Die Zuckerbäckerin (Die Zarentochter-Saga 1) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Zuckerbäckerin Broschiert – 2001


Alle 22 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 2001
EUR 0,01
Pappbilderbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
22 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 0,01

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 382 Seiten
  • Verlag: Ullstein Tb; Auflage: Ullstein Tb (2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548252281
  • ISBN-13: 978-3548252285
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 11,6 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.634.265 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

"Nur wer viel liest, kann auch gut schreiben" - das ist meine tiefste Überzeugung. Ich hoffe sehr, dass sich meine Vielleserei für meine Leser auszahlt: In erster Linie möchte ich nämlich gut unterhalten. Meine Romane sollen spannend sein von der ersten bis zur letzten Seite, sie sollen wie ein Kurzurlaub vom Alltag sein. Einfach mal das eigene Drumherum vergessen, abtauchen in eine tolle Story, eintauchen in fremde Schicksale, sich selbst verlieren oder ganz neu entdecken? All das ist möglich mit einem typischen "Durst-Benning".
Ich möchte mit jedem Buch einen neuen Hintergrund liefern, eine neue Seite des historischen Romans aufschlagen. Ganz gleich, ob es sich um meine "Glasbläsertrilogie" handelt, um meine "Zarentöchter-Romane" oder um "Solang die Welt noch schläft" - mit jeder Story betrat ich Neuland. Das macht das Schreiben und Recherchieren unglaublich spannend für mich. Auf irgendwelche fahrenden Züge aufspringen - das können andere! Ich möchte lieber selbst die Dampflok sein!
Was mir wichtig ist: Ich möchte meine Erkenntnisse mit leichter Feder rüberbringen. Der Leser soll quasi zwischen den Zeilen etwas dazulernen, ohne geschulmeistert zu werden, denn das verabscheue ich persönlich beim Lesen sehr!
Allem Anschein nach treffe ich mit meinen Vorstellungen von einem guten Schmöker voll ins Schwarze. Denn all meine Bücher sind nach über fünfzehn Jahren auf dem Markt noch immer sehr gefragt, sei es nun mein Erstling "Die Silberdistel" oder "Die Zuckerbäckerin" oder "Das Blumenorakel". Inzwischen ist jedes meiner Bücher sogar als E-Book erhältlich und wird in dieser Form ebenso begeistert gekauft. Und das ist in unserer schnelllebigen Buchbranche wirklich das größte Kompliment, das meine Leser mir machen können ...
Un dafür, liebe Leser, danke ich Ihnen von Herzen!

Nun setze ich mich rasch wieder an meinen PC, damit ich für "Durst-Benning'schen Nachschub" sorge. Die Ideen gehen mir nämlich so schnell nicht aus, Ihnen aber vielleicht der Lesestoff ...

Ihre Petra Durst-Benning

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Petra Durst-Benning ist eine der erfolgreichsten und profiliertesten deutschen Autorinnen. Seit über 15 Jahren laden ihre historischen Romane die Leserinnen ein, mit mutigen Frauenfiguren Abenteuer und große Gefühle zu erleben. Auch im Ausland und im TV feiern ihre Romane große Erfolge. Petra Durst-Benning lebt mit ihrem Mann bei Stuttgart.

Mehr erfahren Sie auf Facebook und unter: www.durst-benning.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

207 von 217 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 7. Oktober 2001
Format: Broschiert
Dass es nach der Päpstin, den Säulen der Erde und dem Medicus noch etwas geben kann, was besser ist, hätte ich vor der Lektüre der Zuckerbäckerin nicht geglaubt. Eher durch Zufall bin ich als Fan von historischen Romanen auf dieses Buch gestoßen und habe dann beim Hineinblättern festgestellt, dass es schon zig Auflagen hinter sich hat. Kein Wunder! Es ist ein kleines Juwel, in dessen Mittelpunkt eine faszinierende Frau steht: Die Enkelin von Katharina der Großen. Der Liebens- und Leidensweg von Katharina und Württemberg wird meisterlich verknüpft mit der Geschichte der beiden Bettlerinen Sonia und Eleonore. Die drei Frauen entführen den Leser auf eine Zeitreise ins frühe 19. Jahrhundert, die vom Stuttgarter Hof bis ins wilde Russland führt - dem gelobten Land für Auswanderer zur damaligen Zeit. Mein Tipp: Unbedingt lesen und dann weiterschenken, damit viele andere Historik-Fans in den selben Genuss kommen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Steffis Bücherkiste HALL OF FAME REZENSENT am 22. Juli 2003
Format: Taschenbuch
Ein weiterer historischer Roman von Petra Durst-Benning, der mich begeistern konnte. Das Würtemberg des frühen 19. Jahrhunderts ist wirklich treffend gezeichnet. Die Geschichte erzählt einerseits den Lebensweg des ungleichen und verarmten Geschwisterpaares Eleonore und Sonia und der Könign Katharina, die versucht sowohl eine gute Landesmutter, als auch eine gute Ehefrau und Mutter zu sein. Eleonore und Sonia geraten mehr durch Zufall zu einer Anstellung im Schloß der Königin. Während Eleonore sich zur Zuckerbäckerin berufen fühlt, ist Sonia damit beschäfitgt zu intrigieren und die Männer verrückt zu machen.
Eingeschoben sind außerdem einige Passagen in Russland, wohin es Elenores Liebe Leonard verschlagen hat, da den Bauern in Würtemberg der Hungertod droht.
Die Geschichte ist spannend und mit leichter Hand erzählt. Wobei auch hier wieder sehr auffällt, das der Roman von einer deutschen Autorin stammt. Die Sprache passt wie schon bei "Die Glasbläserin" perfekt zum Buch und macht die Geschichte erst richtig rund.
Etwas gestört hat mich die stereotype Zeichnung der Figuren. Während Eleonore gut, fleißig, sanft und gutmütig ist, ist Sonia einfach nur ein intrigiantes, schlechtes Luder. Auch die Königin wird doch etwas übertrieben gut dargestellt.
Nichts desto trotz ein schnell zu lesender historischer Roman, der Spaß macht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
82 von 90 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. April 2001
Format: Broschiert
Endlich mal wieder ein Buch, das ich von der ersten bis zur letzten Zeile verschlungen habe! Die Story ist nicht nur super-spannend, sondern auch sehr informativ, was Königin Katharina von Württemberg betrifft. Ich habe bis zu dieser Lektüre nicht gewußt, was für eine herausragende Frau sie war, da ihr Gatte König Wilhelm in der Geschichtsschreibung überall dominiert. Petra Durst-Benning schließt hier eine große Wissenslücke, sicherlich nicht nur bei mir, und das auf eine wunderschöne, ganz und gar nicht belehrende Art und Weise. Dieses Buch wird noch lange in mir nachklingen und ich kann es kaum erwarten, mehr von der Autorin zu lesen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
71 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 17. März 2001
Format: Taschenbuch
Frau Durst-Benning schafft es immer wieder, so spannend und interessant zu schreiben, dass die Lektüre nie langweilig wird. Dieses Buch habe ich in einem Zug durchgelesen! Auch hierbei habe ich wieder so viel Neues erfahren, wovon ich bisher keine Ahnung hatte. Katharina v. Württemberg war mir leider zuvor kein Begriff, bin froh, von ihrer Existenz erfahren zu haben.Das ist das Faszinierende an Frau Durst-Bennings Büchern: es gibt immer Überraschungen und Wissenswertes, auf eine ausgesprochen lockere und mitreissende Weise erzählt! Das Schicksal so vieler Baden-Württemberger, nach Russland auszuwandern, das Leben in Stuttgart und das Leben am Stuttgarter Hof so anschaulich zu beschreiben, ist eine Kunst und für den Leser ein Genuss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 19. November 1999
Format: Taschenbuch
Dieses Buch macht wirklich Spaß. Auf den ersten Seiten war ich skeptisch, aber dann fesselte mich die Geschichte immer mehr, so daß ich die 378 Seiten schließlich in einem Rutsch durchgelesen habe. Es ist atmosphärisch schön dicht geschrieben, und die Beschreibungen der Tischdekorationen und der Süßspeisen aus der Zuckerbäckerei machen einfach "Appetit". Die Personen sind sehr liebevoll gezeichnet, wenn auch etwas einseitig in "gute" und "böse" Charaktere aufgeteilt. Die Figur von Königin Katharina hat mich so fasziniert, daß ich jetzt nach einer Biographie über sie suche. Darüber hinaus ist die Handlung sehr abwechslungsreich - es wechseln sich spannende, aufregende Szenen mit tragischen und mit fröhlichen ab. Leider wirkt das Ende sehr abrupt, es baut sich kein richtiger Höhepunkt auf. Aber eigentlich ist der auch gar nicht nötig, denn das ganze Buch ist Lesegenuß genug.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Toddie am 27. November 2001
Format: Broschiert
nach den hochfahrenden Rezensionen bin ich doch recht enttäuscht. Vergleichen mit "Säulen der Erde" oder dem hervorragenden "Puppenspieler" hält dieser Roman in keiner Weise stand. Dazu sind die Figuren viel zu oberflächlich dargestellt. Gut und Böse - alles liegt klar auf der Hand. Es fehlt einfach an Tiefgang, an plastischen Personen, die es spannend machen, der Entwicklung von Handlungs- und Beziehungssträngen zu folgen. Hier ist leider alles sehr vorhersehbar. Und für eine lediglich nett zu lesende Geschichte gibt es von mir nur durchschnittliche 3 Sterne. Wer es packend und atmosphärisch dicht mag, der greife lieber zu den oben erwähnten historischen Romanen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden