• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Weltmaschine: Der LHC... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von buch-vertrieb
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Retoure aus dem Handel mit kleineren Lagerspuren. Der weltweite Versand erfolgt umgehend und versandkostenfrei durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Die Weltmaschine: Der LHC und der Beginn einer neuen Physik Gebundene Ausgabe – 25. März 2011

4.4 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 25. März 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 12,99 EUR 7,00
6 gebraucht ab EUR 7,00

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Weltmaschine: Der LHC und der Beginn einer neuen Physik
  • +
  • CERN - Warum wir das tun, was wir tun
  • +
  • Bis(s) ins Innere des Protons: Ein Science Slam durch die Welt der Elementarteilchen, der Beschleuniger und Supernerds
Gesamtpreis: EUR 48,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Beim LHC reiht sich Superlativ an Superlativ – und Don Lincoln lässt nichts davon aus. Wer das Buch einmal in die Hand genommen hat, legt es erst wieder weg, wenn es ausgelesen ist. Das liegt nicht am kleinen, handlichen Format, sondern an der Attraktivität, Verständlichkeit und Kompetenz des Textes, der durch viele Grafiken, Tabellen und schwarz-weiße Bilder ergänzt wird. ... Das Buch von Lincoln ist leicht zu lesen und bietet auf 316 Seiten einen fundierten Einblick in die "neue Physik" und die Rolle, die der LHC dabei spielen soll. Eine sehr zu empfehlende Lektüre – vor allem für Leser, die Superlative mögen.

Spektrum der Wissenschaft

Insgesamt bietet "Die Weltmaschine" eine gut verständliche, ganzheitliche und schön abgerundete Einführung in die Welt der Teilchen sowie in den Aufbau und Zweck des LHC, ohne auch nur eine einzige Formel zu verwenden. Zu empfehlen ist das Buch sowohl für Laien als auch für Physikbegeisterte mit Vorkenntnissen.

Sterne und Weltraum

Für Physikfans mit Vorkenntnissen ist dieses formelfreie Buch ein Vergnügen. Sie werden Don Lincoln folgen, wenn er mit Leidenschaft die großen Fragen der Teilchenphysik diskutiert: Was ist der Ursprung der Masse? Oder: Lassen sich die vier bekannten Kräfte in der Natur in einer Theorie vereinen? Bestehen die vermeintlichen Elementarteilchen doch noch aus kleineren Komponenten? ... Wer aber die Arbeitsweise des LHC und die großen Fragen der Teilchenphysik verstehen will, die die Forscher mit dem neuen Gerät lösen wollen, für den öffnet Don Lincoln auf elegante Weise die Teilchenwelt. Für die meisten Leser beginnt die neue Physik schon beim Lesen.

Deutschlandfunk

Die Weltmaschine ist ein erstklassiger Überblick über das derzeit leistungsstärkste Werkzeug der Hochenergiephysiker.

Scientific American Book Club

Brillant räumt Lincoln mit dem bekannten Mythos auf, der LHC sei allein zur Entdeckung des Higgs-Bosons oder "Gottesteilchens" gebaut worden. Dies ist ein viel weiter reichendes Projekt ... Seine frischen Analogien und Einsichten machen dieses Buch sehr lesbar.

New Scientist

Für Physikfans ein richtiger Leckerbissen - sie wird´s von der ersten bis zur letzten Seite hinreißen ... ein sehr informatives und gut zu lesendes Buch über die Urknallmaschine.

Deutschlandradio

Don Lincolns spielerischer, energiegeladener Stil trug mich von den Grundlagen der modernen Physik bis zu den extrem komplexen und anspruchsvollen Hintergründen der LHC-Experimente, wobei sich der Bogen von der "unvermeidlichen" Zerstörung der Erde durch schwarze Löcher bis zu Spekulationen über physikalische Experimente in der Nach-LHC-Ära spannt. 

CERN Courier

Fazit: Dieses Buch hat mich sehr fasziniert. Vor einigen Monaten war ich selber am LHC und habe mir einen Eindruck der Dimensionen verschafft. Und ich kann in diesem Fall nur beides empfehlen: das LHC ist eines der spannendsten Instrumente der Teilchenphysik. Das Buch ist absolut verständlich und sehr frisch und frei geschrieben. Jedermann, ob Laie oder Senior in der Astronomie, wird an diesem Buch seine Freude haben.

astrotreff.de

Dem Physiker Don Lincoln gelingt mit diesem auch für physikalische Laien verständlich geschriebenen Buch ein erstklassiger Überblick über das derzeit leistungsstärkste Werkzeug der Hochenergiephysiker.

Zahnärztekammer Niedersachsen Mitteilungen

Das gut verständlich geschriebene Werk, das eines der bedeutendsten wissenschaftlichen Großexperimente beschreibt (...), kann breit empfohlen werden.

ekz-Informationsdienst 

Buchrückseite

Der Large Hadron Collider – eine Entdeckungsmaschine

„Herzlich willkommen in einer neuen Welt: der Welt der Teilchen, Kräfte und der Physiker. Sie werden in diesem Buch nicht nur riesige Maschinen und kleinste Teilchen kennenlernen, sondern auch eine Vorstellung von den Menschen bekommen, die jeden Tag voller Begeisterung jene Teilchen und Kräfte erforschen. Und eins müssen Sie gleich zu Anfang über uns Physiker wissen: Unser Alltag besteht nicht nur aus der Suche nach Antworten, sondern auch aus der Suche nach neuen, tiefer gehenden Fragen.

Aber keine Sorge: Don Lincoln, ein waschechter Physiker, der sogar an der Entdeckung eines neuen Teilchens beteiligt war, stellt keineswegs nur Fragen, er gibt auch viele Antworten. Die deutsche Ausgabe seines Buches könnte kaum zu einem besseren Zeitpunkt erscheinen: Die „Weltmaschine“ Large Hadron Collider läuft inzwischen sehr erfolgreich, und Physiker aus der ganzen Welt sind derzeit kräftig dabei, Daten zu sammeln; deren Auswertung wird uns hoffentlich Antworten auf einige der Fragen und ungelösten Rätsel bescheren, die Don hier vorstellt. Wenn Sie also schon immer wissen wollten, was dieser Large Hadron Collider (wir nennen ihn kurz „LHC“) eigentlich ist, wie er funktioniert und warum es ihn überhaupt gibt, wird Ihnen sein Buch ein großes Stück weiterhelfen. Und wenn Sie dann in ein paar Jahren von der Entdeckung des Higgs-Teilchens am CERN lesen oder das Wort „Supersymmetrie“ in den Medien die Runde macht, wissen Sie mehr über das Abenteuer, das zu diesen Entdeckungen und damit zu einer „neuen Physik“ geführt hat. Und Sie wissen auch, dass mit jeder Entdeckung wieder ganz neue Fragen kommen und neue Abenteuer beginnen!“

Rolf-Dieter Heuer, CERN-Generaldirektor, im Geleitwort zur deutschen Ausgabe

Die Weltmaschine ist ein erstklassiger Überblick über das derzeit leistungsstärkste Werkzeug der Hochenergiephysiker. Scientific American Book Club

Brillant räumt Lincoln mit dem bekannten Mythos auf, der LHC sei allein zur Entdeckung des Higgs-Bosons oder „Gottesteilchens“ gebaut worden. Dies ist ein viel weiter reichendes Projekt ... Seine frischen Analogien und Einsichten machen dieses Buch sehr lesbar. New Scientist

_____ 

Unter der Grenze zwischen Frankreich und der Schweiz läuft ein Teilchenbeschleuniger mit der höchsten Energie, die je ein von Menschen gebauter Beschleuniger erreicht hat: der Large Hadron Collider (LHC). Am 10. September 2008 nahm er, begleitet von einem gewaltigen Medieninteresse weltweit, seinen Betrieb auf. Ähnlich große internationale Aufmerksamkeit erregte dann neun Tage später der Vorfall, der zur vorübergehenden Abschaltung und notwendigen Reparatur der hochkomplexen Apparatur führte. Inzwischen ist die „Weltmaschine“, wie sie auch genannt wird, wieder in Betrieb, läuft einwandfrei und liefert vielversprechende Ergebnisse. Mit der nach und nach gesteigerten Leistung beginnt sich am Horizont bereits eine „neue Physik" abzuzeichnen.

Durch die Kollision von Teilchen, die sehr viel kleiner sind als Atome, kann der LHC Bedingungen erzeugen, wie sie vermutlich unmittelbar nach dem Urknall in unserem Universum geherrscht haben. Die Physiker hoffen mit dem LHC unser Universum besser zu verstehen, den fundamentalen Kräften der Natur auf die Spur zu kommen und möglicherweise das letzte noch fehlende Puzzleteil im Standardmodell der Physik – das Higgs-Boson – zu finden. Don Lincoln erläutert in diesem Buch, wie der Beschleuniger funktioniert und welche Entdeckungen man sich von ihm erhofft: So werden wir in den nächsten Jahren manch Neues über die Physik der Elementarteilchen erfahren und vielleicht die Natur der dunklen Materie entschlüsseln, supersymmetrische Teilchen finden, Anzeichen für zusätzliche Raumdimensionen erkennen und den Ursprung der Masse in unserem Universum verstehen.

Tausende von Physikern auf der ganzen Welt forschen am LHC, und bisher kann niemand mit Gewissheit sagen, welche Geheimnisse dieses internationale Großforschungsprojekt enthüllen wird. Doch wie auch immer diese Entdeckungen im Einzelnen aussehen mögen, die Ergebnisse der LHC-Experimente werden unser Verständnis vom Kosmos grundlegend verändern und die Forscher – ob Amateure oder Fachwissenschaftler – für viele Jahre zu neuen Ideen anregen.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
The Quantum Frontier The Large Hadron Collider ist auch in der Deutschsprachigen Version Die Weltmaschine Der LHC und der Beginn einer neuen Physik; Ein sehr Gut gelungenes Werk über Elementarteilchenphysik !!
Dr. DON LINCOLN's Buch ist eine hervorragende, Gut-verständliche, Erstklassige ErstEinführung in die Moderne Elementarteilchenphysik für Laien und Physik-Fans !!
Dr. DON LINCOLN's Buch erörtert sehr hervorragend, verständlich die physikalischen Konzepte der Quantenfeldtheorie und des Standardmodells der Elementarteilchenphysik, die Technologien von Elementarteilchenbeschleunigern, Elementarteilchen-Collidern und Elementarteilchen-Detektoren !!

Das Buch gliedert sich in die folgende Kapitel:

1 Was Wir Wissen, Das Standardmodell der Elementarteilchenphysik
2 Was Wir Vermuten, Physikalische Theorien, die wir überprüfen wollen
3 Wie Wir es machen, DER LARGE HADRON COLLIDER
4 Wie Wir Etwas Sehen, Die Gigantischen Detektoren
5 Wie es Anfing, Aller Anfang ist Schwer
6 Wohin Der Weg Führt, Ein Blick Aufs Ganze, Das Universum und Die Zukunft
7 Nachwort
8 Weiterführende Literatur
1 Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Kurz gesagt: Toll für Neugierige mit ein paar Physik-Vorkenntnissen, die mehr über die Forschung am Teilchenbeschleuniger LHC erfahren wollen; leider weniger geeignet für Laien, die "'ein bisschen schnuppern"' wollen... daher nur vier Sterne.

Jetzt die längere Version:
Der Autor ist selbst Physiker und gibt einen (für ein populärwissenschaftliches Buch) tiefgehenden Einblick in die Erkenntnisse der Teilchenphysik und die technischen Wunderwerke, die dahinter stecken. Um das Innere der Materie zu untersuchen, lassen Forscher Teilchen mit hohen Geschwindigkeiten zusammenstoßen. Dabei entstehen neue Teilchen, die dann Spuren in riesigen Detektoren hinterlassen. Wie Teilchenbeschleuniger und Detektoren funktionieren, erklärt Lincoln ausführlich, ohne in technische Fachsimpelei abzugleiten.
Und warum der Erde vom LHC keine Gefahr droht (von Schwarzen Löchern oder was auch immer), wird nebenbei auch klar.

Weiterhin erzählt Lincoln die Geschichte des CERN und insbesondere des LHC, der kurz nach der ersten Inbetriebnahme Ende 2008 durch einen Unfall lahmgelegt wurde. In der deutschen Übersetzung wurde ein aktualisierter Teil über die Reparatur des LHC und seinen Neustart Anfang 2010 hinzugefügt. Und seit dem Neustart des LHC bis jetzt (Mitte 2011) war noch gar nicht genug Zeit, um z.B. das Higgs-Boson zu entdecken oder andere größere wissenschaftliche Durchbrüche zu machen' ... also bekommt der Leser einen sehr aktuellen Überblick über den Stand der Dinge.

Lincoln kommt ohne Formeln aus und erklärt Fachbegriffe mit vielen Beispielen und Vergleichen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 von 15 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Beim Kauf des Buches war ich vorsichtshalber davon ausgegangen, die ein oder anderen verstaubten schulzeitlichen Kenntnisse der Teilchenphysik wieder hervor holen zu müssen und war dann angenehm überrascht über die Leichtigkeit und anschauliche Weise, in der die Inhalte vermittelt werden, so dass es auch einem absoluten Laien, der an dem Thema interessiert ist, gut verständlich ist.

Der inhaltliche Aufbau des Buches folgt dem Weg über eine allgemeine Einführung in die Teilchenwelt mit dem heutigen Wissenstand sowie neu erhofften Erkenntnissen, konkret hin zum LHC und seiner Geschichte und dem technischen Aufbau, über den Aufbau und die Funktionsweise der einzelnen Detektorsysteme bis hin zu einem Blick auf andere Teilchenbeschleuniger mit einem abschliessenden Ausblick auf zukünftige Projekte. Aufgelockert und ergänzt wird dies durch viele Abbildungen zur Vermittlung der Sachverhalte.

Dem Autor ist es hier eindeutig gelungen, komplizierte Zusammenhänge flüssig und anhand vieler anschaulicher Alltagsbeispiele so zu vermitteln, dass man einen guten Einblick in die Welt des LHC und die Forschungsarbeit der Teilchenphysiker bekommt, was sonst eher für den Laien die sprichwörtlichen Böhmischen Dörfer sind. Dadurch bekommt das Mysterium LHC zudem eine Art greifbare Persönlichkeit und sollte somit auch weniger suspekt erscheinen.
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Grundsätzliches: Zielgruppe sind Leser, die sich in der Materie etwas auskennen. Die soll es auch geben!!

In dem Buch geht es nicht um Ergebnisse, sondern um mögliche Erkenntnisse, die man sich erhofft.
Um dies zu verstehen, wird zunächst über die Funktion und historische Entwicklung von Teilchenbeschleunigern
referiert, mit Fokus auf die damit getätigten Entdeckungen. Sehr ausführlich wird dann auf die Detektion
und die damit verbunden Auswertungen eingegangen.
Dies geschieht sprachlich gut verständlich an Hand anschaulicher Beispiele. Die beigefügten Skizzen unter-
stützen diese hervorragend. Der Verzicht auf bunte Hochglanzfotos ist mit Blick auf den Inhalt zu vernachlässigen.
Zusammenfassend bekommt diese Buch von mir volle 5 Sterne.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden