Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. März 2004
...spielt, wie auch schon im vorigen Band eingeleitet, in diesem Band eine zentrale Rolle. Wieso auch nicht? Cornelia Funke hat es verstanden, die Mädchen über vier Bände langsam erwachsen werden zu lassen, dies hier ist praktisch der Höhepunkt.
Kurz und knapp: Für die fünf Mädchen sind Jungs, vor allem die Pygmäen, keine Feinde mehr (was sie für Melanie niemals waren).
Da Wilma ein etwas anderes Liebesleben führt als die anderen vier kommt es zum ersten Streit. Sprotte lernt endlich ihren Vater kennen und... nein, das solltet ihr am besten selbst lesen! Ich kann nur sagen, dass der Flair der Wilden Hühner im Angesicht der Liebe keinesfalls verkommen ist und dieser Band genauso gut ist wie die anderen vier auch.
Absolut empfehlenswert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Dezember 2003
Ich habe jetzt alle Bücher von den wilden Hühnern gelesen!
Sie sind alle sehr schön erzählt.
Aber Die wilden Hühnern und die Liebe gefällt mir am besten!
Das Buch handelt (viele wissen es bestimmt) von Sprotte,Frieda,
Melanie,Trude und die als letzes wildes Huhn dazugekommene Wilma! Dieses Buch handelt ja von Liebe und es gibt viele Paare!z.B. Sprotte mit Fred von der Pygmäenbande! Melanie ist die ganze Zeit alleine! (die Arme! schnief...)
Mehr verrat ich aber nicht! Das Buch ist sehr sehr lustig!
Man konnte richtig mitfühlen wie sich alle gefühlt haben!
Das Buch ist sehr empfehlenswert! Es lohnt sich!!!!!!!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Mai 2005
Wir (meine Kinder und ich) haben mit dem groessten Vergnuegen dieses und auch alle anderen "Wilde Huehner"-Buecher verschlungen, sogar mein Sohn (damals 11!). Das Wiedersehen mit den schon aus anderen Baenden bekannten "Helden" macht Freude, man findet sich aber meiner Meinung nach auch problemlos ohne Vorkenntnisse zurecht. Die Handlung fesselt, ohne jemals in die gaengigen Abenteuerklischees abzurutschen. In diesem Band wird erstmals Homosexualitaet thematisiert, sehr angenehm und durchaus kindgerecht geht die Autorin damit um. Auf Cornelia Funke ist eben Verlass, sie hat uns Vielleser noch nie enttaeuscht. Auch das Hoerbuch ist sehr empfehlenswert, da von der Autorin selbst lebendig und mit viel Einfuehlungsvermoegen gelesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Sprotte ist endlich bereit, Fred ihre Liebe zu gestehen. Die Beiden sind überglücklich und träumen versonnen von ihrem neuen, gemeinsamen Leben. Leider macht Sprotte genau jetzt etwas anderes schweres Kopfzerbrechen. Ihre Mutter denkt ernstlich darüber nach, ob sie den "Klugscheißer", wie Sprotte den Lover ihrer Mutter insgeheim nennt, heiraten soll. Genau in dem Moment taucht ihr Ex und Sprottes leiblicher Vater auf und verkompliziert die Sache zusätzlich.
Auch Melanie ist unglücklich. Sie hat Angst, dass Willie sie verlässt. Da auch Frieda nicht immer glücklich über ihre Wochenendbeziehung zu Maik ist und Wilma sich sehr seltsam benimmt, gibt es genug Gesprächsstoff bei den seltener werdenden "Hühnertreffen". Da findet Melanie heraus, in wen sich Wilma verliebt hat. Sie fordert zur Überraschung der anderen Hühner, dass Wilma aus ihrer Bande herausgeworfen wird. Andernfalls geht sie selbst. Was ist nur mit Melanie los? Und was stört sie so sehr an der großen Liebe von Wilma?

Nach "Die Wilden Hühner im Jahre" im Jahre 1993, "Die Wilden Hühner auf Klassenfahrt" 1996 und "Die Wilden Hühner - Fuchsalarm" 1998, und "Die Wilden Hühner und das Glück der Erde" Anfang 2000 erschien genau ein Jahrzehnt nach dem ersten Band im Jahre 2003 der fünfte Roman von Cornelia Funke, der die fünf Mädchen und ihre Abenteuer zum Thema hat.
Die "Wilden Hühner" sind junge Frauen geworden und aus den Neckereien und Streitigkeiten mit den Jungs sind amouröse Verwicklungen geworden.
Cornelia Funke gelingt es mit lockerer Hand, viel Humor und einer gehörigen Prise Ernsthaftigkeit dieses schwierige Thema aus dem Blickwinkel der Betroffenen darzustellen. Nie hat man den Eindruck, das eine erwachsene Frau hier über die Nöte von Teenagern philosophiert oder sich diesen anbiedert. Ihr gelingt es sprachlich und emotional den richtigen Ton zu treffen. Die immer größer gewordene Fangemeinde dankt es ihr mit waren Lobeshymnen.
Doch eigentlich ist dieses Buch ein sehr schlichter, simpel gemachter episodenhafter Bericht. Unprätentiös, oft sachlich und sehr realitätsnah schildert die Autorin, was sich im Leben und im Herzen von fünf Mädchen alles abspielt. Hier werden nicht die großen Abenteuer, die dramatischen Szenen vieler "Jugendbücher" aufgewärmt oder variiert, sondern einfach nur erzählt, wie es "im wirklichen Leben" aussieht - zumindest gelingt es Cornelia Funke, es so aussehen zu lassen.
Die immer wieder in Rezensionen und Zeitungstexten beispielhaft herausgestellte homosexuelle Liebe ist in diesem Buch genau das, was sie sein sollte: völlig normal und keines besonderen Aufhebens wert - zumindest unter Freundinnen!
Die Umschlagillustration enttäuscht ein bisschen - vor allem, wenn man die sehr netten und passenden Bilder der ersten vier Bücher kennt. Doch die netten Zeichnungen im Inneren des Buches versöhnen den kritischen Fan wieder - die Skizzen sind schließlich von Cornelia Funke selbst und sie runden das positive Bild dieses Jugendbuchs in gewohnter Art und Weise ab.

Der fünfte Roman "der Wilden Hühner" ist einer der "erwachsensten" und aufregendsten. Dabei bleibt er betont realistisch und normal. Dank dem augenzwinkernden Humor und der lockeren Schreibweise eignet sich dieses Buch für Zehn- bis Vierzehnjährige, kaum aber für jüngere oder ältere Leser.

Stefan Erlemann
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Februar 2003
Das Buch ist einfach klasse, wie die anderen 4 Bücher auch. Doch ich finde die Autorin übertrifft sich bei jedem Buch wieder.
Die Sache mit der Liebe ist gar nicht so einfach. Das müssen auch Sprotte, Melanie, Frieda, Wilma und Trude einsehen, denn irgendwie haben alle hühner gerade mit diesem verflixten Gefühl zu tun. Sprottes Freundschaft mit denPygmäen Fred ist zwar ziemlich harmonisch, aber das Hin und Her mit ihrer Mutter, die sich nicht entscheiden kann, ob sie wieder heiraten soll- oder lieber doch nicht?- reicht Sprotte eigentlich. Und dann erst Melanie! Ist immer noch in diesen Willi verknallt! Obwohl Trudes Vorliebe für schwaze Locken das Leben auch nicht einfacher macht. Frieda pflegt ihre komplizierte Wochenendfreundschaft und WIlmas erste Liebe ist sicher die komplizierteste von allen. Aber die Wilden Hühner halten zusammen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. August 2007
Cornelia Funke hat das Buch sehr gut verfasst. Am besten fand ich, dass es nicht nur um die Liebe von Jungen und Mädchen geht, sondern auch von Mädchen und Mädchen. Ich finde das Buch wirklich super geeignet für Kinder ab 10 Jahren. Und auch für Ältere prima zum Lesen. Ich empfehle es allen weiter.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. März 2003
Sprottes Vater taucht nach 13 Jahren wieder auf und sorgt für einige Verwirrung bei ihrer Mutter. Sie selbst ist immer noch mit Fred zusammen aber zwischen Melanie und Willi ist es aus und auch Wilma hat sorgen was die Liebe betrifft. Viele neue Aufgaben und Probleme für die Wilden Hühner. Ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt. Cornelia Funke schreibt einfühlsam über die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens. Einfach ein schönes Buch, genauso wie die Vorgänger.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. April 2003
Cornelia Funke hat schon mehere Bücher von den "Wilden Hühnern" geschrieben. Alle haben mich sofort gefesselt, das ich nicht aufhören konnte, und das Büch inerhalb eines Tages durchgelesen hatte. Auch hier wieder bei "Die Wilden Hühner und die Liebe" hat sie wieder Ganzes geleistet! Ist wirklich SEHR gut. Kann ich nur weiterempfelen! Das ganze Buch ist sehr verständlich und Bindent geschrieben. Es gibt keine Stelle, an der man was nicht versteht.
Um das geht es im Buch:
Es geht um eine 5er Mädchen Bande, die sich "Die Wilden Hühner" nennen. Dann gibt es da noch eine 4er Jungen Gruppe, die "Pygmäen". In dem Buch "Die Wilden Hühner und die Liebe" geht es (wie man ja schließlich hört) um liebe. In diesem Buch sind der Anführer der Pygmäen (Fred) und das Oberhuhn (Sprotte) zusammen. Außerdem hat Melanie, ein Mitglieder der Wilden Hühner Liebesprobleme. Sprotte sieht zum ersten mal ihren Vater, den sie noch nie gesehen hat wieder.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Februar 2003
Mindestens genauso gelungen wie die anderen Bände dieser Reihe!
Kurz zum Inhalt:
Sprotte kann es nicht glauben: Ihre Mutter will doch tatsächlich den Klugscheißer heiraten! Nur gut das sie Fred hat,mit dem sie über alles reden kann. Doch nicht nur sie hat Probleme: Frieda sieht Maik kaum noch und ist darüber sehr betrübt, Willi hat mit Melanie Schluss gemacht, was diese nicht begreifen kann und Wilma hat sich auch noch in ein Mädchen verliebt! Zu allem Überfluss taucht überraschend auch noch Sprottes Vater auf.....
Mir hat das Buch super gefallen, ich konnte gar nicht genug davon kriegen!
Hoffentlich schreibt Cornelia Funke noch einen Band der "Wilden Hühner". Ich hoffe es....... :-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 10. Oktober 2008
JAAAA!!!!
Endlich mal ein Lichtlein in der dunklen Welt der "Mädchenbücher"
Endlich mal kein furchtbares, oberflächliches Buch à la "freche Mädchen freche Bücher"-und-so-wird-es-im-wahren-Leben-eh-niemals-laufen-schmarn!
Ich bin mit den wilden Hühnern praktisch aufgewachsen und ein riesiger Cornelia Funke Fan:)
die Geschichten sind zu heulen&lachen schön und doch überhaupt nicht kitschig... sondern realistisch und lebensnah und grade deswegen so unheimlich gut!
Bitte liebe Mamis, kauft euren Töchtern solche Bücher und nicht den ganzen Müll, den es zur Zeit überall gibt!!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Die wilden Hühner
Die wilden Hühner von Cornelia Funke (Gebundene Ausgabe - 2008)
EUR 12,00

Die Wilden Hühner und das Glück der Erde
Die Wilden Hühner und das Glück der Erde von Cornelia Funke (Gebundene Ausgabe - August 2000)
EUR 12,00

Die Wilden Hühner und die Liebe (Band 5)
Die Wilden Hühner und die Liebe (Band 5) von Cornelia Funke (Broschiert - 1. Juli 2013)
EUR 6,99