Die Zauberer. Das dunkle Feuer: Das dunkle Feuer. Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Zauberer Das dunkle F... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von buexberlin
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Ungelesene Verlagsremittende, mit Mängelungsstempel auf dem unteren Buchschnitt gekennzeichnet. Leichte Lagerspuren am dem Cover - inhaltlich unversehrt!
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Zauberer Das dunkle Feuer: Roman Taschenbuch – 1. April 2012

25 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 7,00 EUR 3,61
59 neu ab EUR 7,00 11 gebraucht ab EUR 3,61

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Die Zauberer Das dunkle Feuer: Roman + Die Zauberer.: Die Erste Schlacht. Roman (Die Zauberer 2) + Die Zauberer
Preis für alle drei: EUR 29,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 560 Seiten
  • Verlag: Piper (1. April 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492268552
  • ISBN-13: 978-3492268554
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 4 x 19,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 99.016 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Michael Peinkofer, 1969 geboren, studierte Germanistik, Geschichte und Kommunikationswissenschaften und arbeitete als Redakteur bei der Filmzeitschrift »Moviestar«. Mit seinen Bestsellern um die »Orks« avancierte er zu einem der erfolgreichsten Fantasy-Autoren Deutschlands.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Erdwelt kommt nicht zur Ruhe. Immer noch herrscht Krieg im Land, und die Menschen haben soeben eine vernichtende Niederlage erlitten. Der letzte Kampf der Elfen gegen ihre mächtigen dunklen Gegner steht bevor. Eine entscheidende Rolle kommt dabei dem Zauberer Granock zu. Aber der muss sich erst einmal auf die Suche nach seiner großen Liebe Alannah begeben, der in die Fernen Gestade entschwunden ist. Als erster Mensch betritt Granock das mystische Terrain, das ihm eine schreckliche Wahrheit über die Erdwelt offenbart – und ihn in tödliche Gefahr bringt…

Das dunkle Feuer ist der dritte und damit letzte Teil der Bestseller-Trilogie Die Zauberer des inzwischen 41-jährigen Michael Peinkofer, der mit seinen Romanen rund um die Orks zu einem der erfolgreichsten deutschen Fantasy-Autoren avancierte. Er schildert die Entscheidungsschlacht der Zauberer – einem Figurenpersonal, dessen Geschichte in den Ork-Büchern des Autors allzu kurz gekommen ist. Und, was soll man sagen: Nach dem Eröffnungsband Die Zauberer und der Fortsetzung Die erste Schlacht ist Peinkofer ein überzeugender Abschluss seiner Reihe gelungen.

Dabei verquickt Peinkofer einmal mehr eigene Einfälle mit dem klassischen Repertoire der Fantasy-Literatur in der Nachfolge J.R.R. Tolkiens zu einer spannenden und vergnüglich zu lesenden Geschichte, die Fans des fantastischen Universums – und Freunde episch ausgeprägter Kampfbeschreibungen – sicher lieben werden. Nur das Ende fällt da vielleicht ein wenig ab.-- Stefan Kellerer -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiert .

Pressestimmen

»Sympathische Helden, finstere Bösewichte, knackige Action und eine nette Liebesgeschichte(…) Man mag den Roman nach einigen Seiten nicht mehr aus der Hand legen, sondern wird geradezu atemlos durch die Geschichte und ihren Fortgang gefesselt.«, phantastik-couch.de, 03.03.2011

»Ich empfehle das Buch allen, die gerne in Fantasiewelten abtauchen. Es ist sehr gut geschrieben, weil sich vor dem inneren Auge ein eigenes Bild entwickelt. Außerdem kann man sich in die Figuren genau hineinversetzen. Wenn man einmal angefangen hat, möchte man am liebsten gar nicht aufhören zu lesen. Man vergisst Raum und Zeit um sich und ist der Welt von Elfen, Menschen, Orks und Zwergen gefangen.«, General-Anzeiger, 14.03.2012

»Heute Journalist, morgen Adliger von Elfenland? Ja, das geht – wenn man Michael Peinkofer heißt. Kürzlich wurde der Reise- und Kulturredakteur auf einem Fantasyfest sogar zum Ritter geschlagen. Zu Recht!«, Freundin, 06.10.2010

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Von Melanie am 21. Dezember 2013
Format: Broschiert
Nachdem ich die ersten beiden Bänder der Zauberer - Saga bereits verschlungen hatte, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis ich mir auch dieses Band zulegen musste.
Konnte er auch mich auch diesmal überzeugen...? Lest selbst.
Wer nicht gespoilert werden will, sollte übrigens mal wieder nicht weiterlesen.

Die allerletzte Schlacht der Zauberer wird geschlagen. Bereits jetzt ist nichts mehr, wie es einmal war.
Granock, welcher von Farawyn mit einer ihm zugedachten Aufgabe bertraut wurde, widersetzt sich dessen Worten und sucht nach seiner geliebten Alannah. Als erster Mensch betritt er die legendären Fernen Gestade.
Doch dort erwartet ihn nicht nur seine geliebte Alannah, sondern deckt ein Geheimnis auf, welches er selbst so nie für möglich gehalten hätte, welches nicht nur ihn verändert, sondern eine grausame und vorallem Todbringe Wahrheit um den Kampf um Erdwelt enthüllt.

Der Schreibstil Michael Peinkofers hat mich wieder sofort gefesselt. Schon von der ersten Seite an, hat er mich wieder in die Welt der Elfen, Orks, Trolle und Zwerge katapultiert.
In diesem dritten und letzten Band lastet alles vor allem auf Granocks Schultern.
Granock, welcher sich den Worten seines ehemaligen Meisters widersetzt.
Granock, welcher noch immer an seiner Liebe zu Alannah festhält.
Granock, welcher gar nicht der Held sein will, der er im Laufe der Jahre geworden zu sein scheint.
Manchmal konnte ich mich wirklich gut in ihn hineinversetzen, konnte seine Gedanken und Gefühle nachvollziehen, die Gründe, warum er sich dem Befehl Farawyn widersetzt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Andi am 4. Januar 2013
Format: Taschenbuch
Das Buch war ein Weihnachtsgeschenk, der Autor war mir bis dahin unbekannt.ich muss sagen ich bin Überrascht von dem Buch liest sich sehr gut und es ist von allen Bestsellern bisschen was drin...zum Beispiel der Dunkelelf Margok erinnert bisschen an Lord Voldemort, braucht lebensenergie um sich zu nähren etc.und wird in den beiden ersten Bänden immer kurz vor dem Ziel geschlagen!! Die drei Zauberer,Mensch Elf, Elfin erinnern an Hermine ,Ron und Harry!!ein Teil von Eragon und von Herr der Ringe ist auch mit drin trotzdem sehr gut zu lesen und spannend aber nur für "Hardcorephantasieleser" da sehr viel unnormale Phantasie in der Handlung steckt!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Bassermann am 25. Dezember 2010
Format: Broschiert
Mit "Das dunkle Feuer" bringt Michael Peinkoffer die Zauberer-Trilogie zu einem würdigen Abschluss und schlägt einen Übergang zu den Abenteuern zweier, uns gut bekannter, Orks. Wie auch in den vorherigen Bänden sind bestimmten Parallelen zu den Werken anderer Autoren erkennbar, doch Peinkoffer gelingt es wie üblich den Spannungsbogen hochzuhalten ohne dass es langweilig wird.
Den Leser der Ork-Bücher erwarten wieder einmal zahlreiche AHA-Momente. Das Ende gerät vielleicht etwas knapp, doch es erzielt seine Wirkung. Obwohl man, ähnlich wie am Ende Von Star Wars: Episode III, weiss wie es weiter geht,ist man doch irgendwie bewegt. Klare Kaufempfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Wer Fantasy-Filme bzw. -Geschichten liebt, der liebt auch dieses Buch. Ich habe die gesamte Reihe der Zauberer von Michael Peinkofer gelesen und ich bin hellauf begeistert. Ich kann dieses Buch an alle Fantasy- und Zauberer-Fans nur weiterempfehlen. Wenn man geduldig ist, erhält man die Bücher auf Amazon viel günstiger als im normalen Buchhandel.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Gutes Buch - für Fantasy Fans kann man es empfehlen. Da ich die anderen Bücher schon vor längerer Zeit gelesen hatte wusste ich welcher Schreibstil etc. mit erwarten würden. Leider habe ich noch nicht sehr viel im Buch lesen können aus zeitlichen Gründen doch das was ich bisher gelesen habe entspricht dem was ich erwartet hatte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nachdem ich natürlich die beiden anderen Bücher schon gelesen hatte, habe ich mir wahrscheinlich vom 3 Teil zu viel erwartet. Das Ende kann ich nicht ganz nachempfinden und da bleiben noch einige Fragen offen. Ansonsten war dieses Buch auch wieder spannend und wirklich schön geschrieben.

Auf jeden Fall empfehlenswert
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Es ist der letzte Teil einer spannenden Trilogie. Man kann sich die Hauptpersonen vorstellen. Es gibt immer wieder neue
Wendungen in der Geschichte. Leider war der Ausgang der Geschichte nicht nach meinem Geschmack.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Wall am 26. Januar 2011
Format: Broschiert
Nachdem ich den ersten Band relativ schwach fand, war ich dann vom guten Zweiten überrascht und guter Dinge nun die Fortsetzung bzw. den Abschluss zu lesen.
Wie man meiner Bewertung entnehmen kann, ging dies nun vollständig daneben.
Das Balancing des Romans ist ganz und gar aus dem Ruder gelaufen, es hat wirklich keinen Spaß mehr gemacht, den Roman zu Ende zu lesen. Da ich Euch gerne näher erläutern möchte was mich konkret gestört hat hier ein dicker Spoilerhinweis !!!

Spoiler!!!

Die verbliebenen Echsenkrieger nehmen mal wieder eine ganze Legion von königlichen Elite Elfenkrieger auseinander nur eine einzelne Echse wird, natürlich dann auch noch durch das Schwert des Generals, von den Elfen getötet. Im späteren Verlauf, schafft es dann - e i n e - einzelne Zauberin, im offenen Kampf, vier auf einmal zu vernichten! Stellt sich mir die Frage, wenn die Zauberer so effektiv gegen diese Echsen sind, warum diese nicht schon in der ersten Schlacht eingesetzt wurden bzw. nicht alle vorrangig getötet haben. Und auch wenn ein Elfenkrieger allein total unterlegen sein sollte, so hätte doch die Masse einer Legion diese Echsen in Bedrängnis bringen müssen, schließlich haben sie auch eine getötet, also unverwundbar waren sie nicht.

Durch einen Kuss, wie bei Dornröschen ' wie niedlich, wird Alannah von Ihrem Zauberbann geheilt. Granock vorher von ihr fast zu Tode gefoltert, ohne Lebens- und Zauberkraft, hat dann nichts besseres zu tun als zu Aldur zu laufen, aber nicht, um diesen schnellstmöglich außer Gefecht zu setzen, nein, man möchte ihn im Rahmen einer Diskussionsgruppe überzeugen doch die Seite zu wechseln.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden