und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,86 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die berühmtesten Formeln der Welt ...und wie man sie versteht Gebundene Ausgabe – November 2007


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,88
5 gebraucht ab EUR 19,88

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
  • Verlag: Ecowin Verlag; Auflage: 2., Aufl. (November 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3902404493
  • ISBN-13: 978-3902404497
  • Größe und/oder Gewicht: 15,2 x 2,4 x 21,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 939.954 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thomas Schaller, geboren 1957, Wien. Behütete Kindheit, sorgenlose Jugend. Ab 1963 Klavierunterricht (zu früh, zu jung). Berufsziel 1975: Pop-Star. Sänger, Song-Schreiber und Keyboarder in diversen Bands. Schöne Erfolge, ohne dem Berufsziel näher zu kommen. Studium der Mathematik, Informatik, Astronomie und Philosophie. Die Entscheidung für ein Fach fällt schwer. Ausgedehnte Reisen durch vier Kontinente, dem Trend gemäß, mit Rucksack. Zuletzt Europa treu geblieben. Pop-Star auch abgehakt. (Das Alter fordert seinen Tribut.) Ab 1982 Studium an der Musikhochschule Wien, Elektroakustik und Experimentelle Musik. Diplom 1989. Ab 1985 journalistische Tätigkeit beim "Falter". Ab 1987 ORF, Wissenschaftsredakteur beim ORF-Radio Ö1. Zahlreiche Beiträge, Reportagen und Radiofeatures zu wissenschaftlichen, technischen und mathematischen Themen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

64 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mario Pf. HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 26. Februar 2010
Format: Taschenbuch
Eigentlich ist ein Buch über die berühmtesten Formeln der Welt längst überfällig gewesen und doch scheint Thomas Schaller der erste zu sein, der ein solches auch unter dem Titel "Die berühmtesten Formeln der Welt ...und wie man sie versteht" veröffentlichen konnte. Tatsächlich hat Schaller hier die bekanntesten Formeln der Welt zusammengefasst und nicht nur den Klassiker E=mc² aus Einsteins Relativitätstheorie. Dennoch, "Die berühmtesten Formeln der Welt" ist kein Physikbuch, verzichtet es doch teilweise schlicht auf komplexe Formeln und beschränkt sich eher auf den zweiten Teil des Titels "und wie man sie versteht". Bewusst möglichst leicht verständlich gehalten, erläutert Thomas Schaller nicht nur die Bedeutung und Funktionsweise der Formeln, sondern auch ihre Entstehungsgeschichte.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bernd am 1. Dezember 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Um es vorweg zu sagen: Die "1-Stern"-Bewertung bezieht sich nicht auf die schriftstellerischen Fähigkeiten des Autors. Herr Schaller hat ein gut zu lesendes und leichtverständliches Buch geschrieben. Allenfalls die eine oder andere Wiederholung und die Tatsache, dass manchmal die Physiker" und dann wieder die "PhysikerInnen" angesprochen werden, zeigt, dass die einzelnen Kapitel offensichtlich unabhängig voneinander entstanden sind, und erst später zu einem Buch zusammenkopiert wurden. Das sind aber leicht zu verschmerzende Schönheitsfehler.

Mehr als ein Schönheitsfehler ist jedoch die Wahl des Buchtitels. Er ist extrem irreführend. Die Formeln selber spielen im Buch so gut wie keine Rolle und man hätte sie auch getrost weglassen können. Die Formeln, die dort näher erläutert werden, sind mathematisch so einfach, dass jeder Schüler in der Oberstufe, der sich ein wenig für Physik interessiert, sie auch ohne diese Erläuterungen problemlos verstehen kann. Die Formeln, jedoch, deren Mathematik über das hinausgeht, was man in der Schule lernt, werden gar nicht erst weiter behandelt, weil "zu deren Verständnis ein mehrjähriges Physikstudium wohl unverzichtbar ist", das der Auto, wie man aus den Danksagungen ableiten kann, aber nicht absolviert hat.

Die Frage, die sich einem dadurch stellt ist deshalb sehr einfach: Warum und für wen, um alles in der Welt, hat der Autor dieses Buch denn überhaupt geschrieben? Bücher dieser Art, in denen die Lebensleistung berühmter Physiker kurz und knapp beschrieben wird, gibt es zuhauf.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von G. Auer am 2. Dezember 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch liest sich spannend und relativ leicht. Es bieten einen Überblick über die wichtigsten physikalischen Theorien und Formeln: Bernoulli, Doppler, Maxwell'scher Elektromagnetismus, Konstanz der Lichtgeschwindigkeit, Einsteins Relativitätstheorie, Heisenberg, Schrödinger, Bell... um nur einige zu nennen.

Ab und an stößt man zwar auf ein paar unnötig komplizierte Formulierungen, welche witzigerweise allerdings Einleitungen oder Beispiele betreffen, jedoch nie die eigentlichen Erkenntnisse der Formeln.

Interessant fand ich persönlich einige nebenbei erwähnten Details, die mir neue Sichtweisen eröffneten (z.B. in Bezug auf verschränkte Teilchen, dass diese doch verständlicher vom Konzept her sind, als gedacht).
Außerdem wird immer wieder darauf besonders Bedacht genommen, dass zB vereinfachte Atommodelle unzureichende Beschreibungen liefern und die (derzeit bekannte) Realität bei weitem komplexer ausgestaltet ist. Ein Ansatz wie man sich diese vorzustellen hat, folgt meist kurz danach.

Ein gutes Buch jedenfalls, kann ich nur weiterempfehlen: 5 Sterne
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Media-Mania am 24. Dezember 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Schaller gibt sich große Mühe, die abstrakten Formeln mit Beispielen und Vergleichen anschaulich zu machen. Das gelingt ihm sehr gut und jedermann wird die Formeln verstehen können.
Leider gibt es vor allem in den letzten Kapiteln sehr viele Wiederholungen, die sich nicht nur darin erschöpfen, bereits Vorhergegangenes zu wiederholen, sondern auch komplette Versuche und Sachverhalte noch einmal ganz genau zu beschreiben. Das stört, vor allem wenn die erste Erwähnung nur ein oder zwei Kapitel zurückliegt. Mit knapp zweihundert Seiten und circa zehn Seiten pro Kapitel ist dieses Buch keineswegs so umfangreich, dass man schnell etwas vergessen kann.
Ein weiteres Manko ist ein fehlendes Register. Will man etwas Bestimmtes nachschlagen, hat aber vergessen, welcher Physiker denn nun die Energie-Erhaltungssätze postuliert hat, muss man mühsam jedes Kapitel durchsehen.

Im Großen und Ganzen jedoch ein gut gelungener Versuch, die Physik dem Alltagsmenschen näherzubringen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen