6 Angebote ab EUR 22,55

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,64 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Die alte Jungfer


Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 neu ab EUR 22,99 3 gebraucht ab EUR 22,55

LOVEFiLM DVD Verleih

Die alte Jungfer auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Bette Davis, Miriam Hopkins, George Brent, Jane Bryan, Donald Crisp
  • Regisseur(e): Edmund Goulding
  • Komponist: Max Steiner
  • Künstler: Leo F. Forbstein, Casey Robinson, Tony Gaudio, Henry Blanke
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 1.0), Spanisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 13. Juni 2008
  • Produktionsjahr: 1939
  • Spieldauer: 91 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0017M4ORK
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 84.937 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

Warner Die alte Jungfer, VÃ--Datum: 13.06.08

VideoMarkt

Zu Beginn des amerikanischen Bürgerkriegs hat die junge Charlotte eine Affäre mit Clem, der mit ihrer Cousine Delia verlobt war und von dieser verlassen wurde. Clem stirbt im Krieg, Charlotte ist schwanger und behauptet nach der Geburt von Tina, dass es sich um ein Findelkind handelt. Charlotte und Tina ziehen zu Delia, die mittlerweile verwitwet ist. Tina vergöttert Delia und bezeichnet sie als ihre Mutter, während es zwischen ihr und Charlotte immer wieder zu Spannungen kommt.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gösta Berling am 16. Juni 2008
Format: DVD
1939 stellte für Bette Davis eines der erfolgreichsten Jahre ihrer Karriere dar. Vier Kassenschlager hat sie gelandet, dieser Film mit Miriam Hopkins war einer davon.
Zum Inhalt: Die eigensinnige, schöne Tina hat für ihre Tante Charlotte nichts als Verachtung übrig. Was weiß die schon, wie es im Herzen eines Mädchens aussieht? Tatsächlich weiß sie das sehr genau. Denn die ungeliebte und wenig liebenswerte Tante Charlotte ist in Wahrheit Tinas Mutter: Tina ist das Ergebnis ihrer Romanze mit einem Bürgerkriegssoldaten, der nie zurückgekehrt ist - deshalb hat Charlotte ihr Leben für ihre Tochter aufgegeben.
Bild- und Tonqualität sind ansprechend für einen Film, der nunmehr fast 70 Jahre alt ist.
Die DVD beinhaltet folgende Extras:
- Kurzfilme: Lincoln at the White House (1939), Sword Fishing
- Cartoon: The Film Fan(1939)
- Cartoon: Kristopher Kolumbus Jr.(1939)
- Trailer
- Wochenschaubericht
Fazit: toller Film, herausragende Darsteller, ein paar nette Extras!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Arndt am 10. Oktober 2009
Format: DVD
Charlotte und Delia, zwei Cousinen und der versteckte Streit zwichen zwei Frauen um einen Mann der schon lange gegangen ist. Und eine Tochter die nicht ahnt, dass sie eigentlich zwei Mütter hat.

Es gibt genug Filme in denen Bette Davis die starke Frau oder die unnahbare Schönheit spielt. Selten bevorzugte die 'First Lady of Film' eine eher schlichtere Rolle, wie in dieser Geschichte. Davis brilliert in einem liebevollen Film über Liebe und Hass, genauso wie ihre Gegenspielerin Miriam Hopkins.

'Die alte Jungfer' gehört neben zahlreichen anderen Filmen zu den Besten ihrer Karriere und ist für einen Bette Davis Fan oder einen 1930er Filmliebhaber Pflicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Film-Freak am 28. November 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
In diesem Film zeigt Bette Davis wie wandlungsfähig sie ist.Sie altert vom jungen, hübschen Mädchen zur alten, verbitterten Tante. Diese Schauspielkunst beweist sie ihren Fans auch drei Jahre später in dem Film "Reise aus der Vergangenheit" und nochmals 1950 in dem Film "Die Ehrgeizige".

Die Cousinen Charlotte(Bette Davis) und Delia(Miriam Hopkins) leben im Haus ihrer Großmutter. Delia hat sich entschlossen, ihre Verlobung mit dem charmanten, aber extrem unzuverlässigen Clem Spender(George Brent) zugunsten einer Vernunftehe mit dem reichen Jim Ralston abzusagen. Am Tag nach Delias Hochzeit meldet Clem sich zur Armee und stirbt auf einem Schlachtfeld des Bürgerkriegs. Vier Jahre später leitet Charlotte ein Heim für Kriegswaisen, unter denen sie Tina - ihre und Clems Tochter - versteckt. Sie hat das Kind heimlich zur Welt gebracht und ist fest entschlossen, es niemals mit der Schande der Unehelichkeit zu konfrontieren.Doch die Jahre vergehen und es kommt alles anders wie gedacht.....

Edmund Goulding inszenierte diese gelungene Chronik um Liebe und Hass, angesiedelt in den Sechzigerjahren des 19. Jahrhunderts. Als Grundlage diente das mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete Bühnenstück von Zoe Atkins. Bette Davis und Miriam Hopkins brillieren in den Rollen der beiden Cousinen, die sich in den gleichen Mann verlieben - Eigentlich war Humphrey Bogart für die Rolle des Clem Spender vorgesehen, doch nach nur vier Drehtagen warf er das Handtuch und George Brent sprang für ihn ein. Brent und Davis spielten übrigens noch in zwei weiteren Filmen unter der Regie von Edmund Goulding: "Opfer einer großen Liebe" (1939), der Bette Davis eine Oscar-Nominierung einbrachte, und "Vertauschtes Glück" (1941).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD
Mein absoluter Lieblingsfilm von Bette Davis neben "Reise aus der Vergangenheit".

In beiden Filmen heißt sie Charlotte, doch während sie unter Anleitung von Claude Rains bei "Now, Voyager" ( 1942, Oscar-Nominierung als "Beste Hauptdarstellerin" ) von ihrem altjüngferlichen Dasein befreit wird, muss sie in "The Old Maid"
( 1939 ) den umgekehrten Weg gehen.

Sie sollte viele Jahre später noch einmal eine alte Jungfer namens Charlotte spielen: 1964 bei "Wiegenlied für eine Leiche".

Davis war die alte Jungfer schlechthin. Ich finde keine falschen Töne, kein aufgesetztes Gehabe an ihr.

Charlotte muss viele Jahre ein Geheimnis hüten, denn wir befinden uns in der zweiten Hälfte des 19.Jahrhunderts in den Südstaaten. Ein uneheliches Kind war damals ein Skandal. Aber Charlotte ist sehr erfindungsreich.

Ich will von der Handlung nicht zuviel verraten.

Die langjährige Zusammenarbeit mit George Brent ( u.a. "Opfer einer großen Liebe" und "Jezebel" ) darf als ausgesprochen gelungen bezeichnet werden. Beide sind wunderbar aufeinander eingespielt. Brent war mir von allen Nebendarstellern immer einer der Liebsten.
Selbst wenn er wie hier einen Luftikus spielt, er macht es durch Galanterie und Festhalten an Traditionen wett.
Ja, auch ein Clem Spender kennt sowas.

Donald Crisp ist auch dabei. Er spielt hier den Doktor, der Charlotte's Geheimnis kennt.
Toller Nebendarsteller, der viel drauf hatte.

Miriam Hopkins war, wie später in "Die Erbin" ( mit Olivia de Havilland ), als Cousine Delia sehr wirkungsvoll. Ich fand sie immer besser, wenn sie eine starke Partnerin an ihrer Seite hatte.

Die Kostüme aus dieser Zeit waren herrlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen