• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Wildgans: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Wildgans: Roman Gebundene Ausgabe – 13. Februar 2012

5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,95
EUR 17,95 EUR 13,74
Pappbilderbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 26,06
64 neu ab EUR 17,95 6 gebraucht ab EUR 13,74

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

  • Die Wildgans: Roman
  • +
  • Das Ballettmädchen. Eine Berliner Novelle
  • +
  • Ich nannte ihn Krawatte: Roman
Gesamtpreis: EUR 36,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Mori Ôgai (1862-1922) studierte in Japan und Deutschland Medizin. Nachhaltig geprägt von der europäischen Kultur, wurde er nach der Rückkehr in seine Heimat zum federführenden Intellektuellen seiner Zeit. Sein umfangreiches Werk umfasst neben Romanen, Erzählungen, Gedichten und Dramen auch Übersetzungen aus dem Deutschen und zahlreiche wissenschaftliche Studien. "Die Wildgans" (1915) ist sein bedeutendster Roman. Die Berliner Humboldt-Universität ehrt Mori Ôgai mit einer nach ihm benannten Gedenk- und Begegnungsstätte.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Leseratte am 18. September 2012
Format: Gebundene Ausgabe
„Die Wildgans“ zählt als das wichtigste Werk des japanischen Schriftstellers Mori Ogai, der zu den herausragenden Autoren Japans des 19. Jahrhundert gehört. Bei dieser Geschichte geht es um Otama, Halbwaisin, die alleine bei ihrem sie zärtlich liebenden Vater aufwächst, der sich Zeit seines Lebens krummlegt, um mit seinen bescheidenen Mitteln seiner Tochter etwas Glück und Wohlstand zu bereiten. Nach einer gescheiterten Beziehung zu einem Polizisten geht sie eine Beziehung mit einem „Geschäftsmann“ ein und wird dessen Konkubine. Zwar fühlt sie sich dabei nicht wohl und erntet auch die Missachtung ihrer Umwelt, profitiert jedoch auch davon, da ihr „Herr“ ihr ein Haus stellt und auch dem Vater in der Nähe ein kleines Haus und eine Haushilfe besorgt. Dadurch fühlt sich Otama ihrem Vater gegenüber verpflichtet, der Respekt vor ihm verlangt also sozusagen ein Arrangement, um sich ihren Traum zu erfüllen, dass der alte Mann es einmal besser hat. Allerdings stellt sich schnell heraus, dass ihr Gönner ein Wucherer ist, der Geld an Studenten und andere zu hohen Zinsen verleiht. Sie schafft es dennoch, sich so zu verstellen, dass ihr Gönner nichts bemerkt und macht auch ihrem Vater vor, das richtige Glück gefunden zu haben. Inmitten dieses Zwiespalts trifft sie zufällig, sprichwörtlich en passant, den attraktiven Studenten Okada, der jeden Tag an ihrem Haus vorbeiläuft, sie sieht und sich auch seinerseits in sie verliebt. Das Hinleben auf den Augenblick, an dem sie am Fenster sitzt und der Student am Haus vorbeiläuft, den Hut zieht und sie grüßt, füllt sehr schnell den Sinn ihres Tagewerks aus.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 von 9 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 16. September 2000
Format: Gebundene Ausgabe
"aus Liebe eine Schlange töten" heißt es auf dem Rücktitel des Buches. Genauso märchenhaft wie das klingt, ist das Buch auch wirklich. Eine spannende, tragische und sensibel beschriebene Liebesgeschichte. Wer japanische Literatur mag, sollte dieses Buch auf jeden Fall gelesen haben.
Kommentar 6 von 13 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden