Die Wolke und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 7,74
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Wolke: Eine Graphic Novel Gebundene Ausgabe – 1. August 2008


Alle 29 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, 1. August 2008
EUR 4,73
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 8,50
9 gebraucht ab EUR 4,73

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 1 (1. August 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3473352942
  • ISBN-13: 978-3473352944
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Originaltitel: Die Wolke
  • Größe und/oder Gewicht: 23,6 x 17,4 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (215 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 521.076 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Synopsis

In 1987 Gudrun Pausewang responded to the Chernobyl disaster by constructing her anti-nuclear novel "Die Wolke", around a fictitious accident in a real German nuclear power station at Grafenrheinfeld, Pausewang did not find it easy to write such a horrific scenario: "Um ein Haar hatte ich etwa nach der Halfte aufgehort weiterzuschreiben", she writes, and yet she completed the novel. The book is part of a series and contains the text of "Die Wolke", an introduction on the background to the incident, notes and a follow-up section in German, the "Arbeitsteil", which is intended to enhance language skills. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Der Verlag über das Buch

Neu-Interpretation des Klassikers


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Blaurose am 14. April 2014
Format: Taschenbuch
Der Gau in Schlitz und Umgebung wird einfühlsam und mit viel Ortskenntnis vermittelt, dass es Ortskundigen noch einmal mehr unter die Haut geht.
Das Leid und Elend der Bevölkerung wird ungeschönt beschrieben und lässt sich nicht immer leicht lesen. Taschentuchalarm ist vorprogrammiert!
Absolute lesenswert, man sollte sich aber bewusst machen, dass "Die Wolke" von Gudrun Pausewang keine leicht Kost für Zwischendurch ist!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Gebhardt TOP 500 REZENSENT am 17. Mai 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Diskussion rund um die friedliche Nutzung der Atomkraft hat ja seit dem Unglück von Fukushima und den Anstrengungen zur Energiewende in Deutschland wieder einiges an Brisanz und Aktualität gewonnen. Viele der komplizierten Zusammenhänge und Forderungen stellen insbesondere für Schüler eine Verständnishürde dar, die man mit Hilfe von Gudrun Pausewangs "Die Wolke" zumindest etwas abtragen kann.
Erzählt wird die Geschichte von Janna-Bertha, einer Schülerin, die in die Auswirkungen einer Kernkraftwerks-Katastrophe hineingesogen wird und sich dabei auf eine Odyssee durch verstrahlte Regionen und geschundene Kinderseelen begibt.

"Die Wolke" ist keine einfache Kost, da Pausewang die Verhältnisse und Folgen einer solchen Katastrophe nicht beschönigt, sondern insbesondere die Hilflosigkeit, Ohnmacht und Rücksichtslosigkeit der Menschen nach und während solcher Ereignisse durchaus hart und realistisch schildert. Dennoch entschloss ich mich in diesem Jahr, gemeinsam mit meiner 7. Klasse, das Buch im Deutschunterricht als Beispiel für Jugendliteratur zu behandeln. Zum einen liest ein Großteil der Kinder mittlerweile durchaus "rohere" literarische Inhalte (man denke nur an die ganzen Fantasy-Epen des letzten Jahrzehnts, da geht es mitunter vom Gewaltgrad her wesentlich härter zu) und zum anderen sind es nicht zuletzt sie, die die Folgen der Energiewende und anderer damit zusammenhängender Ereignisse ebenfalls wie wir Erwachsenen tragen müssen. Das sie die Zusammenhänge der Entscheidung der deutschen Regierung besser verstehen lernen, ist da, denke ich, kein falscher Effekt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Brina am 21. Oktober 2011
Format: Taschenbuch
Janna-Berta sitzt nichtsahnend in der Schule, als plötzlich ein Alarm ausgelöst wird, der in Verbindung mit dem Atomkraftwerk Grafenrheinfeld steht. Die Schüler flüchten aus der Schule und sollen sich mit ihren Familien in Sicherheit bringen, was in Janna-Bertas Fall jedoch schwieriger als gedacht ist. Ihre Familie ist in Schweinfurt und Janna-Berta ist mit ihrem kleinen Bruder Uli auf sich allein gestellt. Ohne Auto oder viel Geld versuchen sie auf Fahrrädern aus Schlitz zu fliehen.
Während der Flucht muss Janna-Berta einige Schicksale hinnehmen und kommt selbst mit der sogenannte Wolke in Kontakt, als ein Gewitter ausbricht. Jetzt geht es ums nackte Überleben...

"Die Wolke" thematisiert einen Super-GAU, der mitten in Deutschland stattfindet. Während des Lesens habe ich mir sehr oft die "Was wäre wenn.."-Frage gestellt und weiß ehrlich gesagt immer noch nicht, wie ich mich dann wohl verhalten würde. Stellenweise wie Janna-Berta, stellenweise auch nicht.

Grudrun Pausewang schildert die Geschichte sehr eindringlich, brachte mich zum Nachdenken und hat mich das eine oder andere Mal mit ihrer Vorstellung geschockt. Obwohl das Buch schon über 20 Jahre alt ist, ist es immer noch sehr aktuell, wie man zuletzt in anderen Ländern feststellen musste. Während des Lesens kam immer wieder eine Frage auf: "Muss Atomkraft wirklich sein?" Auch in diesem Buch konnte man sich auf eine Antwort nicht einigen, hier werden sowohl Stimmen der Bürger, als auch der Politiker laut. Dennoch erkennt man im Vorwort der Autorin, wie sehr sie sich dafür einsetzt, dass Atomkraftwerke in Deutschland abgestellt werden.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
87 von 113 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 28. November 2004
Format: Taschenbuch
Obwohl ich zur Zeit Tschernobyls noch nicht gelebt habe, kann ich mir als 14-jährige diese schreckliche Situation in so einem Fall durch dieses Buch gut vorstellen. Allen Eltern, die dieses oder so ein ähnliches Buch gelesen haben, und es zu belastend für ihre Kinder empfinden, kann ich nur sagen: Lassen Sie diese Sorgen in so einem Fall aus dem Spiel. Natürlich ist es nicht die richtige Gute-Nacht-Geschichte für einen 7-jährigen, aber für Jungendliche ab 13 Jahren würde ich sagen, ist dieses Buch voll und ganz geeignet. Erstens kann man als Eltern seine Kinder nicht vor allem Bösen in dieser Welt beschützen, zweitens sollte man schon gar nicht als Elternteil die Augen vor solchen Katastrophen verschließen, denn schließlich wird so etwas mit großer Wahrscheinlichkeit noch einmal passieren, und das geht dann auch Ihre Nachkommen an und drittens je mehr Menschen(vor allem junge Menschen)dieses Buch lesen, desto mehr werden auch gegen die Atomkraft sein, und das ist der Anfang einer besseren und sichereren Welt.
Ich persönlich kann dieses wirklich tiefgründige Buch nur weiterempfehlen, weil es zum Nachdenken anregt und einmal eine gute Alernative zu den oberflächlichen Jugendromanen der heutigen Zeit ist.
21 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen