Die Zeit des Schweigens ist vorbei und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Zeit des Schweigens i... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Zeit des Schweigens ist vorbei Gebundene Ausgabe – 8. März 2013


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 16,99 EUR 6,29
66 neu ab EUR 16,99 12 gebraucht ab EUR 6,29

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Die Zeit des Schweigens ist vorbei + Nimm mich, bezahl mich, zerstör mich! - Mein Leben als minderjährige Prostituierte in Deutschland + Im Puff war ich die Tiffany  Hurenreport Freier, Nutten, Zuhälter  Eine Prostituierte packt aus!
Preis für alle drei: EUR 39,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
  • Verlag: Marion von Schröder (8. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3547711924
  • ISBN-13: 978-3547711929
  • Größe und/oder Gewicht: 14,7 x 3,2 x 22,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 193.241 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

Mandy ist zwölf, als ihr Vater stirbt. 1989, im Jahr des Mauerfalls, bricht für sie das vertraute System der DDR, auchihre Familie zerfällt. Als sich ihre Mutter neu verliebt und vom Land in die Stadt zieht, beginnen die Probleme. Immer wieder reißt Mandy von zu Hause aus, schwänzt die Schule und bleibt über Nacht weg. Dann lernt sie einen Mann kennen, der ihr und ihrer Freundin Lea Unterschlupf in einer „Mädchen-WG“ verspricht. Doch der Retter entpuppt sich als brutaler Zuhälter: Die Wohnung ist in Wahrheit ein Privatbordell, in dem minderjährige Mädchen zur Prostitution gezwungen werden. Von nun an prägen Gewalt, Demütigungen und Vergewaltigungen den Alltag der Sechzehnjährigen. Jeder Versuch, dieser Hölle zu entfliehen, scheitert. Heute, zwanzig Jahre später, erzählt Mandy Kopp erstmals ihre unfassbare Geschichte. Und sie spricht davon, wie sehr diese schlimme Zeit noch immer ihr Leben prägt.

Buchrückseite

„Ich habe mich lange genug versteckt und geschämt. Heute kämpfe ich für jedes Stück Würde, das man mir genommen hat.“ Mandy ist sechzehn, als sie von zu Hause wegläuft. Sie findet Unterschlupf in einer vermeintlichen „Mädchen-WG“. Das Martyrium beginnt: Zwangsprostitution, Vergewaltigungen, psychischer Terror. Nur eines der Mädchen, die im Leipziger Bordell Jasmin zum Sex gezwungen werden, ist älter als achtzehn. Unter den Freiern sind hochrangige Persönlichkeiten. Ein ehrliches, schmerzhaftes Buch, geschrieben von einer jungen Frau, die den Mut hat, das Schweigen zu brechen.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
21
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 24 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Privatverkäufer_Bücher am 2. April 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Mehr über den „Sachsensumpf“ zu erfahren, war für mich der Grund dieses Buch zu kaufen.

Sehr nahe ging mir die Schilderung, wie Teenager Mandy in die Fänge eines brutalen Zuhälters gerät. Erst heuchelt Michael W. ihre schwierige Lebenssituation zu verstehen, ihr Hilfe anzubieten, erschleicht sich ihr Vertrauen. Nachdem er sie arg- und wehrlos gemacht hat, zeigt der Teufel sein wahres Gesicht, erbarmungslos und kalt. Sie ist einem manipulativen Menschen ohne Mitgefühl ausgeliefert. „Nimm keine Süßigkeiten von fremden Männern an.“ hatte Mutter immer gesagt ohne zu erklären warum nicht.

Deutlich wird, dass Mandy stark ist und sich abgrenzt. Damit fordert sie den Zorn des Psychopathen heraus, der sie somit typischerweise schlechter behandelt als die anderen Mädchen, die sich weniger auflehnen. Mandy gibt sich die Schuld. Die Manipulation wirkt. Bald ist sich jeder selbst der nächste. Der Alltag ist geprägt von Erniedrigungen und Gewalt bis hin zu Scheinhinrichtungen.

Als wäre ihr Schicksal noch nicht hart genug, muss Mandy nach ihrer Befreiung weitere Schicksalsschläge, Vertrauensbrüche, Demütigungen erleiden: durch Lehrer, Mitschüler, Polizisten, Presse und besonders durch die Justiz und ihre Richter und Staatsanwälte. Die Urteilsbegründung gegen den Zuhälter liest sich wie eine zynische Männerphantasie. Mandy ist Opfer eines Verbrechens, aber muss sich als Prostituierte behandeln lassen, anders als beispielsweise die Opfer von Marc Dutroux. Ein bis heute andauernder Spießrutenlauf durch die Justiz beginnt. Sie selbst wird zur Angeklagten. Die pädophilen und teils sadistischen Täter wurden nie belangt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Susanne Rieder am 20. Juni 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich bin schockiert, wütend und traurig zugleich, wie kann so etwas in unserem Rechtsstaat passieren? Mir kamen beim Lesen die Tränen, unbegreiflich, was diese Frau in ihrem Leben mitgemacht hat.
Nachdem ich sie im TV in der Talkshow "Unter uns" im MDR gesehen hatte, war ich sehr neugierig, aufgrund ihrer Erzählungen. Unglaublich was ihr wiederfahren ist. Dieses Buch kann man nicht aus der Hand legen bis zur letzten Seite.Ihre Erzählungen sind so schockierend, dass man manchmal den Anschein hat einen Roman zu lesen und keine wahre Lebensgeschichte.
Ich wünsche Frau Kopp alles nur erdenklich Gute.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von markusloewe am 23. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wenn man das Foto von Mandy Kopp auf der Buchhülle sieht, muß man leider sagen: ein kleines Häuflein Elend. Wenn Sie den Kampf gegen die Sächsische Justiz und den „Sächsischen Justiz-Sumpf“gewinnen will, wo sie wegen angeblicher Verleumdung hoher Justizbeamter angeklagt ist, wird sie die Zigarette weglegen und ihren ganzen Mut und ihre Energie zusammen nehmen müssen. Schwach und geknickt sein zieht da nicht, da hat man in diesem System keine Chance, wie sie das selbst empfindlich erleben musste. Mandy Kopp gibt in ihrem Buch Rechenschaft über ihr Leben, ihr Schicksal, das sie schwer gezeichnet und das sie immer noch nicht überwunden hat. Als Kind lebte sie in einer Familie, in der Mutter und Vater Alkohol abhängig waren und die nach einer Entgiftungsbehandlung in den Armen der Religion Aufnahme gefunden haben. Nach dem frühen Tod des Vater, zu dem sie ein vertrauensvolles Verhältnis hatte, Mandy war 12 Jahre alt, war sie mit der Mutter allein, kam aber mit dieser nicht zurecht, so dass sie als notorische Schulschwänzerin mit 14 Jahren von zu Hause weggelaufen und in das berüchtigte Leipziger Kinderbordell „Jasmin“ geraten ist. Wie hier minderjährige Mädchen mit brutalsten Mitteln zur Prostitution gezwungen wurden, muß man gelesen haben, damit man einen Einblick in diese Verhältnisse bekommt, die das Vorstellungsvermögen von normal strukturierten Menschen überschreiten. Die Zuhälter haben die Eigenschaften und benutzen Methoden von KZ-Aufsehern und man will so etwas nicht für möglich halten.Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Kandal am 14. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Wer gedacht hat, dass der Till Schweiger-Tatort Fiktion ist, erfährt hier, dass die Wahrheit noch schlimmer ist.
Dieses Buch macht Eindruck:
- erschütternd, was dieser Frau angetan wurde;
- skandalös, was ihr sogar der Staatsanwalt zumutet (z.B. Bezeichnung als "Prostituierte");
- bewundernswert, wie sie ihr Schicksal bewältigt;
- glaubhaft, was sie schildert;
- fesselnd, wie sie es schildert.
Fazit: Dieses Buch sollte man unbedingt zur Hand nehmen; aus der Hand legt man es dann sowieso nicht mehr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Walter Schmidt am 21. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Mandy Kopp schildert in diesem Buch, wie sie 1992 als 16jähriges Mädchen in einer sog. "Mädchen-WG", d.h. genauer gesagt im damaligen Kinderbordell "Jasmin" in Leipzig, von einem brutalen Zuhälter, der sich bester Beziehungen zur Polizei sowie zum juristischen Establishment in Leipzig rühmte, zur Prostitution gezwungen wurde. Der Zuhälter wurde später, d.h. im Jahre 2008, zu 4 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt und ist heute wieder auf freiem Fuß. Gut zwanzig Jahre später steht dafür nun Mandy Kopp als Angeklagte wegen "Verleumdung" zweier ehemaliger Freier, die damals zugleich hochrangige Juristen in Sachsen waren, vor dem Amtsgericht in Dresden. Der Prozeß mußte im November 2012 nach einer erneuten Konfrontation mit ihrem ehemaligen Zuhälter vor Gericht wegen vorübergehender Verhandlungsunfähigkeit der Angeklagten unterbrochen werden.
Wer dieses Buch in die Hand nimmt, wird es vermutlich nicht so schnell wieder aus der Hand legen und vielleicht sogar in einem Zug von vorn bis hinten durchlesen. Es ist spannend und erschütternd zugleich. Trotzdem ist es keineswegs in einem weinerlichen Ton des Selbstmitleids verfaßt.
Mandy Kopp geht es mit ihrem Buch in erster Linie um Aufklärung und Gerechtigkeit sowie um die Bewältigung ihres eigenen Kindheitstraumas.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden