Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Zärtlichkeit des Mörders [Broschiert]

Mila Lippke
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

15. Mai 2006
Der Erste Weltkrieg ist beendet, doch der Kampf zwischen den Geschlechtern tobt, als am 1. August 1923 die Frauen-Polizei ihren Dienst antritt. In dem von den Engländern besetzten Köln sollen Magalie Hemmersbach und Jane Fairchild gemeinsam für Moral und Ordnung unter den Prostituierten sorgen. Ihr Kampf gegen Unzucht, die Ausbreitung von Geschlechtskrankheiten und die Vorurteile der Männer hat gerade erst begonnen, da finden sie Luise brutal ermordet auf...


Produktinformation

  • Broschiert: 256 Seiten
  • Verlag: Emons, H J (15. Mai 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3897054329
  • ISBN-13: 978-3897054325
  • Größe und/oder Gewicht: 20,2 x 13,4 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 969.332 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Mila Lippke, Jahrgang 1972, studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften. Heute arbeitet sie als Fernsehautorin in Köln. Das Herzstück ihrer Wohnung ist der antike Schreibtisch an dem sie ihre erfolgreichen Unterhaltungsromane und ihre historischen Krimis schreibt. Homepage der Autorin: www.mila-lippke.de

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Mila Lippke, geboren 1972, lebt in Köln. Nach ihrem Studium der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften arbeitet sie heute als Fernsehautorin.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfühlsam 8. September 2006
Von Leserin
Format:Broschiert
Nicht nur die "Goldenen Zwanziger" werden in dem packenden Krimi ihres Glanzes beraubt: Die Schilderung aus der Perspektive der britischen und der deutschen Polizistin erlaubt einen tiefen Einblick in den allgemeinen Gemütszustand der damaligen Zeit. Trotz der täglichen Nähe und des gemeinsam durchlebten Schreckens können nicht einmal diese beiden Frauen offen aufeinander zugehen und sich über alle feindlichen Gräben hinweg die Hände reichen. Erschreckend. Mila Lippke gelingt ein beeindruckendes Porträt jener bitteren Nachkriegsjahre, versagt sich jede Anbiederung an verlockend naheliegende Klischees zugunsten einer ehrlichen, schonungslosen Darstellung der Not und des Elends insbesondere der Frauen, die buchstäblich ihre Haut zu Markte tragen, um das Überleben zu sichern. Und trotz allem immer noch tiefer ins Verderben sinken müssen als die Männer. Das alles eingebunden in eine spannende Krimihandlung - hervorragend!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein anderer Blick auf die goldenen Zwanziger 30. Juni 2006
Von Anna
Format:Broschiert
Mila Lippkes originelles und mitreissendes Buch hat mir einen völlig neuen Einblick in die goldenen zwanziger Jahre in Köln gegeben. Die Geschichte um eine britische und eine deutsche Polizistin, die gemeinsam auf die Suche nach dem Mörder der Prostituierten Luise gehen, ist packend, ergreifend und spannend. Ein Buch, das mich genauso intellektuell fasziniert wie emotional berührt hat.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Alltag in der Inflationszeit 5. November 2011
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Im Sommer 1923 nimmt die kölnische Frauenpolizei ihren Dienst auf, unterstützt durch weibliche Polizistinnen der britischen Besatzungsmacht. Von den männlichen Kollegen belächelt und von der Bevölkerung nicht ernst genommen, beginnen Jane und Magalie ihren täglichen Dienst. Wie in der ganzen Weimarer Republik hat auch die Kölner Bevölkerung durch die aufkommende Inflation zu leiden - Hunger und Elend findet man überall auf den Straßen. Hinzu kommt die feindliche Einstellung gegenüber der britischen Besatzungsmacht. In dieser gesellschaftlich brisanten Atmosphäre geschehen mehrere Morde an Prostituierten. Inmitten von Widerständen der eigenen Kollegen und großer Teile der Bevölkerung, machen sich die beiden Polizistinnen an die Aufklärung des Falls.

Sprachlich leider etwas einfacher geschrieben, bekommt der Leser dennoch einen guten Eindruck der damaligen Lebensverhältnisse, der interessante Krimiplot tut sein übriges.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar