Politische Buch -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bernd Senf, geboren 1944, lehrt seit 1973 als Professor für Volkswirtschaftslehre an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin. Von ihm sind u.a. erschienen: ›Politische Ökonomie des Kapitalismus‹ (1978), ›Der programmierte Kopf - Zur Sozialgeschichte der Datenverarbeitung‹ (zusammen mit Peter Brödner und Detlev Krüger, 1981), ›Der Nebel um das Geld - Zinsproblematik, Währungssysteme und Wirtschaftskrisen‹ (1996) sowie ›Die Wiederentdeckung des Lebendigen‹ (1996). -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
64 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von pl
Format:Broschiert
Im Bereich der Wirtschaftstheorie, der Ökonomie als wissenschaftlicher Disziplin, gibt es eine Unmenge an Literatur, die versucht den Lernenden der Ökonomie ihre Modelle zu implementieren. Das gilt für nahezu alle großen Werke der Volkswirtschaftslehre, der Makro- und v. a. der Mikroökonomie. Dabei erscheinen diese Modelle nahezu als unhinterfragbar, mehr noch, als vom Himmel gefallene dogmatisierte Wahrheiten. Gerade für Laien und Studierende der Ökonomie ist diese aufgrund ihres sehr technisierten und mathemathisch verbrämten Gesichts nur noch schwer durchschaubar und damit einhergehend, kaum kritisch hinterfragbar. Was Senf - selbst Prof. der Ökonomie - mit seinem Buch gelingt, ist, aufzuzeigen, dass ausnahmslos alle ökonomischen Theorien/ Gedankengebäude (Klassik, Marxismus, Neoklassik, Neoliberalismus) geschichtlich vermittelt sind, d. h. sie müssen in einen historischen Kontext eingeordnet und vor diesem verstanden werden. Andernfalls besteht die Gefahr, dass wenn sie sich ihrer geschichtlichen Vermittlung entledigen, sie schnell zu vermeidlichen allgemeingültigen Wahrheiten emporgehoben werden und damit nah an den Status einer Ideologie heranrücken. Was Senf in seinem Buch aufzeigt - was ihm herausragend gelingt, seht her liebe Ökonomen, was geleistet werden kann, wenn man über den eigenen "Tellerand" der eigenen Wissenschaft hinaus schaut - sind die "blinden Flecken" der jeweiligen Theoriegebäude, soll heißen, ihre Schwachstellen. Dabei ist das vorliegende Buch keineswegs ein Abrechnung mit diesen Theoriegebilden. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
80 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf einen Blick 22. Juli 2003
Format:Taschenbuch
Bernd Senf ist mit dem vorliegenden Buch eine einmalige Übersicht über die bestimmenden Sichtweisen in der Wirtschaftsgeschichte gelungen. Angefangen bei den Physiokraten des 18. Jahrhunderts, die den Absolutismus ideologisch untermauerten - kurios. Dann wird die Klassik anhand Adam Smith erläutert. Stichwort: Arbeitsteiliges Wirtschaften und der Wohlstand der Nationen. Karl Marx wird vor allem in Hinblick auf seine Kapitalismuskritik, Arbeitslehre, Mehrwerttheorie und das Wertgesetz betrachtet. Die Neoklassik als Entdecker der Mikroökonmie wird anschliessend analysiert. Was für die heutige politische Diskussion zentral ist, ist die Einführung in Keynesianismus (bis ca. 1980) und Neoliberalismus (seit 1980). Senf zeigt hier deutlich, wie die Konjunkturspritzen von Keynes den Staat nach und nach abhängig gemacht haben und die Staatsverschuldung in die Höhe trieb. Ebenso zeigt er anschliessend, wie sich nach der Theorie von Milton Friedman der monetäre Drogenentzug des Westens vollzieht. Und natürlich vergisst Senf auch nicht darauf hin zu weisen, wer die Entzugserscheinungen zu erleiden hat.
All das wäre schon ein gelungenes Kompendium, mit dem auch Laien viel anfangen können, weil der Text verständlich geschrieben ist und mit zahlreichen Grafiken veranschaulicht wird. Aber obenauf enthält das Buch ein Kapitel über die Freiwirtschaftslehre des Deutsch-Argentiniers Silvio Gesell. Wer das Kapitel über Silvio Gesell gelesen hat, wird alles anschliessende mit anderen Augen betrachten.
Ich dachte dies sei ein Buch, dass ökonomische Theorien für Non-Checker aufbereitet, aber das ist es nicht(nur).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
90 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das genialste VWL-Buch aller Zeiten 28. Mai 2005
Von Christian von Montfort HALL OF FAME REZENSENT
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Was hätte ich für dieses Buch in meiner Studienzeit gegeben. Der Berliner VWL-Professor Senf vergleicht hier die großen Wirtschaftstheorien der Welt - und das auf schlichtweg geniale Art und Weise. Vom Feudalismus über Liberalismus, Marxismus, Neoklassik, Freiwirtschaftslehre, Keynesianismus bis zum heutigen Monetarismus/Neoliberalismus erklärt er alles anschaulich und verständlich, zieht Parallelen und zeigt die jeweiligen Stärken und "blinden Flecken" auf. Interessant ist, wie in der historischen Entwicklung jedes Modell zwar die Schwächen des direkten Vorgängers behebt, aber auch wieder neue beinhaltet. Am Ende kommt er zu dem brisanten Ergebnis, dass der derzeitige globale, "entfesselte" Kapitalismus in seiner derzeitigen Form mit der umfassenden Weltverschuldung zwangsläufig in einem Zusammenbruch enden muss.

Man kann und wird Senf kritisieren. Er wird vielen einfach zu undogmatisch und unvoreingenommen sein. Senf baut keine Hybris auf, sondern er will Wissen vermitteln - und er stellt den Menschen in den Mittelpunkt: da wird auch mal die Psychoanalyse herangezogen, um das "rationale Kaufverhalten" der neoklassischen Hauhaltstheorie zu kritisieren. Doch genau diese ganzheitliche Betrachtungsweise ist das Geniale. Kritik oder Widerstand in subtilerer Form wird durch das Großkapital kommen: Senf kommt zu dem Schluss, dass am "Zinstabu" gerüttelt werden muss. Der Zins wird als die wesentliche Ursache für Verschuldung, Krisen und Armut identifiziert. In allen Preisen der Welt ist er wie eine Steuer vertreten und sorgt für eine stete Umverteilung von Arm nach Reich.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen sehr gut
Prof. Senf ist jemand, der bis zur Wahrheit vordringt und dann gut zusammenfasst
unbedingt damit beschäftigen - auch Youtube und andere Bücher... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von rt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Unbedingt lesen!
Dieses Buch sollte zur Volksbildung an den Schulen durchgearbeitet werden. Es erhellt Zusammenhänge, über die so richtig keiner Bescheid weiß. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von U. Geyer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein muss für jeden!!!
Bernd Senf schafft es wie kaum ein anderer, vermeintlich komplizierte Sachverhalte der Ökonomie einfach darzustellen. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Alexander Zeilmeier veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sollte jeder mal gelesen haben
Das Buch gibt einen kurzen und verständlichen Einblick in die verschiedenen Wirtschaftstheorien. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von mainzer15 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tiefe Einblicke in die Materie
Sehr interessant sind die Einblicke, die uns der Autor in seinem Buch in die Materie Ökonomie gewährt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Januar 2012 von Wolfgang Koschar
5.0 von 5 Sternen Endlich mal Klarheit
Ich finde das Buch sehr interessant. Endlich wird ein großes Stück Klarheit in volkswirtschaftliche Zusammenhänge gebracht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. November 2010 von Dragon364
5.0 von 5 Sternen schonungslos objektiv.
Prof. Bernd Senf macht in diesem Buch eine sehr interesante Zeitreise durch die bisherigen Wirtschaftsformen und natürlich im besonderen ihren Problemen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Mai 2010 von Hightower
5.0 von 5 Sternen Fazinierendes Buch
Das Buch ist gut geschrieben und trotz der Materie verständlich zu lesen.
Es zeigt die wirtschaftlichen System seit dem Feudalismus, über Liberalismus, Marxismus,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. März 2010 von Stefan mit der Bärenruhe
5.0 von 5 Sternen Wirtschaftstheorien im Überblick
Sie wollen sich ein wenig Angst vor der Zukunft holen? Erfundener Horror ist Ihnen nicht genug? Dann sollten Sie sich unbedingt im Buch von B. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Februar 2010 von pejoachim
5.0 von 5 Sternen Unverzichtbares Wissen
Dieses Buch gibt, wie auch die anderen Bücher von Bernd Senf, eindrucksvoll die Zusammenhänge und damit verbundenen Probleme des Kapitalismus wieder. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Februar 2010 von Nixen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa53821a4)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar