Die Wildrose: Roman (Rosen-Trilogie 3) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Wildrose: Roman (Rose... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Wildrose: Roman (Rosen-Trilogie, Band 3) Taschenbuch – 2. Mai 2012


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 10,99
EUR 9,00 EUR 3,02
71 neu ab EUR 9,00 26 gebraucht ab EUR 3,02

Wird oft zusammen gekauft

Die Wildrose: Roman (Rosen-Trilogie, Band 3) + Die Winterrose: Roman (Rosen-Trilogie, Band 2) + Die Teerose
Preis für alle drei: EUR 31,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 752 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 3 (2. Mai 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492300383
  • ISBN-13: 978-3492300384
  • Originaltitel: The Wild Rose
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 4,5 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (139 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.362 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Aufgewachsen ist Jennifer Donnelly in den USA im Staate New York. Ihr erster Roman "Die Teerose" verkaufte sich allein in Deutschland mehr als 100.000 Mal. Mit ihrer Familie lebt sie heute in Brooklyn. Meist arbeitet sie zu Hause, eine Kanne starken Tees und eine Tafel Schokolade neben sich. Zu ihren Lieblingsbüchern zählen "Ulysses" von James Joyce und "Wer die Nachtigall stört" von Harper Lee. Auch den Film "Das Schweigen der Lämmer" mag sie sehr, dessen Hauptfigur Clarice Starling fühlt sie sich nach eigener Aussage verbunden.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»(...) Schmöker im besten Sinne.«, Heilbronner Stimme, 17.07.2012

»Ein packender Roman vor einer authentischen Kulisse.«, Schweizer Familie, 12.07.2012

»Eine sehr atmosphärische, überzeugende und unglaublich spannende Lebensgeschichte einer Familie (…) – ein Buch zum Verschlingen!«, Radio Euroherz, 04.07.2012

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jennifer Donnelly wuchs im Staat New York auf. Ihr erster Roman »Die Teerose« begeisterte allein in Deutschland über vierhunderttausend Leserinnen. Nach »Das Licht des Nordens«, das vielfach preisgekrönt und zu einem der bestverkauften Jugendbücher Englands wurde, legte sie mit »Die Winterrose« ihren zweiten großen Roman vor. Ihr folgender Roman »Das Blut der Lilie« erntete bei Presse und Lesern großen Beifall. Mit »Die Wildrose« wird nun ihre erfolgreiche Rosentrilogie abgeschlossen. Jennifer Donnelly, deren Familie aus Schottland stammt, lebt mit ihrem Mann und Sohn in Brooklyn.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

103 von 110 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Muschelkalk am 9. Mai 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der kleine Junge ist groß geworden: Seamie Finnegan, der in Die Teerose noch unter den Röcken seiner Schwester Verstecken spielen durfte und in Die Winterrose: Roman die wildesten Abenteuer bestand, ist endgültig erwachsen geworden. Als anerkannter Polarforscher fehlt ihm zu seinem Glück nur noch eines, nämlich eine Frau. Da er seine große Liebe Willa Alden schon vor Jahren verloren hat, entscheidet er sich für die Pfarrerstochter Jennie. Klar, dass die Sache nicht gutgehen kann - erstens weil Jennie dubiose Kontakte pflegt, zweitens weil gerade der erste Weltkrieg ausbricht, und drittens weil Willa bald nicht nur in Seamies Gedanken, sondern ganz real wieder in seinem Leben auftaucht.

In ihrem letzten Teil der "Rosen-Trilogie" spannt Jennifer Donnelly einen weiten Bogen, der in den Eisfeldern des Mount Everest beginnt und über die arabische Wüste nach London führt. Entsprechend vielfältig sind ihre Themen: Spionage, arabischer Unabhängigkeitskampf, Drogensucht, Kriegstrauma, der Kampf ums Frauenwahlrecht, Londoner Verbrecherbanden - und die Finnegans-Bristows-Baxters immer mittendrin beziehungsweise: Auf der richtigen Seite. Die junge Katie Bristow betätigt sich bereits im zarten Alter von fünfzehn Jahren als Journalistin, ihr Papa will natürlich den unvermeidbaren Krieg vermeiden, und ihre Tante, die Ärztin, hat praktischerweise gerade ein Anwesen übrig, das sich in ein Hospital umwandeln lässt.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wombatsbooks VINE-PRODUKTTESTER am 27. April 2012
Format: Taschenbuch
Frau Donnelly nutzt die ersten Kapitel, um die Leser noch einmal mit den Charakteren aus den vorhergehenden beiden Bänden dieser Trilogie bekannt zu machen und auch dazu, neue Charaktere wie Max von Brandt vorzustellen. Max von Brandt, der gutaussehende Deutsche, der seine eigene Agenda hat. Reale Personen wie Lawrence von Arabien oder Ernest Shackleton haben ihren Auftritt, was die Geschichte um Seamie und Willa noch glaubwürdiger macht. Andere Charaktere aus den vorherigen Bändern spielen eine eher untergeordnete Rolle. Die "Vorstellungsrunde" der Charaktere ist so reibungslos, dass man auch bei diesem Band einsteigen kann und trotzdem weiss, worum es geht (aber dann würde man schon so einiges verpassen!).

"Die Wildrose" siedelt die Geschichte um Seamie und Willa vor dem Hintergrund des Ersten Weltkriegs an. Die Autorin entführt uns zu den Gipfeln des Himalaya, nach London, lässt uns spannende Abenteuer in der Wüste erleben und afrikanische Berge besteigen. Dieser spannende Roman thematisiert nicht nur den Ersten Weltkrieg, sondern auch den Kampf der Frauen für Gleichberechtigung, die Bezwingung & Kartierung des Himalaya, Spionage und nicht zuletzt, eine einzigartige Liebe.

Donnelly erzählt sehr plastisch, gefühlvoll und vor allem fesselnd. Der Hintergrund ist sehr gut recherchiert (die Bibliographie der Originalausgabe ist sechseinhalb Seiten lang!). Denjenigen von Ihnen, die schon die Vorgänger kennen, werden bestimmt die Wendungen gefallen, die sie sich einfallen lassen hat, um "Die Wildrose" zu einem spannenden Leseerlebnis werden zu lassen.

Andererseits gab es für meinen Geschmack ein paar Wendungen zu viel, was Seamie und Willa anbelangt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Goch9 am 3. Mai 2012
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist der dritte und abschließende Teil einer Trilogie. Ich habe die ersten Teile nicht gelesen und hatte keine Schwierigkeiten diese Geschichte zu verstehen.
Seamus Finnegan und Willa Alden lieben sich. Sie verbringen fast ihre ganze Kindheit und Jugend zusammen. Beide entwickeln eine Leidenschaft zum Bergsteigen und Bergtouren zu bisher unbezwingbaren Gipfeln der Welt. Wir sind am Beginn des 20. Jahrhunderts. Bergsteiger vieler Nationen versuchen die Ersten zu sein, Gipfel wie den Kilimandscharo zu bezwingen. Auch Willa und Seamus begeben sich auf eine Bergtour zum Kilimandscharo, die tragisch endet. Willa stürzt ab und erleidet einen offenen Beinbruch. Seamus gelingt es, sie schwer verletzt ins Krankenhaus zu bringen, aber sie verliert ihr Bein. Sie wird nie mehr klettern können. Verbittert wendet sie sich von Seamus ab und bricht ihm das Herz. Beide versuchen ihr Leben auch ohne den Anderen aufzubauen, aber sie scheitern immer wieder. Nach einigen Jahren glaubt Seamus in Jennie Willcott eine neue Partnerin zu finden, die ihn zur Ruhe kommen lässt, aber nach einer zufälligen Begegnung mit Willa brechen alle Wunden wieder auf und die Gefühle zu einander haben sich nicht verändert. Aber Seamus ist verheiratet und wird Vater'.
Wenn man die kleine Zusammenfassung liest, könnte man annehmen, dass Jennifer Donnelly einen romantischen oder auch tragischen Liebesroman geschrieben hat. Die Liebesgeschichte um Seamus und Willa zieht sich durch das gesamte Buch, aber sie ist nur ein kleiner Teil der Geschichte. Frau Donnelly hat mit diesem Roman ein eindrucksvolles Gesellschaftsbild dieser bewegten Zeit vor, während und nach dem 1. Weltkrieg gezeichnet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen